Wolfach-Kirnbach

36. Moosenmättle-Open-Air mit Riffs vom anderen Ende der Welt

Autor: 
Tobias Lupfer
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
13. Juli 2018

Die Werbung rollt: Poster und Flyer verkünden die 36. Auflage des Moosenmättle-Open-Airs am 4. August. Die Headliner kommen geradewegs aus Australien. ©Tobias Lupfer

Der Berg ruft wieder: Am Samstag, 4. August, steigt die 36. Auflage des Moosenmättle-Open-Airs. Die Headliner kommen in diesem Jahr von der anderen Seite der Welt ins abgelegene Schwarzwald-Idyll. Der Vorverkauf läuft – ab Montag gibt es auch die beliebten Hardtickets.

35 Jahre ist die Premiere des Moosenmättle-Open-Airs inzwischen her. »Eine der ältesten Open-Air-Veranstaltungen in der Ortenau«, werben die Organisatoren des FC Kirnbach und die Veranstalter der Liefersberg GbR darum für die Neuauflage. Die steigt am 4. August an gewohnter Stelle auf dem Hochplateau und bietet mit sieben Bands aus nah und richtig fern Musik bis tief in die Nacht.

Längst ist das Festival weit über die Grenzen der Region hinaus zur festen Instanz mit Kult-Charakter avanciert. Und bei der Neuauflage feiern Veranstalter und Fans quasi in den »Geburtstag« hinein: Am 5. August 1983 stieg das erste Kinzigtäler Rockfest, wie das Moosenmättle-Open-Air damals hieß, auf dem Hochplateau. Für das Gipfeltreffen auf 783 Metern überm Meeresspiegel an der Grenze von Baden und Württemberg haben die Organisatoren schon viele Musiker aus aller Welt verpflichtet – vom unbekannten Newcomer bis zur namhaften Szenegröße. Auch diesmal ist wieder einiges geboten.

Headliner aus Australien

Der Headliner reist von der anderen Seite der Erdkugel an: »Mammoth Mammoth« aus Australien bringt Hard- & Stoner-Rock aus Melbourne mit. Auf der Bühne werden sie gegen 0.45 Uhr stehen. Den Auftakt macht weit früher das Duo »Fuchs & Krüml«: Als Opener steht das Stuttgarter Singer-Songwriter-Duo Pierre Fugger und Maren Veil, das 2016 schon einmal auf dem Moosenmättle zu Gast war, ab 18.30 Uhr auf der Bühne mitten im Wald. 

- Anzeige -

Weiter im Aufgebot: Alternative- und Indie-Rock mit der Band »Rooftop Sailors« aus Thun in der Schweiz (19.15 Uhr). Andy Susemihl kennen viele wohl eher nicht – doch mit dem Heavy-Rock- und Blues-Musiker aus Ulm weht ein Hauch der ganz großen Rock- und Metal-Welt übers Moosenmättle (20.30 Uhr): Mehr als 20 Alben hat er veröffentlicht, international mehr als 500 000 Tonträger verkauft, teilte sich bei Welt-Tourneen die Bühne mit Stars wie Ozzy Osbourne, »Deep Purple« oder »U.D.O.«. 

Goth-Rocker kommen zurück

Wer Anfang der 2000er-Jahre ein Faible für Goth-Rock und Metal hatte, dem dürfte die Formation »Blood Flowerz« aus Schwäbisch Hall noch ein Begriff sein. Unter anderem spielten sie auf großen Festivals wie dem »Mera Luna«, seit 2015 ist die Band in teilweise neuer Besetzung wieder aktiv. Auftritt: gegen 21.45 Uhr.

Der Endinger Nicolas Kuri ist ein alter Bekannter beim Moosenmättle-Open-Air, war schon mit seiner früheren Band »A5 Richtung Wir« zu Gast. Mit seiner aktuellen Formation »Von Welt« bietet der Kaiserstühler ab 23.15 Uhr Post-Pop. Für die Nachtschicht greift ab 2.15 Uhr die Biberacher Formation »The Rebels« zu den Gitarren und gibt mit Coverrock noch einmal Gas.

www.moosenmaettle-­openair.de

Stichwort

Vorverkauf

Tickets gibt es bereits jetzt über www.reservix.de sowie in allen Geschäftsstellen der Mittelbadischen Presse.

