Tulla-Realschule verabschiedet Absolventen

Autor: 
Heidi Ast
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
16. Juli 2017

79 junge Männer und Frauen sind am Freitagabend von der Tulla-Realschule verabschiedet worden. Für sie alle beginnt jetzt der Ernst des Lebens.

Musste die Abschlussklasse des Vorjahres sich noch mit den Unbill einer einsamen Insel herumschlagen, welche die harten und lehrreichen Schuljahre symbolisierte, so ließen die diesjährigen Absolventen der Tulla Realschule alles wie einen Film an sich vorbei laufen. Die scheidende Rektorin Barbara Künzer, die in zwei Wochen nach langer erfolgreicher Arbeit in den Ruhestand geht, hielt ihre Begrüßungsrede auf die ihr eigene unkonventionelle Art, nämlich quasi nicht. »Eine gute Rede ist immer eine Notwendigkeit bei einem solchen Anlass, aber ich habe mich entschieden, Ihnen lieber 15 Minuten Lebenszeit zu schenken und darauf zu verzichten.«

»Zirkel des Lebens« 

Symbolisch wird mit dem »Zirkel des Lebens« aus dem »König der Löwen« begonnen. Der oscarnominierte Song ist mit einem Video unterlegt, welches die Schüler an ihrem ersten Tag darstellt. Hüpfend, erste Kontakte knüpfend und auch etwas verunsichert über das, was da nun in den nächsten fünf Jahren auf sie zukommen wird. Weiter geht die wilde musikalische Reise durch die den persönlichen Erfahrungen der Schüler angepasste Filmwelt, startend bei »Dirty Dancing« über »Forrest Gump« bis zu »Men in Black«. Zwischendurch wird immer mal wieder ein Flügel auf die Bühne geschoben, der schon bessere Tage gesehen hat, aber nach wie vor einen schönen, satten Sound produziert. Hier demonstrieren die junge Absolventin Mehak und später ihr Schulkollege Tom, dass Justin Timberlake und Alan Walker auch im klassischen Gewand überzeugen. Toll auch die Idee, wie alle Schüler vor der Mathematikarbeit »geblitzdingst« (ein Zitat aus »Men in Black«) werden, alles vergessen haben, und der ständige Zuspätkommer dadurch endlich mal die Chance erhält, eine gute Note zu schreiben. Schülersprecherin Rochda Madani fällt die ehrenvolle Aufgabe der Danksagungen zu, bevor man »Rocky«-Balboa-mäßig in einem Ring den harten Kampf gegen die Prüfungen antritt und gewinnt.
Der ewige Kreis in der Tulla Realschule ist für diese Absolventen erstmal beendet, was noch einmal gemeinsam besungen wird, bevor die heiß erwarteten Abschlusszeugnisse in Empfang genommen werden können.

