Willstätt - Legelshurst

Zum 49. Mal: Lieblinger Kirchweihfest in Legelshurst

Autor: 
Richard Lux
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. Oktober 2018

Auch beim 49. Kirchweihfest am 20. Oktober werden die Banater Trachtengruppe und die Lieblinger Musikanten (im Hintergrund auf der Bühne) für gute Stimmung sorgen. ©Richard Lux

Die Banater Trachtengruppe Liebling feiert am Samstag, 20. Oktober, in der Legelshurster Festhalle ihr 49. Kirchweihfest. Wie immer werden Gäste aus Deutschland und den Nachbarländern erwartet – und vielleicht sogar aus Übersee. 

Etwa 60 000 Deutsche, vorwiegend aus der Pfalz, Baden, Schwaben und Lothringen, folgten im 18. Jahrhundert dem Ruf Kaiser Karls VI. und dessen Tochter Maria Theresia und besiedelten den Banat in Rumänien. So entstand dort 1786 das Dorf Liebling. 

Flucht vor den russischen Truppen

Der Zweite Weltkrieg wurde für Liebling mit seinen damals 4500 deutschen Einwohnern wie für alle deutschstämmigen Bewohner im Banat zum Schicksal. Im September 1944 verließen über 2000 Lieblinger ihr Heimatdorf und zogen auf der Flucht vor den herannahenden russischen Truppen mit einem kleinen Teil ihrer Habe auf 447 Wagen in Richtung Österreich und Deutschland. Die Flüchtlinge fanden Zuflucht in verschiedenen Ländern. Ein Teil von ihnen kam in die Ortenau und somit einige auch nach Legelshurst. 

Ziel hieß: Integration fördern

Am 7. Mai 1970 wurde in Rheinbischofsheim der Trachtenverein gegründet. Ziel war es, die Integration in der neuen Heimat zu fördern, aber auch alte Traditionen zu bewahren und zu erhalten. 

Im gleichen Jahr feierte man dann auch in Legelshurst erstmals Kirchweih. Die Blütezeit des Festes lag zwischen 1980 und 1998, wo die Veranstaltung wegen der vielen Besucher in der Hanauerland-Halle in Willstätt stattfand. Seit 1999 feiert man wieder in Legelshurst – und dies immer am dritten Samstag im Oktober. In diesem Jahr feiert das Fest seine 49. Auflage.

- Anzeige -

Gottesdienst zum Auftakt

Am Samstag, 20. Oktober, geht es um 15 Uhr mit Kaffee und Kuchen in der Festhalle los. Um 17 Uhr findet ein Gottesdienst statt, den Pfarrer Andreas Eisenmann zelebrieren wird. 

Auch Kinder in Tracht

Der Abend wird traditionsgemäß um 19 Uhr von den Lieblinger Musikanten eröffnet, ehe nach der Begrüßung durch die Vorsitzende Ingrid Manz um 19.30 Uhr mit dem Einmarsch und der Polonaise der Trachtengruppe das Programm beginnt. Kinder in Lieblinger Tracht dürfen dabei mit aufmarschieren. Für Tanzmusik sorgt ab etwa 22 Uhr wieder die »Spontan Live-Band« aus Lahr, die bei ihren bisherigen Gastspielen im Hanauerland immer für eine volle Tanzfläche sorgte. 

Schirmherr des 49. Kirchweihfestes ist Legelshursts Ortsvorsteher Hans Fladt. Alle Besucher sind wieder herzlich eingeladen in Tracht zu kommen. Sehr gerne würden sich die Verantwortlichen auch über Gäste freuen, die keine Lieblinger sind. Natürlich wird wieder der Kirchweihstrauß verlost und mit dem »Schwartenmagen-Werfen« eine alte Tradition aufrecht erhalten. 

