Kehl

»Unsere Forscher«: Carsten Schradin ist Ökophysiologe

Autor: 
Nina Saam
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
08. Januar 2016

Verhaltensforscher Carsten Schradin ist Dozent an der Hector Kinder Akademie. Er vergleicht Konflikte und Kooperation in Tier- und Menschenfamilien. ©Nina Saam

Der Kehler Carsten Schradin arbeitet als Verhaltensforscher und Ökophysiologe in Straßburg. »Variabilität und Flexibilität gibt es auch bei den Ortenauern«, hat er herausgefunden.

Carsten Schradin ist auf die Maus gekommen. Ursprünglich hat der aus Filderstadt bei Stuttgart stammende Biologe für seine Doktorarbeit über väterliches Verhalten Affen ins Visier genommen, doch Freiland-Forschungen an des Menschen genetisch nächsten Verwandten sind häufig nicht sehr aussagekräftig, da meist nur eine einzelne Gruppe untersucht werden kann. Also suchte er nach einem Tier, das ebenfalls durch väterliche Fürsorge auffällt und einfacher zu  beobachten ist. Er stieß in einer älteren Publikation auf die in Südafrika beheimatete Striemengrasmaus. 

Fasziniert von Nagern
Mit Sack und Pack zog der junge Forscher 2001 in das Naturreservat Goegap im Südwesten Südafrikas – und ist, fasziniert von seinem Studienobjekt, bis heute Leiter der Forschungsstation. »Striemengrasmäuse weisen wie Menschen eine hohe soziale Flexibilität auf«, sagt Carsten Schradin. »Vom Sozialverhalten her sind sie damit näher am Menschen als Affen, die in festgefügten Sozialsystemen zusammenleben.« Die südafrikanischen Nager kennen wie der Mensch verschiedene Lebensformen, leben mal monogam, mal polygam, in Großfamilien oder alleinerziehend. »Jede Mäusegeneration muss mit anderen Gegebenheiten zurechtkommen«, erläutert er. Gleichzeitig verfügen die Mäuse über eine hohe physiologische Flexibilität, indem sie beispielsweise bei großer Hitze und Trockenheit ihren Stoffwechsel runterfahren. Die Langzeitstudien in den extremen klimatischen Bedingungen der Halbwüste liefern wertvolle Aufschlüsse über die evolutionäre Entwicklung – auch für die Zukunft: Dank des Klimawandels werden Dürren weltweit zunehmen. München, Zürich, Südafrika und nun Straßburg: Carsten Schradin forscht seit 2012 im Bereich Evolutionäre Ökophysiologe am Institut Pluridisciplinaire Hubert Curien, einer Einrichtung des CNRS (Centre National de la Recherche Scientifique). Seine Freiland-Mäuse besucht er noch zweimal im Jahr – jeweils in den Schulferien, da monatelange Aufenthalte im südafrikanischen Nirgendwo mit zwei Schulkindern nicht mehr zu bewerkstelligen sind. Der Kehler sieht sich aber nicht nur als Forscher, sondern auch als Mentor junger Wissenschaftler. »Ich nehme das Wort Wissenschaft wörtlich«, sagt er. »Wir schaffen Wissen, und meine Aufgabe ist es auch junge Kollegen zu fördern und für gute Publikationen zu sorgen.« Oder ältere zu erschüttern. Er hat festgestellt, dass es in manchen Fachjournalen von nicht bewiesenen Annahmen nur so wimmelt. »Über die ›sexy‹ Tierarten – Löwe, Elefant und so weiter – wissen wir relativ gut Bescheid. Doch bei den ›unscheinbaren‹ Arten wird vieles nur angenommen, da Feldstudien sehr aufwendig sind«, weiß er. Deshalb vergleicht er Studien zu Sozialsystemen bei Säugern, die oft zu unterschiedlichen Ergebnissen kommen. »Die Variabilität ist bei Säugetieren größer als wir denken«, hat er herausgefunden. »Vielleicht müssen wir die evolutionäre Theorie vom Sozialverhalten überdenken.« Sein Ziel: Eine Datenbank, die über die soziale Flexibilität jeder Säugetierart Aufschluss gibt.

