Heiraten

Willstätter Trauzimmer im Grünen geht ins Geld

Autor: 
Günter Ferber
Lesezeit 1 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
23. September 2018

Hochzeiten im »Trauzimmer im Grünen« im Flößergarten an der Kinzig in Willstätt sind bei schönem Wetter ein besonderes Erlebnis. ©Günter Ferber

Wer sich mit der ganzen Hochzeitsgesellschaft im Bürgersaal im Willstätter Rathaus oder gar im seit Juni dieses Jahres fertiggestellten »Trauzimmer im Grünen« im Flößergarten an der Kinzig trauen lassen will, wird dafür zur Kasse gebeten. Dies beschloss der Gemeinderat am Mittwoch. 
Soll es das »Trauzimmer im Grünen« sein, so fallen Kosten für eine Stunde von 250 Euro und bei zwei Stunden von 350 Euro (bei einem anschließenden Sektempfang in diesem Bereich) an. Im Bürgersaal sind es für eine Stunde 150 Euro und bei zwei Stunden 250 Euro. 
Wer sich im Bürgersaal trauen lässt und den Sektempfang anschließend auf dem Mühlplatz an der Kinzig machen will, zahlt 150 Euro für die Nutzung des Bürgersaals (bei einer Stunde) und 100 Euro für die Nutzung des Mühlplatzes. Sollten sowohl im »Trauzimmer im Grünen« als auch im Bürgersaal gleichzeitig Trauungen stattfinden, haben die Nutzer des »Trauzimmers im Grünen«, die einen Sektempfang machen wollen, Vorrang.
Für die Nutzung des kleinen Trauzimmers im Willstätter Rathaus, das Platz für sechs Personen bietet, oder für Trauungen im »Treffpunkt« sowie in den Trauzimmern der Ortsteile wird weiterhin kein Entgelt verlangt. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Gericht
vor 4 Stunden
Nicolas Gethmann ist am Montag in einer Feierstunde im Gemeindezentrum St. Johannes Nepomuk in sein Amt als Direktor des Amtsgerichts Kehl eingeführt worden. Zugleich ist sein Vorgänger Dietmar Hollederer offiziell verabschiedet worden.
Straßburger Straßenbahn
vor 7 Stunden
Punkt 9 Uhr ist die Tram am Mittwochmorgen zu ihrer ersten Testfahrt auf der Strecke zwischen der bisherigen Endhaltestelle Bahnhof und dem künftigen Haltepunkt Rathaus gestartet. 
Willstätt - Legelshurst
vor 9 Stunden
Eine Bojenkette zur Abgrenzung des Badebereichs, eine Schranke und aktualisierte Beschilderungen: Dies sind einige der Maßnahmen, mit denen die Sicherheit am Baggersee Legelshurst in der Saison 2019 verbessert werden soll. 
Diakonie Kork
vor 10 Stunden
Anfang des Monats war es soweit: Ein neuer Lebensabschnitt für rund 130 neue und Schüler begann in der Diakonie Kork, heißt es in einer Pressemitteilung der Sozialeinrichtung.
Neubau
vor 13 Stunden
In Mannschaftsstärke war die freiwillige Wehr des Ausrückbereichs 3 zur gemeinsamen Ortschaftsratssitzung von Bodersweier und Zierolshofen am Dienstag erschienen. Einziger Tagesordnungspunkt: Der langersehnte Neubau des Feuerwehrgerätehauses.
Willstätt - Legelshurst
vor 15 Stunden
Der Ortschaftsrat Legelshurst hat eine positive Stellungnahme zum Hiebsplan 2019 abgegeben. Die erste Holzauktion ist Ende Dezember geplant.
Willstätt - Eckartsweier
vor 19 Stunden
Mit einem fröhlichen und unterhaltsamen Abend feierten die Mitglieder des Angler- und Gewässerschutzvereins (AGV) Eckartsweier am Freitagabend das 60-jährige Bestehen ihres Vereins.
Veranstaltung Kehl
16.10.2018
Mehr als 400 Gäste hatte die erste Nacht der Ausbildung. Am 11. Oktober 2019 findet die Neuauflage statt, wie die Verwaltung mitteilt.
Kehl - Bodersweier
16.10.2018
Ein  hinreißender musikalischer Abend wurde den vielen Besuchern des Konzerts des Männerchors Bodersweier geboten. Deshalb gab es auch viele Zugaben.
Geschichte
16.10.2018
120 Zeitzeugen, 320 Minuten Erinnerungen an Evakuierung und Krieg, aber auch an das Alltagsleben und glückliche Kindheitstage – am Montag hat die Zeitzeugen-AG des Einstein-Gymnasiums ihre dritten Audiocollage »Kehl erinnert sich« vorgestellt.
Kehler Polizeiverordnung
16.10.2018
Die Stadt Kehl weist in einer Pressemitteilung erneut auf das in der Polizeiverordnung verankerte Taubenfütterungsverbot hin.
Vorschlag
16.10.2018
Das kostenlose Parken hinter dem Bahnhof könnte bald ein Ende haben: Am Mittwoch entscheidet der Kehler Gemeinderat über eine  künftige Bewirtschaftung.