»Lieblinger Bratwürste«

Für das leibliche Wohl der Gäste ist wie immer bestens gesorgt, wobei auf der Speisekarte unter anderem auch wieder die obligatorischen »Lieblinger Bratwürste« stehen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Wirtschaftspreis
vor 6 Stunden
ADA-Cosmetics ist Finalist beim »Großen Preis des Mittelstands«, einem branchenübergreifenden Wirtschaftspreis. Sie wurde von der Volksbank in der Ortenau eG nominiert und wurde als Finalist ausgezeichnet. 
Willstätt - Hesselhurst
vor 17 Stunden
Hesselhurst bekommt ein neues Baugebiet. Einstimmig sprach sich der Ortschaftsrat am Dienstag für die Aufstellung des Bebauungsplans »Bitzen II« aus. Der Gemeinderat folgte am Mittwoch der Beschlussempfehlung.
Willstätt
vor 20 Stunden
2019 Jahr wird die Gemeinde Willstätt vor­aussichtlich 23 Flüchtlinge zusätzlich in die Anschlussunterbringung aufnehmen müssen. Diese Zahl nannte Integrationsmanager Philipp Bürkel am Mittwoch im Gemeinderat. Als Ziel seiner Arbeit nannte er »Hilfe zur Selbsthilfe«.
Kehl
vor 22 Stunden
Baustellen nerven – vor allem wenn man mit dem Auto unterwegs ist. Gerade in Kehl bereiteten die durch die Tram-Bauarbeiten bedingten Behinderungen den Autofahrern – und zwar nicht nur den auswärtigen – einiges Kopfzerbrechen.
www.leutesheim.de
19.10.2018
Joana Nesseler-Baas und Nicole Thorwarth haben einen Wettbewerb des Vereins Aktives Dorf gewonnen. Sie klickten als 500.000. Besucher zeitgleich auf www.leutesheim.de.
Ortschaftsrat
19.10.2018
Pascal Woitschitzky ist neuer Leiter des Jugendkellers Auenheim. Der 22-Jährige stellte sich am Donnerstagabend den Mitgliedern des Ortschaftsrates vor. 
Personalmangel
19.10.2018
Schlechte Nachrichten für Auenheim: Einige Bauprojekte, wie der zweite Rettungsweg in der Grundschule oder der Umbau des Farrenstalls, verzögern sich erneut.
Abschiedsinterview
19.10.2018
Ende des Monats verlässt Thomas Braunstein nach elf Jahren Kehl. Ab Anfang Dezember leitet er die Seelsorgeeinheit Waldkirch. Im Interview mit der Kehler Zeitung spricht der 54-jährige Pfarrer über Ökumene, Rom und wie sich die Missbrauchsskandale innerhalb der Katholischen Kirche auf seine Arbeit...
Willstätt
19.10.2018
Mit einer »süßen Überraschung« gratulierte der Willstätter Gemeinderat zu Beginn der Sitzung am Mittwoch Bürgermeister Marco Steffens zu dessen Sieg am Sonntag bei der OB-Wahl in Offenburg. 
Willstätt - Legelshurst
19.10.2018
Kritik an den Umbau­arbeiten am Eingangsbereich der Eichenwald-Grundschule wurde am Montag im Ortschaftsrat Legelshurst laut. Die Ausführung habe mit dem ursprünglichen Ortschaftsratsbeschluss nichts mehr zu tun, so der Vorwurf von Martin Walter (CDU). Im Bauamt lösten die Vorwürfe Verwunderung aus...
Willstätt - Legelshurst
19.10.2018
Rund ums Thema »Taufe« drehte sich der ökumenische Gottesdienst am Sonntagabend in Legelshurst. Die Konfirmanden gestalteten den Gottesdienst mit.
Gemeindeversammlung
18.10.2018
Das Thema kircheneigene Immobilien beherrschte die Versammlung der evangelischen Kirchengemeinde in der frisch renovierten Christuskirche am Mittwoch. Vor allem der Verkauf des Martin-Luther-Zentrums bereitet Schwierigkeiten.