- Anzeige -

Grzimek-Fan

Carsten Schradin wusste schon als Grundschüler, dass er Verhaltensforscher werden wollte – inspiriert durch die Sendungen des Tiermediziners und Verhaltensforschers Bernhard Grzimek. Seine  Begeisterung gibt er inzwischen als Dozent der Hector Kinder Akademie selbst weiter. Er vergleicht Konflikte und Kooperation in Tier- und Menschenfamilien. Der 43-Jährige lebt gerne in Kehl, ist aber auch froh, das Angebot einer großen Metropole gleich nebenan zu haben. Nicht nachvollziehen kann er, dass es Kehler gibt, die noch nie in Straßburg waren: »Für manche ist Offenburg die Metropole«, sagt er kopfschüttelnd, »aber Variabilität und Flexibilität gibt es eben auch bei den Ortenauern.«

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Das Team der Beratungsstelle (v.l.): Steffen Heinz (Studierender im Praxissemester Heilpädagogik), Beatrice Blechschmidt (Fachpädagogin), Peter Martin (Chefarzt der Séguin-Klinik und Leiter der Beratungsstelle), Heide Klettner (Fachpädagogin) und Birte Dick (Sekretariat).
vor 1 Stunde
Kehl - Kork
Die Beratungsstelle für „Unterstützte Kommunikation“ der Diakonie Kork begeht ihr zehnjähriges Bestehen. In dieser Zeit hat sich die Einrichtung als wichtig für non-verbale Menschen erwiesen.
Persönliches Kennenlernen: Bürgermeister Christian Huber (links) mit Marco Schwind, neuer Ansprechpartner der Vernetzungsstelle Bürgerschaftliches Engagement des Ortenaukreises, und Bürgermeister-Stellvertreterin Elvira Walter-Schmidt.
vor 4 Stunden
Willstätt
Marco Schwind, neuer Ansprechpartner der Vernetzungsstelle Bürgerschaftliches Engagement des Ortenaukreises, hat der Gemeinde Willstätt seinen Antrittsbesuch abgestattet.
Erfolgsgaranten: Präsident Benjamin Schäfer (links) und Vereinstrainer Goran Gerdijan.
vor 7 Stunden
Kehl
Serie zu „100 Jahre Tennisclub Schwarz-Weiß Kehl“ (Teil 4 von 4): Zwei Weltkriege und Vorstandsquerelen konnten dem Verein nichts anhaben, davon zeugen Mitgliederzahlen und Aktivitäten.
Im Gewann „Stickfinster“ soll nun, wie es schon seit vielen Jahren eigentlich vorgesehen war, ein Regenrückhaltebecken angelegt werden.
vor 16 Stunden
Willstätt - Sand
In Sachen Regenrückhaltebecken für die Gewerbegebiete „Lossenfeld“ und „Schweng“ schlägt das Pendel um: Jetzt soll das Gewann „Stickfinster“ als Standort entwickelt werden.
Thomas, Elie und Matthias Kohler (von links) mit einer kleinen Helferin nach der Apfellese auf einer ihrer Streuobstwiesen im Sundheimer Grund.
vor 19 Stunden
Kehl
Sie sind wichtig für die Artenvielfalt, wollen aber richtig gepflegt werden. Matthias und Thomas Kohler haben die Landschaftspflege zu ihrem Hobby gemacht.
Den letzten Poetry Slam, als Livestream aus dem Kulturhaus Kehl, gewann Lena Stokoff.
vor 22 Stunden
Kehl
Egal ob Prosa, Lyrik oder Poesie − beim Dichtungsring im Oktober hat alles seinen Platz: Der Dichterstreit kann diesmal auf offener Bühne und im Livestream verfolgt werden.
Symbolfoto: Im deutsch-französischen Grenzgebiet gab es Kontrollen der Bundespolizei.
18.10.2021
Kehl
Im deutsch-französischen Grenzgebiet in Kehl hat es vier Festnahmen gegeben. Drei der vier festgenommenen Personen mussten ins Gefängnis, eine Person durfte nach Bezahlung der geforderten Geldstrafe weiterreisen.
28 Bürger machten in Kehl sauber.
