Nachruf

Willstätts langjähriger VdK-Vorsitzender ist tot

Autor: 
Günter Ferber
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
27. Februar 2021

Ehrung für einen verdienten VdK-ler: Helmut Beyrle (Mitte) 2016 bei der Ehrung für 60 Jahre Mitgliedschaft beim VdK Willstätt/Sand – zusammen mit (v. li.) Bernhard Hahn (VdK Willstätt und Sand), Sigrid Bendler und Hans Schneidewind (40 Jahre Mitgliedschaft), Willstätts damaligem Bürgermeister Marco Steffens, Frank Hüttner (Vorsitzender VdK Kreisverband Kehl) und Hans-Josef Hotz (Geschäftsführer VdK Landesverband Baden-Württemberg). ©Günter Ferber

Willstätt trauert um Helmut Beyrle. Der langjährige Vorsitzende des VdK-Ortsvereins Willstätt ist Mitte Februar verstorben. Am Freitag war die Trauerfeier.

Bei einer Trauerfeier in der evangelischen Kirche nahmen die Bürger von Willstätt am gestrigen Freitag Abschied von Helmut Beyrle, der am 18. Februar im Alter von 91 Jahren verstorben ist. 

Vom Arbeiter zum Industriemeister

Helmut Beyrle wurde am 17. November 1929 in Hassloch-Großdorf (Pfalz) geboren. Seine berufliche Karriere begann mit einer Ausbildung als Holzbildhauer. 1953 trat er in die BASF in Ludwigshafen ein, wo er sich vom Arbeiter zum Industriemeister hoch­arbeitete. Bei seinem Einsatz im Tonbandbereich wurde er als Entwickler entdeckt. Er baute die Beschichtung der Magnetbänder mit auf und galt hier als Fachmann. 

Als Jugendlicher kriegsversehrt

Kindheit und Jugend waren zu einem großen Teil vom Zweiten Weltkrieg geprägt. 1943 wurde er als Jugendlicher beim Kampfmittelräumdienst verletzt und verbrachte fast ein Jahr im Krankenhaus. Die Verletzungen begleiteten ihn sein Leben lang. 

Nicht zuletzt war dies auch Anlass und Motiv für Helmut Beyrle, sich im VdK zu engagieren. Am 1. März 1956 trat Beyrle in den Sozialverband als Kriegsversehrter ein – und war fortan Zeit seines Lebens VdK-ler durch und durch.

- Anzeige -

Den Ortsverein wieder aufgerichtet

1966 kam Helmut Beyrle nach Willstätt, wo er in der BASF arbeitete. 1969 übernahm er den Vorsitz des VdK-Ortsverbandes Willstätt. Dieser hatte damals gerade mal noch 18 Mitglieder und stand kurz vor seiner Auflösung. Durch den unermüdlichen Einsatz von Beyrle stieg die Zahl der Mitglieder des VdK-Ortsverbandes Willstätt in den 27 Jahren, in denen er den Vorsitz hatte, bis 1996 auf 105 Mitglieder an. 

Träger des Bundesverdienstkreuzes

Von 1976 bis 1998 war Helmut Beyrle auch Vorsitzender des VdK-Kreisverbandes Kehl. Für sein Engagement für den VdK wurde Beyrle am 14. April 1999 vom damaligen Landrat Günter Fehringer das Bundesverdienstkreuz überreicht. Im VdK-Ortsverband Willstätt wie auch im Kreisverband Kehl war Helmut Beyrle Ehrenvorsitzender. 

