Wolfach-Kirnbach

36. Moosenmättle-Open-Air mit Riffs vom anderen Ende der Welt

Autor: 
Tobias Lupfer
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
13. Juli 2018

Die Werbung rollt: Poster und Flyer verkünden die 36. Auflage des Moosenmättle-Open-Airs am 4. August. Die Headliner kommen geradewegs aus Australien. ©Tobias Lupfer

Der Berg ruft wieder: Am Samstag, 4. August, steigt die 36. Auflage des Moosenmättle-Open-Airs. Die Headliner kommen in diesem Jahr von der anderen Seite der Welt ins abgelegene Schwarzwald-Idyll. Der Vorverkauf läuft – ab Montag gibt es auch die beliebten Hardtickets.

35 Jahre ist die Premiere des Moosenmättle-Open-Airs inzwischen her. »Eine der ältesten Open-Air-Veranstaltungen in der Ortenau«, werben die Organisatoren des FC Kirnbach und die Veranstalter der Liefersberg GbR darum für die Neuauflage. Die steigt am 4. August an gewohnter Stelle auf dem Hochplateau und bietet mit sieben Bands aus nah und richtig fern Musik bis tief in die Nacht.

Längst ist das Festival weit über die Grenzen der Region hinaus zur festen Instanz mit Kult-Charakter avanciert. Und bei der Neuauflage feiern Veranstalter und Fans quasi in den »Geburtstag« hinein: Am 5. August 1983 stieg das erste Kinzigtäler Rockfest, wie das Moosenmättle-Open-Air damals hieß, auf dem Hochplateau. Für das Gipfeltreffen auf 783 Metern überm Meeresspiegel an der Grenze von Baden und Württemberg haben die Organisatoren schon viele Musiker aus aller Welt verpflichtet – vom unbekannten Newcomer bis zur namhaften Szenegröße. Auch diesmal ist wieder einiges geboten.

Headliner aus Australien

Der Headliner reist von der anderen Seite der Erdkugel an: »Mammoth Mammoth« aus Australien bringt Hard- & Stoner-Rock aus Melbourne mit. Auf der Bühne werden sie gegen 0.45 Uhr stehen. Den Auftakt macht weit früher das Duo »Fuchs & Krüml«: Als Opener steht das Stuttgarter Singer-Songwriter-Duo Pierre Fugger und Maren Veil, das 2016 schon einmal auf dem Moosenmättle zu Gast war, ab 18.30 Uhr auf der Bühne mitten im Wald. 

- Anzeige -

Weiter im Aufgebot: Alternative- und Indie-Rock mit der Band »Rooftop Sailors« aus Thun in der Schweiz (19.15 Uhr). Andy Susemihl kennen viele wohl eher nicht – doch mit dem Heavy-Rock- und Blues-Musiker aus Ulm weht ein Hauch der ganz großen Rock- und Metal-Welt übers Moosenmättle (20.30 Uhr): Mehr als 20 Alben hat er veröffentlicht, international mehr als 500 000 Tonträger verkauft, teilte sich bei Welt-Tourneen die Bühne mit Stars wie Ozzy Osbourne, »Deep Purple« oder »U.D.O.«. 

Goth-Rocker kommen zurück

Wer Anfang der 2000er-Jahre ein Faible für Goth-Rock und Metal hatte, dem dürfte die Formation »Blood Flowerz« aus Schwäbisch Hall noch ein Begriff sein. Unter anderem spielten sie auf großen Festivals wie dem »Mera Luna«, seit 2015 ist die Band in teilweise neuer Besetzung wieder aktiv. Auftritt: gegen 21.45 Uhr.

Der Endinger Nicolas Kuri ist ein alter Bekannter beim Moosenmättle-Open-Air, war schon mit seiner früheren Band »A5 Richtung Wir« zu Gast. Mit seiner aktuellen Formation »Von Welt« bietet der Kaiserstühler ab 23.15 Uhr Post-Pop. Für die Nachtschicht greift ab 2.15 Uhr die Biberacher Formation »The Rebels« zu den Gitarren und gibt mit Coverrock noch einmal Gas.

www.moosenmaettle-­openair.de

Stichwort

Vorverkauf

Tickets gibt es bereits jetzt über www.reservix.de sowie in allen Geschäftsstellen der Mittelbadischen Presse.

