L90

Tempo 50 wird bei Querbach kaum beachtet

Autor: 
Nina Saam
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. September 2018

Die Geschwindigkeitsbegrenzung auf der Landstraße L 90 zwischen Kork und Bodersweier wird vielfach nicht beachtet. ©Nina Saam

Vor einiger Zeit wurde die Geschwindigkeitsbegrenzung auf der L 90 zwischen Kork und Bodersweier auf der Höhe von Querbach von 70 auf 50 km/h heruntergesetzt. Bei der Querbacher Ortschaftsratssitzung am Montag wurde bemängelt, dass sich daran kaum jemand hält.

Die L 90 zwischen Kork und Bodersweier ist relativ schmal und kurvenreich, einen Radweg gibt es nicht. Schon lange kämpft der Querbacher Ortschaftsrat um eine verkehrssichere Regelung für Radfahrer, die die Ost-West-Verbindung von Querbach nach Legelshurst nutzen. Um auf den Gemeindeverbindungsweg nach Legelshurst zu gelangen, müssen die von Querbach kommenden Radler ein kurzes Stück auf der L90 fahren. Der Ortschaftsrat favorisiert eine bauliche Lösung, also eine Radweg-Überleitung. Da dies bislang an Grundstücksfragen scheiterte, wurde die Geschwindigkeit vor einigen Monaten auf einer Länge von etwa 300 Metern auf 50 km/h herabgesetzt.