Ehrenmitglied beim Musikverein

Am 1. Januar 1970 trat Helmut Beyrle zudem als passives Mitglied dem Musikverein „Konkordia“ Willstätt bei. Von 1981 bis 2009 war Beyrle als Beisitzer im Vorstand des Vereins tätig und seit 2006 Ehrenmitglied der „Konkordia“. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Coronabedingt passen nicht alle in einen Bildausschnitt: Das erste Bild zeigt Simone Scheel, Schriftführerin des DRK Ortsverband Neumühl, Manfred Hüger (25 Blutspenden) und Bärbel Krauss, die Ehefrau von Friedrich Krauss, der nicht kommen konnte (zehn Spenden). Das zweite Bild zeigt neben Bärbel Krauss den „Spendenkönig“ Ernst Krieger, der 125 Blutspenden abgegeben hat, und Ortsvorsteher Fritz Vogt (rechts). 
vor 1 Stunde
Kehl - Neumühl
Sieben Neumühler Bürger konnten am Dienstag für ihr Engagement ausgezeichnet werden.
Mit dieser Schnur um den Schnabel kann der Storch nicht lange überleben.
vor 6 Stunden
Kehl
Das Schicksal des am Schnabel gefesselten Storchs löst eine Welle der Hilfsbereitschaft aus. Jetzt wird der Storch mit einem Fangnetz gesucht.
Viele auswärtige Vereine geben sich im Hanauerzelt ein Stelldichein, wie die Trachtenformation aus dem Elsass beim Einmarsch durch die Zuschauerreihen zur Festbühne.
vor 7 Stunden
Serie 50 Jahre Kehler Messdi (4/7)
Von 1972 bis 2013 ist die Kehler Stadtkapelle beim Messdi im Doppeleinsatz. Das Domizil der Blasmusikliebhaber ist das Hanauerzelt auf dem Marktplatz – dort herrscht stets beste Stimmung.
Drei Mitglieder der Genossenschaft "Lolo", Oliver Schäfer (Aufsichtsrat), Miriam Zerr (Marketing) und Birgit Köhl-Tömmes (von links), stellen die Pläne für den neuen Unverpackt-Laden in der Martin-Luther-Kirche Kehl vor.
vor 16 Stunden
Village Kehl
Einst lud die Martin-Luther-Kirche in Sundheim zum Gebet, ab Oktober lädt sie zum Bummeln und Genießen ein. In dem völlig neu gestalteten Raum entsteht der Unverpackt-Laden „Das Lolo“ mit Café.
Zu den ortsspezifischen Flächen in Sand soll das Rondell bei der Mehrzweckhalle gehören.
vor 19 Stunden
Willstätt
Mit dem Bepflanzungskonzept der Gemeinde Willstätt haben sich die Ortschaftsräte Legelshurst und Sand in ihren jüngsten Sitzungen auseinandergesetzt.
Wenn der Frühling in Kehl Einzug hält, dann erwacht nicht nur die Natur – so wie hier am Rhein – sondern es zieht auch die Menschen wieder raus an die frische Luft und zu den wärmenden Sonnenstrahlen. Gerade in der derzeitigen Corona-Zeit sind bestimmt viele Leute froh, dass – zumindest mit Abstand und der einen oder anderen Hygienemaßnahme – einem Spaziergang oder einer ausgiebigen Fahrradtour bei frühlingshaften Temperaturen nichts mehr im Wege steht.
vor 19 Stunden
Bilderseite
Unser Fotograf Erwin Lang hat sich am Wochenende in Kehl und der Umgebung umgeschaut und die ersten bunten Frühlingsboten entdeckt.
Selbsttests im Discounter: Seit Mitte März gibt es in Supermärkten, Discountern und Online-Shops eine Vielzahl an Corona-Schnelltests für den Hausgebrauch zu erwerben.
vor 20 Stunden
Kehl
Während der Corona-Pandemie sind Schnelltests das Mittel, um eine Infektion mit dem Virus auch ohne Symptome nachzuweisen.
„Mühlen-Café“-Stammgäste wie das Travestie-Duo Chapeau Claque würden gerne wieder im Rahmen der „Kult-Tour“-Abende in Willstätt auftreten. Aber auch für sie geht derzeit nichts.
vor 22 Stunden
„Mühlen-Café“ Willstätt
Auch das „Mühlen-Café“ Willstätt hängt derzeit zwischen Baum und Borke. Das Kulturprogramm des abgelaufenen Halbjahrs fiel der Corona-Pandemie zum Opfer; wie es weitergeht, ist unklar.
Vor dem Kehler Amtsgericht musste sich vergangene Woche ein 40-jähriger Angeklagter wegen der Vorwürfe des Diebstahls und versuchten Betrugs verteidigen.
vor 22 Stunden
Diebstahl und versuchter Betrug
Am Ende fiel das Urteil von Richterin Lydia Beil mit einer sechsmonatigen Freiheitsstrafe zur Bewährung plus einiger Auflagen, wie 50 Arbeitsstunden, mehreren Drogenberatungsgesprächen und dem Abgeben von Urinkontrollen, wegen Diebstahls und versuchtem Betrug wohl für den einen oder anderen Beoba
Der Platz des Angeklagten blieb leer: Ein Mann soll mit einem Messer bewaffnet ein Paar Sportschuhe geklaut haben. Dafür sollte er sich eigentlich vor dem Kehler Amtsgericht verantworten – erschien aber zum wiederholten Mal nicht zu Prozessbeginn.
21.04.2021
Kehl
Erneut musste der Prozess wegen Diebstahls mit Waffen vor dem Amtsgericht ohne die Hauptperson auskommen. In seiner Abwesenheit bekam der Mann eine Bewährungsstrafe aufgebrummt.
Willstätter Sommerferienprogramm 2020: Floßbau am Waldsee Hesselhurst.
21.04.2021
Willstätt
Auch in diesem Jahr wird es in Willstätt wieder das beliebte Sommerferienprogramm geben. Die Gemeinde sucht nun nach Anbietern von Veranstaltungen.
Armin Laschet ist nun Kanzlerkandidat.
21.04.2021
Kehl
Die CDU hat sich auf einen Kanzlerkandidaten geeinigt – endlich. Armin Laschet soll es nun sein. Markus Söder hat aufgegeben. Und wie schätzen Kehler CDU-Mitglieder das Ganze ein?

