Willstätt
Dossier: 

Willstätt hilft corona-geplagten Vereinen nur im Einzelfall

Autor: 
Michael Müller und Günter Ferber
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
03. Juli 2020

Vereine die durch die Corona-Krise in finanzielle Notlage geraten (etwa weil der Willstätter Jahrmarkt abgesagt werden musste), können einen Antrag auf Unterstützung stellen, müssen die Notlage aber belegen. ©Günter Ferber

Die Gemeinde Willstätt will Vereinen, die durch die Corona-Krise in Schieflage geraten sind, grundsätzlich helfen. Es bleibt jedoch bei Einzelfall-Entscheidungen.

Die Corona-Krise hat auch für die Willstätter Vereine erhebliche Einschnitte zur Folge gehabt. Das Vereinsleben kam zum Teil völlig zum Erliegen; Veranstaltungen, die auch erhebliche Einnahmen in die Vereinskasse spülen, sind ausgefallen –  etwa Sportfeste oder Jahreskonzerte, aber auch Veranstaltungen der Gesamtgemeinde wie der Willstätter Jahrmarkt. 

Bedarf in 15 Fällen angemeldet

Grund genug, sich im Gemeinderat mit der Frage zu befassen, wie den Willstätter Vereinen bei Corona-bedingten Verlusten geholfen werden kann. Wie Bürgermeister Christian Huber in der jüngsten Sitzung des Gemeinderates bekanntgab, haben bislang etwa 15 Vereine Bedarf für eine solche Unterstützung signalisiert oder einen entsprechenden Antrag gestellt. Es gelte, Insolvenzen zu verhindern, meinte Huber.

Satzung nicht praktikabel

Im Verlauf des Diskussionsprozesses in den politischen Gremien hatte sich in den vergangenen Wochen jedoch schon früh abgezeichnet, dass die ursprünglich geplante Regelung im Wege einer Satzung nicht praktikabel ist. Schließlich steckt der Teufel im Detail: Verein ist nicht gleich Verein. Es gibt große Vereine und kleine; solche, die im bundesweiten Spitzensport aktiv sind, und solche, deren Angebot sich mehr oder weniger auf die Gemeinde oder einen Ortsteil beschränkt. Und auch die Finanzsummen, die in den Vereinen bewegt werden, sind höchst unterschiedlich.

Es wurde im Verlauf der Diskussion auch klar, dass nicht unbedingt jede wegen der Corona-Krise seit 1. April ausgefallene Veranstaltung gefördert werden soll. Klar war auch: Für den „Profi-Sport“ (darunter fallen etwa die Frauenfußball-Bundesliga beim SC Sand oder die Drittliga-Handballer des TV Willstätt) kann es keine Förderung geben.

- Anzeige -

Wie „misst“ man einen Notfall?

Eine weitere Frage war: Woran macht man den Förderbedarf fest? Heiko Baumert (SPD) und Peter Scheffel (WAL) etwa empfahlen, den Förderbedarf nicht an einzelnen ausgefallenen Veranstaltungen festzumachen, sondern die Vereinsbilanz insgesamt als Bemessungsgrundlage heranzuziehen und auch die laufenden Ausgaben zu berücksichtigen. Vielleicht ergäben sich ja auch irgendwo Einsparungen – und nicht nur Einnahmeausfälle, so Baumert. Zudem sei es auch in den vergangenen Jahren schon mal vorgekommen, dass Veranstaltungen ausgefallen sind. So kann ein Mai-Hock auch schon mal durch Regen ins Wasser fallen.

Vereine müssen Unterlagen offen legen

Die Verwaltung empfahl daher, über die Unterstützung für Corona-bedingt in Notlage geratene Vereine und über die Förderhöhe auf Basis einer eingehenden wirtschaftlichen Prüfung im Einzelfall zu entscheiden. Sofern dafür allgemeine Haushaltsmittel verwendet werden sollen, muss der Gemeinderat entscheiden. Die Vereine müssen für die Prüfung nötige Unterlagen (detaillierte Aufstellung der glaubhaft zu machenden Ausgaben und Einnahmen) offenlegen. Die durch das Land aufgesetzten und über den jeweiligen Sportbund für Vereine abrufbaren Mittel sollen bei der Beurteilung der Förderung angemessen berücksichtigt werden.

