Kehl

Top-Model für Video-Dreh in der »alten Heimat« Kehl

Autor: 
Erwin Lang
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
03. September 2018

In entspannter Atmosphäre in einem Kehler Szene-Lokal plaudern Model Valeria Bystritskaia und Fotograf Stephan Ritter über vergangene Zeiten und besprechen aktuelle Projekte. ©Erwin Lang

Als Model ist Valeria Bystritskaia in den Metropolen der Welt zu Hause. Doch mit Kehl verbindet die frühere Miss Universe Germany ein besonderes Verhältnis. Ein Kehler Fotograf hat sie einst entdeckt – und kürzlich kehrte sie wieder nach Deutschland zurück, um mit ihm ein Musik-Video zu drehen. Die Kehler Zeitung durfte ihr dabei über die Schulter schauen.

Valeria Bystritskaia kommt gern nach Kehl am Rhein zurück, auch wenn sie seit mehreren Jahren in New York lebt. 2011 wurde sie Miss Universe Germany – Start für eine internationale Model-Karriere. Zurzeit ist sie wieder in der alten Heimat: Mit dem Kehler Fotografen und Foto-Künstler Stephan Ritter arbeitet sie an einem Musikvideo.

»Una rosa blu«

»Una rosa blu« (»Die blaue Rose«) heißt der Song. Das 31-jährige Model tritt darin mit dem Baden-Badener Sänger Claudio Versace auf. 

Mutter lebt in Karlsruhe

In ihrer Amtszeit als Miss Germany war sie in allen Metropolen Europas unterwegs, aber »für mich ist es immer wieder schön, nach Deutschland und Kehl zurückzukehren, kann ich doch dabei auch einen Besuch bei meiner Mutter verbinden, die noch in Karlsruhe wohnt«, so das Model. Ihren zweimonatigen Aufenthalt in Deutschland nutzt sie außerdem, um ihre früheren Kontakte zu ehemaligen Auftraggebern und Kunden aufzufrischen. 

- Anzeige -

Ritter hat sie einst entdeckt

Die Zusammenarbeit zwischen Stephan Ritter und dem Top-Model besteht schon seit vielen Jahren. Und obwohl Valeria Bystritskaia seit zwei Jahren verheiratet ist und ihren festen Wohnsitz in New York hat, ist der Kontakt nie abgebrochen. Mit dem Kehler Street-Style-Fotografen verbindet sie ein ganz besonders kollegiales Verhältnis, war er doch derjenige, der sie vor etwa zehn Jahren entdeckt und gefördert hat. So sind in Kehl und in Straßburg in der Vergangenheit viele Aufnahmen und Fotostrecken entstanden. 

Blindes Verständnis

Dass dieses Arbeiten zwischen den beiden ein besonderes ist, konnte man auch wieder bei den Dreharbeiten in Baden-Baden spüren. Man hat den Eindruck, die beiden verstehen sich blind; viele Erklärungen und Proben sind nicht nötig, das passt einfach. Während der Song von Versace abläuft, werden die Szenen des Sängers und des Models eingespielt. Es wird zwar konzentriert gearbeitet, aber auch viel gelacht, und die Aufnahmen gestalten sich sehr entspannt und locker. 

Als sie in Deutschland ihr Studium der Germanistik und Kunstgeschichte absolviert hatte und sich nach New York aufmachte, hat ihr der Titel »Miss  Germany« in den USA viele Türen geöffnet. Die Medien wurden auf sie aufmerksam, sie wurde in viele Talk-Shows eingeladen und hatte dabei Gelegenheit, ihre Geschichte als Einwanderin zu erzählen. 

