Kehl

Kehler Flugtage: Tollkühne Manöver mit fliegenden Kisten

Autor: 
Ellen Matzat
Jetzt Artikel teilen:
19. Juni 2017
Kunstflieger Patric Leis zeigte waghalsige Übungen.

Petrus als Ehrenmitglied im Verein bescherte dem Aero-Club Kehl über das ganze Wochenende an seinen 33. Flugtagen bestes Flugwetter und viele begeisterte Besucher. So erwiesen sie sich wieder als voller Erfolg.

Nachdem an Fronleichnam bei den Kehler Flugtagen die »Kleinen« ganz groß rausgekommen waren (wir haben berichtet), gehörte der Himmel am Samstag und Sonntag den »Großen«. Das jeweils fünfstündige Flugprogramm war äußerst vielfältig, abwechslungsreich, und den Zuschauern stockte zwischendurch regelrecht der Atem, wenn die tollkühnen Männer ihre fliegenden Kisten am Himmel tanzen ließen. 

Zu den spannenden Highlights gehörten die beiden Kunstflieger Patric Leis aus Landstuhl bei Kaiserslautern und Emmanuel Antal aus Haguenau im Elsass. Beide flogen mit Smoke, drehten Loopings, gerissenen Rollen, ließen sich mit der Torque-Rolle durch den eigenen Rauch fallen, zeigten gewagte Turn und vieles mehr.

»Ist ein bisschen anstrengend«, sagte der 31-jährige Leis lachend, als er nach der Show aus seiner Pitts S1 stieg. Er fliegt seit 2014 Kunstflug und ist seine Flug-Kür mit 17 Elementen dieses Jahr schon rund 40 Mal geflogen, sodass er sie in- und auswendig kennt. 

80 Jahre alte »Messerschmitt«

Aber auch die Schweizer Staffel, bestehend aus vier Oldtimern, der Segelkunstflug, ebenfalls mit Smoke, der Motorkunstflug von Roland Kirchhofer und seiner russischen YAK 55 aus den 80er-Jahren, die Flugshow mit dem 80 Jahre alten Passagierflugzeug Messerschmitt ME 108, die sich nach wie vor im Originalzustand wie damals aus dem Werk befindet, die Fallschirmspringer und vieles mehr ließen den Himmel zur spektakulären Bühne werden. 

Die Piloten waren außer aus Deutschland auch aus Frankreich, der Schweiz und England angereist. Das Moderations-Trio bestand aus Heiko Mätz, Hervé Morel und Philipp Wirth. Die Drei wussten zu jeder Maschine, Vorführung sowie den Piloten etwas zu erzählen. 

- Anzeige -

Höhepunkt am Samstagabend war die beeindruckende Modell-Dämmerungsflugshow mit großem Feuerwerk der Modellfluggruppe »Stealth-Hangar« aus Pforzheim. Ihre Flieger waren sowohl mit LED als auch mit Feuerwerk ausgestattet und zeigten großartige Flugkünste am fast dunklen Nachthimmel. Der grandiose Abschluss war das große Feuerwerk.

Anschließend übernahm die Live-Band »Level Six« und heizte den Nachtschwärmern kräftig ein. Gut angenommen wurden auch die Stände auf dem kleinen Markt, bei dem es Spielsachen, Bücher und Anderes rund um die Fliegerei gab. Bei den Kindern stand wieder das Bungee-Trampolin hoch im Kurs, bei dem sich die ganz Mutigen in neun Metern Höhe mit Salti sozusagen im Kunstflug üben konnten.

