Straßenbahn Straßburg - Kehl

Ab Juli gibt es keine Papiertickets mehr für die Tram

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
14. Juni 2018

Das „Billet sans contact“ ist ein wieder aufladbares, kontaktloses Papp-Ticket im Kreditkarten-Format, das vor allem für Touristen und Gelegenheitsfahrer geeignet ist. ©Stadt Kehl

Aufladen statt wegwerfen, heißt es ab Juli bei den Verkehrsbetrieben CTS. Dann werden die Fahrscheine aus Papier und mit Magnetstreifen, die nur für eine Fahrt genutzt werden und dann im Mülleimer landen, abgeschafft. In Kehl ist am Donnerstag der Verkauf der Papiertickets eingestellt worden. Die Papiertickets verlieren ab Juli ihre Gültigkeit.

Wer Tram fahren will, kann sich stattdessen eine elektronische, wieder aufladbare Chipkarte aus Plastik besorgen oder die Fahrt über eine Handy-App buchen. Alternativ dazu besteht die Möglichkeit, das »Billet sans contact« zu kaufen, ein wieder aufladbares, kontaktloses Papp-Ticket im Kreditkarten-Format – vor allem für Touristen und Gelegenheitsfahrer. 

Das kontaktlose Ticket  

Der kontaktlose Fahrschein kann mit Einzelfahrscheinen, Ticketblöcken für bis zu zehn Fahrten oder dem Trio-Ticket aufgeladen werden und ist für all diejenigen die richtige Wahl, welche die Tram nur selten oder tageweise nutzen. Beim ersten Kauf des kontaktlosen Tickets kostet die Einzelfahrt mit der Tram 1,80 Euro; nach dem ersten Wiederaufladen des Papp-Tickets fährt der Tram-Passagier für 1,70 Euro. Aber Achtung: Das kontaktlose Ticket sollte erst wieder aufgeladen werden, wenn alle darauf gespeicherten Fahrten verbraucht sind – eine neue Aufladung löscht sonst die bereits vorhandenen Fahrkarten. Das bedeutet: Wird das kontaktlose Ticket beispielsweise mit dem Trio-Ticket bestückt, das eine unbeschränkte Anzahl von Fahrten mit Straßenbahnen, Bussen und dem Regionalzug TER für zwei bis drei Personen umfasst und ab der ersten Entwertung im gesamten Gebiet der Eurométropole 24 Stunden lang gilt, kann es nicht gleichzeitig mit Einzelfahrscheinen aufgeladen werden und umgekehrt.

Das Badgeo multi

Wer die Tram öfters nutzt, legt sich besser die bereits existierenden aufladbaren Fahrkarten im Kreditkarten-Format zu, zum Beispiel das übertragbare Badgeo multi. Solche Badgeos können mit Einzelfahrtkarten sowie Ticket-Blöcken für zehn oder 30 Fahrten aufgeladen werden und ermöglichen ihren Nutzern dadurch einen günstigeren Fahrpreis: Wer das Badgeo beispielsweise gleich mit 30 Fahrkarten bestückt, fährt pro Fahrt für 1,27 Euro anstatt 1,70 Euro beim bisherigen Einzelticket. Auf das Plastik-Badgeo können neue Fahrtkarten auch dann schon geladen werden, wenn die alten noch nicht vollständig verbraucht sind.

Sowohl das Badgeo multi als auch das kontaktlose Ticket sind nicht personengebunden, können also übertragen – oder verschenkt – werden. Wer eine solche Fahrkarte verliert, bekommt deshalb auch keinen Ersatz. Anders verhält es sich beim Badgeo solo, ebenfalls eine Plastikkarte im Scheckkartenformat, das allerdings mit Namen und Passbild personalisiert ist – bei Verlust werden dem Eigentümer daher die Fahrten ersetzt. Mit allen Fahrkarten kann zudem immer nur ein Passagier fahren. Sobald mehrere Personen gemeinsam unterwegs sind, muss jede ein eigenes Badgeo oder kontaktloses Ticket besitzen - außer, das kontaktlose Ticket wurde mit dem Trio-Ticket bestückt.

- Anzeige -

Aufladbar nur mit Tickets der CTS

Für alle wieder aufladbaren Tickets gilt: Sie können nur mit CTS-Tickets geladen werden. Die grenzüberschreitenden Fahrausweise Europass und Europass Mini können nicht auf dem Badgeo oder kontaktlosem Ticket gespeichert werden. Wer mit diesen Tarifen im gesamten Gebiet der Eurométropole de Strasbourg Straßenbahnen, Busse und den Regionalzug TER nutzen möchte, kauft sich auch weiterhin ein Einmal-Ticket, das ausschließlich an den Fahrkartenautomaten erhältlich ist und direkt nach dem Ausdruck gilt. Das bisherige Aller-Retour, also das Hin- und Rückfahrticket, gibt es für die aufladbaren Ticketvarianten nicht mehr – stattdessen müssen Tramfahrerinnen und –fahrer zwei Einzeltickets lösen.