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Von der Straße aufs Binnenschiff oder auf die Schiene: Klumpp + Müller gilt als größter Logistikspezialist am Oberrhein.
    21.04.2021
    Der starke Partner für sämtliche Logistikprojekte
    Der Kehler Hafen gilt als Warenumschlagplatz der Oberrheinregion: Heimat der Klumpp + Müller GmbH und Co. KG. Die Spezialisten schicken täglich Tausende Lastwagenladungen auf Schiene und Wasser in alle Länder Europas.  
  • Ines Grimm und Julian Schrader begrüßen ihre Kunden im freundlichen Ladengeschäft in der Acherner Hauptstraße.
    16.04.2021
    hörStudio Schrader in Achern: Inhabergeführt, modern und unabhängig
    Hören, sehen, fühlen, schmecken, riechen: Jeder der fünf Sinne sorgt für viel Lebensqualität. Besonders das Hören ist elementar. Lässt es nach, ist das meist ein schleichender Prozess und kann ein Weg in die Einsamkeit sein. Wenn das Hörvermögen Unterstützung benötigt, helfen die Experten des...
  • azemos-Firmensitz in Offenburg im Senator-Burda-Park/BIZZ.
    15.04.2021
    azemos Newsroom: Hintergründe zu Börse, Finanzpolitik und die Arbeit von Experten
    Die Pandemie hat die Welt fest im Griff. Allein die Börsen scheinen „Inseln der Glückseligen“ zu sein. Drohen neue Blasen? Im Newsroom klärt die azemos vermögensmanagement gmbh auf.
  • Patrick Kriegel ist Steuerberater und Geschäftsführer.
    14.04.2021
    Steuerberatungsgesellschaft Patrick Kriegel GmbH: Die aktiven Berater und Gestalter
    Die Kanzlei wurde vor 14 Jahren gegründet und besteht mittlerweile aus einem 25-köpfigen Team, das die Mandanten in allen Themen rund ums Steuerrecht und darüber hinaus unterstützt. Im Vordergrund stehen die individuelle Betreuung und Beratung der Mandanten. Dies ist die Philosophie der Kanzlei.