Steinach

1200 Mostwanderer in Steinach

Autor: 
Gotthard Müller
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
05. Oktober 2016

Der Andrang bei der Mostwanderung war enorm – ob bei der Raststation im Oberbach, wo die »Moschdmusik Biberach« für Stimmung sorgte (Bild) oder dem Festzelt. ©Gotthard Müller

Riesiger Andrang herrschte am Montag bei der achten Mostwanderung des Musikvereins »Harmonie« Steinach. Mehr als 1200 Besucher unterschiedlicher Altergruppen waren auf der acht Kilometer langen Strecke unterwegs und forderten die Helfer an den Raststationen.
 

Die achte Kulinarische Mostwanderung des Musikvereins »Harmonie« Steinach wurde am Montag zu einem grandiosen Erlebnis – sie hat hinsichtlich der Teilnehmerzahl alle bisherigen Mostwanderungen übertroffen. Der neue Standort des Festzelts im Gewerbegebiet »Interkom« hinter der Firma Beha hat sich bestens bewährt, und wie schon in den acht Jahren zuvor herrschte sonniges Spätsommerwetter. 

Mehr als 1200 Wanderer verschiedenster Altersgruppen waren auf der acht Kilometer langen, kinderwagentauglichen Strecke unterwegs. Es wurden mehr als 1000 Mostpässe erworben – für die Wanderer gab es dafür jeweils ein Mostglas, dass sie an den verschiedenen Stationen entlang der Strecke vier Mal auffüllen lassen durften. 

100 Laib Brot

- Anzeige -

Unterwegs waren drei bewirtete Raststationen eingerichtet und an allen gab es musikalische Unterhaltung. Auf dem Kreuzbühl spielte Henry Diener mit dem Akkordeon. Die Wanderer konnten sich dort mit Kilwiküchle stärken. Im Oberbach beim Schnaitter-Hof gab es Speck- und Bibiliskäsbrote. 100 Laib Brot mussten die Helfer des Musikvereins verarbeiten, um dem großen Andrang gerecht zu werden. Musikalische Unterhaltung gab es dort durch die »Ehemaligen« des Musikvereins »Harmonie«. Auf der Wanderstrecke war zudem die »Moschdmusik Biberach« unterwegs und spielte ebenfalls an den Ratstationen. Der dritte Stopp war im Niederbach beim Dornerhof der Familie Löffler. Dort standen Kartoffelsuppe und warme angeräucherte Bratwürste im Angebot. Unterhalten wurde die Wanderer durch die »Urloffer Meerrettichmusikanten«.

Jede Menge Blasmusik

Im stets sehr gut besuchten Festzelt gab es ebenfalls jede Menge Blasmusik. Jeweils rund zwei Stunden lang musizierten die Musikkapellen  aus Herrenzimmern, Schuttertal und Oberwinden. Den Schlusspunkt setzen die »Egerländer, im ›Ernst‹ wir moschen weiter«, in deren Reihen der Stein­acher Dirigent Clemens Meier mitspielt. Neben den verschiedensten Getränken wie Most gut gereift oder frisch getrottet, standen Schwarzwälder Spezialitäten wie Schäufele mit Sauerkraut und Kartoffelbrei, Schupfnudeln und Bratwurst im Angebot. Ein großer Renner waren auch Apfelküchle (60 Kilogramm Äpfel wurden dafür verarbeitet) sowie die  reich bestückte Kuchentheke mit selbstgebackenen Kuchen. Alle Helfer des Musikverein waren den Tag über stark gefordert, um die enorme Arbeit zu bewältigen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

