Kehl

Welcome, bienvenue, hosgeldiniz

Autor: 
Nina Saam
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
08. Oktober 2014

Gülsen Yildiz, die Sprecherin der Arbeitsgruppe »Willkommen am EG«, mit dem neuen Schulwegweiser, den es in fünf Sprachen gibt. ©Nina Saam

Im letzten Jahr hat die Arbeitsgruppe »Willkommen am EG« einen Schulwegweiser für das Einstein-Gymnasium in verschiedenen Sprachen herausgebracht. Für das neue Schuljahr wurde die Broschüre noch einmal überarbeitet.

Kehl. Das Einstein-Gymnasium hat, bedingt durch die Grenzlage Kehls, eine recht internationale Schülerschaft.  Zwar haben die Kinder zumeist sehr gute Deutschkenntnisse. Auf viele Eltern trifft das jedoch nicht zu – und die scheuen deshalb den Kontakt zur Schule. Zudem sei in vielen Ländern das Schulsystem anders als in Deutschland, erklärt die Sprecherin der Arbeitsgruppe »Willkommen am EG«, Gülsen Yildiz. Da sei eine Mitarbeit der Eltern nicht üblich.
Bei der Einschulung der neuen Fünftklässler war die Gruppe deshalb mit einem großen Stand und einen Café vertreten, in dem Leckereien aus aller Herren Länder serviert wurden. Die Mitglieder verteilten Flyer und suchten das Gespräch mit Eltern aus anderen Nationen. »Wir wollen diese Eltern ins Schulleben integrieren und sie zur Mitarbeit bewegen«, so Gülsen Yildiz. »Die Sprachbarriere überwinden wir, indem wir sie in ihrer Muttersprache ansprechen.« Daneben hat es sich die Arbeitsgruppe zur Aufgabe gemacht, ausländischen Eltern bei der Kommunikation mit der Schule helfend zur Seite zu stehen. Dazu stehen Ansprechpartner für Türkisch, Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch zur Verfügung. Ein Russisch-Dolmetscher aus der Elternschaft wird noch gesucht.
Viele Eltern nutzen die Homepage der Schule, um an Informationen zu kommen. Doch was ist, wenn man Schwierigkeiten mit der deutschen Sprache hat? Der von der Gruppe »Willkommen am EG« verfasste Schulwegweiser, der inzwischen in fünf Sprachen erhältlich ist, fasst die wichtigsten Informationen in der jeweiligen Sprache zusammen. Er gibt beispielsweise Auskunft über die verschiedenen Gremien und Ansprechpartner in der Schule, über Anfahrtswege, Läutezeiten und die Modalitäten der Mensa.
Das Heft informiert außerdem über Arbeitsgruppen, die es am »Einstein« gibt, und die Berufsorientierung, aber auch über Mitwirkungsmöglichkeiten der Eltern. Der Schulwegweiser liegt auf dem Sekretariat aus.
Über den QR-Code
Multimedial geht es auch: Über den QR-Code, der auf dem Flyer und auf der Homepage abgebildet ist, kann man sich den Inhalt in der gewünschten Sprache aufs Smart­phone holen. Für die kleine Broschüre hat die Gruppe schon viel Lob erhalten: »Uns haben viele Eltern angesprochen, die auch noch Kinder auf anderen Schulen haben«, erzählt Gülsen Yildiz. »Dort gibt es so etwas nicht.«
Um ungezwungener ins Gespräch kommen zu können, veranstaltet die Gruppe in unregelmäßigen Abständen an der Schule ein internationales Elterncafé, zu dem alle Eltern, natürlich auch die deutschen, eingeladen sind. „Wir wollen den Austausch zwischen den Kulturen fördern“, erklärt die türkische Rechtsanwältin, die seit zwölf Jahren in Deutschland lebt. »Die Erfahrungen anderer erweitern den eigenen Horizont und bereichern das Schulleben.«