- Anzeige -

Stichwort

Lobe und Preise

◼ Ein Lob für gute schulische Leistungen mit einem Gesamtschnitt von 2,0 bis 2,2 erhielten: Mete Sadic, Kehl, Erik Bamberg, Sand, Elena Schumacher, Kehl, Celine Kenngott, Leutesheim, Giuseppina Todorovic, Hesselhurst, Annika Groth, Kork, Jannis Müll, Neumühl, Lukas Kunz, Kehl, Evelyn Luft, Kehl, Maike Steurer, Auenheim und Tom Sester, Neumühl.
◼ Einen Preis für hervorragende schulische Leistungen mit einem Gesamtschnitt von 1,0 bis 1,9 erhielten: Bastian Jockers, Kehl, Vanessa Götte, Kork, Fabienne Wiechert, Kehl, Madlin Prestel, Auenheim, Laura Schulz, Auenheim, Lara Vogel, Auenheim und Michelle Sternberg, Willstätt.
◼ Einen Fachpreis für hervorragende Leistungen erhielten: Bastian Jockers, Kehl in den Fächern Mathematik und NWA, Max Wilhelm, Legelshurst im Fach Englisch, Jannis Müll, Neumühl im Fach Technik und Madlin Prestel, Auenheim im Fach MuM.
◼ Einen Preis für die Note 1 in der fächerübergr. Kompetenzprüfung erhielten:  Erik Bamberg, Sand, Madlin Prestel, Auenheim, Maike Steurer, Auenheim, Bastian Jockers, Kehl und Fabienne Wiechert, Kehl. 
Einen Preis für ihr Engagement als Schülersprecherin erhielt:  Rochda Madani, Kehl.
◼ Einen Preis für ihr langjähriges Engagement im Schulsanitätsdienst erhielten: Rochda Madani, Kehl und Raphael Bartholomé, Kehl.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Beim Willstätter Kindergarten »Kindertreff« entsteht auf der Ostseite ein neuer Schlafraum.
Kindergarten erhält Erweiterung
24. Februar 2018
Vom aktuellen Stand der Erweiterung des Kindergartens »Kindertreff« in Willstätt informierte sich Bürgermeister Marco Steffens am Donnerstag vor Ort von Michael Luther vom Bauamt der Gemeinde Willstätt und Astrid Wiebe, stellvertretende Leiterin des »Kindertreff«.
Ortschaftsrat
24. Februar 2018
Das geplante Nahverkehrskonzept der Stadt Kehl hat im Ortschaftsrat Leutesheim die Gemüter erhitzt: Verschiedener hätten die Urteile im Gremium nicht ausfallen können.
Nachverdichtung
24. Februar 2018
Architekten und Investoren sollen in Sachen Gestaltung mit erweiterten Vorgaben konfrontiert werden. Das hat der Kehler Gemeinderat am Mittwochabend beschlossen.
Kehler Stadtgeflüster
24. Februar 2018
Heute Abend ist es endlich soweit: Philipp Zink hat seinen großen Auftritt in der RTL-Casting Show »Deutschland sucht den Superstar« (DSDS).
Ortschaftsrat
24. Februar 2018
Rund 60 Wohneinheiten sollen auf dem Gelände des ehemaligen Sägewerks in Bodersweier entstehen. Zur Diskussion über die Offenlage des Bebauungsplanentwurfs waren viele Bürger in die Sitzung des Ortschaftsrats gekommen. 
ÖPNV
23. Februar 2018
Auf der Ortschaftsratssitzung am Donnerstag fasste Ortsvorsteher Manfred Kropp die Änderungen zusammen, die Bodersweier mit dem neuen Nahverkehrskonzept erfährt. Sein Fazit: Besser geht’s kaum.
Radverkehrskonzept
23. Februar 2018
Im Ortschaftsrat in Bodersweier kam am Donnerstag auch das neue Radverkehrskonzept der Stadt zur Sprache. Eine Maßnahme in der Leutesheimer Straße, die ein Parkverbot vorsieht, stieß im Rat auf Ablehnung.
Innenentwicklung
23. Februar 2018
Die Stadt will Grundstückseigentümer dazu bringen, ihre für Bauvorhaben geeigneten Flächen in den Innenbereichen an den Mann zu bringen, statt sie brachliegen zu lassen. Das Rathaus will demnächst Briefe verschicken. 
Hohnhurst
23. Februar 2018
Als südlichste und kleinste Gemeinde von Kehl steht Hohnhurst bei der Umsetzung des Nahverkehrskonzeptes außen vor. Ortsvorsteherin Michaela Moschberger informierte Ortschaftsrat und Bevölkerung in einer öffentlichen Sitzung über das weitere Vorgehen. 
Odelshofen
23. Februar 2018
Am Dienstagabend ist Rolf Hoffmann in der Odelshofener Festhalle für 40 Jahre Vereinsführung des Amateur- Film- und Fotoclubs Kehl geehrt. OB Toni Vetrano überreichte dem Jubilar die Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg.
Kehler Pfarrgasse
23. Februar 2018
In der Pfarrgasse gärt es.
Tempo 30 soll in der gesamten Hauptstraße in Willstätt (bis zum Kreisverkehr West ) und nicht nur im Abschnitt zwischen Anwesen »König« und dem Mühlplatz gelten. Durch die reduzierte Geschwindigkeit wird eindeutig der Lärm im Straßenverkehrs abnehmen.
Runter auf Tempo 30
23. Februar 2018
Die Willstätter Gemeinderäte haben sich am vergangenen Mittwoch einstimmig für die Maßnahmen zur Lärmreduzierung ausgesprochen, die aufgrund des Lärmaktionsplans getroffen wurden.