Kehl

"Theater der 2 Ufer" erzählt das Märchen vom Rotkäppchen neu

Autor: 
Heidi Ast
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
25. März 2019

Karin Jäckel in der Alten Kaffeerösterei. ©Heidi Ast

Immer wieder überrascht das »Theater der 2 Ufer« mit neuen Programmen. Letzten Samstag unternahm man einen Ausflug in die Welt unbekannter und neu erzählter Märchen.

Wenn Brigitta Neidig Sätze sagt wie »da hett sich der Wolf ins Bett gelupft« oder »s' Rotköpfle is aus'm Buch g'wuselt« hört man Altvertrautes, nämlich das Märchen vom Rotkäppchen und dem bösen Wolf in einem sprachlich neuen Gewand. Diese Version klingt um einiges niedlicher und weniger brutal als das Original. So sind an diesem Samstag der Elsässer Serge Rieger, der in Bühl lebende Helmut Hannig, die Autorinnen Karin Jäckel, Ute Ruth Hausmann und Brigitta Neidig als Vertreter des Autorennetzwerks in der Alten Kaffeerösterei zusammengekommen, um Märchen neu oder anders zu erzählen.

Nachdem Neidig den Anfang mit ihrer im badischen Dialekt erzählten Rotkäppchen-Fassung gemacht hat, entert Serge Rieger, ein elsässischer Dichter, Musiker und Liedermacher, die kleine Bühne. Laute, Gitarre und ein selbst geschriebenes Märchen um das Ermöglichen einer unmöglichen Liebe zwischen einem Regenwurm und einer Sonnenblume: Alles, was man dazu braucht, ist ein Wetterfrosch, einen Sonnen- und einen Regenschirm. Oder »Raijnschirm« – wie es Rieger auf das Goldigste zum Besten gibt.

- Anzeige -

Nach einem kleinen Instrumentensolo von Rieger übernimmt Helmut Hannig. Er erzählt dem gespannten Publikum in wohlgesetzten Worten, wie seiner Meinung nach die Geschichte des Rumpelstilzchens und der Müllerstochter weitergeht. Das Stilzchen wird erwachsen und zum Rumpelstilz, er ist ein Wanderer zwischen den Welten und grübelt, warum sein Plan, das Erstgeborene der Königin als Preis für das gesponnene Gold zu erhalten, nicht funktioniert hat. Bei Hannig verwandelt sich das Gold wieder in Stroh und verbrennt mit goldenem Schein. Die Königin wird wieder zur Müllerstochter degradiert und ihr Sohn schließt im Wald Freundschaft mit dem Gnom. Er erhält kleine Edelsteine von seinem neuen Freund und so bekommt doch noch jeder, was er verdient.

Ute Ruth Hausmann versuchte sich an diesem Abend mit ihrer Geschichte von Amasia, die gemeinsam mit Hilfe eines Katers den Schatten hinter dem Schwarzwaldhaus auf einem ihrer Lieblingsbilder vertreibt, zum ersten Mal im Genre Märchen. Ein einsamer Riese wird in die Wüste gebracht, wo man seinen Schatten zu schätzen weiß und er Liebe und Anerkennung erfährt. Hausmann hat mit ihrer poetischen Kreation das Thema Märchen perfekt erfasst. 