Neue Kartenautomaten

Im Rahmen der Umstellung wurden bereits einige der aktuellen Fahrkartenentwerter und Fahrscheinautomaten in Straßburg gegen neue ausgetauscht oder modernisiert. In Kehl soll dies voraussichtlich in der letzten Juniwoche erfolgen; künftig werden dort dann auch zwei Fahrkartenautomaten zur Verfügung stehen, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadtverwaltung. An diesen können sowohl kontaktlose Tickets als auch Badgeos aufgeladen werden (am bisherigen Automaten lassen sich nur Badgeos mit neuen Fahrkarten bestücken). 

Ticketverkauf in Kehl

Verkaufsstellen in Kehl: Tourist-Info in der Rheinstraße 77, Shop für E-Zigaretten in der Hauptstraße 11a, Tabac & Presse BKB in der Hauptstraße 11b, Tabac & Presse BKB in der Hauptstraße 23, Tabac und Presse BKB im City Center Kehl in der Blumenstraße 1.
 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Gericht
vor 9 Stunden
Nicolas Gethmann ist am Montag in einer Feierstunde im Gemeindezentrum St. Johannes Nepomuk in sein Amt als Direktor des Amtsgerichts Kehl eingeführt worden. Zugleich ist sein Vorgänger Dietmar Hollederer offiziell verabschiedet worden.
Straßburger Straßenbahn
vor 12 Stunden
Punkt 9 Uhr ist die Tram am Mittwochmorgen zu ihrer ersten Testfahrt auf der Strecke zwischen der bisherigen Endhaltestelle Bahnhof und dem künftigen Haltepunkt Rathaus gestartet. 
Willstätt - Legelshurst
vor 14 Stunden
Eine Bojenkette zur Abgrenzung des Badebereichs, eine Schranke und aktualisierte Beschilderungen: Dies sind einige der Maßnahmen, mit denen die Sicherheit am Baggersee Legelshurst in der Saison 2019 verbessert werden soll. 
Diakonie Kork
vor 15 Stunden
Anfang des Monats war es soweit: Ein neuer Lebensabschnitt für rund 130 neue und Schüler begann in der Diakonie Kork, heißt es in einer Pressemitteilung der Sozialeinrichtung.
Neubau
vor 18 Stunden
In Mannschaftsstärke war die freiwillige Wehr des Ausrückbereichs 3 zur gemeinsamen Ortschaftsratssitzung von Bodersweier und Zierolshofen am Dienstag erschienen. Einziger Tagesordnungspunkt: Der langersehnte Neubau des Feuerwehrgerätehauses.
Willstätt - Legelshurst
vor 20 Stunden
Der Ortschaftsrat Legelshurst hat eine positive Stellungnahme zum Hiebsplan 2019 abgegeben. Die erste Holzauktion ist Ende Dezember geplant.
Willstätt - Eckartsweier
17.10.2018
Mit einem fröhlichen und unterhaltsamen Abend feierten die Mitglieder des Angler- und Gewässerschutzvereins (AGV) Eckartsweier am Freitagabend das 60-jährige Bestehen ihres Vereins.
Veranstaltung Kehl
16.10.2018
Mehr als 400 Gäste hatte die erste Nacht der Ausbildung. Am 11. Oktober 2019 findet die Neuauflage statt, wie die Verwaltung mitteilt.
Kehl - Bodersweier
16.10.2018
Ein  hinreißender musikalischer Abend wurde den vielen Besuchern des Konzerts des Männerchors Bodersweier geboten. Deshalb gab es auch viele Zugaben.
Geschichte
16.10.2018
120 Zeitzeugen, 320 Minuten Erinnerungen an Evakuierung und Krieg, aber auch an das Alltagsleben und glückliche Kindheitstage – am Montag hat die Zeitzeugen-AG des Einstein-Gymnasiums ihre dritten Audiocollage »Kehl erinnert sich« vorgestellt.
Kehler Polizeiverordnung
16.10.2018
Die Stadt Kehl weist in einer Pressemitteilung erneut auf das in der Polizeiverordnung verankerte Taubenfütterungsverbot hin.
Vorschlag
16.10.2018
Das kostenlose Parken hinter dem Bahnhof könnte bald ein Ende haben: Am Mittwoch entscheidet der Kehler Gemeinderat über eine  künftige Bewirtschaftung.