Willstätt

Willstätt will Freizeit-Infos für Familien verbessern

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
31. Mai 2018

Vorfreude auf neues Angebot für Familien: Geschäftsführer Alexander Feldberger vom Start-Up Famigo (links) und Willstätts Bürgermeister Marco Steffens. ©Gemeinde Willstätt

Die Gemeinde Willstätt kooperiert mit einem Start-Up-Unternehmen, das sich zum Ziel gesetzt hat, Familien mit Kindern den Zugang zu Urlaubs- und Freizeitangeboten digital leichter zu machen.

»Mit Famigo bekommen wir ein Werkzeug an die Hand, auf das wir schon lange gewartet haben, ohne es zu wissen«, sagt Willstätts Bürgermeister Marco Steffens. »Wir werden uns damit digital vollkommen neu aufstellen können, ohne alles neu machen zu müssen.« 

Familien haben besondere Bedürfnisse

Es geht um Urlaubs- und Freizeitangebote für Familien mit Kindern. Diese Klientel hat sehr spezifische Bedürfnisse, wenn es etwa um die Wahl des Urlaubsortes geht. Dabei geht es um mehr als nur die passende Unterkunft, erläutert der Gründer und Geschäftsführer von Famigo, Alexander Feldberger. Häufig fehlten detaillierte lokale und regionale Informationen für einen unbeschwerten Urlaub mit Kindern – etwa über Spielplätze, über Wanderwege, die auch für Kinderwagen geeignet sind, oder über besonders kinderfreundliche Gaststätten mit regionalen Speisen auf der Karte. Dies hat laut Feldberger eine Studie in Kooperation mit der Hochschule Heilbronn ergeben, bei der knapp 1200 Familien befragt wurden. 

Infos abgestimmt aufs Alter 

Hier setzt Famigo gemeinsam mit den örtlichen Verwaltungen, Vereinen und Verbänden, Handel und Gastronomie an und bietet umfassende Orts-Informationen für Familien an – für den Jahresurlaub, den Ausflug am Wochenende oder als Schlechtwetter-Programm – abgestimmt aufs Alter der Kinder und die jeweiligen Interessen. 

Rückgriff auch auf »User Generated Content«

- Anzeige -

Dabei greift das Unternehmen vor allem auf zwei Informationsquellen zurück: die bereits vorhandenen Infos, die auf verschiedenen Web­sites von Kommunen oder Interessengruppen wie Vereinen zur Verfügung stehen. Auch online nicht sichtbare Inhalte von Privatleuten, etwa für eine Krabbelgruppe oder Baby-Yoga, werden eingebunden. So wird Famigo auch für diese Anbieter zu einem digitalen Schaufenster. Zum anderen greift Famigo auf sogenannten »User Generated Content« zurück und bezieht Infos von denen, die es am besten wissen: den Familien selbst.

Willstätt will sich als familienfreundliche Kommune profilieren – und so stieß das Start-Up-Unternehmen bei Marco Steffens auf offene Ohren. »Ich habe selbst zwei Kinder und konnte die Idee deshalb sofort nachvollziehen«, sagt er. »Wir bekommen ja auch immer wieder Rückmeldungen – aus der Verwaltung, von Vereinen, von Bürgern. Mal gibt es einen neuen Termin fürs Kinderturnen, mal ist ein Gerät auf dem Spielplatz kaputt. Nur gab es bisher nie die Möglichkeit, diese Infos für die Familien zu bündeln und zugänglich zu machen. Genau das erhoffen wir uns jetzt von Famigo.« 

Infos kommen direkt aufs Smartphone

Die gebündelten Infos will Famigo nicht nur online verfügbar und auffindbar machen. Sie sollen auch direkt zu den Nutzern aufs Smart­phone gelangen. »Familien teilen uns das Alter ihrer Kinder mit und ihre Interessen«, erläutert Feldberger. »Wir können ihnen dann die für sie interessanten Infos ›à la carte‹ zur Verfügung stellen.« Jede Familie, so seine Vision, soll gemäß ihrer Wünsche und Bedürfnisse eine personalisierte Website der Stadt oder Kommune bekommen.

»Austausch ist Fundgrube für neue Ideen«

Gerade die Zusammenarbeit mit Verwaltungen sei da von großer Bedeutung, betont Feldberger. »Jeder Austausch mit ihnen ist eine Fundgrube für neue Ideen.« Und auch der Willstätter Bürgermeister zeigt sich begeistert von der Kreativität und der Professionalität des Famigo-Teams. »Da ist richtig Leidenschaft dabei.«

Stichwort

Famigo

Das Familien-Start-Up wurde 2018 in Offenburg gegründet. Gründer und Inhaber ist Alexander Feldberger, selbst Vater zweier Kinder und ehemaliger Geschäftsführer bei der HLX Touristik GmbH. Das Unternehmen wird von der Wirtschaftsregion Ortenau, dem »Baden Campus Accelerator« und der bwcon gefördert. Seit letzter Woche gehört Famigo zu den sechs Finalisten beim Ideenwettbewerb »Tourismus digital« des Ministeriums der Justiz und für Europa. Zu den Pilotkunden zählt neben Willstätt auch die Stadt Gengenbach. Mehr Infos im Internet: famigo.info

