Kehl

Verdienstkreuz für Peter Tschöpe

Günter Ferber
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
08. Dezember 2008
Peter Tschöpe aus Willstätt bekam am Freitag das Verdienstkreuz von Ministerpräsident Günther Oettinger überreicht (von links).

Peter Tschöpe aus Willstätt bekam am Freitag das Verdienstkreuz von Ministerpräsident Günther Oettinger überreicht (von links).

Peter Tschöpe aus Willstätt bekam am Freitag von Ministerpräsident Günther Oettinger das vom Bundespräsident verliehene Verdienstkreuz überreicht.
Willstätt. 25 Baden-Württemberger bekamen am Freitag in Stuttgart das vom Bundespräsident verliehene Verdienstkreuz am Bandes des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland von Ministerpräsident Günther Oettinger überreicht. Einer von ihnen war Peter Tschöpe aus Willstätt. Mit der Auszeichnung wird das ehrenamtliche Engagement honoriert. »Was Sie in Ihrer freien Zeit an Initiative, Phantasie und Tatkraft investiert haben und noch investieren, kommt uns allen zugute«, lobte Oettinger. Er zeigte sich erfreut darüber, dass sich »rund 40 Prozent unserer Bürger« freiwillig in verschiedenen Bereichen engagieren. Auch Peter Tschöpe ist schon seit vielen Jahren ehrenamtlich sehr engagiert. 1943 in Kehl geboren, absolvierte er das Grimmelshausen Gymnasium in Offenburg und verließ es mit der Mittleren Reife. Nach seiner Tätigkeit beim Finanzamt Kehl von 1962 bis 1964 wechselte Peter Tschöpe 1964 zum Malteser Hilfsdienst, wo er bis 1969 tätig war. Ehrenamtlich ist Peter Tschöpe bereits seit 1958 beim Malteser Hilfsdienst aktiv. Er baute die Ortsgruppen in Offenburg, Bohlsbach und Windschläg auf. 1962 gründete Tschöpe den deutsch-französischen Jugenddienst, der sich um die Beziehungen französischer Soldaten zu deutschen Jugendlichen kümmerte. 1969 wurde Peter Tschöpe Fahrlehrer. 1974 wurde er Vorsitzender des Fahrlehrerverbandes Ortenau, 1989 dritter Vositzender des Landesverbandes Baden-Württemberg, 1991 stellvertretender Vorsitzender und seit 1997 steht Tschöpe an der Spitze des Fahrlehrerverbandes Baden-Württemberg. Seit Anfang der 90er-Jahre trägt er zur Verbesserung der Fahrsicherheit bei, vor allem bei jungen Verkehrsteilnehmern. Er wirkte an der Nachbetreuungsaktion »Junge Fahrer in BW – Cool im Verkehr« und der Verkehrssicherheitsbroschüre mit und entwickelte 2006 das Seniorenprogramm »Fit im Verkehr«. Gefragter Experte Peter Tschöpes Beitrag im Forum Verkehrsprävention ist es zu verdanken, dass diese bundesweit einmalige Verkehrssicherheitsaktion des Landes einen hervorragenden Ruf genießt. Seit 2004 ist Tschöpe überdies stellvertretender Vorsitzender der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände. Sein Sachverstand ist auch in der Europäischen Fahrlehrer Assoziation bei der Entwickung europäischer Richtlinien gefragt. Außerdem ist er Vizepräsident der Deutschen Fahrlehrer-Akademie Korntal.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Sorgen für gute Laune (von links): Gudruß Kruß, Silvia Boschert und Pia Marzuluf.
vor 5 Stunden
Kultur
Auf der Bühne des "Theater der 2 Ufer" begeisterten am Samstagabend "Mikel und die Spätlesen" das Publikum. Rund 100 Gäste ließen sich die Veranstaltung nicht entgehen.
Die Willstätter CDU hätte für den Kernort lieber wieder einen Bezirksbeirat. ⇒Foto: Christoph Breithaupt
vor 8 Stunden
Kommunwalwahl
Bei der Kommunalwahl wird die CDU keine eigene Liste für den Ortschaftsrat Willstätt stellen. Das sei eine Frage der Glaubwürdigkeit, heißt es in einer Erklärung der scheidenden Ratsmitglieder.
Bereits in früheren Jahren wurde in Kehl getanzt. 
vor 15 Stunden
Kehl
Tango, Walzer & Co: Vom 7. bis 9. Juni findet ein vielfältiges Mitmachangebot statt. Anlass sind "250 Jahre Stadtrechte".
Die von uns befragten "Einsteiner": Steffi Todedjrapou (links), Jana Erhardt, Noah Diekmann (beide oben), Luisa Scheer, Anne Zoschke (unten links und rechts). 
vor 15 Stunden
Kommunalwahl
Wie Kehler Erstwähler im Alter zwischen 16 und 18 Jahren auf die Wahlen am 9. Juni blicken, wie sie auf ihre Heimatstadt schauen und welche Bedeutung die Politik in ihrem Leben hat.
Four Imaginary Boys zollen der Musik der New-Wave-Band The Cure Tribut. 
vor 15 Stunden
Musik-Event