18.10.2021
Kehl
28 Kehler zogen beim „Clean-up-Day“ durch die Straßen und sammelten ehrenamtlich den Abfall ihrer Mitbürger auf, den diese achtlos fallen gelassen hatten.
Auf diesem Parkplatz mit ÖPNV-Anschluss am Mühlenweg in Bodersweier könnte ab 2025 eine Mobilitätsstation entstehen.
18.10.2021
Kehl
Derzeit beraten alle Ortschaftsräte zum Thema: Wie können flexible Verkehrsangebote geschaffen werden? Nun war Bodersweier dran.
Eine Szene vom Straßburger Straßenstrich.
18.10.2021
Europäischer Tag gegen den Menschenhandel
Heute ist der europäische Tag gegen Menschenhandel. Die Fachberatungsstelle Freija arbeitet in Kehl und Freiburg seit 15 Jahren mit und für Betroffene von Menschenhandel.
Die Tänzer aus Marlen und Eckartsweier auf der Bühne im Ufer-Park.
17.10.2021
Kehl
Der Auftritt in Überlingen war der erste nach der langen Pandemie-Pause.
Freuen sich über die Zusammenarbeit der bwlv und der BSW im Bereich der betrieblichen Sozialberatung (von links): Michéle Falch (bwlv), Julius Felder (BWS) und Hannes Krüger (bwlv).
17.10.2021
Kehl
Der Baden-Württembergische Landesverband für Prävention und Rehabilitation unterstützt Beschäftigte der Badischen Stahlwerke bei privaten und beruflichen Problemen und Konflikten.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das RehaZentrum Offenburg bildet die ganze Bandbreite des Sports ab: Prävention, Rehabilitation, Therapie, Gesundheitsberatung und Sportmedizin.
    15.10.2021
    RehaZentrum Offenburg: Ihr Partner für Ihre Gesundheit
    Seit fünf Jahren ist das RehaZentrum Offenburg starker Partner, wenn es darum geht, fit zu werden oder fit zu bleiben. Der Geburtstag wird bis Ende des Jahres mit den Kunden gefeiert: Wer jetzt den Fitnessführerschein macht, kann bis Silvester kostenfrei trainieren.
  • Modern, sicher, barrierefrei und zentrumsnah in Achern wohnen, das ermöglicht die Wohnimmobilie AcherAPARTMENTS gleich 71 Mal (unverbindliche Illustration). 
    08.10.2021
    AcherAPARTMENTS: Sicher. Betreut. Wohnen in zentraler Lage
    Für Kapitalanleger oder Selbstnutzer: Auf dem ehemaligen Glashüttenareal in Achern entstehen 71 barrierefreie Wohnungen. Zentral gelegen sind die Apartments mit vielen Extras idealer Ausgangspunkt für selbstbestimmtes Wohnen im Alter. Überzeugen Sie sich selbst!
  • Jubel bei vielen "MitSTREITern" von STREIT Service & Solution: Das Unternehmen hat es bei "Great Place to work" im Wettbewerb "bester Arbeitgeber" erneut auf den ersten Platz im Land und den vierten im Bund geschafft. 
    29.09.2021
    Übernehmen Sie unbeSTREITbar starke Aufgaben
    Was als Familienunternehmen "Papierhaus STREIT" vor 70 Jahren gegründet wurde, erwuchs heute in dritter Generation zum Full-Service-Anbieter "STREIT Service & Solution" mit rund 250 Mitarbeitenden in Hausach. Die Expansion geht weiter – Stellen müssen besetzt werden.
  • Alexander und Inhaber Jürgen Venzke führen den Familienbetrieb in der zweiten Generation.
    29.09.2021
    Schneckenhaus bietet schadstoffgeprüfte Vollholzmöbel
    Designstark, flexibel, robust - Vollholzmöbel sind eine Anschaffung fürs Leben. Maßgefertigt passen sie sich jeder Raumsituation an und tragen maßgeblich zum wohngesunden Klima in den Räumen bei. Schneckenhaus - das grüne Möbelhaus - bietet eine umfangreiche Auswahl.