Trauer um Udo Forschner

26 Jahre am Ratstisch Haslach mitgeprägt

Autor: 
Manfred Pagel
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. September 2018

Udo Forschner starb am Donnerstag wenige Monate nach seinem 85. Geburtstag. ©Archivfoto

Wenige Monate nach seinem 85. Geburtstag starb am Donnerstag Udo Forschner. 26 Jahre prägte er als Stadtrat für die Freien Wähler die Geschicke Haslachs mit, war überdies vor allem in der Chorgemeinschaft ein Aktivposten.

Udo Forschner kam 1960 kurz nach seiner Heirat nach Haslach. Der gebürtige Gaggenauer (Jahrgang 1933) wuchs dort zusammen mit zwei Geschwistern auf. Kindheit und Jugend waren geprägt von den Entbehrungen der Kriegs- und Nachkriegszeit. Udo Forschner arbeitete nach seiner kaufmännischen Ausbildung bei Daimler Benz in Gaggenau, bevor er 1960 bei der Benz GmbH in den Verkauf wechselte. Seine beiden Kinder Jutta und Thilo kamen in Haslach zur Welt. Bei Benz, wo er zuletzt in der Führungsetage arbeitete, blieb er bis zur Frührente.

In seiner zweiten Heimat engagierte sich Udo Forschner auch bald für die Gemeinschaft. Für die Freien Wähler hatte er von 1980 bis 2004 und später nochmals von 2007 bis 2009 Sitz und Stimme am Ratstisch. Beim Abschied bescheinigte Bürgermeister Heinz Winkler Forschner, er habe nicht nur Haslach mitgeprägt, sondern auch verstanden, die Entscheidungen am Ratstisch in der Bevölkerung zu erläutern und um Verständnis zu werben, wenn sie auf Kritik stießen.

- Anzeige -

Zeitlebens frönte er seiner großen Leidenschaft, dem Singen und war dort bis zu seinem Tod aktiv. Sein gesanglicher Weg führte von Gaggenau nach Haslach in die »Harmonie«. Dort sang er erst im zweiten Tenor, später im Bass. 26 Jahre war Forschner in der »Harmonie« Sängervorstand und zweiter Vorsitzender. Ab 1996 gehörte er dem Beirat der Chorgemeinschaft an, dessen zweiter Vorstand er seit 2012 war. 
Er war beim Aufbau der Werkstatt des Seniorenwerks im Bürgerhaus beteiligt. Zu Hause richteten er und seine zweite Frau Uschi eine große Hobbywerkstatt ein, bastelten an vielen Dingen, die sie auf Hobbymärkten und Ausstellungen in der Region präsentierten und verkauften. Dies endete erst 2009 mit dem Tod seiner Frau.

Die letzten Jahre verbrachte er noch weitgehend selbstständig in seiner Wohnung im Alfred-Behr-Haus, unterstützt durch seine Kinder.
 

