Corona-Krise

Unterstützung für Kehler Selbstständige

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
29. Mai 2020

Wirtschaftsförderin Fiona Härtel (links) und Ingrid Vielsack vom Fotostudio Vielsack wollen Unternehmen, Betrieben, Kulturschaffenden, Gastronomen und Ärzten mit einer gemeinsamen Aktion helfen. ©Stadt Kehl

Ein Foto für zwei gute Zwecke: Stadtmarketing und Fotostudio Vielsack unterstützen Selbstständige mit einer gemeinsamen Aktion – Spenden gehen an gemeinnützige Einrichtungen.

Gesicht und Präsenz zeigen in Zeiten der Corona-Krise: Mit einer gemeinsamen Fotoaktion geben die Stadtmarketing- und Wirtschaftsförderungs-GmbH Kehl sowie das Fotostudio Vielsack den hiesigen Einzelhändlern und Unternehmern, Gastronomen, Kulturschaffenden oder Ärztinnen und Ärzten die Gelegenheit, genau dies zu tun – und gleichzeitig einen Betrag für einen wohltätigen Zweck zu spenden.
„Es liegen einige harte Wochen hinter den Kehler Unternehmen und Geschäften und ob die nächsten Tage gleich wieder so richtig gut werden, steht noch in den Sternen“, sagt Wirtschaftsförderin Fiona Härtel. 

Schwierige Zeiten

- Anzeige -

Um die Betriebe in diesen durchaus schwierigen Zeiten weiter zu unterstützen und ins  öffentliche Bewusstsein zu rücken, haben sich das Stadtmarketing-Team und das Fotostudio Vielsack eine gemeinsame Aktion überlegt. Bis Samstag, 20. Juni, wird die Fotografin Ingrid Vielsack Selbstständige im Eingangsbereich ihrer Geschäfte oder Büros ablichten. 
Im Gegenzug spenden die von ihr Porträtierten einen Mindestbetrag von 30 Euro. Das Geld geht an gemeinnützige Einrichtungen wie den Verein Hucke Pack. 
Dieser fördert sozial benachteiligte Kinder und hilft bei deren Integration. Mithilfe der Spenden können die Kinder Schulen und Kitas besuchen, bekommen in den Einrichtungen Frühstück und Mittagessen, zudem werden Ausflüge und Vereinsaktivitäten unterstützt. 

Ebenfalls auf der Liste der Spendenempfänger steht der Tierschutzverein Kehl Hanauerland. Durch die Corona-Krise werden weniger Pensionstiere abgegeben. Für den Verein bleiben dadurch wichtige Einnahmequellen aus. Unterstützt durch die Fotoaktion wird auch der Jugendkeller Sankt Nepomuk, dessen Schwerpunkte auf der Kultur- und Medienpädagogik liegen sowie auf der offenen Jugendarbeit. 
Teilnehmende der Aktion sollen ihre Fotos anschließend in den sozialen Medien veröffentlichen, versehen mit Hashtags wie „#fürDichda“ und „#Kehlhaeltzusammen“. In kurzer Zeit hatten sich bereits elf bereitwillige Unternehmer gefunden. Das Stadtmarketing-Team plant darüber hinaus weitere Veröffentlichungen. 
„Wir wollen durch die Aktion deutlich machen, dass die Geschäfte und Betriebe ihre Türen wieder geöffnet haben und für die Unterstützung der Kehler werben“, erläutert Fiona Härtel.
 

Interessierte können beim Fotostudio Vielsack unter • 0 78 54 / 31 69 07 sowie per E-Mail unter vielsack@fotostudio-vielsack.de einen Termin vereinbaren.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 4 Stunden
Erdbeben in Kroatien
Zum Jahreswechsel wurde Kroatien von einem schweren Erdbeben erschüttert. Nada Lukac, Wirtin der „Sportklause“ in Goldscheuer, will nun den Menschen in ihrem Heimatland helfen.
vor 7 Stunden
Forstexperten ziehen Bilanz
Augen auf beim Spaziergang: Äste können abbrechen! Kehler Forstexperten ziehen Bilanz nach den vergangenen Tagen
vor 10 Stunden
Schlechte Netzverbindung nervt Leutesheimer
Ortsvorsteher Heinz Faulhaber strebt eine Verbesserung des »grottenschlechtes« Handynetzes bis 2022 an. Zusätzlicher Sendemast und das Verlegen der Glasfaserkabel können das Problem beheben.
vor 13 Stunden
Kehl
Der städtische Bereich Sozialwesen hat eine neue Leiterin: Christine Lux. Die 30-Jährige war zuvor elf Jahre bei der Deutschen Rentenversicherung tätig. Für Kehl hat sie bereits Pläne in der Tasche.
vor 19 Stunden
Geothermie-Schäden
Die Kehler Stadtverwaltung erklärt, was Hauseigentümer unternehmen müssen, sollte ihr Gebäude durch die Geothermiebohrungen auf französischer Seite in Mitleidenschaft gezogen worden sein.
18.01.2021
Willstätt - Legelshurst
In einem offenen Brief wendet sich eine „Initiativgruppe Dorfladen Legelshurst“ jetzt an die Gemeindeverwaltung. Darin kritisiert sie die Pläne für den Neubau eines Discounters.
18.01.2021
Politik
Armin Laschet, der Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, hat das Rennen um den CDU-Vorsitz für sich entschieden. Was sagen Kehler CDU-Größen zu dieser Wahl? 
18.01.2021
Kehl
Im Rahmen der intensivierten Kontroll- und Fahndungsmaßnahmen im Grenzgebiet zu Frankreich, haben Beamte der Bundespolizei am Samstag drei gesuchte Straftäter verhaftet.
18.01.2021
Verhandlung kurzfristig verschoben
Ein 30-jähriger Kehler sollte sich am Freitag eigentlich vor dem Kehler Amtsgericht wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten – Sprachprobleme machten jedoch einen Strich durch die Rechnung.
18.01.2021
Interview
Seit gut zwei Jahrzehnten arbeitet der Bodersweierer Patrick Kirst (47) als Filmkomponist in Los Angeles (Kalifornien). Als Wahl-Amerikaner interessiert er sich auch sehr stark für die US-Politik. Wie er die Lage einschätzt.
18.01.2021
Ortschaftsrat
Die Stadt Kehl stellt für die Sanierung der Goldscheuerer Sportfreunde-Halle weitere 37000 Euro zur Verfügung.
18.01.2021
Ortschaftsrat
Der Ortschaftsrat Goldscheuer hat seine Beratungen über den Doppelhaushalt 2021/22 der Stadt Kehl fortgesetzt. Einiges wurde nachgebessert – aber die wesentlichen Kritikpunkte bleiben.