Aktuell besteht eine Anfrage, ihre Biografie zu schreiben, wobei sie bei diesem Projekt in einigen Kapiteln sicherlich ihre Zeit in Kehl positiv erwähnen wird.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Kehl
vor 16 Minuten
Ein betrunkener 24-jähriger Matrose hat in der Nacht auf Mittwoch mehrere Gäste auf einem Passagierschiff angepöbelt, das in Kehl angelegt hatte. Letztlich musste die Polizei anrücken – und der Mann eine Nacht auf dem Festland verbringen.
Kehl
vor 3 Stunden
Der Frauenanteil in der Kommunalpolitik ist gering. Deshalb will die Kehler Frauenliste in Kooperation mit den Kehler Fraktionen und Parteien politisch interessierte Frauen ermutigen, sich einzubringen.
Unter anderem diskutieren (von links): Jean-Luc Heimburger (Präsident der Wirtschafts- und Industriekammer Elsass), Peter Weiß (CDU), Sylvain Wasermann (En Marche).
Kehl/Straßburg
vor 5 Stunden
Wie bringt man mehr junge Kehler in Straßburger Ausbildungsbetriebe? Wie schaffen es umkehrt mehr Elsässer in eine Lehre in der Ortenau? Um diese Fragen drehte sich eine Experten-Diskussion in Straßburg. Einige der Ansätze waren sehr konkret.
Willstätt - Legelshurst
vor 8 Stunden
Eine begeisternde Reise durch die Welt von Walt Disney war das Jahreskonzert des »Sängerbundes« Legelshurst. Die Fangemeinde in der Festhalle fühlte sich bestens unterhalten.
Willstätt - Eckartsweier
vor 8 Stunden
Ein Wetter wie für Narren gemacht herrschte am Sonntagnachmittag in Eckartsweier, als die »Wölfe« das Rathaus stürmten. Halb Eckartsweier – so ungefähr jedenfalls – war auf den Beinen, um ihnen dabei behilflich zu sein oder zumindest zu zusehen.
Die Kehler Jagdhornbläser im Gottesdienst in Kork.
Besonderes Programm bei der Hubertus-Messe im Korker Gotteshaus
vor 20 Stunden
»Ich freue mich über den Monat November, in dem ganz viele Heiligen-Gedenktage zusammenfallen.« So begrüßte Pfarrer Rüdiger Kopp die große Gemeinde bei der Hubertus-Messe am Sonntagmorgen in der katholischen Herz-Jesu-Kirche in Kork.
Finanzen
13.11.2018
Die Leutesheimer Grundschule wird im kommenden Doppelhaushalt 2019/20 ganz groß rauskommen. Dafür müssen die meisten anderen Projekte in »Litze« zurückstecken.
Kriminalität
13.11.2018
Der AfD-Landtagsabgeordnete Stefan Räpple, zugleich Sprecher des AfD-Ortsverbands Kehl–Willstätt–Appenweier, hat mehr Polizei für mehr Sicherheit in Kehl gefordert: 
Katastrophenabwehr
13.11.2018
Landesinnenminister Thomas Strobl (CDU) und EU-Kommissar Christos Stylianides haben am Montag Kehl besucht. Nach einer Fahrt mit dem deutsch-französischen Feuerlöschboot Europa 1 informierten sich die Gäste auf dem Läger über das Ehrenamt im Bereich von Rettungsdiensten und Bevölkerungsschutz
Willstätt
13.11.2018
Fetzige Tänze und Musik, spannende Kicks auf dem Hallenboden oder an der Spielkonsole: Das Jugendfestival am Samstag in der Hanauerland-Halle in Willstätt bot jede Menge Spaß und Abwechslung für junge Leute.
Willstätt
13.11.2018
Die Willstätter Hexen haben auf ihrer Mitgliederversammlung am Freitag den Fahrplan für die kommende »fünfte Jahreszeit« festgelegt. Außerdem wurden die Neuzugänge vorgestellt, für die nun die Probezeit beginnt. 
Haben auf ihre Orgel angestoßen: Bezirkskantorin Carola Maute, Pfarrerin Christa Wolf, Orgelbauer Stefan Freisen, vorne: Schüler und Organist Robin Kersic.
Drei Jahre lang war »Königin der Instrumente« verstummt
12.11.2018
Drei Jahre lang war sie verstummt, die Korker »Königin der Instrumente«, wie Orgelbauer Daniel Schilling Orgeln einmal bezeichnete. Am Sonntagvormittag erlangte sie endlich ihren Thron in der Dorfkirche in Kork wieder.

Das könnte Sie auch interessieren

Weltgrößtes Adventskalenderhaus
vor 5 Stunden
Bereits seit mehr als 20 Jahren erweist sich das Gengenbacher Rathaus in der Adventszeit als magischer Anziehungspunkt: Es verwandelt sich mit seinen 24 Fenstern in das weltgrößte Adventskalenderhaus. Diesmal werden erneut Bilder von Andy Warhol präsentiert. 
Anzeige
Café Räpple in Bad Peterstal-Griesbach
09.11.2018
Ob im Stehen oder im Sitzen, mit Bier oder Wein – Tapas sind leckere Häppchen, die in gemütlicher Atmosphäre am besten schmecken. Genau das bietet das Café Räpple am 21. November mit einem ganz besonderen Schwarzwald-Tapas-Abend mit Gerichten aus eigener Herstellung.
Anzeige
Fachgeschäft in Offenburg
07.11.2018
Ob in der Arbeit oder zu Hause - einen Großteil des Tages verbringen viele Menschen mit Sitzen. Doch Sitzen ist nicht das Gesündeste für den Rücken. Rückenschmerzen sind die Folge. Und so ist es besonders wichtig, auf eine möglichst rückengerechte Haltung zu achten. "Rückengerecht leben" bietet als...
Anzeige
Ortenau
06.11.2018
Jetzt im Herbst zieht es viele Ortenauer wieder nach draußen - denn die Natur präsentiert sich in den schönsten Farben. Und bei was könnte man die herbstliche Ruhe besser genießen, als bei einer der vielen möglichen Wanderungen im Schwarzwald? Doch bevor es los geht, sollte man an die richtige...
Anzeige