- Anzeige -

Bei der Ortschaftsratssitzung berichteten einige Bürger, dass diese Regelung von der Mehrzahl der Autofahrer missachtet wird. Viele nähmen zwar den Fuß vom Gas, bremsten aber nicht ab, andere würden sogar mit derselben Geschwindigkeit weiterfahren. »Wenn man auf Tempo 50 herunterbremst, wird man überholt«, sagte ein Bürger. Er habe sogar erlebt, dass selbst die Verkehrsinsel auf der Bodersweierer Seite die Raser nicht stoppe: »Die fahren dann halt links an der Insel vorbei«, sagte er.  Ortsvorsteher Heinz Haag versprach, bei der Verkehrsbehörde vorstellig zu werden, um mobile Geschwindigkeitskontrollen zu beantragen. Meistens seien die uneinsichtigen Temposünder nicht Auswärtige, sondern Ortsansässige, die die Strecke gut kennen, sagte er. Er zeigte sich überzeugt, dass diese zur Räson kämen, wenn sie zur Kasse gebeten werden.
Zudem erinnerte der Ortsvorsteher daran, dass die für Radler gefährliche Stelle an der L 90 auch im Radverkehrskonzept der Stadt auftaucht – dort wird als Maßnahme sogar eine Reduzierung auf 30 km/h vorgeschlagen. 
»Das erscheint mir dann doch ziemlich weit hergeholt«, sagte er. Tempo 50 müsse aber sein, um die Radler zu schützen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 9 Minuten
Ortschaftsrat Leutesheim
Alle Jahre wieder kommen in den Ortschaften die Beträge auf den Tisch, mit denen die örtlichen Vereine gemäß der Förderrichtlinien der Stadt unterstützt werden. Auf der Leutesheimer Ortschaftsratssitzung am Montag wurde Kritk an dem Regelwerk laut.
vor 3 Stunden
Freund & Helfer
Zum ersten Mal veranstaltet die Stadt Kehl einen deutsch-französischen Blaulichttag. Auf dem Marktplatz stellen dazu am 20. Juli Feuerwehr, Polizei, THW und DRK ihre Arbeit vor.
vor 6 Stunden
Willstätt
Angesichts der bevorstehenden Schließung des »Nah und gut«-Einkaufsmarktes in Legelshurst bietet die Gemeinde nun Sonderfahrten mit dem Bürgerbus zum Einkaufen nach Willstätt an. Der Fahrplan dafür steht.
vor 9 Stunden
Willstätt
Christian König bleibt Vorsitzender der Willstätter Hexen. Doch auf den übrigen Vorstandsposten gibt es künftig einige neue Gesichter. Nach der außergewöhnlichen Kampagne 2018 bilanzierten die Hexen jetzt ein eher »normales« Vereinsjahr. 
vor 9 Stunden
Willstätt
Christian König bleibt Vorsitzender der Willstätter Hexen. Doch auf den übrigen Vorstandsposten gibt es künftig einige neue Gesichter. Nach der außergewöhnlichen Kampagne 2018 bilanzierten die Hexen jetzt ein eher »normales« Vereinsjahr. 
vor 11 Stunden
Bürger-Energiegenossenschaft
Ende Juni fand in Neumühl die Generalversammlung der Bürger-Energiegenossenschaft Kehl (BEG) statt. Von den rund 190 Mitgliedern waren 33 persönlich anwesend, ein Mitglied wurde durch eine Vollmacht vertreten.  
vor 18 Stunden
Prüfungen
Die Kehler Zeitung interviewte sieben Schülerinnen aus der Abschlussklasse 2018/19 der Tulla-Realschule zu ihren Prüfungen. 
vor 21 Stunden
Familienmusical
Wetterbedingt musste das Familienmusical »Die Zauberflöte«, das auf der Oper von Wolfgang Amadeus Mozart basiert, am Sonntag in die Stadthalle ausweichen. Die kleinen Zuschauer verfolgten dennoch gebannt die kindgerecht dargebotene Handlung. 
15.07.2019
Kindermusical
Wieder einmal hatten die Kinder- und Jugendchöre der evangelischen Singschule Kehl unter Leitung von Bezirkskantorin Carola Maute ein anspruchsvolles und ansprechendes Musical auf die Beine gestellt, diesmal sogar mit professioneller Regieunterstützung durch den Theaterpädagogen Horst Kiss.
15.07.2019
Ortsvorsteher
Während es im Gemeinderat einige Ab- und Zugänge gab, bleibt in der Riege der Ortsvorsteher fast alles beim Alten – lediglich Kehls kleinste Ortschaft, Hohnhurst, hat ein neues Oberhaupt gewählt. Volker Lutz folgt Michaela Moschberger nach, die für den Posten nicht mehr zur Verfügung stand.
15.07.2019
Personal
Drei neue Angestellte konnte Bürgermeister Christian Huber vor kurzem im Team der Willstätter Gemeindeverwaltung begrüßen. 
15.07.2019
Umwelt
Wie man bestehende Freiflächen für die Produktion von Fotovoltaik-Strom nutzen könnte, haben die Mitglieder des Arbeitskreises Energie und Klimaschutz bei ihrer Sitzung im Rathaus erfahren. Dabei stand vor allem der naturschutzverträgliche Ausbau von Photovoltaik im Vordergrund. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Die »Stand-up-Paddle-Boards« sind der Renner des Sommers.
    12.07.2019
    Erhältlich im EMUK Store in Lahr
    Durch einsame Landschaften streifen, sich frei fühlen und die Natur genießen – Camping ist Urlaub der besonderen Art. Doch was sollten Reisende einpacken? Hier sind aktuelle Trends für den Urlaub im Freien – und im Wasser.
  • 11.07.2019
    Edelbrennerei Wurth
    Gin, Whisky, Edelbrände – alles aus der Region, alles aus einer Hand und in höchster Qualität, das verspricht die Edelbrennerei Markus Wurth aus Altenheim. Neben Kooperationen mit heimischen Partnern ist das Familienunternehmen auch im Ausland inzwischen sehr erfolgreich.
  • 10.07.2019
    Offenburg
    Essensstände mit besonderen Leckereien sorgen für Genuss, Musiker und Illumination für Flair: Bei »Genuss im Park« wird der Offenburger Zwingerpark ab Donnerstag, 25. Juli, und bis Samstag, 27. Juli, wieder das stilvolle Ambiente für ein besonderes Fest sein.
  • 06.07.2019
    Ratgeber
    Was tun, wenn eine Krise in unser Leben bricht? Der Ortenberger Unternehmer Joachim Schäfer hat mit der Insolvenz seiner Firma genau das durchleben müssen – und einen Weg heraus gefunden. Seine Erkenntnisse teilt er nun in einem Buch, das nicht ein Autor, sondern nur er schreiben konnte, wie...