Startseite > Lokales > Kehl > Viele Hochzeiten in der Villa Schmidt
Kehl

Viele Hochzeiten in der Villa Schmidt

17 Paare haben bisher in dem alternativen Kehler Trauort geheiratet
12. August 2017
&copy Stadt Kehl

Seit knapp einem Jahr haben Verliebte die Möglichkeit, sich im Obergeschoss der Villa Schmidt vor romantischer Kulisse das Ja-Wort zu geben. 17 Paare ließen sich seitdem in der Villa trauen – 10 weitere Termine sind bereits reserviert, wie die Verwaltung in einer Pressemitteilung schreibt.

»Unser Trausaal im Weinbrennerhaus ist zwar auch schön«, sagt Daniela Decker, Leiterin des Standesamts, »aber wer Wert auf ein ganz besonderes Ambiente legt, der entscheidet sich für die Villa Schmidt«. Das Gleiche gilt für Paare, die zahlreiche Gäste zur standesamtlichen Trauung einladen möchten. Denn während der Trausaal der Villa Schmidt Sitzplätze für 70 Menschen und zusätzlich 30 Stehplätze bietet, gibt es im Standesamt im Weinbrennerhaus nur 20 Sitzplätze. Frisch Vermählte können in der Villa Schmidt zudem den Balkon in Richtung Süden nutzen – sei es für den Sektempfang oder auch nur für Fotos vor schöner Kulisse. Den Trausaal selbst richtet die Geschäftsführerin der Villa Schmidt, Caroline Heintz, nach den Wünschen des Hochzeitspaares her. Auch auf die gastronomischen Angebote des Restaurants können die Paare zurückgreifen – genauso steht es ihnen aber frei, selbst für die Bewirtung zu sorgen oder einen anderen Catering-Service in Anspruch zu nehmen. 

Jeweils am ersten Samstag im Monat bieten die drei Standesbeamtinnen der Kehler Kernstadt Trautermine in der Villa Schmidt an, maximal vier an einem Tag. Vier Paare wählten diese Option 2016, nachdem der alternative Trauort im September eingeführt worden war. 2017 haben sich bislang 13 verliebte Paare in dem prunkvollen Gebäude das Ja-Wort gegeben, weitere sieben Termine sind bis Dezember reserviert, für 2018 gibt es bereits drei Anmeldungen. Insgesamt gab es in diesem Jahr in der Kernstadt und den Ortschaften bislang 89 Eheschließungen, außerdem wurden zwei Lebenspartnerschaften eingetragen. 2016 waren es 128 Hochzeiten und eine eingetragene Lebenspartnerschaft. 

»In den vergangenen Jahren hatten viele Paare in der Kernstadt nach einem alternativen Trauort gefragt«, sagt Daniela Decker. Ende 2015 entschied der Gemeinderat deshalb, dass Trauungen auch außerhalb des Standesamts möglich werden sollen. Geprüft wurde neben der Villa Schmidt, ob Ehe-Schließungen auch im Rosengarten oder sogar auf einem Boot am Rheinufer angeboten werden können. Da Trauorte aber zahlreiche Vorgaben des Innenministeriums Baden-Württemberg erfüllen müssen, vor allem dann, wenn sie sich unter freiem Himmel befinden, beschloss der Gemeinderat aus Kostengründen, zunächst nur Trauungen in der Villa Schmidt zu ermöglichen. 

Des Öfteren, erzählt Daniela Decker, wünschten sich Paare auch, sich im eigenen Garten das Ja-Wort zu geben. »Das ist aufgrund der Vorgaben für Trauorte aber leider nicht möglich.« So muss ein Trauort durch Widmung zum Eheschließungsort bestimmt werden. Fortan muss er zu festgelegten Terminen für Trauungen verfügbar sein – würde der Garten eines Paares also als Trauort gewidmet werden, so müssten auch andere Verliebte sich dort künftig trauen lassen dürfen. 

Wer standesamtlich heiraten möchte, muss sich zunächst beim Standesamt seines Wohnbezirks anmelden; erst dann kann eine Reservierung des Trautermins erfolgen. Das Standesamt im Weinbrennerhaus ist für die Kernstadt und Neumühl zuständig, heiratswillige Kehler aus den Ortschaften müssen sich an Ortsverwaltungen wenden. 

Autor:
Redaktion

- Anzeige -

Videos

Millioneninvestition: Hansgrohe baut neue Galvanik Anlage in Offenburg - 16.10.2017

Millioneninvestition: Hansgrohe baut neue Galvanik Anlage in Offenburg - 16.10.2017

  • Prozessauftakt nach Einbrücken auf Juwelier in Offenburg und Lahr

    Prozessauftakt nach Einbrücken auf Juwelier in Offenburg und Lahr

  • LKW kracht auf PKW: Unfall auf B3 endet tödlich - 16.10.2017 MibaTV News

    LKW kracht auf PKW: Unfall auf B3 endet tödlich - 16.10.2017 MibaTV News

  • Volleyball 2. Bundesliga Damen: VCO gegen Sonthofen

    Volleyball 2. Bundesliga Damen: VCO gegen Sonthofen

  • Bürgermeisterwahl in Oberharmersbach

    Bürgermeisterwahl in Oberharmersbach