Bauprojekt

Umgestaltung der Einfahrt zum Naturbad

Autor: 
Redaktion
Lesezeit < 1 Minute
Jetzt Artikel teilen:
11. August 2018

Die Einfahrt zum Naturbad wird neu gestaltet, gibt die Ortsverwaltung Goldscheuer bekannt. ©Michael Müller

Die Ortsverwaltung Goldscheuer gibt bekannt: Als weitere städtebauliche Maßnahme im Zuge des Umbaus der innerörtlichen L 75 werden im Zufahrtsbereich des Naturbades 13 öffentliche Stellplätze, ein Behindertenstellplatz, acht abschließbare Fahrradboxen und 15 Fahrradabstellplätze geschaffen. Die Funktionsflächen werden eingezäunt und im Herbst eingegrünt.

Auf der südlichen Seite vor der Brücke wird eine Sitzgruppe (zwei Bänke und ein Tisch) aufgestellt. Die beiden vorhandenen Straßenlampen werden durch vier neue Lampen ersetzt. Im Herbst werden acht neue Bäume gepflanzt.

Fahrradboxen

Die Ortsverwaltung fragt: Wer hat Interesse an einer abschließbaren Fahrradbox? Nach den guten Erfahrungen an den Bahnhöfen in Kehl und Kork sei beabsichtigt, acht vermietbare Fahrradboxen aufzustellen. Die Fahrradboxen haben jeweils einen eigenen Schlüssel. Die Miete beträgt vierteljährlich 18 Euro, halbjährlich 36 Euro, ganzjährig 72 Euro. Für die Benutzung der Fahrradboxen werden zwei Schlüssel ausgehändigt, so die Ortsverwaltung. Pfand: 30 Euro.

- Anzeige -

Interesse?

Interessierte Radfahrer oder Eltern von Schülern können ihr Anmietungsinteresse in den nächsten Tagen an die Ortsverwaltung Goldscheuer, Waltraud End, Tel. 07851/96980, übermitteln. Bei größerem Interesse erfolge die Vermietung in der Reihenfolge der Anmeldungen, so die Ortsverwaltung in Goldscheuer.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Kehl
vor 5 Stunden
König Fußball ordnet sich ja dieser Tage so ziemlich alles unter. Naja, dass sich mit Oberliga-Aufsteiger SV Linx ein Verein aus unserer Region in einem Pflichtspiel mit einem Bundesligisten messen darf, kommt ja auch nicht eben häufig vor.
Kehl
vor 8 Stunden
Kinder aus Kehl und Straßburg lernten am Mittwoch im Rahmen eines grenzüberschreitenden Ferienprogramms das japanische Erzähltheater Kamishibai kennen.
SV Linx gegen 1. FC Nürnberg
vor 11 Stunden
Beim DFB-Pokalspiel am Samstag um 15.30 Uhr zwischen dem Oberligisten SV Linx und dem Bundesligisten 1. FC Nürnberg steht im Kehler Rheinstadion auch der Rasen im Mittelpunkt. Wer das Spielfeld versorgt und was alles zu beachten ist, erklärt Frank Wagner von der Stadt Kehl.
Statik
vor 13 Stunden
Im Herbst sollen Gespräche über den Zustand der Europabrücke zwischen Kehl und Straßburg geführt werden. Das teilte auf Anfrage das Regierungspräsidium Freiburg mit.
»Es geht auch anders«
vor 14 Stunden
Zum Bericht über »Kehls Klötze« an der Haupt- und Friedhofstraße hat sich der Arbeitskreis Stadtentwicklung zu Wort gemeldet. Der Artikel, heißt es, könnte beim Leser den Eindruck erwecken, diese Art von Stadtentwicklung sei unvermeidlich und werde sich deshalb so fortsetzen. Aber: »Es geht auch...
Willstätt
vor 17 Stunden
Letztes Jahr regnete es zu sehr, diesmal war es fast zu heiß. Da half ein Besuch im Willstätter Wasserwerk im Spittelschlag, wo es angenehm kühl war. Das Grundwasser kommt dort nämlich ziemlich kalt in den Aufbereitungsbecken an.
Willstätt - Eckartsweier
vor 20 Stunden
Anfang kommender Woche soll es mit dem Bau des Radwegs zwischen Marlen und Eckartsweier auf die Zielgeraden gehen. Ein genauer Fertigstellungstermin steht zwar noch immer nicht fest – doch die Verantwortlichen in beiden Ortsteilen hoffen nun auf einen Abschluss Ende September oder Anfang Oktober.
Willstätt
vor 22 Stunden
24 Kinder von 8 bis 12 Jahren machten sich am Montag auf den Weg zur Mineralienhalde Clara in Wolfach. Der Ortschaftsrat Willstätt hatte zu der Fahrt eingeladen. 
Ferienprogramm
16.08.2018
Mit Laubsägen Holz bearbeiten, dann Fächer aus Zeitungen herstellen, einen Vogel aus Ton formen und einen Turnbeutel bedrucken: Das war der Tagesablauf von Julita Diewold (10), die am dreiwöchigen Ferienprogramm im Haus der Jugend teilnimmt, wie insgesamt 186 Kinder.
Natur
16.08.2018
Mit der Staudenbepflanzung hat Frank Wagner, Leiter des Bereichs Grünflächen beim städtischen Betriebshof, ein Konzept auf den Weg gebracht, das dem Klimawandel angepasst ist und das jährlich Zehntausende Euro spart, wie die Stadtverwaltung in einer Mitteilung schreibt.
Wasserratte
16.08.2018
Gerd Baumer hat die Zehntausend seit heute Morgen voll: So viele Kilometer hat der 70-Jährige im Lauf seines aktiven Schwimmerlebens im Wasser heruntergerissen – sein Trainingsbuch zeigt’s.
Offenes Werkstor
16.08.2018
Bei der Firma Blue Paper im Straßburger Hafen wird das graubraune Papier hergestellt, das für Verpackungskartons benötigt wird – mit einer Maschine, die in ihren Dimensionen die 20 Teilnehmer der Aktion »Offenes Werkstor« schwer beeindruckte.