Die Hardtickets gibt es ab Montag, 16. Juli, in den Geschäftsstellen der Volksbank Mittlerer Schwarzwald und der Sparkasse Wolfach. Preis: 14 Euro, der Vorverkauf läuft bis 31. Juli.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Bad Rippoldsauer Heimatgeschichte
vor 1 Stunde
Rund 20 Jahre hat Heimatforscher Rudolf Franz eine historische Sammlung von Belegen, Bilder, Fotos und Texten zur Bad Rippoldsauer Geschichte weitergeführt. Nun macht der 83-Jährige sie mit deren Übergabe ans Kreisarchiv Freudenstadt der Öffentlichkeit zugänglich. 
Hornberg
vor 4 Stunden
Der DRK-Ortsverein Hornberg-Gutach und der DRK-Blutspendedienst rufen heute, Mittwoch, zur Blutspende auf. Wir fragten mal nach, welchen Aufwand der örtliche Verein dafür treiben muss.
Wolfach
vor 6 Stunden
Der Turnverein Wolfach veranstaltet im September wieder seine jährliche Sportabzeichen-Aktion: Kraft, Schnelligkeit, Koordination und Ausdauer werden dabei geprüft. Den Grundstock können die Interessenten jetzt schon legen.  
Gelder für Fehrenbacher Hof und Bezirksimkerverein
vor 6 Stunden
Der Vorstand des Vereins Regionalentwicklung Mittlerer Schwarzwald hat in seiner sechsten Auswahlsitzung in Schenkenzell den Weg für drei weitere Projekte mit Leader-Förderung bereitet. Für diese Auswahlrunde standen 250 000 Euro EU-Fördermittel zur Verfügung. Unterstützt wird das Jugend- und...
Schiltacher Stadtkirchenkonzert au der Reihe "Orgel plus..."
vor 6 Stunden
Das Konzert »Orgel plus Flöte«, das die Organistin Anna Myasoedova und die Flötistin Kathrin Krichel am Sonntag in der evangelischen Stadtkirche Schiltach gaben, war eine klangliche Überraschung: So miteinander harmonierend sind die ungleichen Instrumente selten zu hören.
Hausach
vor 13 Stunden
Dass der Abschiedsgottesdienst für Pfarrerin Imke Diepen am Sonntag mit dem Ökumenischen Gemeindefest zusammengelegt wurde, hatte seinen Sinn. Auch viele Katholiken hatten sie in den elf Jahren ihres Wirkens in Hausach in ihr Herz geschlossen.
Amtsantritt im Rathaus am 3. September
vor 16 Stunden
Im September beginnt der 48-jährige Clemens Hupfer als neuer Stadtbaumeister Haslachs und Chef der unteren Baurechtsbehörde im Rathaus. Die gab die Stadtverwaltung gestern in einer Pressemitteilung bekannt.
Hausacher Stadtschreiber-Tagebuch (1)
vor 17 Stunden
Lea Streisand lebt seit dem Hausacher Leselenz Anfang Juli als Leselenz-Stipendiatin und Hausacher Stadtschreiberin im Molerhiisle im Breitenbach. Sie wird nun jeden Mittwoch die Leser des Offenburger Tageblatts mit einem Eintrag ins »Stadtschreiber-Tagebuch« an ihrem Leben im Kinzigtal teilhaben...
Bad Rippoldsau-Schapbach
vor 19 Stunden
Ein einziges Urnengrab hat die Gemeinde Bad Rippoldsau-Schapbach aktuell auf dem Friedhof im Ortsteil Bad Rippoldsau noch frei. Darum soll mit einer teilweisen Neugestaltung ein zusätzliches Grabfeld angelegt werden. Die Pläne wurden jetzt vorgestellt.
Bruchlandung in Mühlenbach
vor 20 Stunden
Am Montag endete gegen 19.30 Uhr der Jungfernflug eines 16-Jährigen auf dem Dach der Pfarrkirche St. Afra in Mühlenbach. Diese Polizeimeldung macht gerade deutschlandweit Schlagzeilen. Jetzt ist klar: Der Jugendliche verfehlte nur knapp eine 20-KV-Leitung.
Gutach
vor 22 Stunden
Die katholischen und evangelischen Kirchengemeinden stöhnen immer mehr unter der Last der Unterhaltskosten für ihre Immobilien. Für Gutach hat man nun eine Sparidee für eine »Win-win-Situation« für beide Gemeinden ausgeheckt.
Bad Rippoldsau-Schapbach
17.07.2018
Den Rechnungsabschluss 2017 für den Kernhaushalt und die Jahresabschlüsse für die beiden Eigenbetriebe stellte Bad Rippoldsau-Schapbachs Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung am Dienstag einstimmig fest. Bei allen gab es teils drastische Veränderungen gegenüber der Planung.