„Die Lösung für Haslach“ ist schon einige Zeit verblasst und nun auch vom Winde verweht.
vor 20 Stunden
Mittleres Kinzigtal
Jeden Samstag gibt es von den Kinzigtal-Redakteuren einen ironisch-satirischen Wochenrückblick.
Gerhard Dolds große Leidenschaft ist das Baritonsaxofon – zum Vereinsleben in der Musikkapelle gehört aber auch die Mithilfe bei Vereinsfesten. Beim Bachmusikfest ist sein Platz meistens hinter dem Grill.
23.10.2021
100 Jahre Musikkapelle Hofstetten (4)
Arbeit und Vergnügen gehören zum Vereinsleben bei der Musikkapelle Hofstetten dazu. Gerhard Dold ist seit 20 Jahren für die Küche der Sommerfeste zuständig.
Den neuen Flößerkunstweg stellten vor: Historiker und Texter Hans Harter (von links) Schiltachs Bürgermeister Thomas Haas, Leiter des Stabsbereichs Archiv, Kultur, Tourismus des Landkreises Rottweil, Bernhard Rüth, Künstlerin Beatrix Beck, Flößerobmann Hartmut Brückner, Schrambergs Oberbürgermeisterin Dorothee Eisenlohr und Flößer Otto Schinle.
23.10.2021
Schiltach
Drei Stationen – drei Themen: Zwischen Schramberg und Schiltach gibt es jetzt einen Flößerkunstweg. Dier Vertreter der anliegenden Städte sowie die Beteiligten stellten das Projekt vor.
Die Aussagen der überholten Autofahrerin genügten dem Gericht nicht für eine Verurteilung des Angeklagten.
23.10.2021
Wolfach
Vorsätzliche Gefährdung des Straßenverkehrs wurde einem jungen Kinzigtäler vorgeworfen. Doch Richterin und Staatsanwaltschaft hatten am Mittwoch Zweifel an der Schuld des jungen BMW-Fahrers.
Der neue Vorstand der Frauengemeinschaft Wolfach/Halbmeil (von links): Barbara Dorn, Heike Schamm, Daniela Decker, Antje Schamm und Präses Hannes Rümmele.
23.10.2021
Wolfach
Vereinsmüdigkeit soll nach der Corona-Zwangspause bei der Katholischen Frauengemeinschaft Wolfach/Halbmeil kein Thema sein: Das bestätigte Vorstandsteam will sein Bestes geben.
Der Caritasverband Kinzigtal sammelte mit seinen Benefizessen in Wolfach und Haslach im Rahmen der Woche der Armut insgesamt 2300 Euro an Spenden ein.
23.10.2021
Wolfach
Das Team des Caritassozialdiensts zieht positive Bilanz: Rund 180 Gäste schlemmen im Rahmen der landesweiten Armutswoche in Wolfach und Haslach für den guten Zweck.
Die Haslacher Vereine freuen sich auf 2022, wenn sie hoffentlich wieder ohne Corona-Einschränkungen zu Festen einladen können.
22.10.2021
Haslach im Kinzigtal
Mit 197 Terminen ist bereits heute der Haslacher Veranstaltungskalender für das Jahr 2022 prall gefüllt.
Das neue Heimatkärtle, für das sich Gewerbetreibende aus sieben Kommunen des Oberen Kinzigtals zusammengeschlossen haben, ist ab Montag erhältlich.
22.10.2021
Kinzigtal
Der Countdown auf der Heimatkärtle-Webseite tickt unaufhörlich: Am Montag fällt der Startschuss für das Großprojekt, mit dem Gewerbetreibende aus sieben Kommunen Kaufkraft binden wollen. Projektleiter Reinhold Waidele blickt zuversichtlich auf die Premiere.
Schapbach feiert im nächsten Jahr sein 800-jähriges Bestehen mit einem viertägigen Fest. Das ist einer der Höhepunkte im Veranstaltungskalender der Gemeinde.
22.10.2021
Bad Rippoldsau-Schapbach
Die Vereinsvertreter aus Bad Rippoldsau-Schapbach trafen sich, um ihre Termine für kommendes Jahr abzusprechen. Höhepunkte sind die 800-Jahr-Feier von Schapbach und die Wiedereröffnung des Freibades.
Ein Teilstück des Damms bei der Eschau in Fischerbach ist nicht asphaltiert. Deshalb verläuft der Radweg unten auf der Straße. 
22.10.2021
Fischerbach
Warum werden Radfahrer in Fischerbach durch die Eschau und nicht über den Kinzigdamm geleitet? Dies fragte Gemeinderat Michael Kohmann in der Sitzung am Montag.
Cathérine Ott ist eins der zwei Hausacher "Bärenkinder" 2021. Sie kämpft sich mit Mama Jeanette und Papa Matthias fröhlich, aber dennoch hart durchs Leben.
22.10.2021
Hausach/Bad Rippoldsau
Eines der beiden Hausacher „Bärenkinder“ ist die fast 16-jährige Cathérine Ott aus Bad Rippoldsau. Sie lebt in einer außergewöhnlichen Familie, die sich gemeinsam mit ihr durchs Leben kämpft.
Die "Freitagsturner" des Turnvereins Wolfach verabschiedeten Fritz Tappert nach 57 Jahren seine Tätigkeit als Übungsleiter in den Reihen des Vereins endgültig beendet.
22.10.2021
Wolfach
„Eine Ära beim TV Wolfach geht zu Ende“ titelt der Verein die Pressemitteilung zur Verabschiedung von Fritz Tappert: Nach 57 Jahren beendet das Vereins-Urgestein endgültig seine Tätigkeit als Trainer.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Individuell planbar: PLAMENCO-Decken lassen sich wie hier mit LED-Tunable-White-Stripes problemlos kombinieren. Die LED-Stripes sind stufenlos dimmbar von Tageslichtweiß bis Warmweiß.
    21.10.2021
    Individuell Wohnen mit Plameco-Lehmann in Zell a.H.
    Modernisieren kann so einfach sein – wenn man den richtigen Partner zur Seite hat. So bekommen Räume mit neuen Decken von PLAMECO beispielsweise eine ganz neue Ausstrahlung. Ihre neue (T)Raumdecke gestaltet PLAMECO-Lehmann in Zell a.H meist. in nur einem Tag!
  • Inhaber Simon Zimmer und Ehefrau Juliane bieten am verkaufsoffenen Sonntag ein ganz besonderes Halloween-Programm.
    21.10.2021
    Küchen Baum, Achern, lädt zum Halloween-Event am 31. Oktober
    Nein, zum Gruseln ist es nicht, was die Kunden im stets aktuellen Showroom in Achern erwartet. Im Gegenteil: Mit einem bunten Themen-Programm machen Information und Beratung der ganzen Familie Spaß.
  • Das Team der Immobiliengruppe R.G. Brüning Immobilien GmbH kennt den Immobilienmarkt in Baden genau. Es schnürt ein Komplettpaket vom Angebot bis zum Verkauf. 
    21.10.2021
    Immobiliengruppe R.G. Brüning Immobilien GmbH: Ihr Partner
    Der Immobilienmarkt ist schwierig geworden und hat sich zum Verkäufer-Markt entwickelt. Aber: Nach welchen Kriterien richten sich reelle Preise in der Region? Antworten können da nur Experten wie die Immobiliengruppe R.G. Brüning Immobilien GmbH geben. 
  • Für viele Familien wird der Traum aktuell wahr: das eigene Häuschen.
    20.10.2021
    Wohneigentum: Eine gute Investition in die Zukunft
    Wenngleich Bau- und Materialpreise steigen, legten die Baugenehmigungen im ersten Halbjahr 2021 im Vergleich zum Vorjahr noch einmal deutlich zu, so Handwerkskammerpräsident Johannes Ullrich. Investiert werde in Neu- und Umbauten sowie in Sanierungen.