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 43 Minuten
Kehl
Wie viele Geschäfte, so kämpfen auch die Lichtspielhäuser in diesen Tagen um ihre Zukunft. Aus der Branche selbst kommen nun überraschende Solidaritätsbekundungen – auch finanzieller Art. Kehls Kinochef Joachim Junghans freut sich über jede Unterstützung.
vor 3 Stunden
Willstätt
Zusammen ist man weniger allein: Sands evangelische Pfarrerin Britta Gerstenlauer feiert Andachten in der Kirche zusammen mit den Konfirmanden – die aber nur als Foto anwesend sind. 
04.04.2020
Corona-Krise
Damit sich die Kehler Innenstadt - die Geschäfte sowie die Gastronomie – nach der Corona-Zeit wieder mit Leben füllt, startet die Stadtmarketing- und Wirtschaftsförderungs-GmbH gemeinsam mit dem City Forum eine Unterstützungsaktion für Einzelhandel und Gastronomie:
04.04.2020
Willstätt
Auf dem alten Teil des Willstätter Friedhofs wurde dieser Tage damit begonnen, ein neues Urnenrasengräber-Feld anzulegen. 
04.04.2020
Willstätt
Auf dem alten Teil des Willstätter Friedhofs wurde dieser Tage damit begonnen, ein neues Urnenrasengräber-Feld anzulegen. 
04.04.2020
Corona-Krise
In Kehl sind mindestens 60 Menschen am Coronavirus erkrankt, das die ganze Welt in Atem hält. Vor über 100 Jahren gab es schon einmal eine Pandemie: Die Spanische Grippe, die auch in Kehl viele Opfer forderte. 
03.04.2020
Kehler Stadtgeflüster
Von Resignation in der Gastronomie und Optimismus in der Musikbranche handelt in dieser Woche unser Stadtgeflüster. 
03.04.2020
Kehl
Ab kommenden Montag gibt es Veränderungen für betreuungsbedürftige Schüler und Kinder in Kehl. Außerdem informiert die Stadt über die Arbeit des Kommunalen Ordnungsdiensts, Hilfsangebote und abgesagte Veranstaltungen.
03.04.2020
Corona-Krise
Ob Fitness-Crack, Yoga-Fan oder Karateka – die meisten Mitglieder zeigen in Zeiten von Corona Solidarität mit „ihrem“ Studio und profitieren von kreativen Lösungen.
03.04.2020
Schwimmtraining / Leistungssport
Kein Wasser mehr – die Schließung sämtlicher Bäder hat nicht nur harte Konsequenzen für  den Kehler Schwimmverein, sondern auch für die wasserbegeisterte Familie Mnich.
03.04.2020
Willstätt
Von den der Corona-Krise sind in Willstätt auch die Vereine betroffen. Egal ob Sport-, kulturelle oder andere Vereine – bei allen müssen Veranstaltungen abgesagt oder verlegt werden.
02.04.2020
Freie Evangelische Gemeinde geht neue Wege
Bibelgespräche auf YouTube, Live-Andachten via App – Die Freie evangelische Gemeinde Kehl geht aktuell neue Wege. Kirche ist vor allem eines: Beziehung. Wie gestaltet man diese aber als Gemeinde, wenn man sich in Zeiten von Kontaktbeschränkungen nicht mehr „real“ treffen kann?

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 19.03.2020
    Neuer Service: Alles, was die Karte bietet, kann ab sofort abgeholt oder geliefert werden
    Mitten im Herzen Gengenbachs lädt das italienische Lokal „Michelangelo“ seit elf Jahren zum Genießen ein. Das bleibt auch weiterhin so, denn ab sofort werden Gerichte und Eisspezialitäten entweder geliefert, oder die Kunden holen ihre Bestellungen vor Ort ab.
  • Pizza, Salat oder Pasta - alles wird frisch zubereitet.
    19.03.2020
    Das mediterrane Restaurant in Hohberg
    Gerade in diesen turbulenten Tagen will das Team des mediterranen Restaurants Casamore in Hohberg für seine Gäste auch weiterhin da sein. Zu diesem Zweck wurde ab sofort ein besonderer Service eingerichtet und das „to go“-Angebot erweitert. Fast alle Gerichte auf der Speisekarte können nun auch...
  • Leckere Pizzavariationen, Salate und Getränke werden ab sofort geliefert oder können auch nach der Bestellung selbst abgeholt werden..
    18.03.2020
    "Wenn die Gäste uns nicht besuchen können, kommen unsere Spezialitäten zu ihnen"
    „Wenn die Gäste in nächster Zeit durch die Coronavirus-Pandemie nur eingeschränkt zu uns kommen dürfen, dann kommen unsere Spezialitäten eben zu Ihnen“, erklären Sülo und Aslan Keles, Inhaber der bekannten Ruster Pizzeria „Garibaldi“, mit Nachdruck. Ab sofort kann telefonisch und online bestellt...
  • a2 Unikat hat alles, was das Leben und Wohnen noch schöner macht.
    11.03.2020
    a2 Unikat: Ihr Partner rund um Gartendeko und mehr
    Frühlingszeit – eine wunderbare Zeit, es sich in Heim und Garten besonders schön zu machen. Wer dafür pfiffige und individuelle Gestaltungsideen sucht, ist bei a2 Unikat in Oberwolfach genau richtig.