Und bevor zum Abschluss Karin Jäckel ein fulminantes Mahl in einem Elsässer Gourmettempel im Stile eines Edgar Alan Poe beschreibt, führt Rieger die Anwesenden mit einem elsässischen Kinderlied in die Zeit der Einfachheit und des Zaubers. Wer vielleicht geglaubt hat, er oder sie wisse schon alles über Märchen, wurde an diesem Abend auf das Angenehmste vom Gegenteil überzeugt.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 30 Minuten
Wirtschaft/Arbeitsmarkt
Fachkräfte aus dem Elsass können gerade für Kehler Unternehmer sehr interessant sein. Wie man sie findet, erklärte die Stadtmarketing und Wirtschaftsförderung der Stadt Kehl am Donnerstag bei dem Infoabend »Arbeitsmarkt 360°« im Zedernsaal.
vor 4 Stunden
Eröffnung: Tag der offenen Tür
Nach der offiziellen Eröffnung am Freitag stand das Kulturhaus am Samstag erstmals den Bürgern offen, die sich das nicht zweimal sagen ließen. Den ganzen Tag über herrschte ein reges Treiben im Kulturhaus und auf dem großen Vorplatz. Abends lockten Konzerte die Besucher.
vor 9 Stunden
Kultur
Das neue Kehler Kulturhaus ist am vergangenen Freitagabend offiziell eröffnet worden. »Es ist Ihr Haus und es ist das Haus aller Kehlerinnen und Kehler. Ich kann Sie nur ermuntern: Machen Sie davon Gebrauch!«, sagte Kehls Oberbürgermeister Toni Vetrano bei der Eröffnung.
21.09.2019
Willstätt
Im Rahmen der Willstätter Kulturtage 2019 lädt die Gemeinde Willstätt alle Tanzbegeisterten in der Region für Samstag, 26. Oktober, in die Sander Halle ein. »Willstätt tanzt« findet in diesem Jahr in einem Format statt, das es so in Willstätt noch nicht gegeben hat. Und das hat nicht zuletzt mit...
21.09.2019
Auszubildende aus Kehl und Willstätt berichten über ihren Handwerksberuf
Heute findet bundesweit der Tag des Handwerks statt. Unter anderem gibt es auf dem Offenburger Marktplatz Aktionen. Kehler und Willstätter Auszubildende haben wir zu ihrer Berufswahl befragt.
20.09.2019
Kehl
Um einen kleinen Genusstempel, »Street Art« der besonderen Art und einen ungewöhnlichen Bürgerprotest geht es diesmal in unserem Stadtgeflüster.
20.09.2019
Badestelle Goldscheuer
Noch immer steht nicht fest, wann der Badesee Goldscheuer wieder zum Baden freigegeben werden kann. Ortsvorsteher Richard Schüler zeigte sich am Donnerstag im Ortschaftsrat für das kommende Jahr indes optimistisch.
20.09.2019
Ortschaftsrat Auenheim
Da in der Stadt so viele Bauprojekte anstehen, sodass die städtischen Mitarbeiter an ihre Kapazitätsgrenzen kommen, will der Auenheimer Ortschaftsrat die Überplanung der Freiflächen an eine externe Landschaftsarchitektin vergeben.
20.09.2019
Kultur
 inen Sommer voller Leseabenteuer haben 138 Kinder der ersten bis siebten Klasse aus Kehl hinter sich, die bei der Aktion »Heiß auf Lesen« mitgemacht haben. Am Donnerstagabend fand die Abschlussparty in der Mediathek in Kehl statt. 
20.09.2019
Agrarpolitik der Bundesregierung
Das neue Programm für Insektenschutz soll der Umwelt dienen. Doch weder Landwirte, noch Imker aus Kehl sind davon überzeugt. Statt eines einseitigen Glyphosat-Verbots bräuchte es zukunftsweisende Lösungen – und die Bereitschaft der Menschen, mehr Geld für Nahrungsmittel auszugeben. 
20.09.2019
Kunstausstellung in Sand
Nach zwei Jahren macht die Sander Künstlerin Margarita Schlenker am Sonntag wieder Haus, Hof und Garten der Öffentlichkeit zugänglich und zeigt ihre Bilder. Mit dabei ist dieses Mal Familie Schweitzer aus Legelshurst. Für die Besucher gibt es also vieles zu entdecken.
20.09.2019
Gründungsversammlung
Mit der Gründerversammlung am Mittwoch im Europa-Hotel wurde der Kehler Ortsverband der Europa-Union Deutschland wieder neu gegründet. Dieter Eckert wurde einstimmig zum Vorsitzenden gewählt.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 10.09.2019
    Feiern in Dirndl und Lederhose
    Fürs Oktoberfest nach München fahren? Das muss nicht sein! Denn die »Wunderbar« in Neuried-Altenheim holt das Event am 2. und 5. Oktober stilecht in die Ortenau – im beheizten Zelt mit Maßbier, Haxn und Live-Band.
  • 06.09.2019
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. 
  • Auch eine neue Brennerei wird am 14. September eingeweiht und vorgestellt.
    30.08.2019
    Am 14. und 15. September
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. Dafür öffnet Inhaber Markus Wurth ein Wochenende lang seine Tore und bietet außerdem exklusive Editionen seiner Kreationen an. 
  • 28.08.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.