Friedenskirche

Verein startet Friedenskampagne in Kehl

Autor: 
Sabine Schafbauer
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
19. September 2018

Brigitte Santos-Parisel, Carlos Parisel und »Young Vision« sangen »Love Train«. ©Sabine Schafbauer

Mit einer beeindruckenden Auftaktveranstalt startete der Verein »Der gute Ton hilft« seine Friedenskampagne. Unter dem Motto »Du sollst nicht töten« sprach Evelyne Gebhardt am Donnerstag in der Friedenskirche über die EU als Friedensprojekt.

Schon bevor es richtig losging, sorgte Young Vision mit seiner Version von »Wozu sind Kriege da« für einen Gänsehauteffekt in der Friedenskirche. Die fünf Mädchen sind Gesangsschülerinnen von Brigitte Santos-Parisel in der Schwarzwald-Academy. Im Anschluss stellte Carlos Parisel das Programm der Friedenkampagne vor, die sich bis zum Juni 2019 mit verschiedenen Veranstaltungen für Frieden in der Welt stark macht. »Frieden ist für uns alle etwas Elementares und bedeutet, zuerst mal Frieden in sich selbst zu finden«, führte Parisel aus. Mit seinem Verein »Der gute Ton hilft« engagiert sich Parisel seit Jahren für den Bau von Trinkwasserbrunnen in Afrika. Seiner Erfahrung nach ist fehlendes Wasser einer der Hauptgründe für Kriege in Afrika. Pfarrerin Claudia Baumann zeigte auf, dass immer wieder Stellen aus der Bibel missbraucht werden, um Kriege zu rechtfertigen. »Gewalt kann nicht durch Gewalt überwunden werden, das ist der rote Faden durch die Bibel«, so die Pfarrerin. Wie Frieden gehen kann, vermittelte dann Young Vision mit dem Lied von Christina Stürmer »Seite an Seite«.

Sehr engagiert zeigte sich die Vize-Präsidentin des EU-Parlamentes, Evelyne Gebhardt. Für sie ist die EU ein Friedensprojekt, das noch sehr ausbaufähig ist. Nach einem kurzen Rückblick auf die europäische und vor allem deutsche Geschichte blieb sie bei unserem Grundgesetz hängen. »Ich bin stolz auf unser Grundgesetz, auf ›Die Würde des Menschen ist unantastbar‹. Es heißt nicht, die Würde des deutschen Menschen oder des blonden Menschen – nein, die Würde eines jeden Menschen.« 

- Anzeige -

Für Gebhardt ist Frieden keine Selbstverständlichkeit, sondern ein Zustand, den man sich jeden Tag aufs Neue erarbeiten muss. Hier sieht die Vizepräsidentin in Europa noch großen Handlungsbedarf. »Wir müssen unsere europäischen Synergien nutzen, ich bin nicht stolz darauf, wie sich Europa derzeit kritisiert«, klagt sie in Bezug auf die Flüchtlingsfrage. Ihrer Ansicht nach muss die Heimat der Flüchtlinge so gestaltet werden, dass diese keinen Grund mehr haben, ihre Heimat zu verlassen. Klar ist für Gebhardt auch, dass Frieden nicht möglich ist ohne Gerechtigkeit. Voller Zuversicht ist sie davon überzeugt, dass Frieden möglich ist. »Wir können in den Vereinigten Staaten von Europa in Frieden zusammen leben, in einem Europa der Menschen und nicht nur der Wirtschaft.«

Bewegende Veranstaltung 

Brigitte Santos-Parisel konkretisierte den Friedensappell für jeden Einzelnen: »Es kommt auf unsere innere Haltung an, sie ist der Schlüssel zum Frieden.« 
Zum Abschluss der bewegenden Veranstaltung sang Young Vision zusammen mit Santos und Parisel ihren bekannten »Love Train«. 
Nicht viele Menschen hatten an dem Abend den Weg in die Friedenskirche gefunden, aber die Akteure ließen sich davon nicht beeinträchtigen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Willstätt - Legelshurst
vor 1 Stunde
Rund ums Thema »Taufe« drehte sich der ökumenische Gottesdienst am Sonntagabend in Legelshurst. Die Konfirmanden gestalteten den Gottesdienst mit.
Gemeindeversammlung
vor 8 Stunden
Das Thema kircheneigene Immobilien beherrschte die Versammlung der evangelischen Kirchengemeinde in der frisch renovierten Christuskirche am Mittwoch. Vor allem der Verkauf des Martin-Luther-Zentrums bereitet Schwierigkeiten.
Aufreger
vor 12 Stunden
Parkgebühren für Busse ja, für Autos nein: Der Kehler Gemeinderat hat sich am Mittwochabend mit dem umstrittenen Verwaltungsvorschlag für eine Bewirtschaftung des P&R-Platzes hinter dem Bahnhof befasst und sich eindeutig positioniert.
Serie "Wohnraum-Not"
vor 14 Stunden
Die Sozialverbände in der Ortenau wollen zur Armutswoche das Thema »Bezahlbarer Wohnraum« aufgreifen. Für Menschen mit geringem Einkommen ist es schwierig, eine Wohnung zu finden, die sie sich leisten können – auch in Kehl. Zusammen mit der Caritas und dem Diakonischen Werk stellt die KEZ vier...
Kommunalpolitik
vor 17 Stunden
Die Korker Dauerbrenner »Deponie-Erweiterung« und »Umfahrung von Kork« waren am Mittwochabend Thema im Gemeinderat. Es geht um eine Stellungnahme der Stadt zur Erweiterung der Deponie.
Willstätt - Legelshurst
vor 20 Stunden
Die Einrichtung eines Spielplatzes im Ulmenweg in Legelshurst bleibt vorerst in der Warteschleife. Immerhin konnten auf der jüngsten Ortschaftsratssitzung einige offene Fragen geklärt werden.
Gericht
17.10.2018
Nicolas Gethmann ist am Montag in einer Feierstunde im Gemeindezentrum St. Johannes Nepomuk in sein Amt als Direktor des Amtsgerichts Kehl eingeführt worden. Zugleich ist sein Vorgänger Dietmar Hollederer offiziell verabschiedet worden.
Straßburger Straßenbahn
17.10.2018
Punkt 9 Uhr ist die Tram am Mittwochmorgen zu ihrer ersten Testfahrt auf der Strecke zwischen der bisherigen Endhaltestelle Bahnhof und dem künftigen Haltepunkt Rathaus gestartet. 
Willstätt - Legelshurst
17.10.2018
Eine Bojenkette zur Abgrenzung des Badebereichs, eine Schranke und aktualisierte Beschilderungen: Dies sind einige der Maßnahmen, mit denen die Sicherheit am Baggersee Legelshurst in der Saison 2019 verbessert werden soll. 
Diakonie Kork
17.10.2018
Anfang des Monats war es soweit: Ein neuer Lebensabschnitt für rund 130 neue und Schüler begann in der Diakonie Kork, heißt es in einer Pressemitteilung der Sozialeinrichtung.
Neubau
17.10.2018
In Mannschaftsstärke war die freiwillige Wehr des Ausrückbereichs 3 zur gemeinsamen Ortschaftsratssitzung von Bodersweier und Zierolshofen am Dienstag erschienen. Einziger Tagesordnungspunkt: Der langersehnte Neubau des Feuerwehrgerätehauses.
Willstätt - Legelshurst
17.10.2018
Der Ortschaftsrat Legelshurst hat eine positive Stellungnahme zum Hiebsplan 2019 abgegeben. Die erste Holzauktion ist Ende Dezember geplant.