Das Kehler Restaurant "Hafen 17" veranstaltet am 28. und 29. Juni ein "Hafenfestival". Auf der Bühne stehen Malaka Hostel und Four Imaginary Boys.
Manuela Renjo arbeitet beim Europäischen Parlament und wohnt in Kehl-Bodersweier.
25.05.2024
Europawahl
Manuela Renjo arbeitet in Straßburg im EU-Parlament, wohnt aber mit ihrer Familie im 14 Kilometer entfernten Bodersweier.
Floßbau am Hesselhurster Waldsee: Bei solchen und ähnlichen Angeboten im Rahmen des  Sommerferienprogramms der Gemeinde Willstätt dürfte garantiert sein, dass bei den Kindern und Jugendlichen in der langen Zeit des "süßen Nichtstuns" keine Langeweile aufkommt.
25.05.2024
Willstätt
Noch bis zum 10. Juni können sich Kinder und Jugendliche für die Angebote des Sommerferienprogramms der Gemeinde Willstätt online anmelden.
Ihr Geschäft schließt Gott sei Dank nicht: Birgit Feldmann, Inhaberin des Reformhauses in der Kehler Innenstadt.
25.05.2024
Kehler Stadtgeflüster
Zeitenwende – das Wort ruft bei manchen Unruhe hervor. Nicht immer müssen Befürchtungen wahr werden – aber oft genug treiben diese merkwürdigen Zeiten auch die seltsamsten Blüten, wie unser aktuelles "Stadtgeflüster" zeigt.
Engagierte Laien- und Berufsmusiker von beiden Rheinufern haben 1999 das Kammerensemble Kehl-Strasbourg gegründet. Im März des gleichen Jahres gibt das Ensemble bereits sein erstes Konzert.
24.05.2024
Kehl
Das Kammerensemble Kehl-Strasbourg und der Philharmonische Chor Straßburg führen das Requiem von Gabriel Fauré auf. Gefeiert werden damit zwei Jubiläen der beiden Gruppen.
Symbolbild: Drogenkontrolle an Europabrücke in Straßburg.
24.05.2024
Straßburg/Kehl
Nach der begrenzten Freigabe von Cannabis gibt es ein Signal der Sicherheitskräfte an der deutsch-französischen Grenze. Das Nachbarland fährt weiter einen restriktiven Kurs.
Pilzbefall, Verwitterung und Feuchtigkeitsschäden haben der Altrheinbrücke in Verlängerung der Großherzog-Friedrich-Straße zugesetzt. Der 1987 erbaute Übergang muss deshalb durch einen Neubau ausgetauscht werden.
24.05.2024
Kehl
Die Fuß- und Radwegbrücke über den Altrhein wird neu gebaut. Sie soll um rund einen Meter breiter werden als der 1987 erbaute Übergang.
Otto und Selma Rosenberg gelang die Flucht nach Argentinien.
24.05.2024
Kehl
In Teil 18 unserer Stolperstein-Serie stellen wir heute die Familie Rosenberg vor.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das gediegene neue Corporate Design von Sport Kuhn spiegelt sich auch in der Fassadengestaltung wider.  
    21.05.2024
    Sport Kuhn: Führungstrio geht mit Drive in die Zukunft
    Seit vergangenem Sommer steht die vierte Generation bei Sport Kuhn in Offenburg an der Spitze und hat in den wenigen Monaten viele Änderungen angestoßen. Immer im Mittelpunkt: der Kunde.
  • Finanz- und Versicherungsmakler Tino Weissenrieder betreut mit dem Team der "W&K Wirtschaftsberatung" in Lahr einen bundesweiten Kundenstamm.
    21.05.2024
    Rundum beraten: W&K Wirtschaftsberatung Tino Weissenrieder
    In Unternehmen werden viele Entscheidungen getroffen – strategische, finanzielle und technologische. Doch wer stellt die Weichen für die Zukunft der Unternehmer? Die "W&K Wirtschaftsberatung" Tino Weissenrieder hilft mit Kompetenz und Erfahrung weiter.
  • Das Geheimnis des Erfolgs ist der große Zusammenhalt der Familie. Jeder bringt sich mit seinen Erfahrungen und Talenten ein (von links): Erika und Erhard, Brigitte und Hubert Benz sowie Anja Vetter und Alexander Benz mit ihrem kleinen Lukas. 
    29.04.2024
    Top-Life Gesundheitszentrum: Alle Altersgruppen willkommen!
    Das Top-Life Gesundheitszentrum in Berghaupten feiert in diesem Jahr ein außergewöhnliches Firmen-Jubiläum. Es basiert auf dem Alter aller sieben Familienmitglieder, die zum Erfolg des Unternehmens beitragen.
  • Physiotherapeutin Luise Wolf schätzt die Zusammenarbeit und innovativen Ansätze bei ihrem Arbeitgeber. 
    22.04.2024
    Top-Life Berghaupten: Hier steht der Mensch im Mittelpunkt
    Das Gesundheitszentrum Top-Life in Berghaupten bietet ein Komplettpaket rund um Gesunderhaltung, Rehabilitation, Prävention und Wellness. Physiotherapeutin Luise Wolf ist Teil des motivierten Teams und gibt im Interview Einblick in ihre abwechslungsreiche Arbeit.