Straßenbahn Straßburg - Kehl

Ab Juli gibt es keine Papiertickets mehr für die Tram

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
14. Juni 2018

Das „Billet sans contact“ ist ein wieder aufladbares, kontaktloses Papp-Ticket im Kreditkarten-Format, das vor allem für Touristen und Gelegenheitsfahrer geeignet ist. ©Stadt Kehl

Aufladen statt wegwerfen, heißt es ab Juli bei den Verkehrsbetrieben CTS. Dann werden die Fahrscheine aus Papier und mit Magnetstreifen, die nur für eine Fahrt genutzt werden und dann im Mülleimer landen, abgeschafft. In Kehl ist am Donnerstag der Verkauf der Papiertickets eingestellt worden. Die Papiertickets verlieren ab Juli ihre Gültigkeit.

Wer Tram fahren will, kann sich stattdessen eine elektronische, wieder aufladbare Chipkarte aus Plastik besorgen oder die Fahrt über eine Handy-App buchen. Alternativ dazu besteht die Möglichkeit, das »Billet sans contact« zu kaufen, ein wieder aufladbares, kontaktloses Papp-Ticket im Kreditkarten-Format – vor allem für Touristen und Gelegenheitsfahrer. 

Das kontaktlose Ticket  

Der kontaktlose Fahrschein kann mit Einzelfahrscheinen, Ticketblöcken für bis zu zehn Fahrten oder dem Trio-Ticket aufgeladen werden und ist für all diejenigen die richtige Wahl, welche die Tram nur selten oder tageweise nutzen. Beim ersten Kauf des kontaktlosen Tickets kostet die Einzelfahrt mit der Tram 1,80 Euro; nach dem ersten Wiederaufladen des Papp-Tickets fährt der Tram-Passagier für 1,70 Euro. Aber Achtung: Das kontaktlose Ticket sollte erst wieder aufgeladen werden, wenn alle darauf gespeicherten Fahrten verbraucht sind – eine neue Aufladung löscht sonst die bereits vorhandenen Fahrkarten. Das bedeutet: Wird das kontaktlose Ticket beispielsweise mit dem Trio-Ticket bestückt, das eine unbeschränkte Anzahl von Fahrten mit Straßenbahnen, Bussen und dem Regionalzug TER für zwei bis drei Personen umfasst und ab der ersten Entwertung im gesamten Gebiet der Eurométropole 24 Stunden lang gilt, kann es nicht gleichzeitig mit Einzelfahrscheinen aufgeladen werden und umgekehrt.

Das Badgeo multi

Wer die Tram öfters nutzt, legt sich besser die bereits existierenden aufladbaren Fahrkarten im Kreditkarten-Format zu, zum Beispiel das übertragbare Badgeo multi. Solche Badgeos können mit Einzelfahrtkarten sowie Ticket-Blöcken für zehn oder 30 Fahrten aufgeladen werden und ermöglichen ihren Nutzern dadurch einen günstigeren Fahrpreis: Wer das Badgeo beispielsweise gleich mit 30 Fahrkarten bestückt, fährt pro Fahrt für 1,27 Euro anstatt 1,70 Euro beim bisherigen Einzelticket. Auf das Plastik-Badgeo können neue Fahrtkarten auch dann schon geladen werden, wenn die alten noch nicht vollständig verbraucht sind.

Sowohl das Badgeo multi als auch das kontaktlose Ticket sind nicht personengebunden, können also übertragen – oder verschenkt – werden. Wer eine solche Fahrkarte verliert, bekommt deshalb auch keinen Ersatz. Anders verhält es sich beim Badgeo solo, ebenfalls eine Plastikkarte im Scheckkartenformat, das allerdings mit Namen und Passbild personalisiert ist – bei Verlust werden dem Eigentümer daher die Fahrten ersetzt. Mit allen Fahrkarten kann zudem immer nur ein Passagier fahren. Sobald mehrere Personen gemeinsam unterwegs sind, muss jede ein eigenes Badgeo oder kontaktloses Ticket besitzen - außer, das kontaktlose Ticket wurde mit dem Trio-Ticket bestückt.

- Anzeige -

Aufladbar nur mit Tickets der CTS

Für alle wieder aufladbaren Tickets gilt: Sie können nur mit CTS-Tickets geladen werden. Die grenzüberschreitenden Fahrausweise Europass und Europass Mini können nicht auf dem Badgeo oder kontaktlosem Ticket gespeichert werden. Wer mit diesen Tarifen im gesamten Gebiet der Eurométropole de Strasbourg Straßenbahnen, Busse und den Regionalzug TER nutzen möchte, kauft sich auch weiterhin ein Einmal-Ticket, das ausschließlich an den Fahrkartenautomaten erhältlich ist und direkt nach dem Ausdruck gilt. Das bisherige Aller-Retour, also das Hin- und Rückfahrticket, gibt es für die aufladbaren Ticketvarianten nicht mehr – stattdessen müssen Tramfahrerinnen und –fahrer zwei Einzeltickets lösen.

Neue Kartenautomaten

Im Rahmen der Umstellung wurden bereits einige der aktuellen Fahrkartenentwerter und Fahrscheinautomaten in Straßburg gegen neue ausgetauscht oder modernisiert. In Kehl soll dies voraussichtlich in der letzten Juniwoche erfolgen; künftig werden dort dann auch zwei Fahrkartenautomaten zur Verfügung stehen, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadtverwaltung. An diesen können sowohl kontaktlose Tickets als auch Badgeos aufgeladen werden (am bisherigen Automaten lassen sich nur Badgeos mit neuen Fahrkarten bestücken). 