Die Hardtickets gibt es ab Montag, 16. Juli, in den Geschäftsstellen der Volksbank Mittlerer Schwarzwald und der Sparkasse Wolfach. Preis: 14 Euro, der Vorverkauf läuft bis 31. Juli.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Schiltachszenen im Kinderbuch
vor 18 Stunden
Die Schiltacher Schwestern Sonja Letzin und Melanie Knödler haben es geschafft: Ihr erstes Kinderbuch ist gedruckt.  Das Bilderbuch »Lieber Fops, lass das mal sein!« zeigt Schiltacher Plätze, die die Kinder kennen.
Aus dem Gemeinderat Schiltach
vor 23 Stunden
Wie Stadtbaumeister Roland Grieshaber mitteilte, müssen die neuen Bauhoffahrzeuge untergestellt werden. Dazu baut die Stadt eine offene Lagerhalle an das bestehende Bauhofgebäude an .
Auch dem Gemeinderat Schiltach
vor 23 Stunden
Einige Stellen in Schiltach müssen gesichert oder barrierefreier entwickelt werden. Es fehlt ein bestellter Handlauf, eine Rampe ist zu steil und eine Fläche ebenfalls.
Ungewöhnliche Trauung in Hausach
vor 23 Stunden
Für den Deutschen Stefan Armbruster und die Syrerin Howauda Al Ahmad, die aus ihrer Heimat fliehen musste, hat das Wort Integration besondere Bedeutung: Der Christ und die Muslimin haben am Samstag in der evangelischen Kirche geheiratet. 
Erste Energiewerkstatt im Oktober
vor 23 Stunden
Zur ersten Energiewerkstatt laden die Gemeinde Steinach und Badenova alle Interessierten  am Montag, 1. Oktober, ein. Um Anmeldung bei der Gemeindeverwaltung wird bis spätestens 28. September gebeten.
Bad Rippoldsau-Schapbach
vor 23 Stunden
Wer auch ohne eigenes Auto individuell mobil sein möchte, kann das jetzt auch in Bad Rippoldsau-Schapbach sein: Dort wurden gestern drei Mitfahrbänkle offiziell ihrer Bestimmung übergeben. Wer darauf Platz nimmt, zeigt an, dass er eine Mitfahrgelegenheit sucht.
Bewährte Hilfe für die Eltern
21.09.2018
Das neue Jahresprogramm der Awo-Elternschule ist erschienen. Auch im 42. Jahr seit Gründung bietet es wie­der Eltern in Kursen, Vorträgen und Workshops wertvolle Informationen für den Alltag mit Kindern. Auch wenn die Elternschule inzwischen unterm Dach der Awo Ortenau firmiert, bleibt das...
Neue Touristenattraktion
21.09.2018
Der Bauantrag ist gestellt, der Gutacher Gemeinderat hat am Mittwoch bereits zugestimmt: Am Freitag erläuterte Investor Werner Haas von Forest Fun bei einem Pressetermin im Rathaus sein Projekt einer riesigen Seilrutsche an der Prechtaler Schanze. 
Hornbergs Kantor geht in Ruhestand
21.09.2018
Hartmut Schmeißer, seit 33 Jahren Kantor bei der Evangelischen Gemeinde in Hornberg, wird beim Erntedankgottesdienst am 7. Oktober verabschiedet. Im Interview blickt er zurück und voraus, erzählt von Höhepunkten und was ihm weniger gefiel, aber auch von Veränderungen in seinem Beruf.
Gutach
21.09.2018
Mit Lob und Geschenken wurde Rolf Schondelmaier (CDU) am Mittwoch aus dem Gemeinderat verabschiedet. Die Ehrung als Würdigung seiner Verdienste folgt in der Gemeindeversammlung.
Welschensteinach
21.09.2018
Hof- und Flurnamen geben ein lebendiges Bild und einen interessanten Einblick in die Vergangenheit. In einer Serie stellen wir die Höfe in der Region vor und erzählen ihre Geschichten. Heute: der Hansenhof in Welschensteinach.
Mitmachen!
21.09.2018
Die Journalismus-AG des Offenburger Tageblatts startet am Samstag, 29. September, ins neue Schuljahr. Schüler ab der sechsten Klasse können jederzeit reinschnuppern. Zudem werden Feriengeschichten gesucht.