Kehl

Twirling-Tanzsportverein feiert 45-jähriges Bestehen

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
18. Oktober 2017

Alle beteiligten versammelten sich zum Gruppenfoto auf der Bühne. ©Erwin lang

Einen bunten Abend erlebten Aktive und ehemalige des Twirling-Tanzsportvereins am Freitag in der Stadthalle. Der Verein feierte sein 45-jähriges Bestehen. 

Der Twirling-Tanzsportverein hat am Freitagabend in der voll besetzten Kehler Stadthalle sein 45-jähriges Bestehen gefeiert. Startschuss für die von Walter Irion moderierte Veranstaltung war mit einem Geburtstagsliedermedley, getanzt von allen Aktiven, die anschließend die Vorsitzende Christl Krauß auf die Bühne holten und sich bedankte. Sternenregen, Eierlikör und Musik des Fanfarenzugs, anschließend der Auftritt des TTV-Nachwuchses: Der erste Programmblock hatte einiges zu bieten. In den Programmpausen unterhielt Dj Seb. 

- Anzeige -

Zu den Ehrengästen des Abends gehörten die Vorsitzende des Twirling-Verbands, Ursula Grabfelder aus Villingen, der Vorsitzende der Europäischen Narrenvereinigung, Berthold Schneider aus Wyhl, sowie OB Toni Vetrano. 
Der zweite Block bestand aus Vorführungen unter anderem der Trickaholics, erstmals wurd ein Tanz mit Licht-Choreografie vorgeführt. Nach einer Tanzpause und im Anschluss an einen Auftritt des Fanfarenzugs aus Alpirsbach war Filmmusik angesagt: »Batman«, »Ghost« und die »Dirty Dancing« erklangen unter anderem. Für besondere Begeisterung sorgten eine Kunstradeinlage mit Paartanzakrobatik sowie eine Licht-Leucht-Feuer-Show mit fluoreszierenden Kostümen, Bändern und Ketten. Zum Programmende kamen alle Ehemaligen mit auf die Bühne, um mit den Aktiven gemeinsam Freestyle zu tanzen. Der DJ sorgte noch bis 2 Uhr in der Früh für Stimmung. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Veranstaltung Kehl
vor 7 Stunden
Mehr als 400 Gäste hatte die erste Nacht der Ausbildung. Am 11. Oktober 2019 findet die Neuauflage statt, wie die Verwaltung mitteilt.
Kehl - Bodersweier
vor 10 Stunden
Ein  hinreißender musikalischer Abend wurde den vielen Besuchern des Konzerts des Männerchors Bodersweier geboten. Deshalb gab es auch viele Zugaben.
Geschichte
vor 13 Stunden
120 Zeitzeugen, 320 Minuten Erinnerungen an Evakuierung und Krieg, aber auch an das Alltagsleben und glückliche Kindheitstage – am Montag hat die Zeitzeugen-AG des Einstein-Gymnasiums ihre dritten Audiocollage »Kehl erinnert sich« vorgestellt.
Kehler Polizeiverordnung
vor 14 Stunden
Die Stadt Kehl weist in einer Pressemitteilung erneut auf das in der Polizeiverordnung verankerte Taubenfütterungsverbot hin.
Vorschlag
vor 16 Stunden
Das kostenlose Parken hinter dem Bahnhof könnte bald ein Ende haben: Am Mittwoch entscheidet der Kehler Gemeinderat über eine  künftige Bewirtschaftung.
Zeugen in Kehl gesucht
vor 17 Stunden
Dank sieht anders aus: Ein etwa 30 Jahre alter Unbekannter hat sich am Montagabend das Smartphone eines 12-Jährigen geliehen. Der  Junge gab ihm sein Handy, bekam es aber nicht mehr zurück.
Ausstellung
vor 19 Stunden
Fotografin Ingrid Vielsack eröffnete in der Leutesheimer Kirche eine Ausstellung. Sie hat Bilder und Geschichten von Geflüchteten zum Inhalt.
Ortschaftsrat
vor 22 Stunden
Der Korker Ortschaftsrat hat am Donnerstag die Weichen für die Erweiterung des Altenpflegeheim »Sonnenhaus« gestellt. 
Willstätt
16.10.2018
Unter dem Motto »Tatort Küche« servierten Cynthia Popa und Markus Kapp am Freitag im Rahmen der »Kult-Tour«-Reihe im »Mühlen-Café«, was immer das Herz begehrt und die Nerven vertragen.   
Zedernsaal
16.10.2018
Das Cello ist 2018 das Instrument des Jahres. Der Landesmusikrat Berlin will mit der Konzentration auf ein Instrument in jedem Jahr zielgerichtetes Interesse und Neugier wecken. Die Dirigentin Ellen Oertel hat fünf Musikerinnen ihrer Celloklasse dem Publikum vorgestellt.
Ortschaftsrat
15.10.2018
Der Förderverein »Kittersburger Dorfleben« will rund um den kleinsten Ortsteil der Dreiergemeinde Goldscheuer einen informativen Rundweg anlagen. Im Ortschaftsrat stieß die Idee grundsätzlich auf Zustimmung. Nun will die Ortschaft den Betriebshof und die Tiefbau-Abteilung um professionelle Hilfe...
Willstätt
15.10.2018
Nach seinem Triumph bei der Offenburger OB-Wahl am Sonntag will Bürgermeister Marco Steffens heute wieder an seinen Arbeitsplatz im Willstätter Rathaus zurückkehren. Sein Nachfolger wird voraussichtlich erst Anfang kommenden Jahres gewählt.