Tierische Reime für kleine Leser

Zweites Kinderbuch von Ronja Erb spielt in Kehl

Autor: 
Michele Gerstl
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
21. März 2018
Monsieur Pit Frank liebt seinen Garten in den Rheinauen – und auch die Tiere, die mit ihm dort leben.

Monsieur Pit Frank liebt seinen Garten in den Rheinauen – und auch die Tiere, die mit ihm dort leben. ©Michele Gerstl

»Im Garten von Monsieur Pit Frank« – so lautet der Titel von Ronja Erbs zweitem Kinderbuch, das seit diesem Monat auf dem Markt ist. Das Besondere daran: Es spielt in Kehl und wurde von einem Kehler illustriert.

Monsieur Pit Frank wohnt nahe am Rhein, auf der französischen Seite, und genießt seinen Garten, in dem es viele verschiedene Tiere gibt, wie zum Beispiel Maikäfer Brumm, Marienkäferdame Cocinel, die Katzen Minou und Max, Kaninchen Mümmel, Frosch Hops, Esel Grauchen, Specht Schönemann. Sie leben meist friedlich zusammen, helfen sich gegenseitig, feiern zusammen mit gartenbesitzer Monsieur Pit Frank Partys und bekommen hin und wieder Besuch aus der Ferne. 

Auf Regionalität gesetzt

Zwei Jahre nach Veröffentlichung ihres ersten Kinderbuchs »Die Giraffe auf dem Rhein« meldet sich die Straßburger Autorin Ronja Erb mit einem neuen Werk zurück: »Im Garten von Monsieur Pit Frank.« Seit März dieses Jahres gibt es das 52-seitige Buch mit 21 Bildern für Kinder ab drei Jahren zu kaufen. Wie beim ersten Buch spielt sich die Handlung in den Rheinauen bei Kehl ab.

- Anzeige -

»Ich finde es schön und auch wichtig, wenn Kinder ihre Heimat in Büchern wiederfinden können«, so Erb. Inspiriert von einem Aufenthalt im Garten, bei dem sie das sommerliche Treiben der Tiere beobachtete, verfasste sie gemeinsam mit Autor-Kolleginnen Erika Siebert aus Kassel und Julie Maier aus Bonn ihr zweites Kinderbuch. 

Auch bei den Illustrationen hat Erb auf Regionalität gesetzt und den Kehler Leszek Kotzott mit ins Boot geholt. Erfreut über den Auftrag habe er sich die Tiere aus der Geschichte lebhaft vorgestellt, so Kotzott, und dabei Inspirationen aus dem eigenen Schrebergarten gesammelt, um ihnen das passende Gesicht zu verleihen. Bei der Umsetzung habe er erst Skizzen angefertigt und diese dann am Computer coloriert. Eine französische Übersetzung gibt es diesmal keine. Dafür reimt sich der Text. »Das war ein wichtiger Aspekt für mich, denn ich lese selbst gerne gereimte Texte und lese sie meinen Kindern gerne vor«, erklärt die Autorin Ronja Erb. 

Erhältlich ist »Im Garten von Monsieur Pit Frank« unter der ISBN 978-2-9557228-2-4 im Buchhandel oder im Internet. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 12,50 Euro für die gebundene Ausgabe, das E-Book kostet 3,99 Euro. 

Eine Kostprobe gibt Ronja Erb am 5. und 6. Mai, jeweils um 14.30 Uhr. Dort wird sie im Rahmen einer Veranstaltung des Kehler Theaters der zwei Ufer im Kulturzentrum »Alte Rösterei« aus ihrem neuen Buch vorlesen.

Kommentare

Damit Sie Kommentare zu diesem Artikel lesen können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten ein.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Kehl
vor 1 Stunde
Die Kehler Paddlergilde hat in ihrer Mitgliederversammlung stolz auf das vergangene Jahr zurückgeblickt.
Stadtentwicklungskonzept 2035
vor 10 Stunden
Wie möchte ich in Kehl wohnen, arbeiten oder meine Freizeit verbringen? Was wünsche ich mir für die weitere Entwicklung der Stadt? Diese Fragen können 4500 zufällig ausgewählte Kehler detailliert in einem Fragebogen beantworten, den sie ab Montag, 23. April,  in ihren Briefkästen finden.
Aus fürs Kehler Krankenhaus?
vor 13 Stunden
FDP-Kreisrat Karlheinz Bayer hat gegenüber der Kehler Zeitung harsche Kritik am neuen Gutachten zur Zukunft der Ortenau-Kliniken geäußert. Warum er es scharf angreift, lesen Sie hier.
Kultur
vor 17 Stunden
In Kork fand am Samstagabend ein Konzert mit der Stadtkapelle Hanauer Musikverein statt. Motto: "Classic Rock". Die Zuschauer waren begeistert.
Filialsterben
vor 21 Stunden
Die BBBank-Filiale an der Ecke Rhein-/Blumenstraßen macht dicht. Die Kehler Niederlassung schließt nach mehr als 40 Jahren. Hier erfahren Sie die Hintergründe.
Gottesdienst
21.04.2018
 »70 Jahre gelebte Ökumene in Willstätt« Unter diesem Motto feiern evangelische und katholische Christen heute, Samstag, um 18 Uhr einen ökumenischen Gottesdienst in der evangelischen Kirche in Willstätt.
70 Jahre Gastrecht
21.04.2018
Mit den beiden Akteuren, die heute, Samstag, ab 18 Uhr den ökumenischen Gottesdienst in der evangelischen Kirche von Willstätt halten werden, der evangelische Pfarrerin von Willstätt, Renate Schmidt, und dem katholischen Pfarrer der Seelsorgeeinheit Hanauerland, Rüdiger Kopp, sprachen wir im...
Wolkenkind
21.04.2018
»Wolkenkind« heißt ein 45-minütigen Theaterstück für Vor- und Grundschulkinder, das das »Theater der 2 Ufer« am Sonntag, 22. April, 14.30 Uhr in der Alten Kaffeerösterei im Kehler Hafen aufführt.
Güterumschlag
21.04.2018
Im Kehler Hafen geht's ganz schön rund beziehungsweise eckig zu, denn dort gehen täglich Container aus aller Welt rein und raus. Am Donnerstag, dem Tag der Logistik, hat der Kehler Hafen gezeigt, wie.
Krankenhaus-Gutachten
20.04.2018
Die ersten Reaktionen von Kehlern zum drohenden Aus fürs Kehler Krankenhaus reichen von »Ich bin entsetzt«bis »Ich bin geschockt«. 
Ortenau-Klinikum Kehl
20.04.2018
Kehls Oberbürgermeister Toni Vetrano hat sich am Freitagnachmittag erstmals zum umstrittenen Klinik-Gutachten auf Kreisebene geäußert. Die Gutachter empfehlen drei oder vier Standorte. Würde der Kreistag sich für eine dieser Varianten entscheiden, würde dies ab 2030 das Aus für das Kehler...
Kehler Stadtgeflüster
20.04.2018
Safety first: Beim Hanauerlandderby in der Landesliga zwischen dem VfR Willstätt und dem SV Freistett im Stadion »Am Rosengarten« hat ein besonders vorsichtiger Radfahrer am vergangenen Sonntag sein E-Bike am Eingangstor zu den Tennisplätzen des TV Willstätt angekettet.