Wirtschaft

Unternehmerforum in der Stadthalle Kehl

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
10. August 2018

50 Teilnehmer hatte das jüngste Unternehmerforum in der Kehler Stadthalle. ©Stadt Kehl

Vernetzte Industrie: Welche innovativen Konzepte es auf dem Markt dazu gibt, erfuhren Kehler Firmenchefs beim jüngsten Unternehmerforum in der Stadthalle: Anstelle von langen Vorträgen hatten die 15 Gäste des Innovationsnetzwerks innoEFF je nur zwei Minuten Zeit, um ihre Ideen anzupreisen.

Energieverbrauch optimieren, versteckte Energiequellen nutzen, Energie speichern: Um diese Themen ging es unter anderem beim so genannten Elevator Pitch in der Stadthalle.

Elevator Pitch

Hinter der englischen Vokabel steckt der Gedanke, dass man einen interessanten Geschäftspartner zufällig im Aufzug trifft und diesen nur während der kurzen gemeinsamen Fahrt von seinem Projekt überzeugen kann. Entsprechend ertönte der Gongschlag unerbittlich nach genau zwei Minuten.

- Anzeige -

Verschiedene Ideen

Projektleiter Jörg Wohlust nutzte seine Zeit, um zu erläutern, wie das Verbinden von Elektrizität und Wärmeversorgung in Industrie und Gewerbe zu profitablen Synergieeffekten führen kann. Ein anderes Unternehmen steht für saisonale Energiespeicher, ein weiteres arbeitet mit natürlichen Kältemitteln in Klima- und Kälteanlagen. Eine Firma verspricht, ohne den Einsatz von Chemie Kalkablagerungen aus dem Wasser zu verhindern; ein Betrieb bietet LED-Lichtlösungen aus einer Hand an, inklusive Umbau bei laufendem Betrieb. 

Vernetzte Industrie

Das sind nur einige der 15 Beispiele, die die Kehler Unternehmer für die vernetzte Industrie begeistern sollten. Ziel des von der EU geförderten Projekts ist es, zum einen Geräte, zum anderen Betriebe so untereinander zu vernetzen, dass Energie eingespart werden kann. Man wolle Firmenchefs und Geschäftsführern die Möglichkeit geben, »an einem regionalen Leuchtturmprojekt mitzuwirken«, erläuterte Fabian Burggraf von den Klimapartnern Oberrhein, der das Innovationsnetzwerk innoEFF der Klimapartner betreut. In einer zweistündigen Begehung identifizierten die Effizienzexperten der Klimapartner Potentiale, wie mit wenig Aufwand und Kosten erste Einsparungen möglich seien, erklärte Burggraf. Dieser ersteCheck sei kostenlos. Im Anschluss erhielten die Firmen einen Plan, wie sie ihre Energieeffizienz steigern könnten. Dann sein Kollege auf den Plan, der den Unternehmen dabei hilft, Fördermittel in Höhe von mindestens 60 Prozent der Investition zu bekommen. Ein Antragsverfahren, so hieß es, müssten die Unternehmen nicht durchlaufen, um an den Fördermitteltopf zu kommen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

FV Auenheim
vor 20 Minuten
Von Freitag bis Montag feierte der FV Auenheim sein jährliches Fußballfest. Während andere Vereine den Sommerferien aus dem Weg gehen und ihre Veranstaltungen davor oder danach abhalten, bleiben die Fußballer ihrem Termin treu. Und erfreuen sich einem regen Zuspruch an Besuchern.
Nachhaltigkeit
vor 3 Stunden
Die Ausbeutung in der Textil-Industrie ist Thema einer Poster-Ausstellung, deren ständig wechselnde Motive noch bis 3. September in den Geschäftsräumen des Kehler Sozialkaufhauses »Stoff-Wechsel« gezeigt werden. 
Interview mit Offenburger Amtsgerichts-Chef
vor 6 Stunden
Dietmar Hollederer ist neuer Direktor des Offenburger Amtsgerichts. Der 51-Jährige, der in Nürnberg geboren ist und in Straßburg lebt, war seit Ende 2009 Direktor des Amtsgerichts in Kehl. Im Interview spricht er über seine Arbeit und gefährliche Situationen.
Personalie - Gericht
vor 7 Stunden
Nach Informationen der Kehler Zeitung soll Nicolas Gethmann Nachfolger von Dietmar Hollederer als Direktor des Kehler Amtsgerichts werden.
Serie "Rund um St. Maria" (4)
vor 9 Stunden
Vor rund 60 Jahren entsteht am Kehler Südrand ein neues Stadtquartier. Dessen Mittelpunkt ist die damals neu erbaute Marien-Kirche. Langjähriger Pfarrer ist Alban Meier. Er wird in dem Gebiet, das Vertriebenen sowie Menschen aus anderen Bundesländern und vielen Nationen zur neuen Heimat wird, zur...
Glücksspiel
vor 11 Stunden
Bei in der vergangenen Woche stattfindenden Testkäufen in Tankstellen und Supermärkten der Kernstadt und in Sundheim haben zwei 17-Jährige keinen Tabak oder hochprozentigen Alkohol bekommen. Zocken konnten die minderjährigen Tester dagegen schon.
Willstätt - Eckartsweier
vor 12 Stunden
Viel Spaß hatten Kinder und Erwachsene bei einer Insektenzählung des NABU im Gewann »Lochmättle« in Eckartsweier.
Noch bis Oktober
vor 12 Stunden
Noch bis Oktober sind Acryle und Fotografien von Bärbel Bähr und Helmut Knosp im Kunstforum Kork zu sehen – in der Ausstellung »Imaginationsräume«.
Offenes Werkstor Willstätt
vor 15 Stunden
»Lebensmittelqualität ist Lebensqualität!«: Unter diesem Motto züchtet die Familie Groth seit mehreren Jahrzehnten Schweine in artgerechter Tierhaltung. Bei der Werksführung auf dem Grothhof in Willstätt lernten KEZ-Leser, was darunter zu verstehen ist.
Kehl
13.08.2018
Abends haben jetzt wieder Sportbegeisterte das neue grenzüberschreitende Sportabzeichen den »Sport Pin/Medaille Oberrhein« abgelegt.
BSW-Serie (Teil 4)
13.08.2018
Im Rheinhafen Kehl steht das einzige Stahlwerk Baden-Württembergs. Willy Korf hat es vor 50 Jahren bauen lassen. Am 27. Oktober 1968 nahm es seinen Betrieb auf. In einer neunteiligen Serie (jeden Dienstag und Donnerstag) beleuchtet die Kehler Zeitung die bewegende Geschichte des Badischen...
Nachverdichtung
13.08.2018
Gegen die wuchtigen Neubauten in Kehl-Dorf gibt es viel Protest. Was die Betroffenen sagen, die im Schatten dieser »Klötze« wohnen, und was die Stadt Kehl dagegen unternehmen kann, lesen Sie hier.