„Nicht die Gießkanne auspacken“

„Wir wollen Notfälle fördern anstatt die Gießkanne auszupacken“, bekräftigte Bürgermeister Huber. Wichtig war dem Gemeinderat, dass es eine einheitliche Lösung in allen fünf Ortsteilen gibt und keine Ausnahmen gemacht werden. Amalie Lindt-Hermann (FWV) schlug vor, dass sich Verwaltung und die jeweiligen Ortsvorsteher demnächst mit den Vereinen zusammensetzen, um eine einheitliche Linie auszuarbeiten.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 1 Stunde
Brandbekämpfung
Vergangene Woche fand die Übergabe von zwei baugleichen nach dem Bedarf der Kehler Feuerwehr konzipierten Löschfahrzeugen statt. Dazu gab es ein Tauchbecken für Elektroautos.
vor 4 Stunden
Unsere Abiturienten 2020
Laura Baumert (17) aus Marlen war im bilingualen Zug des „Einsteins“ und hat deshalb ihr Abi in Deutsch, Mathe, Französisch und Geschichte bilingual absolviert. Ihre Freizeit verbringt sie mit reiten, kochen und backen. 
vor 7 Stunden
Kehl
Das Organisationsteam des Messdi hat heute auf Anfrage der Kehler Zeitung seine Entscheidung bekanntgegeben, ob das große Volksfest 2020 ausfällt oder vielleicht doch noch stattfinden kann.
vor 10 Stunden
Verbraucherschutz
Ein Flug fällt aus, kommt mehr als drei Stunden zu spät an oder ist überbucht: In vielen Fällen haben Passagiere laut einer Pressemitteilung des in Kehl ansässigen Zentrums für Europäischen Verbraucherschutz (EVZ) Anspruch auf eine Ausgleichszahlung von 250 bis 600 Euro (innerhalb Europas maximal...
vor 10 Stunden
Mobile Teststation
Wer aus einem Covid-19-Risikogebiet zurückkehrt, muss sich entweder auf Corona testen lassen oder für 14 Tage in Quarantäne gehen. Die nächstgelegene Teststation für Kehler befindet sich an der Autobahn.
vor 13 Stunden
Hesselhurst
Kosten werden auf die Anlieger der Straße „Am Sand“ in Hesselhurst umgelegt.
vor 15 Stunden
Neues Projekt
Im Rahmen eines neuen Projekts kooperieren die Kehler Verwaltungshochschule und die Stadt: Studenten kümmern sich in ihrer Freizeit um Grundschüler, die in ihrer Entwicklung etwas Unterstützung benötigen.
vor 22 Stunden
Einkaufsdienste während des Lockdowns
Mit einer kleinen Feierstunde bedankte sich die Gemeinde Willstätt am Donnerstag bei den Bürgern, die sich in der Corona-Krise als ehrenamtliche Einkaufshelfer zur Verfügung gestellt hatten.
04.08.2020
Abschluss
Die „Tulla“ verabschiedet ihre Absolventen. Rektor Joachim Seidelmann zollt den Schülern seinen „Respekt“ angesichts der „schwierigen Umstände“. Es gibt zahlreiche Lobe und Preise.
04.08.2020
Serie "Ehrensache"
Die Kehler-Zeitung-Serie „Ehrensache“, Folge 13: Heute stellen wir Kevin Golz vor: Er gehört zum Vorstandsteam des Angelsportvereins Bodersweier.
04.08.2020
Reiselust
Elf Jahre, mit Unterbrechungen, verbrachte die Kehlerin Daniela Sensenbrenner auf dem indischen Subkontinent. Zurück kann sie nicht mehr, dafür gibt die 57-Jährige heute Kurse in Waldyoga. 
04.08.2020
Willstätt
Die Engstelle sollte schon längst verschwunden sein. Der Grund der Verzögerung liegt beim Landratsamt.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das Schlafzimmer als Wohlfühlort: Der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach hat alles rund um den gesunden Schlaf im Sortiment.
    01.08.2020
    Traumhaft schlafen mit dem D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach
    Eine qualitativ hochwertige Matratze ist die beste Basis für erholsamen Schlaf. Und die muss nicht teuer sein: Diesen Beweis tritt der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach an. Er präsentiert aktuell noch auf 120 Quadratmetern, ab August auf rund 500 Quadratmetern, alle Arten von Matratzen...
  • Die Bereiche JOOP! LIVING ROOM, DINING ROOM, BEDROOM und BATHROOM sprechen dieselbe Designsprache und verschmelzen perfekt zu harmonischen Wohnwelten.
    23.07.2020
    Premium-Kollektion bei Möbel RiVo
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten in der Region. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach steht seit mehr als 40 Jahren für geschmackvolles Wohnen und ist Partner ausgewählter Marken. So zählt Möbel RiVo zum exklusiven Kreis an Möbelhäusern in Deutschland, der die...
  • Mit dem Theraband können gezielt Körperpartien wie Rücken, Schultern und Bauchmuskeln gestärkt werden.
    23.07.2020
    Beschwerden beim Bewegen? Stinus GmbH berät umfassend und fertigt Hilfsmittel nach Maß
    Der Alltag verlangt dem Körper einiges ab: Die Beine tragen in Beruf und Freizeit überall hin, die Arme bewegen Lasten, der Nacken ist beim Blick in den Monitor oder aufs Handy nach vorn gebeugt, die Schultern verkrampfen. Blockaden, Verspannungen und schmerzende Muskeln sind die Folge. Die...
  • Das edel-graue Parkett schafft eine klare Raumstuktur.
    06.07.2020
    Im grenznahen Neuried werden Wohnträume wahr
    Holz ist ein wunderbarer Werkstoff für den Innenausbau: Er ist durch und durch natürlich und passt sich den Anforderungen an. Dabei ist er genauso individuell wie die Menschen, die in den vier Wänden leben. Wer seinen Wohntraum in Holz verwirklichen will, ist bei marx Design in Holz in Neuried an...