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.
  • 09.05.2019
    Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch beraten
    80 Prozent der Deutschen haben Rückenschmerzen - viele sogar chronisch. Ursache dafür ist in den allermeisten Fällen eine mangelnde oder falsche Bewegung. Die Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch zeigen, wie Rückenschmerzen künftig der Vergangenheit angehören können - und beraten kostenlos.
  • 07.05.2019
    Mitgliederversammlung
    Es war eine geheime Abstimmung beim SV Berghaupten. Doch danach stand fest: Die Führungsmannschaft bleibt bis 2021 im Amt. Robert Harter wurde erneut die SVB-Präsidentenwürde zuteil.  
  • 01.05.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das neugestaltete Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 45 Minuten
Europa ganz persönlich
Wenige Tage vor der Europawahl sind wieder Tausende Deutsche für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit auf die Straße gegangen – und auch, um ihre Solidarität zur EU zu zeigen. In Zeiten eines zunehmenden Nationalismus sieht sich die Union immer häufiger heftigen Attacken ausgesetzt. Wir haben...
vor 3 Stunden
Größtes Volksfest der Ortenau
Der Messdi steht vor der Tür: 30. Mai bis 2. Juni. Das größte Volksfest der Ortenau mit seinen etwa 160.000 Besuchern wartet in diesem Jahr wieder mit einigen Neuerungen auf. Welche das sind, erfahren Sie hier.
vor 6 Stunden
Wahlprüfsteine zur Kommunalwahl (14)
Im Vorfeld der Kommunalwahlen befragen wir alle Parteien und Listen in Kehl zu den 14 wichtigsten Themenfeldern der Stadt. Im heutigen Wahlprüftstein geht es darum, wie die Digitalisierung in Kehl gelingen kann. 
vor 8 Stunden
Musik
Ein abwechslungsreiches und schwungvolles Programm hatte der Gesangverein Auenheim für sein Frühjahreskonzert am Sonntag in der ev. Kirche in Auenheim  zusammengestellt.
vor 9 Stunden
Kehl
Ein defekter Handyakku hat am Dienstagvormittag einen Feuerwehreinsatz in einem Kehler Einkaufszentrum ausgelöst. Das Gebäude musste geräumt werden.
vor 10 Stunden
Serie "Europa macht's möglich"
Europa macht's möglich in Kehl: In unserer Serie erklären wir, wie sich die Europäische Union ganz konkret auf den Alltag in Kehl auswirkt. Diesmal geht es um die Brückengeschichte: Denn Passerelle und Trambrücke wurden von der EU gefördert. 
vor 12 Stunden
Nach Umbaumaßnahmen
Der Jugendtreff Goldscheuer ist seit letztem August umfassend saniert, umgebaut und erweitert worden. Das neu gestaltete »Badhiesel« wurde am Samstag im Beisein des Oberbürgermeisters offiziell wieder eröffnet.
vor 15 Stunden
Wahlprüfsteine zur Kommunalwahl (12)
Im Vorfeld der Kommunalwahlen befragen wir alle Parteien und Listen in Kehl zu den 14 wichtigsten Themenfeldern der Stadt. Im heutigen Wahlprüftstein geht es darum, wie Kehl für Familien attraktiver gestaltet werden kann. 
vor 17 Stunden
Willstätt - Legelshurst
Die für die Kinderkrippe »Zwergenhaus« in Legelshurst geplanten neuen Betreuungszeiten, insbesondere am Vormittag, stoßen bei den Eltern überwiegend auf Ablehnung. Viele Eltern waren deshalb in die jüngste öffentliche Sitzung des Gemeinderates gekommen, um dies dem Gremium und Bürgermeister...
20.05.2019
Vier Ateliers in Kehl
Seit 20 Jahren öffnen Künstler im ganzen Elsass im Rahmen der »Ateliers Ouverts« an zwei Wochenenden ihre Galerien und Werkstätten. Unter den 372 Künstlern sind auch acht aus Deutschland, die in Kehl ihre Arbeiten zeigen.
20.05.2019
Neuer Kleinkindbereich und Bistro eröffnet
Die katholische Kindertagesstätte »Don Bosco« in Goldscheuer feierte am Sonntag ihr 50-jähriges Bestehen. Zu diesem Anlass wurden auch der neu angebaute Kleinkindbereich und das Bistro offiziell eröffnet.
20.05.2019
Willstätt
Die Silvester-Böllerei rund um die Beethoven­straße soll aufhören – dieses Ziel verfolgt ein Bürgerbegehren, das die Initiatoren in der jüngsten Sitzung des Willstätter Ortschaftsrates an Ortsvorsteherin Gabriele Ganz überreichten.