Friedenskirche

Verein startet Friedenskampagne in Kehl

Autor: 
Sabine Schafbauer
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
19. September 2018

Brigitte Santos-Parisel, Carlos Parisel und »Young Vision« sangen »Love Train«. ©Sabine Schafbauer

Mit einer beeindruckenden Auftaktveranstalt startete der Verein »Der gute Ton hilft« seine Friedenskampagne. Unter dem Motto »Du sollst nicht töten« sprach Evelyne Gebhardt am Donnerstag in der Friedenskirche über die EU als Friedensprojekt.

Schon bevor es richtig losging, sorgte Young Vision mit seiner Version von »Wozu sind Kriege da« für einen Gänsehauteffekt in der Friedenskirche. Die fünf Mädchen sind Gesangsschülerinnen von Brigitte Santos-Parisel in der Schwarzwald-Academy. Im Anschluss stellte Carlos Parisel das Programm der Friedenkampagne vor, die sich bis zum Juni 2019 mit verschiedenen Veranstaltungen für Frieden in der Welt stark macht. »Frieden ist für uns alle etwas Elementares und bedeutet, zuerst mal Frieden in sich selbst zu finden«, führte Parisel aus. Mit seinem Verein »Der gute Ton hilft« engagiert sich Parisel seit Jahren für den Bau von Trinkwasserbrunnen in Afrika. Seiner Erfahrung nach ist fehlendes Wasser einer der Hauptgründe für Kriege in Afrika. Pfarrerin Claudia Baumann zeigte auf, dass immer wieder Stellen aus der Bibel missbraucht werden, um Kriege zu rechtfertigen. »Gewalt kann nicht durch Gewalt überwunden werden, das ist der rote Faden durch die Bibel«, so die Pfarrerin. Wie Frieden gehen kann, vermittelte dann Young Vision mit dem Lied von Christina Stürmer »Seite an Seite«.

Sehr engagiert zeigte sich die Vize-Präsidentin des EU-Parlamentes, Evelyne Gebhardt. Für sie ist die EU ein Friedensprojekt, das noch sehr ausbaufähig ist. Nach einem kurzen Rückblick auf die europäische und vor allem deutsche Geschichte blieb sie bei unserem Grundgesetz hängen. »Ich bin stolz auf unser Grundgesetz, auf ›Die Würde des Menschen ist unantastbar‹. Es heißt nicht, die Würde des deutschen Menschen oder des blonden Menschen – nein, die Würde eines jeden Menschen.« 

- Anzeige -

Für Gebhardt ist Frieden keine Selbstverständlichkeit, sondern ein Zustand, den man sich jeden Tag aufs Neue erarbeiten muss. Hier sieht die Vizepräsidentin in Europa noch großen Handlungsbedarf. »Wir müssen unsere europäischen Synergien nutzen, ich bin nicht stolz darauf, wie sich Europa derzeit kritisiert«, klagt sie in Bezug auf die Flüchtlingsfrage. Ihrer Ansicht nach muss die Heimat der Flüchtlinge so gestaltet werden, dass diese keinen Grund mehr haben, ihre Heimat zu verlassen. Klar ist für Gebhardt auch, dass Frieden nicht möglich ist ohne Gerechtigkeit. Voller Zuversicht ist sie davon überzeugt, dass Frieden möglich ist. »Wir können in den Vereinigten Staaten von Europa in Frieden zusammen leben, in einem Europa der Menschen und nicht nur der Wirtschaft.«

