Reaktion auf Pressebericht

Stellungnahme: TGO sieht Notwendigkeit einer Tarifanpassung

Autor: 
red/kk
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. Juni 2019
Mehr zum Thema

Die Preise im Tarifverbund Ortenau sollen erhöht werden. ©Archivfoto: Alexander Gehringer

Die TGO hat Preiserhöhungen angekündigt. Deshalb hagelte es Kritik aus Kehl. Nach unserem Bericht am 8. Juni folgt nun eine Stellungnahme der TGO, in der auf mehrere Vorwürfe eingegangen wird.

Wie die TGO mitteilt, sei eine »durchaus moderate Preiserhöhung« beschlossen worden. Hintergrund seien gestiegene Personal- und Betriebskosten der Verkehrsunternehmen (TGO-Gesellschafter) und fallende Tarifzuschüsse aus öffentlichen Mitteln, die die Preisgestaltung direkt beeinflussen würden.

»Unrichtig« sei die Behauptung der Linken Liste Ortenau, dass man Wünsche der Fahrpreisreduzierung »einfach in den Wind schlage«. Vielmehr sei »zum 01.08.2017 durch die erfolgreiche Preisstufenreform der Verbundtarif, als einziger im Land, um durchschnittlich 3,8 Prozent abgesenkt. Unterstrichen wird der Trend zur Vergünstigung des Verbundtarifs durch die Entscheidung der TGO-Gremien, die diesjährige Tarifanpassung mit 0,4 % unterhalb der wirtschaftlich notwendigen Erhöhung zu beschließen«, heißt es in der TGO-Mitteilung. »Somit tragen die Verkehrsunternehmen, trotz wirtschaftlicher Zwänge, zur Vergünstigung der Tarifstruktur bei.«

Auch der Hinweis, dass ein Einzelfahrschein mit künftig 2,65 Euro oder eine Monatskarte mit 82,10 Euro zu teuer sei, ist laut TGO »nicht haltbar«. Der TGO-Tarif biete »jedem attraktive Möglichkeiten dauerhaft günstig mit Bus und Bahn mobil zu sein«, heißt es. »Die Einstiegspreisstufe der regulären Monatskarte, mit der in der TGO bereits drei Tarifzonen durchfahren werden können, liegt ab 01.08.2019 bei 50,20 Euro. Berufspendler erhalten in der Einstiegspreisstufe das Job-Ticket-Abo bereits für 39,70 Euro pro Monat. Schüler, Auszubildende und Studenten können mit dem Schüler-Abo für 32,80 Euro im Monat zusätzlich von einem Rabatt gegenüber der regulären Schüler-Monatskarte profitieren«, teilt die TGO mit. Zudem biete die TGO-Punktekarte mit 2,06 Euro pro Fahrt für drei Tarifzonen einen »günstigen Einstiegspreis«.

- Anzeige -

Ein gewünschtes »Kurzstreckenticket« von unter einem Euro sei nur schwer finanzier- und kontrollierbar, so die TGO. Im Freiburger Verkehrsverbund (RVF) erfordere das Kurzstreckenticket mit einem Fahrpreis von 1,50 Euro einen Tarifzuschuss von voraussichtlich 650 000 Euro pro Jahr (Quelle: RVF).

Laut TGO könne auch nicht die Rede vom teuersten Verkehrsverbund in Baden-Württemberg sein. »Im Bereich der Zeitkarten, die rund 70 % der Kunden der TGO nutzen, liegt die TGO im normalen Preisgefüge zu den umliegenden Verkehrsverbünden.«
Für eine noch größere Absenkung des TGO-Tarifs wären höhere Zuschüsse des Kreises notwendig, die eine »Anpassung der Kreisumlage« zur Folge hätte. Zudem sei ein extrem niedriges Tarifniveau kein Garant für mehr Fahrgäste.

Die TGO betont, dass die Verkehrsunternehmen den ÖPNV-Ausbau vorantreiben. Beispiel: der neue Stadtverkehr in Kehl. Allerdings seien auch hier »durch wirtschaftliche Zwänge Grenzen gesteckt«. 

