Willstätt

Willstätter Kinder waren »Heiß auf Lesen«

Autor: 
Richard Lux
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
18. September 2019

Viel Spaß hatten die Kinder und Andrea Koloska, die Leiterin der Willstätter Mediathek, bei der Abschlussfeier der Sommer-Lese-Aktion »Heiß auf Lesen« in der Mediathek im Legelshurster Rathaus. ©Richard Lux

Willstätts Kinder waren »Heiß auf Lesen«. Mit der Beteiligung an der Sommer-Lese-Aktion lag die Willstätter Mediathek wieder im Trend.

Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr war die Entscheidung der Mediathek in Willstätt, auch 2019 an der landesweiten Sommerleseaktion »Heiß auf Lesen« mitzumachen, eine gute. Dies belegen jedenfalls die Zahlen von Andrea Koloska, der Leiterin der Willstätter Mediathek, bei der Abschlussfeier am Freitag. 

Auf ihrem Info-Zettel standen nämlich 51 Anmeldungen. Es wurden für diese Aktion extra 135 neue Bücher angeschafft, und 314-mal wurden diese Bücher ausgeliehen. Ab Mitte Juli konnten Kinder der ersten bis zur fünften Klasse teilnehmen. Hierfür bot die Mediathek eigens für Clubmitglieder ausgewählte brandneue Bücher mit spannenden, lustigen, gruseligen und abenteuerlichen Geschichten an. 

Mitmachen war einfach

Mitmachen war ganz einfach, denn auch wer bisher noch keinen Mediathek-Ausweis hatte, konnte kostenlos Clubmitglied bei »Heiß auf Lesen« werden. Anmeldekarten gab es schon vor den Ferien in der Mediathek und den Grundschulen.
Mit dem Clubausweis konnten die Kinder alle Bücher ausleihen, die mit dem »Heiß auf Lesen«-Logo gekennzeichnet waren. Wenn sie eines fertig gelesen hatten, brachten sie es wieder zurück und unterhielten sich mit einem Mitglied des Mediathek-Teams über das Thema des Buches. Anschließend konnte man pro Buch einen Los-Abschnitt in eine Lostrommel werfen. Wer mindestens drei Bücher gelesen und dazu in der Mediathek Fragen beantwortet hatte, wurde zur großen Abschlussfeier eingeladen. 
Schließlich waren es 39 Kinder, die zur Abschlussfeier im Legelshurster Rathaus eingeladen wurden. Frank Sommer begeisterte als toller »Eventilator« die Kinder. 

- Anzeige -

Einmal Hausaufgabenfrei

Bei der Abschlussfeier erhielten alle Teilnehmer zunächst eine Urkunde, und für die Kinder, welche eine Willstätter Schule besuchen, gab es als besonderes Schmankerl noch einen Gutschein für einmal Hausaufgabenfrei im Fach Deutsch. Außerdem hatten alle, die in der Lostrommel waren, die Chance, einen Gutschein der Buchhandlung Baumgärtner in Kehl zu gewinnen. Und schließlich wurden fünf Teilnehmer aus Willstätt ausgelost, die an der Sonderverlosung des Regierungspräsidiums Freiburg teilnehmen. Dort winken wieder attraktive Preise wie Eintrittskarten für den Europa-Park, die »Schwarzwald-Galaxy« in Titisee Neustadt, das Laguna-Bad in Weil, das »Sea Life« in Konstanz oder das Planetarium in Freiburg oder sogar ein Familienwochenende in einer Jugendherberge. 

Dickes Lob der Eltern

Bei der Abschlussfeier bilanzierte eine stolze Andrea Koloska nicht nur eine tolle Teilnehmerzahl, sie konnte sich zudem über ein dickes Lob der Eltern freuen, die ihre Kinder zum letzten Aktionstag brachten.

Stichwort

Aktion »Heiß auf Lesen«

Die Sommer-Lese-Aktion »Heiß auf Lesen« erlebte 2019 ihre fünfte Auflage. Koordiniert wird sie von der Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen im Regierungsbezirk Freiburg. 36 öffentliche Bibliotheken im Regierungsbezirk Freiburg haben in diesem Jahr laut Angaben der Behörde mitgemacht. Die Mediathek Willstätt beteiligte sich zum zweiten Mal an der landesweiten Aktion. 