Info: Die Trauerfeier für Udo Forschner ist am Freitag, 14. September, 14.30 Uhr in Haslach.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 2 Stunden
Wolfach
14 Jahre war Franz Kasper Rektor der Realschule Wolfach, zuvor noch ein Jahr kommissarischer Leiter. Im Vorfeld der heutigen Verabschiedung in den Ruhestand zieht Kasper im Interview Bilanz und blickt voraus auf die Herausforderungen der Schule mit Sanierung und Erweiterung.
vor 4 Stunden
Spritzerwettbewerb
Eine gelungene Premiere gelang der Mühlenbacher Feuerwehr mit ihrem Sommerfest, das erstmals am neuen Feuerwehrhaus gefeiert wurde.
vor 4 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Die Katholische Kirchengemeinde St. Arbogast feierte am Sonntag ihr Patrozinium. Im Festgottesdienst in der Stadtkirche stand Bischof Arbogast im Mittelpunkt. 
vor 4 Stunden
»Feiern und Gutes tun«
»Feiern und Gutes tun«, unter diesem Motto stand das Sommerfest der Hundeschule Schmalz auf dem Gelände des Steinacher Hundeplatzes.
vor 4 Stunden
Schiltach
Dass die Aussicht ins Tal beim neuen Baugebiet "Hinterm Schloss" durch Häuserdächer nur noch lückenhaft sein wird, ist zweitrangig. Der Nturflächenverbrauch soll optimal genutzt werden. 
vor 4 Stunden
Bad Rippoldsau-Schapbach
Das Gartenfest des Bonifazhofs in Schapbach wurde am Sonntag wieder zu einem vollen Erfolg. Menschen mit und ohne Behinderung informierten sich über die Einrichtung. Zahlreiche Besucher aus der ganzen Region kamen zur Wolftäler Außenstelle des St.-Josefs-Hauses Herten.
vor 4 Stunden
Gutach
Seit 30 Jahren kommt Adle Twist zum Urlauben nach Gutach. Die Schwarzwaldgemeinde bedeutet auch ihrer Familie viel. Bürgermeister Siegfried Eckert gratulierte zum Gästejubiläum.
vor 4 Stunden
Schiltach
Ein zweigeteilter Weg soll einen barrierearmen Zugang hinab zum Schiltach-Vorland bieten. Der neue Entwurf von Planer Alfred Winski erhielt im Gemeinderat am Mittwoch breiten Zuspruch. Vor einem möglichen Bau fehlt aber noch eine Genehmigung.
vor 4 Stunden
Schiltach
Die Stadt Schiltach hat einen Förderantrag für die Umstellung der Straßenbeleuchtung auf energiesparende LED-Technik gestellt. Zur Umstellung der gesamten Straßenbeleuchtung fehlen noch die Leuchten in einigen Straßen wie Stadtbaumeister Roland Grießhaber die Gemeinderäten am Mittwochabend im...
vor 11 Stunden
Genehmigung für Wohnmobilplatz erhalten
Die Tourismus-Gemeinde Gutach bekommt zwei weitere Gästemagnete: Bürgermeister Eckert holte am Dienstag persönlich die Genehmigung für den Wohnmobilplatz hinter dem Gasthaus »Engel« ab - damit ist auch sicher, was mit der ehemaligen Schwarzwald-Modellbahn passieren wird. 
vor 14 Stunden
Hausach
»Bau D« der Hausacher Graf-Heinrich-Gemeinschaftsschule soll zum Schuljahresbeginn 2020 fertig sein. Architekt und Projektleiterin informierten auch über den Stand der Kosten. 
vor 16 Stunden
Haslach im Kinzigtal
»Haslach feiert« heißt es am kommenden Wochenende auf dem Areal rums alte Kapuzinerkloster. Die Wirtegemeinschaft im Handels- und Gewerbeverein Haslach verbindet bei dem neuen Konzept Kulinarik mit Kultur.   

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.
  • Die »Stand-up-Paddle-Boards« sind der Renner des Sommers.
    12.07.2019
    Erhältlich im EMUK Store in Lahr
    Durch einsame Landschaften streifen, sich frei fühlen und die Natur genießen – Camping ist Urlaub der besonderen Art. Doch was sollten Reisende einpacken? Hier sind aktuelle Trends für den Urlaub im Freien – und im Wasser.
  • 11.07.2019
    Edelbrennerei Wurth
    Gin, Whisky, Edelbrände – alles aus der Region, alles aus einer Hand und in höchster Qualität, das verspricht die Edelbrennerei Markus Wurth aus Altenheim. Neben Kooperationen mit heimischen Partnern ist das Familienunternehmen auch im Ausland inzwischen sehr erfolgreich.
  • 10.07.2019
    Offenburg
    Essensstände mit besonderen Leckereien sorgen für Genuss, Musiker und Illumination für Flair: Bei »Genuss im Park« wird der Offenburger Zwingerpark ab Donnerstag, 25. Juli, und bis Samstag, 27. Juli, wieder das stilvolle Ambiente für ein besonderes Fest sein.