Ticketverkauf in Kehl

Verkaufsstellen in Kehl: Tourist-Info in der Rheinstraße 77, Shop für E-Zigaretten in der Hauptstraße 11a, Tabac & Presse BKB in der Hauptstraße 11b, Tabac & Presse BKB in der Hauptstraße 23, Tabac und Presse BKB im City Center Kehl in der Blumenstraße 1.
 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 5 Stunden
Aero Club
Zum Auftakt der 35. Kehler Flugtage, war am Donnerstag, dem Modellflugtag, die ganze Sparte der Fliegerei in „Miniatur“  wie Kunstflüge von Segelflugzeugen, Hubschraubern, Motorfliegern, Oldtimervorführungen, Flugzeugschlepp, Originalnachbauten aus dem 1. und 2. Weltkrieg sowie turbinenbetriebene...
vor 8 Stunden
Natur
Die Naturlandstiftung Baden hat ein Grundstück auf Bodersweierer Gemarkung erworben und es in einer Entrümpelungsaktion in seinen ursprünglichen Zustand zurückversetzt. Im Zentrum: drei hundert Jahre alte Eichen.
vor 9 Stunden
Kommentar
In seinem Kommentar zum jüngsten Polizeieinsatz im Kehler Freibad  lobt Kehls Lokalredakteur zwar die Stadt für ihre harte Gangart, sieht aber Mängel in der Umsetzung.
vor 9 Stunden
Polizeieinsatz
Im Kehler Freibad ist es am Mittwoch erneut zu einem größeren Polizeieinsatz gekommen. Mandatsträger der Kehler Parteien fordern nun Konsequenzen.
vor 11 Stunden
Umwelt
Das Labormobil vom Verein VSR-Gewässerschutz macht am Montag, 1. Juli, von 15 bis 17 Uhr Halt auf dem Kehler Marktplatz. Wer sein Brunnenwasser testen lassen möchte, kann eine Probe mitbringen und gegen eine Kostenentschädigung untersuchen lassen. 
vor 13 Stunden
Kommunalwahl 2019
Am 26. Mai haben die Kehler entschieden, wer sie in den nächsten fünf Jahren im Rathaus vertreten darf. Zehn Räte wurden neu ins Gremium gewählt, die wir unseren Lesern in einer kleinen Serie vorstellen. Heute: Lothar Jaletzky (AfD). 
19.06.2019
Kehl
Wegen Tumult im Eingangsbereich musste das Kehler Freibad am Mittwochnachmittag gesperrt und schließlich geräumt werden. Rund 300 Jugendliche drängelten sich im Kassenbereich.
19.06.2019
Kehl
Die Bundespolizei hat am Dienstagabend in Kehl einen 38-jährigen Iraner kontrolliert. Dabei stellte sich heraus, dass ein Haftbefehl sowie ein mehrjähriges Einreiseverbot gegen den Asylbewerber bestanden. 
19.06.2019
Leutesheim
Ein 79-Jähriger ist am Dienstagvormittag in Leutesheim bei Dacharbeiten aus etwa vier Metern in Höhe in die Tiefe gestürzt und auf Betonboden aufgeschlagen. Er hat sich schwere Verletzungen zugezogen. 
19.06.2019
Willstätt - Legelshurst
Wenn Lisa Hurst aus ihrem langen Leben erzählt, hört sich das immer sehr interessant an. Die Stationen ihres langen Lebensweges ähneln denen vieler Frauen auf dem Land. Am Sonntag feierte Lisa Hurst in Legelshurst ihren 90. Geburtstag.
19.06.2019
Serie: Abschied aus dem Gemeinderat Willstätt
Im künftigen Willstätter Gemeinderat wird man sich an neue Gesichter gewöhnen müssen. Und nicht alle, die in den vergangenen fünf Jahren die Geschicke der Gemeinde bestimmten, haben bei den Kommunalwahlen den erneuten Sprung ins Gremium geschafft. In einer kleinen Serie porträtieren wir die...
18.06.2019
Ioannis Efraimidi
Ioannis Efraimidi heißt der 215. Stifter der Bürgerstiftung Kehl. Er wolle der Stadt etwas zurückgeben, sagt der 42 Jahre alte Grieche.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 12.06.2019
    Storytelling von Reiff Medien
    Exakt bestimmen, wer meine Werbung sehen will und Produkte mit neuen Erzählformen und einflussreichen Gesichtern bewerben: Online-Marketing ist heute so kraftvoll wie nie – und die Experten von Reiff Medien Digital Natives unterstützen regionale Firmen auf diesem Weg.
  • Die Profis für Werbeanzeigen auf digitalen Plattformen (von links): Sebastian Daniels (Abteilungsleiter Digital Natives), Serkan Nezirov und Andreas Lehmann von Reiff Medien.
    12.06.2019
    Interview mit drei Experten
    Wie können sich Unternehmen in Zeiten der Digitalisierung ihren Kunden präsentieren? Die neue Abteilung »Reiff Medien Digital Natives« bietet maßgeschneiderte Lösungen an und hievt regionale Firmen auf Plattformen wie Facebook und Instagram.
  • 30.05.2019
    Größtes Volksfest der Ortenau
    Vom 30. Mai bis 2. Juni läuft in Kehl wieder der »Messdi«. Das größte Volksfest der Ortenau mit seinen etwa 160.000 Besuchern wartet in diesem Jahr mit einigen Neuerungen auf.
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.