Wirtschaft

Unternehmerforum in der Stadthalle Kehl

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
10. August 2018

50 Teilnehmer hatte das jüngste Unternehmerforum in der Kehler Stadthalle. ©Stadt Kehl

Vernetzte Industrie: Welche innovativen Konzepte es auf dem Markt dazu gibt, erfuhren Kehler Firmenchefs beim jüngsten Unternehmerforum in der Stadthalle: Anstelle von langen Vorträgen hatten die 15 Gäste des Innovationsnetzwerks innoEFF je nur zwei Minuten Zeit, um ihre Ideen anzupreisen.

Energieverbrauch optimieren, versteckte Energiequellen nutzen, Energie speichern: Um diese Themen ging es unter anderem beim so genannten Elevator Pitch in der Stadthalle.

Elevator Pitch

Hinter der englischen Vokabel steckt der Gedanke, dass man einen interessanten Geschäftspartner zufällig im Aufzug trifft und diesen nur während der kurzen gemeinsamen Fahrt von seinem Projekt überzeugen kann. Entsprechend ertönte der Gongschlag unerbittlich nach genau zwei Minuten.

- Anzeige -

Verschiedene Ideen

Projektleiter Jörg Wohlust nutzte seine Zeit, um zu erläutern, wie das Verbinden von Elektrizität und Wärmeversorgung in Industrie und Gewerbe zu profitablen Synergieeffekten führen kann. Ein anderes Unternehmen steht für saisonale Energiespeicher, ein weiteres arbeitet mit natürlichen Kältemitteln in Klima- und Kälteanlagen. Eine Firma verspricht, ohne den Einsatz von Chemie Kalkablagerungen aus dem Wasser zu verhindern; ein Betrieb bietet LED-Lichtlösungen aus einer Hand an, inklusive Umbau bei laufendem Betrieb. 