Ziel der Aktion ist es, die Sommerferien als Lesezeit zu etablieren, Spaß am Lesen zu vermitteln, spielerisch die Lese- und Sprachfähigkeit der Kinder zu fördern und sie zu motivieren, auch über die Zeit der Aktion hinaus die öffentlichen Bibliotheken zu nutzen. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 8 Stunden
Die Geschichte von Ruth und Jakob Rothschild-Bodenheimer im Theater der 2 Ufer
Im Rahmen des Projektes „Erinnerungskultur“ präsentierte das Theater der 2 Ufer am Wochenende eine Collage aus Lebenserinnerungen, Fakten, Bildern und Musik zu der verblüffenden Liebesgeschichte eines jüdischen Paares, das dem Holocaust entkam – Ruth und Jakob Rothschild-Bodenheimer.
vor 11 Stunden
Theodor Guschlbauer dirigiert in Goldscheuer
Das Jahreskonzert der Bürgerstiftung Kehl mit dem Kammerensemble Kehl-Straßburg und den Choeur Philharmonique de Strasbourg fand erneut unter der Leitung von Theodor Guschlbauer statt – eine Darbietung der Superlative.  
vor 13 Stunden
Klaus Gras
Deutsche Abgeordnete entschieden sich jüngst gegen die Widerspruchslösung. Diese hätte dazu führen können, dass es künftig mehr Organspender gibt. Für chronisch Erkrankte, wie Simone Gras eine war, ist damit die Hoffnung, durch eine Transplantation zu überleben, vorerst geschrumpft.  
vor 13 Stunden
Fasnacht
Wieder einmal brachten am vergangenen Samstag die Korker Feuerhexen mit fetzigen Hexentänzen und jeder Menge Guggenmusik die Korker Festhalle zum Toben.
vor 15 Stunden
Hoppla!
… ganze Arbeit geleistet!
vor 17 Stunden
Kehl-Kork
Eine rund 30-köpfige Personengruppe hat in der Nacht auf Sonntag in Kehl-Kork Feiernde vor einer Sportgaststätte beleidigt und angegriffen. Als die Polizei eintraf, richtete sich der Ärger der Angreifer auf die Beamten. Drei wurden verletzt, einer konnte seinen Dienst nicht mehr fortführen. Zwei...
vor 17 Stunden
Jubiläum Narrhalla Nelram
Zum sechsmal elften Mal veranstaltet die „Narr­halla Nelram“ in diesem Jahr ihre großen Prunksitzungen. Die Kehler Zeitung nimmt dieses närrische Jubiläum zum Anlass, in einer kleinen Porträtserie Menschen vorzustellen, ohne die eine Prunksitzung in Marlen schlechterdings nicht vorstellbar ist....
vor 20 Stunden
Kriminalpolizei ermittelt
Einen Reisebus im Wert von mehr als 200.000 Euro haben Unbekannte in der Nacht von Samstag auf Sonntag gestohlen. Die Unbekannten klauten zunächst die Schlüssel und dann den Bus. Die Polizei hofft auf Hinweise. 
vor 23 Stunden
Neuer Eigentümer übernimmt Traditionshaus
Rettung für „Schwert“-Wirtin Cristina Richter: Sie darf ihren Kehler Hotel- und Gaststättenbetrieb weiterführen und ist jetzt ihre eigene Chefin. Heilsbringer ist ein in der Branche nicht unbekannter Kehler Geschäftsmann.
vor 23 Stunden
Kultur-Highlights
Der Willstätter Kulturverein will neue Akzente setzen. Dies zeigt sich in seinem Veranstaltungsprogramm, das der kürzlich neu gewählte Vorstand jetzt vorgelegt hat. 
27.01.2020
Reaktionen auf geplantes Zusammenarbeit in Kehl
Im Zuge des Aachener Vertrags hat sich dieser Tage erstmals der deutsch-französische Ausschuss für grenzüberschreitende Zusammenarbeit zusammengefunden. Das Sekretariat soll, wie bereits berichtet, in die Kehler Villa Rehfus einziehen. Viele sehen darin die Stadt Kehl gestärkt in ihrer Rolle als...
26.01.2020
Neues Theaterstück hat Premiere beim Kehler ATK
Eine regelrechte Strapaze für die Lachmuskeln war die Premiere der Mundart-Komödie „Verruckts Geld“ vom Alemannischen Theater Kehl, die am Samstagabend in der gut besuchten Kehler Stadthalle aufgeführt wurde. Das Stück stammte im Original von Ray Conney.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -