Interview

Willstätter Mühlen-Café soll Fahrradstation bekommen

Autor: 
Günter Ferber
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
10. August 2018

Berthold Löffler ist Leiter der Hanauerland-Werkstätten. ©Günter Ferber

Das Mühlen-Café in Willstätt, das von der Diakonie Kork betrieben wird, ist insbesondere bei den Fahradfahrern ein beliebtes Ausflugsziel. Für sie wird es ab Mitte September einen besonderen Service geben: Eine Station mit Druckluft, Strom für E-Bikes und Fahrradschläuchen – Fragen an Berthold Löffler, Leiter der Hanauerland-Werkstätten der Diakonie Kork.

Wie entstand die Idee, eine Servicestation für Fahrräder einzurichten, wann soll dies umgesetzt werden?

Berthold Löffler: Wir haben insbesondere sonn- und feiertags oft über hundert Gäste, welche mit dem Fahrrad und E-Bikes zu uns fahren. Da kamen öfter auch mal Nachfragen, wo es Druckluft und – bei Pannen – Schläuche gebe. Auch schon mal gefragt wurde: Wo kann ich meinen Fahrrad-Akku aufladen? Willstätt ist durch die Erweiterung der Fahrradwege nun direkt an den seit langem von der Gemeinde Neuried touristisch beworbenen »Drei-Mühlen-Weg« (mit 65 Kilometern Länge) angebunden. Dieser wirklich erlebenswerte Radweg findet immer mehr interessierte Nutzer wie Touristen und Ausflügler aus nah und fern. Durch die gleichzeitige Zunahme von E-Bikes bei Alt & Jung wird die Tour für viele weitere Nutzergruppen attraktiv und kann durch die Erweiterung zum Vier-Mühlen-Weg noch an »Weite und Attraktivität« gesteigert werden. Prinzipiell ist neben gut ausgeschilderten und abwechslungsreichen attraktiven Radwegen auch durch die gegebene  durchgängige Bewirtung an den  »Mühlen« und für Touristen durch ausgewiesenen Übernachtungsmöglichkeiten an der Strecke für das Zwischen-Ziel gesorgt.  Somit war es meine Idee, die Erweiterung zum Vier -Mühlen-Weg zu initiieren und zu bewerben und zur Unterstützung des Konzeptes zum Wohle der Nutzer einen kostenlosen Service-Point am Mühlen-Café zu organisieren.

Gibt es Zuschüsse, und wer finanziert das?

- Anzeige -

Löffler: Nachdem politisch die »E-Mobilität«  überall kommuniziert wird, habe ich schön der Reihe nach bei Bund, Land, Kreis, Kommune und auch bei Stromlieferanten um Sponsoring ersucht. Das Ergebnis: Alle finden das Vorhaben toll, und alle haben dafür »leider« keine Mittel. Das Mühlen-Café gehört  zu den Hanauerland-Werkstätten und wird betrieben, um Menschen mit Behinderung außerhalb von Werkstattgruppen eine Ausbildung und Beschäftigung in einem »echten« Arbeitsumfeld des ersten Arbeitsmarkts anzubieten – sofern es die Einschränkungen zulassen. Somit können wir – als integratives Café – solche Investitionskosten nicht übernehmen.  Also habe ich mich umgeschaut, welche örtliche Firma sich sowohl durch Werbung als auch durch die vertriebenen Produkte im Bereich Energie und Umweltschutz hervortut. Über diesen Weg konnte dann die Firma Hilzinger gewonnen werden. Die Einweihung ist zum  Willstätter Jahrmarkt geplant.

Was beinhaltet die Servicestation?

Löffler: Die Servicestation bietet Druckluft und ein neuartiges Akku-Ladegerät an. Der Nutzer braucht kein eigenes Ladegerät und Kabel. Außerdem wird es einen Fahrradschlauch-Automaten geben. Die Befüllung übernimmt die Firma Lutz aus Zierolshofen.  Die Station ist kostenlos zu nutzen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 15.02.2019
    Bars, Musik, Kostümprämierung
    Schon siebenmal fand der Gammlerball in Kehl bislang am Schmutzigen Donnerstag statt. In diesem Jahr ist das anders. Erstmals wird in der Stadthalle am Fasnachtssamstag gefeiert. Neben DJ Vuko sorgen verschiedene Narrenzünfte und die Gammlerbänd Willstätt für die Musik. Mit der Terminänderung aufs...
  • 13.02.2019
    Manufaktur für orthopädische Leistungen
    Sie tragen uns im Laufe unseres Lebens durchschnittlich 180.000 Kilometer – unsere Füße. FUSS ArT, die Manufaktur für orthopädische Leistungen rund um den Fuß, ist seit Anfang Februar 2019 in der Moltkestraße 30-32 in Offenburg am Start und bietet ihren Kunden ein umfassendes Leistungsspektrum und...
  • 04.02.2019
    Offenburg
    Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 7. bis zum 9. Februar findet auf dem Gelände die dreitägige Möbelmesse statt. Hier können die Kunden in verschiedenen Themenwelten die aktuellsten Wohntrends entdecken. Neben einem großen Sonderverkauf gibt es...
  • 03.01.2019
    Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 7 Minuten
Wie geht's weiter?
Nachdem die Flüchtlingsunterkunft in der alten Korker Grundschule aufgelöst wurde, steht das Gebäude der Ortschaft wieder zur Verfügung. 
vor 9 Stunden
Ortschaftsrat
Bei der Ortschaftsratssitzung am Mittwoch zeigte sich Korks Ortsvorsteher Patric Jockers erfreut darüber, dass im neuen Doppelhaushalt Mittel für den Neubau des Sporthauses des SV Kork bereitgestellt werden.
vor 12 Stunden
Ortschaftsrat
Nachdem Michael Heitzmann, Leiter des Gebäudemanagements, vergangene Woche den Gemeinderat über die Kostensteigerungen beim Rathausumbau informiert hatte, stand er auf der Sitzung am Mittwoch dem Korker Ortschaftsrat Rede und Antwort.
vor 14 Stunden
Kehl
Eine zunächst verbal ausgetragene Streitigkeit zwischen einem 16- und einem 23-Jährigen endete am Mittwochabend in Kork offenbar in einer Körperverletzung – bei der auch Flaschen als Waffen eingesetzt wurden.
vor 15 Stunden
Richtfest für zwei Neubauten
Die Baugenossenschaft Familienheim Mittelbaden investiert 6,2 Millionen Euro in einer Neubauprojekt im Bereich Wolfsgrube. Am 14. Februar fand das Richtfest statt.
vor 18 Stunden
Hafenbericht 2018
Der Hafenbericht ist der Konjunktur-Barometer, den die Kehler Hafenverwaltung jährlich vorlegt. Darin zeigt sich, dass der Hafen vor allem im zweiten Halbjahr wegen der anhaltenden Niedrigwasserphase im Rhein deutlich zu kämpfen hätte.
vor 21 Stunden
Willstätt
Ausführlich wurde am Dienstagabend im Ortschaftsrat Willstätt die erneute Verkehrsberuhigung in der Hornisgrindestraße diskutiert. Anwohner trugen ihre Anliegen vor. Nun hat der Gemeinderat das letzte Wort.
21.02.2019
Willstätt
Eine Spende über 1700 Euro für Maßnahmen zum Schutz von bedrohten Tier- und Pflanzenarten auf der Gemarkung Willstätt erhielt vor wenigen Tagen der Landschaftspflegeverein Willstätt von der Volksbank Bühl, teilt die Pressestelle der Gemeinde mit.   
20.02.2019
Fasnacht
Vom 1. bis 3. März steht Bodersweier im Zeichen der Fasnacht. Bereits jetzt können Eintrittskarten für die Hallenveranstaltung erworben werden.
20.02.2019
EU-Austritt
Mit dem anstehenden Brexit drohen auch deutschen Unternehmen einschneidende Veränderungen. Für Kehler Unternehmen ist die aktuelle Situation unbefriedigend, aber befürchten sie große Veränderungen bei einem unkontrollierten Ausstieg?
20.02.2019
Fairer Handel
Um Kinderarbeit in Ländern wie Peru, Indien und Somalia ging es bei einer Lerneinheit, die die städtische Umweltpädagogin Insa Espig vor einer Gruppe Viertklässler hielt.
20.02.2019
Willstätt - Legelshurst
Wöchentlich raus in die Natur, begleitet von einem Naturpädagogen – das können die Kinder im evangelischen Kindergarten »Kinderarche« seit diesem Jahr erleben. Seit Januar dürfen die Kinder einmal in der Woche in den Wald.