Interview

Willstätter Mühlen-Café soll Fahrradstation bekommen

Autor: 
Günter Ferber
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
10. August 2018

Berthold Löffler ist Leiter der Hanauerland-Werkstätten. ©Günter Ferber

Das Mühlen-Café in Willstätt, das von der Diakonie Kork betrieben wird, ist insbesondere bei den Fahradfahrern ein beliebtes Ausflugsziel. Für sie wird es ab Mitte September einen besonderen Service geben: Eine Station mit Druckluft, Strom für E-Bikes und Fahrradschläuchen – Fragen an Berthold Löffler, Leiter der Hanauerland-Werkstätten der Diakonie Kork.

Wie entstand die Idee, eine Servicestation für Fahrräder einzurichten, wann soll dies umgesetzt werden?

Berthold Löffler: Wir haben insbesondere sonn- und feiertags oft über hundert Gäste, welche mit dem Fahrrad und E-Bikes zu uns fahren. Da kamen öfter auch mal Nachfragen, wo es Druckluft und – bei Pannen – Schläuche gebe. Auch schon mal gefragt wurde: Wo kann ich meinen Fahrrad-Akku aufladen? Willstätt ist durch die Erweiterung der Fahrradwege nun direkt an den seit langem von der Gemeinde Neuried touristisch beworbenen »Drei-Mühlen-Weg« (mit 65 Kilometern Länge) angebunden. Dieser wirklich erlebenswerte Radweg findet immer mehr interessierte Nutzer wie Touristen und Ausflügler aus nah und fern. Durch die gleichzeitige Zunahme von E-Bikes bei Alt & Jung wird die Tour für viele weitere Nutzergruppen attraktiv und kann durch die Erweiterung zum Vier-Mühlen-Weg noch an »Weite und Attraktivität« gesteigert werden. Prinzipiell ist neben gut ausgeschilderten und abwechslungsreichen attraktiven Radwegen auch durch die gegebene  durchgängige Bewirtung an den  »Mühlen« und für Touristen durch ausgewiesenen Übernachtungsmöglichkeiten an der Strecke für das Zwischen-Ziel gesorgt.  Somit war es meine Idee, die Erweiterung zum Vier -Mühlen-Weg zu initiieren und zu bewerben und zur Unterstützung des Konzeptes zum Wohle der Nutzer einen kostenlosen Service-Point am Mühlen-Café zu organisieren.

Gibt es Zuschüsse, und wer finanziert das?

- Anzeige -

Löffler: Nachdem politisch die »E-Mobilität«  überall kommuniziert wird, habe ich schön der Reihe nach bei Bund, Land, Kreis, Kommune und auch bei Stromlieferanten um Sponsoring ersucht. Das Ergebnis: Alle finden das Vorhaben toll, und alle haben dafür »leider« keine Mittel. Das Mühlen-Café gehört  zu den Hanauerland-Werkstätten und wird betrieben, um Menschen mit Behinderung außerhalb von Werkstattgruppen eine Ausbildung und Beschäftigung in einem »echten« Arbeitsumfeld des ersten Arbeitsmarkts anzubieten – sofern es die Einschränkungen zulassen. Somit können wir – als integratives Café – solche Investitionskosten nicht übernehmen.  Also habe ich mich umgeschaut, welche örtliche Firma sich sowohl durch Werbung als auch durch die vertriebenen Produkte im Bereich Energie und Umweltschutz hervortut. Über diesen Weg konnte dann die Firma Hilzinger gewonnen werden. Die Einweihung ist zum  Willstätter Jahrmarkt geplant.

Was beinhaltet die Servicestation?

Löffler: Die Servicestation bietet Druckluft und ein neuartiges Akku-Ladegerät an. Der Nutzer braucht kein eigenes Ladegerät und Kabel. Außerdem wird es einen Fahrradschlauch-Automaten geben. Die Befüllung übernimmt die Firma Lutz aus Zierolshofen.  Die Station ist kostenlos zu nutzen. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Neubau
vor 2 Stunden
In Mannschaftsstärke war die freiwillige Wehr des Ausrückbereichs 3 zur gemeinsamen Ortschaftsratssitzung von Bodersweier und Zierolshofen am Dienstag erschienen. Einziger Tagesordnungspunkt: Der langersehnte Neubau des Feuerwehrgerätehauses.
Willstätt - Legelshurst
vor 5 Stunden
Der Ortschaftsrat Legelshurst hat eine positive Stellungnahme zum Hiebsplan 2019 abgegeben. Die erste Holzauktion ist Ende Dezember geplant.
Willstätt - Eckartsweier
vor 8 Stunden
Mit einem fröhlichen und unterhaltsamen Abend feierten die Mitglieder des Angler- und Gewässerschutzvereins (AGV) Eckartsweier am Freitagabend das 60-jährige Bestehen ihres Vereins.
Veranstaltung Kehl
vor 17 Stunden
Mehr als 400 Gäste hatte die erste Nacht der Ausbildung. Am 11. Oktober 2019 findet die Neuauflage statt, wie die Verwaltung mitteilt.
Kehl - Bodersweier
vor 20 Stunden
Ein  hinreißender musikalischer Abend wurde den vielen Besuchern des Konzerts des Männerchors Bodersweier geboten. Deshalb gab es auch viele Zugaben.
Geschichte
vor 23 Stunden
120 Zeitzeugen, 320 Minuten Erinnerungen an Evakuierung und Krieg, aber auch an das Alltagsleben und glückliche Kindheitstage – am Montag hat die Zeitzeugen-AG des Einstein-Gymnasiums ihre dritten Audiocollage »Kehl erinnert sich« vorgestellt.
Kehler Polizeiverordnung
16.10.2018
Die Stadt Kehl weist in einer Pressemitteilung erneut auf das in der Polizeiverordnung verankerte Taubenfütterungsverbot hin.
Vorschlag
16.10.2018
Das kostenlose Parken hinter dem Bahnhof könnte bald ein Ende haben: Am Mittwoch entscheidet der Kehler Gemeinderat über eine  künftige Bewirtschaftung.
Zeugen in Kehl gesucht
16.10.2018
Dank sieht anders aus: Ein etwa 30 Jahre alter Unbekannter hat sich am Montagabend das Smartphone eines 12-Jährigen geliehen. Der  Junge gab ihm sein Handy, bekam es aber nicht mehr zurück.
Ausstellung
16.10.2018
Fotografin Ingrid Vielsack eröffnete in der Leutesheimer Kirche eine Ausstellung. Sie hat Bilder und Geschichten von Geflüchteten zum Inhalt.
Ortschaftsrat
16.10.2018
Der Korker Ortschaftsrat hat am Donnerstag die Weichen für die Erweiterung des Altenpflegeheim »Sonnenhaus« gestellt. 
Willstätt
16.10.2018
Unter dem Motto »Tatort Küche« servierten Cynthia Popa und Markus Kapp am Freitag im Rahmen der »Kult-Tour«-Reihe im »Mühlen-Café«, was immer das Herz begehrt und die Nerven vertragen.