Bewegende Veranstaltung 

Brigitte Santos-Parisel konkretisierte den Friedensappell für jeden Einzelnen: »Es kommt auf unsere innere Haltung an, sie ist der Schlüssel zum Frieden.« 
Zum Abschluss der bewegenden Veranstaltung sang Young Vision zusammen mit Santos und Parisel ihren bekannten »Love Train«. 
Nicht viele Menschen hatten an dem Abend den Weg in die Friedenskirche gefunden, aber die Akteure ließen sich davon nicht beeinträchtigen.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.
  • 09.05.2019
    Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch beraten
    80 Prozent der Deutschen haben Rückenschmerzen - viele sogar chronisch. Ursache dafür ist in den allermeisten Fällen eine mangelnde oder falsche Bewegung. Die Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch zeigen, wie Rückenschmerzen künftig der Vergangenheit angehören können - und beraten kostenlos.
  • 07.05.2019
    Mitgliederversammlung
    Es war eine geheime Abstimmung beim SV Berghaupten. Doch danach stand fest: Die Führungsmannschaft bleibt bis 2021 im Amt. Robert Harter wurde erneut die SVB-Präsidentenwürde zuteil.  
  • 01.05.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das neugestaltete Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 6 Stunden
Vier Ateliers in Kehl
Seit 20 Jahren öffnen Künstler im ganzen Elsass im Rahmen der »Ateliers Ouverts« an zwei Wochenenden ihre Galerien und Werkstätten. Unter den 372 Künstlern sind auch acht aus Deutschland, die in Kehl ihre Arbeiten zeigen.
vor 9 Stunden
Neuer Kleinkindbereich und Bistro eröffnet
Die katholische Kindertagesstätte »Don Bosco« in Goldscheuer feierte am Sonntag ihr 50-jähriges Bestehen. Zu diesem Anlass wurden auch der neu angebaute Kleinkindbereich und das Bistro offiziell eröffnet.
vor 11 Stunden
Willstätt
Die Silvester-Böllerei rund um die Beethoven­straße soll aufhören – dieses Ziel verfolgt ein Bürgerbegehren, das die Initiatoren in der jüngsten Sitzung des Willstätter Ortschaftsrates an Ortsvorsteherin Gabriele Ganz überreichten. 
vor 11 Stunden
Eggs Filmecke
Kollege Martin Egg ist leidenschaftlicher Cineast. Wann immer er im Kehler Kino einen neuen Film sieht, äußert er an dieser Stelle seine Meinung. Heute zu: "Ein Gauner & Gentleman" - Robert Redfords lässiger Abgesang.
vor 12 Stunden
Event
Die Bürgerstiftung hatte am Sonntag wieder zu einem gemeinsamen Picknick auf den Marktplatz eingeladen. Trotz Regens waren 40 Tische mit 120 Personen besetzt.
vor 13 Stunden
Kommunalwahl 2019
Lohnt es sich in finanzieller Hinsicht, bei den kommenden Kommunalwahlen für ein politisches Mandat zu kandidieren? Oder anders gefragt: Wie viel ist der Kommune die Arbeit ihrer ehrenamtlich tätigen Gemeinde- und Ortschaftsräte wert? Wir haben einmal in Kehl nachgerechnet.
vor 18 Stunden
Kehl - Kork
Am Freitag fand der Spatenstich für den Erweiterungsbau des Korker Seniorenzentrums »Sonnenhaus Geng« statt. In dem dreistöckigen Anbau entstehen 30 Pflegeplätze in drei Wohngruppen. Die Zimmer werden von einem Investor als Kapitalanlage verkauft.
vor 21 Stunden
Kehl
»Medizin zum Anfassen« bot der Tag der offenen Tür am Ortenau-Klinikum Kehl. Im Gesundheitszentrum nebenan präsentierten sich auch die Radiologie, das Physiotherapiezentrum Kehl-Straßburg und die Praxis für Sprach-, Sprech- und Stimmtherapie.
vor 23 Stunden
Kehl - Kork
Mit bunten Bildern in den Gängen und Metallplastiken im Lichthof setzt das Epilepsiezentrum seine Reihe »Kunst in Kork« fort. Am Freitag stellte Hans Mayer bei der Vernissage die Künstler und ihre Werke vor.
19.05.2019
Willstätt - Sand
Rund 500 Läufer, von den Bambinis bis zu den Erwachsenen, beteiligten sich am Freitag an der 6. Ortenauer Laufnacht in Sand. 
19.05.2019
Erfolgsserie »Kehler leben Europa«
Schilan Stach (21) hat gerade die Hochschule in Kehl erfolgreich mit dem Bachelor abgeschlossen.  Jetzt möchte sie neue Erfahrungen sammeln. Bereits engagiert hat sich Stach für die Politik in Europa, wie sie es im KEZ-Gespräch erklärt. Sie ist neugierig auf die Politik, auf die Welt um sie herum...
19.05.2019
Kommunalwahl
Von den 26 Kehler Gemeinderäten treten bei der Kommunalwahl am 26. Mai sechs nicht mehr an – aus den unterschiedlichsten Gründen. In einer kleinen Serie stellt die Kehler Zeitung die ausscheidenden Stadträte vor. Heute: Héctor Sala (Grüne), seit 2014 im Gemeinderat.