Wolfach

13000 Kilometer zum VW-Veteranentreffen nach Wolfach

Autor: 
Andreas Buchta
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
17. Juni 2018
Verknüpfte Galerie ansehen
Verknüpfte Artikel ansehen

Initiator Andreas Grabsch (von rechts) überreichte Ryuchi Sakurai und seiner frisch vermählten Gattin einen besonderen Pokal als Andenken. ©Andreas Buchta

Viele Gäste lockte der Willkommensabend zum VW-Veteranentreffen am Freitag ins Festzelt in den Kinziganlagen. Eingebettet in einen Heimatabend der Trachtenkapelle Kirnbach, der Kirnbacher Kurrende und der Volkstanzgruppe Oberwolfach wurden die ältesten Teilnehmer, das älteste Fahrzeug sowie der Teilnehmer mit der weitesten Anreise prämiert.
 

Jeder Beitrag auf der Bühne wurde von den Besuchern mit begeisterten Pfiffen und Applaus quittiert. Es war ein buntes, quirliges Programm, das es in dieser Dreier-Konstellation laut Wolfachs Tourist-Info-Leiter Gerhard Maier noch nie gab: Da spielte die Trachtenkapelle Kirnbach ihre flotten Märsche und mitreißenden Polkas, die Trachtentanzgruppe der Kirnbacher Kurrende und die Kinder der Kleinen Kurrende begeisterten mit ihren Tänzen, gefolgt von der Volkstanzgruppe Oberwolfach mit ihrem Bergknappen-Tanz und dem Landwirtschaftsorchester.

Am Anfang jedoch standen sechs Böllerschüsse der Bürgerwehr. »Hallo, liebe Oldtimer-Freunde«, begrüßte Initiator Andreas Grabsch die VW-Fans, »nach zwei Jahren Vorbereitungszeit ist es endlich soweit – ich darf euch zum 2. Internationalen VW-Veteranentreffen willkommen heißen.« Besonders begrüßte er den Vorsitzenden der Brezelfenstervereinigung Bernd Hahn. »Gefühlt ganz Wolfach und Umgebung hat sich eingebracht, um das Programm möglich zu machen.«

- Anzeige -

Auf Hochzeitsreise aus Japan

Die Internationalität des Treffens unterstrich Grabsch, indem er dem frisch verheirateten Ryuchi Sakurai aus Japan, der sich auf seiner Hochzeitsreise befindet, einen Pokal überreichte. Der Geehrte besitzt in seiner Heimat drei luftgekühlte VW-Fahrzeuge. Für die Hochzeitsausfahrt am Samstag versprach ihm Grabsch seinen eigenen Käfer. Es gefalle ihm außerordentlich in Wolfach, verriet der japanische Gast auf Nachfrage. Aber er sei durch die lange Reise – 13 000 Kilometer – todmüde und müsse erst einmal schlafen.

Dank »an alle, die mit ihren automobilen Schätzen Wolfach aufgewertet haben«, richtete Bürgermeister Thomas Gep­pert an die Gäste und überreichte Initiator Grabsch ein passend verziertes Ruhekissen. Die ältesten Teilnehmer, Maria (86) und Thomas (79) Lehmann aus Neumünster erhielten einen Pokal. Den zweiten, den sie für die weiteste Anreise verdient hatten, überließen sie der Fahrerin mit der zweitweitesten Anreise, Agnes Dworak aus Wien. Fürs älteste Fahrzeug, einen VW Käfer von 1948, wurden Ingrid und Burkhard Krause aus Siegen ausgezeichnet. Jüngster Fahrer war Silas Wieber (18) aus Lahr.

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Fast 30 Jahre Lehrerin
vor 3 Stunden
Einen sehr emotionalen Abschied bereiteten am Freitag die Schüler und das Lehrerkollegium der Heinrich-König Schule Mühlenbach ihrer »Irmi« Sum-Marquardt. Sie sagte, dass ihr die Schule in den knapp 30 Jahre ihrer Tätigkeit sehr ans Herz gewachsen sei.
Hornberger Stadtfest
vor 6 Stunden
Hornberg feierte am Wochenende ein gelungenes Stadtfest und begrüßte Tausende von Besuchern. Viele musikalische Gruppen und auch die Vereinsgemeinschaft sorgten für ein großes Rahmenprogramm, das bestens ankam.
Wolfach
vor 8 Stunden
Selbst die Polizei vermochte ihn nicht aufzuspüren: Weil der Angeklagte, gegen den noch eine Freiheitsstrafe aussteht, abgetaucht war, musste ein Prozess wegen Körperverletzung am Freitag am Wolfacher Amtsgericht aufgeschoben werden. Sieben Zeugen waren vergebens gekommen.
Stadtkapelle unterhält bestens
vor 8 Stunden
Während sich trotz Regen zu später Stunde einige Wasserratten in den Becken des Schwimmbades amüsierten, hat am Freitagabend ein kleines Publikum den wunderbaren Klängen der Haslacher Stadtkapelle gelauscht.
Bad Rippoldsau-Schapbach
vor 8 Stunden
Zum 1. August bekommt das Schapbacher Altenwerk ein neues Leitungsteam. Beim Sommerfest an der Otmarhütte am Dienstag wurden das bisherige Team verabschiedet und ihre Nachfolger vorgestellt.  
555 Euro für »Pwoje men kontre«
vor 8 Stunden
555 Euro war das stolze Ergebnis einer Spendenaktion der Steinacher Erstkommunionkinder. Die Familien hatten beschlossen, auf Gegengeschenke zu verzichten und stattdessen Geld für einen sozialen Zweck zu spenden.   
Wolfach-Halbmeil
vor 17 Stunden
»Ausverkauf« in der ehemaligen Grundschule in Halbmeil: Der Förderverein der Herlinsbachschule Wolfach lädt für Dienstag, 24. Juli, zu einer Art Flohmarkt ins alte Schulhaus ein. Unter dem Motto »Alles muss raus« wird das ausrangierte Mobiliar in der Zeit von 17 bis 18 Uhr abgegeben.  
Schenkenzell-Kaltbrunn
vor 18 Stunden
Zum Festakt anlässlich des 75-jährigen Bestehens der Feuerwehrabteilung Kaltbrunn gab es am Freitagabend im Gasthaus »Zur Linde« Auszeichnungen für verdiente Kameraden. Auch die beiden Gesamtwehr-Kommandanten zählten zu den Jubilaren.
Oberwolfach
vor 19 Stunden
Mit spannenden Fußballspielen am Donnerstag und Freitag wurde die Sportwoche des Sportvereins Oberwolfach zu dessen 70-jährigem Bestehen eröffnet. Im dezimierten Starterfeld um den Ortspokal setzte sich im spannenden Finale das Team »Wolfsklause« durch.  
Wolfach-Kirnbach
vor 21 Stunden
Das Projekt Fassadensanierung der Freunde des alten Kirnbacher Rathauses ist auf der Zielgeraden – mit zusätzlicher Farbe soll es diese Woche abgeschlossen werden. Zum Wohnzimmer-Open-Air am Samstag stand das Haus im Mittelpunkt – auch als Konzertsaal für »The Dorph«.
Hausach
22.07.2018
Beim Sommerabendkonzert im Jubiläumsreigen der 200 Jahre alten Stadtkapelle Hausach am Freitag trotzten die Breisacher Stadtmusik und die Zuhörer dem Regen.
Hausach
22.07.2018
Die Kinzigtäler Kleinkunstgruppe »Insalata Musicale« gibt eines ihrer seltenen Konzerte am Freitag, 27. Juli, im evangelischen Gemeindehaus in Hausach.