Kehl

Kehler Flugtage: Tollkühne Manöver mit fliegenden Kisten

Autor: 
Ellen Matzat
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
19. Juni 2017
Verknüpfte Galerie ansehen
Kunstflieger Patric Leis zeigte waghalsige Übungen.

Kunstflieger Patric Leis zeigte waghalsige Übungen. ©Ellen Matzat

Petrus als Ehrenmitglied im Verein bescherte dem Aero-Club Kehl über das ganze Wochenende an seinen 33. Flugtagen bestes Flugwetter und viele begeisterte Besucher. So erwiesen sie sich wieder als voller Erfolg.

Nachdem an Fronleichnam bei den Kehler Flugtagen die »Kleinen« ganz groß rausgekommen waren (wir haben berichtet), gehörte der Himmel am Samstag und Sonntag den »Großen«. Das jeweils fünfstündige Flugprogramm war äußerst vielfältig, abwechslungsreich, und den Zuschauern stockte zwischendurch regelrecht der Atem, wenn die tollkühnen Männer ihre fliegenden Kisten am Himmel tanzen ließen. 

Zu den spannenden Highlights gehörten die beiden Kunstflieger Patric Leis aus Landstuhl bei Kaiserslautern und Emmanuel Antal aus Haguenau im Elsass. Beide flogen mit Smoke, drehten Loopings, gerissenen Rollen, ließen sich mit der Torque-Rolle durch den eigenen Rauch fallen, zeigten gewagte Turn und vieles mehr.

»Ist ein bisschen anstrengend«, sagte der 31-jährige Leis lachend, als er nach der Show aus seiner Pitts S1 stieg. Er fliegt seit 2014 Kunstflug und ist seine Flug-Kür mit 17 Elementen dieses Jahr schon rund 40 Mal geflogen, sodass er sie in- und auswendig kennt. 

80 Jahre alte »Messerschmitt«

- Anzeige -

Aber auch die Schweizer Staffel, bestehend aus vier Oldtimern, der Segelkunstflug, ebenfalls mit Smoke, der Motorkunstflug von Roland Kirchhofer und seiner russischen YAK 55 aus den 80er-Jahren, die Flugshow mit dem 80 Jahre alten Passagierflugzeug Messerschmitt ME 108, die sich nach wie vor im Originalzustand wie damals aus dem Werk befindet, die Fallschirmspringer und vieles mehr ließen den Himmel zur spektakulären Bühne werden. 

Die Piloten waren außer aus Deutschland auch aus Frankreich, der Schweiz und England angereist. Das Moderations-Trio bestand aus Heiko Mätz, Hervé Morel und Philipp Wirth. Die Drei wussten zu jeder Maschine, Vorführung sowie den Piloten etwas zu erzählen. 

Höhepunkt am Samstagabend war die beeindruckende Modell-Dämmerungsflugshow mit großem Feuerwerk der Modellfluggruppe »Stealth-Hangar« aus Pforzheim. Ihre Flieger waren sowohl mit LED als auch mit Feuerwerk ausgestattet und zeigten großartige Flugkünste am fast dunklen Nachthimmel. Der grandiose Abschluss war das große Feuerwerk.

Anschließend übernahm die Live-Band »Level Six« und heizte den Nachtschwärmern kräftig ein. Gut angenommen wurden auch die Stände auf dem kleinen Markt, bei dem es Spielsachen, Bücher und Anderes rund um die Fliegerei gab. Bei den Kindern stand wieder das Bungee-Trampolin hoch im Kurs, bei dem sich die ganz Mutigen in neun Metern Höhe mit Salti sozusagen im Kunstflug üben konnten.

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Willstätt - Hesselhurst
vor 2 Stunden
Hesselhurst bekommt ein neues Baugebiet. Einstimmig sprach sich der Ortschaftsrat am Dienstag für die Aufstellung des Bebauungsplans »Bitzen II« aus. Der Gemeinderat folgte am Mittwoch der Beschlussempfehlung.
Willstätt
vor 5 Stunden
2019 Jahr wird die Gemeinde Willstätt vor­aussichtlich 23 Flüchtlinge zusätzlich in die Anschlussunterbringung aufnehmen müssen. Diese Zahl nannte Integrationsmanager Philipp Bürkel am Mittwoch im Gemeinderat. Als Ziel seiner Arbeit nannte er »Hilfe zur Selbsthilfe«.
Kehl
vor 7 Stunden
Baustellen nerven – vor allem wenn man mit dem Auto unterwegs ist. Gerade in Kehl bereiteten die durch die Tram-Bauarbeiten bedingten Behinderungen den Autofahrern – und zwar nicht nur den auswärtigen – einiges Kopfzerbrechen.
www.leutesheim.de
vor 14 Stunden
Joana Nesseler-Baas und Nicole Thorwarth haben einen Wettbewerb des Vereins Aktives Dorf gewonnen. Sie klickten als 500.000. Besucher zeitgleich auf www.leutesheim.de.
Ortschaftsrat
vor 17 Stunden
Pascal Woitschitzky ist neuer Leiter des Jugendkellers Auenheim. Der 22-Jährige stellte sich am Donnerstagabend den Mitgliedern des Ortschaftsrates vor. 
Personalmangel
vor 19 Stunden
Schlechte Nachrichten für Auenheim: Einige Bauprojekte, wie der zweite Rettungsweg in der Grundschule oder der Umbau des Farrenstalls, verzögern sich erneut.
Abschiedsinterview
vor 23 Stunden
Ende des Monats verlässt Thomas Braunstein nach elf Jahren Kehl. Ab Anfang Dezember leitet er die Seelsorgeeinheit Waldkirch. Im Interview mit der Kehler Zeitung spricht der 54-jährige Pfarrer über Ökumene, Rom und wie sich die Missbrauchsskandale innerhalb der Katholischen Kirche auf seine Arbeit...
Willstätt
19.10.2018
Mit einer »süßen Überraschung« gratulierte der Willstätter Gemeinderat zu Beginn der Sitzung am Mittwoch Bürgermeister Marco Steffens zu dessen Sieg am Sonntag bei der OB-Wahl in Offenburg. 
Willstätt - Legelshurst
19.10.2018
Kritik an den Umbau­arbeiten am Eingangsbereich der Eichenwald-Grundschule wurde am Montag im Ortschaftsrat Legelshurst laut. Die Ausführung habe mit dem ursprünglichen Ortschaftsratsbeschluss nichts mehr zu tun, so der Vorwurf von Martin Walter (CDU). Im Bauamt lösten die Vorwürfe Verwunderung aus...
Willstätt - Legelshurst
19.10.2018
Rund ums Thema »Taufe« drehte sich der ökumenische Gottesdienst am Sonntagabend in Legelshurst. Die Konfirmanden gestalteten den Gottesdienst mit.
Gemeindeversammlung
18.10.2018
Das Thema kircheneigene Immobilien beherrschte die Versammlung der evangelischen Kirchengemeinde in der frisch renovierten Christuskirche am Mittwoch. Vor allem der Verkauf des Martin-Luther-Zentrums bereitet Schwierigkeiten.
Aufreger
18.10.2018
Parkgebühren für Busse ja, für Autos nein: Der Kehler Gemeinderat hat sich am Mittwochabend mit dem umstrittenen Verwaltungsvorschlag für eine Bewirtschaftung des P&R-Platzes hinter dem Bahnhof befasst und sich eindeutig positioniert.