Verwandte Inhalte zu dem Artikel

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Serie
21. Februar 2018
Die Weimar Republik war der erste Versuch, auf deutschem Boden eine demokratische Staatsform zu etablieren. In der Serie "Zeitzeugen" der Kehler Zeitung blicken Kehler zurück auf ihre Kindheits- und Jugenderinnerungen in dieser Zeit.
Hans Knobloch (CDU) war mehr als zehn Jahre ehrenamtlich im Gemeinderat Willstätt und im Ortschaftsrat Legelshurst tätig.
Mehr als zehn Jahre ehrenamtlich tätitg
21. Februar 2018
Hans Knobloch ist am Montag aus dem Legelshurster Ortschaftsrat zurückgetreten. Das Gremium stimmte bei seiner Sitzung dem Antrag des CDU-Mitglieds vom 23. Januar zu, nach mehr als zehn Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit auszuscheiden.
Kork
21. Februar 2018
Zu einer umweltfreundlichen Mobilität gehört ein gut durchdachtes und sicher ausgebautes Radwegenetz. Welche Maßnahmen im Bereich des Kirchspiels Kork umgesetzt werden könnten, wurde am Montag den Ortschaftsräten aller vier Ortsteile und den Bürgern vorgestellt. 
Harald und Johanna Sperlich spielen seit 43 Jahren gemeinsam mit Puppen.
Wie das Puppenspiel die Magie entfesselt
20. Februar 2018
Harald und Johanna Sperlich spielen unter anderem bei der Ortenauer Puppenparade in Kehl. Was sie am Figurentheater begeistert, erzählt Harald Sperlich im Interview mit der Kehler Zeitung.
Nahverkehr
20. Februar 2018
Nachdem das neue Nahverkehrskonzept am Freitag in den südlichen Ortsteilen vorgestellt worden war, kam am Montag der Kehler Osten dran. Verkehrsplaner Frank Gericke legte den Ortschaftsräten von Neumühl, Kork, Querbach und Odelshofen und rund 50 interessierten Bürgern die neuen Pläne vor.
Welle der Solidarität
20. Februar 2018
Das Kehler Tierheim ist gerettet: Eine Welle der Solidarität hat die Kehler Einrichtung raus aus den Schulden getragen. Der Vorsitzende des Tierschutzvereins, Hans-Peter Glauner, erklärt nun, wie es weitergeht.  
Kater Maurizio die Mauro und Rabe Jakob Krakel müssen die Welt retten.
Puppenspiel ist kein Kinderkram
20. Februar 2018
Die »Puppenparade Ortenau« macht in diesem Jahr auch in Willstätt Station. Im Rahmen der Willstätter Kulturtage 2018 gibt es im Frühjahr gleich zweimal die Möglichkeit, sich hochkarätiges Puppenspiel anzuschauen. Jetzt hat der Vorverkauf begonnen.
Glauben
20. Februar 2018
Die Pfarrerin von Eckartsweier und Sand Britta Gerstenlauer hatte für den Sonntagmorgen im Anschluss an den Gottesdienst zu einer Gemeindeversammlung von Eckartsweier eingeladen. Technische Probleme bei der Orgel und Auffahrtsrampe beschäftigen Gemeindemitglieder, Pfarrerin und Rätinnen.
Vereinsleben
20. Februar 2018
Zwei neue Mitglieder rücken in die Spitze des Vereins für »Legelshurster Ortsgeschichte« vor. Dass die Arbeit des Verantwortlichen vorbildlich ist, beweist auch eine 500-Euro-Finanzspritze der Familie Digel aus Nagold.
Kultur
20. Februar 2018
Zur Lesung mit der Berliner Schauspielerin und Autorin Blanche Kommerell begrüßte Ilse Teipelke die Zuhörer im vollen Salon Voltaire mit den Worten: »Was soll man anderes machen bei diesem schmuddeligen Wetter, alternativ zum Fernsehen?«  Die Lesung ist ein literarisches Porträt in Gedichten,...
Beim Liederabend 2016 stand Helmut Meier als Dirigent auf der Bühne, im vergangenen Jahr gab er die Chorleitung aus gesundheitlichen Gründen an Natalia Kirchner ab.
Veränderungen in 2017
19. Februar 2018
Der Männergesangverein Eintracht Zierolshofen (MGV) hat bei seiner Mitgliederversammlung am Samstagabend im Gasthaus »Blume« in Legelshurst das vergangene Jahr bilanziert. Natalia Kirchner hat den Dirigenten und Chorleiter Helmut Meier abgelöst.
Mittwoch, 18 Uhr, Rathaus
19. Februar 2018
Der Gemeinderat soll in seiner öffentlichen Sitzung am Mittwoch (18 Uhr, Bürgersaal, Rathaus) erweiterte Vorgaben zum Einfügen von Bauprojekten im unbeplanten Innenbereich beschließen. Mehrere solcher Bauvorhaben hatten zuletzt Kritik hervorgerufen.