Vernetzte Industrie

Das sind nur einige der 15 Beispiele, die die Kehler Unternehmer für die vernetzte Industrie begeistern sollten. Ziel des von der EU geförderten Projekts ist es, zum einen Geräte, zum anderen Betriebe so untereinander zu vernetzen, dass Energie eingespart werden kann. Man wolle Firmenchefs und Geschäftsführern die Möglichkeit geben, »an einem regionalen Leuchtturmprojekt mitzuwirken«, erläuterte Fabian Burggraf von den Klimapartnern Oberrhein, der das Innovationsnetzwerk innoEFF der Klimapartner betreut. In einer zweistündigen Begehung identifizierten die Effizienzexperten der Klimapartner Potentiale, wie mit wenig Aufwand und Kosten erste Einsparungen möglich seien, erklärte Burggraf. Dieser ersteCheck sei kostenlos. Im Anschluss erhielten die Firmen einen Plan, wie sie ihre Energieeffizienz steigern könnten. Dann sein Kollege auf den Plan, der den Unternehmen dabei hilft, Fördermittel in Höhe von mindestens 60 Prozent der Investition zu bekommen. Ein Antragsverfahren, so hieß es, müssten die Unternehmen nicht durchlaufen, um an den Fördermitteltopf zu kommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 15.02.2019
    Bars, Musik, Kostümprämierung
    Schon siebenmal fand der Gammlerball in Kehl bislang am Schmutzigen Donnerstag statt. In diesem Jahr ist das anders. Erstmals wird in der Stadthalle am Fasnachtssamstag gefeiert. Neben DJ Vuko sorgen verschiedene Narrenzünfte und die Gammlerbänd Willstätt für die Musik. Mit der Terminänderung aufs...
  • 13.02.2019
    Manufaktur für orthopädische Leistungen
    Sie tragen uns im Laufe unseres Lebens durchschnittlich 180.000 Kilometer – unsere Füße. FUSS ArT, die Manufaktur für orthopädische Leistungen rund um den Fuß, ist seit Anfang Februar 2019 in der Moltkestraße 30-32 in Offenburg am Start und bietet ihren Kunden ein umfassendes Leistungsspektrum und...
  • 04.02.2019
    Offenburg
    Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 7. bis zum 9. Februar findet auf dem Gelände die dreitägige Möbelmesse statt. Hier können die Kunden in verschiedenen Themenwelten die aktuellsten Wohntrends entdecken. Neben einem großen Sonderverkauf gibt es...
  • 03.01.2019
    Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 8 Stunden
Ortschaftsrat
Bei der Ortschaftsratssitzung am Mittwoch zeigte sich Korks Ortsvorsteher Patric Jockers erfreut darüber, dass im neuen Doppelhaushalt Mittel für den Neubau des Sporthauses des SV Kork bereitgestellt werden.
vor 11 Stunden
Ortschaftsrat
Nachdem Michael Heitzmann, Leiter des Gebäudemanagements, vergangene Woche den Gemeinderat über die Kostensteigerungen beim Rathausumbau informiert hatte, stand er auf der Sitzung am Mittwoch dem Korker Ortschaftsrat Rede und Antwort.
vor 13 Stunden
Kehl
Eine zunächst verbal ausgetragene Streitigkeit zwischen einem 16- und einem 23-Jährigen endete am Mittwochabend in Kork offenbar in einer Körperverletzung – bei der auch Flaschen als Waffen eingesetzt wurden.
vor 14 Stunden
Richtfest für zwei Neubauten
Die Baugenossenschaft Familienheim Mittelbaden investiert 6,2 Millionen Euro in einer Neubauprojekt im Bereich Wolfsgrube. Am 14. Februar fand das Richtfest statt.
vor 18 Stunden
Hafenbericht 2018
Der Hafenbericht ist der Konjunktur-Barometer, den die Kehler Hafenverwaltung jährlich vorlegt. Darin zeigt sich, dass der Hafen vor allem im zweiten Halbjahr wegen der anhaltenden Niedrigwasserphase im Rhein deutlich zu kämpfen hätte.
vor 20 Stunden
Willstätt
Ausführlich wurde am Dienstagabend im Ortschaftsrat Willstätt die erneute Verkehrsberuhigung in der Hornisgrindestraße diskutiert. Anwohner trugen ihre Anliegen vor. Nun hat der Gemeinderat das letzte Wort.
vor 23 Stunden
Willstätt
Eine Spende über 1700 Euro für Maßnahmen zum Schutz von bedrohten Tier- und Pflanzenarten auf der Gemarkung Willstätt erhielt vor wenigen Tagen der Landschaftspflegeverein Willstätt von der Volksbank Bühl, teilt die Pressestelle der Gemeinde mit.   
20.02.2019
Fasnacht
Vom 1. bis 3. März steht Bodersweier im Zeichen der Fasnacht. Bereits jetzt können Eintrittskarten für die Hallenveranstaltung erworben werden.
20.02.2019
EU-Austritt
Mit dem anstehenden Brexit drohen auch deutschen Unternehmen einschneidende Veränderungen. Für Kehler Unternehmen ist die aktuelle Situation unbefriedigend, aber befürchten sie große Veränderungen bei einem unkontrollierten Ausstieg?
20.02.2019
Fairer Handel
Um Kinderarbeit in Ländern wie Peru, Indien und Somalia ging es bei einer Lerneinheit, die die städtische Umweltpädagogin Insa Espig vor einer Gruppe Viertklässler hielt.
20.02.2019
Willstätt - Legelshurst
Wöchentlich raus in die Natur, begleitet von einem Naturpädagogen – das können die Kinder im evangelischen Kindergarten »Kinderarche« seit diesem Jahr erleben. Seit Januar dürfen die Kinder einmal in der Woche in den Wald.
20.02.2019
Willstätt - Legelshurst
Die Sicherheit der Radfahrer in der Bahnhofstraße (K 5374) war am Montagabend wieder ein Thema im Ortschaftsrat Legelshurst.