Kehl

Kehler Flugtage: Tollkühne Manöver mit fliegenden Kisten

Autor: 
Ellen Matzat
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
19. Juni 2017
Verknüpfte Galerie ansehen
Kunstflieger Patric Leis zeigte waghalsige Übungen.

Kunstflieger Patric Leis zeigte waghalsige Übungen. ©Ellen Matzat

Petrus als Ehrenmitglied im Verein bescherte dem Aero-Club Kehl über das ganze Wochenende an seinen 33. Flugtagen bestes Flugwetter und viele begeisterte Besucher. So erwiesen sie sich wieder als voller Erfolg.

Nachdem an Fronleichnam bei den Kehler Flugtagen die »Kleinen« ganz groß rausgekommen waren (wir haben berichtet), gehörte der Himmel am Samstag und Sonntag den »Großen«. Das jeweils fünfstündige Flugprogramm war äußerst vielfältig, abwechslungsreich, und den Zuschauern stockte zwischendurch regelrecht der Atem, wenn die tollkühnen Männer ihre fliegenden Kisten am Himmel tanzen ließen. 

Zu den spannenden Highlights gehörten die beiden Kunstflieger Patric Leis aus Landstuhl bei Kaiserslautern und Emmanuel Antal aus Haguenau im Elsass. Beide flogen mit Smoke, drehten Loopings, gerissenen Rollen, ließen sich mit der Torque-Rolle durch den eigenen Rauch fallen, zeigten gewagte Turn und vieles mehr.

»Ist ein bisschen anstrengend«, sagte der 31-jährige Leis lachend, als er nach der Show aus seiner Pitts S1 stieg. Er fliegt seit 2014 Kunstflug und ist seine Flug-Kür mit 17 Elementen dieses Jahr schon rund 40 Mal geflogen, sodass er sie in- und auswendig kennt. 

80 Jahre alte »Messerschmitt«

- Anzeige -

Aber auch die Schweizer Staffel, bestehend aus vier Oldtimern, der Segelkunstflug, ebenfalls mit Smoke, der Motorkunstflug von Roland Kirchhofer und seiner russischen YAK 55 aus den 80er-Jahren, die Flugshow mit dem 80 Jahre alten Passagierflugzeug Messerschmitt ME 108, die sich nach wie vor im Originalzustand wie damals aus dem Werk befindet, die Fallschirmspringer und vieles mehr ließen den Himmel zur spektakulären Bühne werden. 

Die Piloten waren außer aus Deutschland auch aus Frankreich, der Schweiz und England angereist. Das Moderations-Trio bestand aus Heiko Mätz, Hervé Morel und Philipp Wirth. Die Drei wussten zu jeder Maschine, Vorführung sowie den Piloten etwas zu erzählen. 

Höhepunkt am Samstagabend war die beeindruckende Modell-Dämmerungsflugshow mit großem Feuerwerk der Modellfluggruppe »Stealth-Hangar« aus Pforzheim. Ihre Flieger waren sowohl mit LED als auch mit Feuerwerk ausgestattet und zeigten großartige Flugkünste am fast dunklen Nachthimmel. Der grandiose Abschluss war das große Feuerwerk.

Anschließend übernahm die Live-Band »Level Six« und heizte den Nachtschwärmern kräftig ein. Gut angenommen wurden auch die Stände auf dem kleinen Markt, bei dem es Spielsachen, Bücher und Anderes rund um die Fliegerei gab. Bei den Kindern stand wieder das Bungee-Trampolin hoch im Kurs, bei dem sich die ganz Mutigen in neun Metern Höhe mit Salti sozusagen im Kunstflug üben konnten.

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Nachhaltigkeit
vor 2 Stunden
Die Ausbeutung in der Textil-Industrie ist Thema einer Poster-Ausstellung, deren ständig wechselnde Motive noch bis 3. September in den Geschäftsräumen des Kehler Sozialkaufhauses »Stoff-Wechsel« gezeigt werden. 
Interview mit Offenburger Amtsgerichts-Chef
vor 5 Stunden
Dietmar Hollederer ist neuer Direktor des Offenburger Amtsgerichts. Der 51-Jährige, der in Nürnberg geboren ist und in Straßburg lebt, war seit Ende 2009 Direktor des Amtsgerichts in Kehl. Im Interview spricht er über seine Arbeit und gefährliche Situationen.
Personalie - Gericht
vor 6 Stunden
Nach Informationen der Kehler Zeitung soll Nicolas Gethmann Nachfolger von Dietmar Hollederer als Direktor des Kehler Amtsgerichts werden.
Serie "Rund um St. Maria" (4)
vor 8 Stunden
Vor rund 60 Jahren entsteht am Kehler Südrand ein neues Stadtquartier. Dessen Mittelpunkt ist die damals neu erbaute Marien-Kirche. Langjähriger Pfarrer ist Alban Meier. Er wird in dem Gebiet, das Vertriebenen sowie Menschen aus anderen Bundesländern und vielen Nationen zur neuen Heimat wird, zur...
Glücksspiel
vor 10 Stunden
Bei in der vergangenen Woche stattfindenden Testkäufen in Tankstellen und Supermärkten der Kernstadt und in Sundheim haben zwei 17-Jährige keinen Tabak oder hochprozentigen Alkohol bekommen. Zocken konnten die minderjährigen Tester dagegen schon.
Willstätt - Eckartsweier
vor 11 Stunden
Viel Spaß hatten Kinder und Erwachsene bei einer Insektenzählung des NABU im Gewann »Lochmättle« in Eckartsweier.
Noch bis Oktober
vor 11 Stunden
Noch bis Oktober sind Acryle und Fotografien von Bärbel Bähr und Helmut Knosp im Kunstforum Kork zu sehen – in der Ausstellung »Imaginationsräume«.
Offenes Werkstor Willstätt
vor 14 Stunden
»Lebensmittelqualität ist Lebensqualität!«: Unter diesem Motto züchtet die Familie Groth seit mehreren Jahrzehnten Schweine in artgerechter Tierhaltung. Bei der Werksführung auf dem Grothhof in Willstätt lernten KEZ-Leser, was darunter zu verstehen ist.
Kehl
vor 23 Stunden
Abends haben jetzt wieder Sportbegeisterte das neue grenzüberschreitende Sportabzeichen den »Sport Pin/Medaille Oberrhein« abgelegt.
BSW-Serie (Teil 4)
13.08.2018
Im Rheinhafen Kehl steht das einzige Stahlwerk Baden-Württembergs. Willy Korf hat es vor 50 Jahren bauen lassen. Am 27. Oktober 1968 nahm es seinen Betrieb auf. In einer neunteiligen Serie (jeden Dienstag und Donnerstag) beleuchtet die Kehler Zeitung die bewegende Geschichte des Badischen...
Nachverdichtung
13.08.2018
Gegen die wuchtigen Neubauten in Kehl-Dorf gibt es viel Protest. Was die Betroffenen sagen, die im Schatten dieser »Klötze« wohnen, und was die Stadt Kehl dagegen unternehmen kann, lesen Sie hier.
Geschichte Willstätt
13.08.2018
Im Keller der Willstätter Grundschule lagert das Archiv der Gemeinde. Zwei Tage in der Woche ist dort unten der Historiker Martin Ruch zugange, um die Bestände zu sichten und systematisch aufzuarbeiten. Dabei lässt sich allerlei Interessantes finden.