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 13 Stunden
Kehl
Wegen Überfüllung musste das Kehler Freibad am Mittwochnachmittag gesperrt und schließlich geräumt werden. Rund 300 Jugendliche drängelten sich im Kassenbereich.
vor 16 Stunden
Kehl
Die Bundespolizei hat am Dienstagabend in Kehl einen 38-jährigen Iraner kontrolliert. Dabei stellte sich heraus, dass ein Haftbefehl sowie ein mehrjähriges Einreiseverbot gegen den Asylbewerber bestanden. 
vor 20 Stunden
Leutesheim
Ein 79-Jähriger ist am Dienstagvormittag in Leutesheim bei Dacharbeiten aus etwa vier Metern in Höhe in die Tiefe gestürzt und auf Betonboden aufgeschlagen. Er hat sich schwere Verletzungen zugezogen. 
vor 21 Stunden
Willstätt - Legelshurst
Wenn Lisa Hurst aus ihrem langen Leben erzählt, hört sich das immer sehr interessant an. Die Stationen ihres langen Lebensweges ähneln denen vieler Frauen auf dem Land. Am Sonntag feierte Lisa Hurst in Legelshurst ihren 90. Geburtstag.
19.06.2019
Serie: Abschied aus dem Gemeinderat Willstätt
Im künftigen Willstätter Gemeinderat wird man sich an neue Gesichter gewöhnen müssen. Und nicht alle, die in den vergangenen fünf Jahren die Geschicke der Gemeinde bestimmten, haben bei den Kommunalwahlen den erneuten Sprung ins Gremium geschafft. In einer kleinen Serie porträtieren wir die...
18.06.2019
Ioannis Efraimidi
Ioannis Efraimidi heißt der 215. Stifter der Bürgerstiftung Kehl. Er wolle der Stadt etwas zurückgeben, sagt der 42 Jahre alte Grieche.
18.06.2019
Serie 60 Jahre Weihe von St. Maria
Vor 60 Jahren erhielt im neu entstandenen Stadtquartier am Kehler Südrand die katholische Marien-Kirche ihre Weihe. Anlass für die Kehler Zeitung, das Gotteshaus in einer Serie mit sechs Folgen vorzustellen. Heute: Die Symbole und der Geist von St. Maria.
18.06.2019
Route über Kehl
Anlässlich des 70. Geburtstags des Europarats haben Mitarbeiter der Organisation eine Radtour von Helsinki bis nach Straßburg unternommen. Am Montag führte die Route durch Kehl und endete nach 2400 Kilometern symbolisch vor dem Gebäude des Europarats.
18.06.2019
Positive Bilanz
Barbara Steurer-Collee triumphierte am Sonntag bei der wichtigsten Prüfung des Legelshurster Springturniers. Die Bilanz der Organisatoren fällt insgesamt positiv aus. Nun gelte es, den Status des Turniers auch für die Zukunft zu sichern.
18.06.2019
Foto-Club
Anlässlich des 60. Geburtstages des Film- und Fotoclubs Kehl findet am Dienstag, 9. Juli, ab 19.30 Uhr im Kino-Center Kehl die Veranstaltung »Kehler Kurzfilme« statt. Der Eintritt beträgt fünf Euro. 
17.06.2019
Flugfest
Am Donnerstag eröffnen die Modellflieger traditionell die Kehler Flugtage in Sundheim. Vier Tage lang richten sich dann die Blicke Richtung Himmel, denn der Aero-Club Kehl feiert bis Sonntag, 23. Juni, in sein großes Flugfest.
17.06.2019
Eggs Filmecke
Kollege Martin Egg ist leidenschaftlicher Cineast. Wann immer er im Kehler Kino einen neuen Film sieht, äußert er an dieser Stelle seine Meinung. Heute zu "Rocketman", einem sehenswerten Bio-Pic über Elton John.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 12.06.2019
    Storytelling von Reiff Medien
    Exakt bestimmen, wer meine Werbung sehen will und Produkte mit neuen Erzählformen und einflussreichen Gesichtern bewerben: Online-Marketing ist heute so kraftvoll wie nie – und die Experten von Reiff Medien Digital Natives unterstützen regionale Firmen auf diesem Weg.
  • Die Profis für Werbeanzeigen auf digitalen Plattformen (von links): Sebastian Daniels (Abteilungsleiter Digital Natives), Serkan Nezirov und Andreas Lehmann von Reiff Medien.
    12.06.2019
    Interview mit drei Experten
    Wie können sich Unternehmen in Zeiten der Digitalisierung ihren Kunden präsentieren? Die neue Abteilung »Reiff Medien Digital Natives« bietet maßgeschneiderte Lösungen an und hievt regionale Firmen auf Plattformen wie Facebook und Instagram.
  • 30.05.2019
    Größtes Volksfest der Ortenau
    Vom 30. Mai bis 2. Juni läuft in Kehl wieder der »Messdi«. Das größte Volksfest der Ortenau mit seinen etwa 160.000 Besuchern wartet in diesem Jahr mit einigen Neuerungen auf.
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.