Typisierungsaktion in Wolfach

425 Teilnehmer lassen sich bei »Wir helfen Jürgen« typisieren

Autor: 
Andreas Buchta
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
10. Februar 2019
Mehr zum Thema

(Bild 1/2) Groß war der Andrang auch bei der Abstrich-Annahme, bei der zahlreiche Eltern mithalfen. Ob tatsächlich der passende Spender für Jürgen Günter dabei war ist noch offen: Die Wattestäbchen werden nun im Labor ausgewertet. ©Andreas Buchta

»Wir helfen Jürgen« hatte das Team der Herlinsbachschule Wolfach seine Typisierungsaktion für den an Leukämie erkrankten Jürgen Günter am Samstag betitelt – mit durchschlagendem Erfolg: 425 mögliche Stammzellenspender ließen sich in der Schul-Pausenhalle typisieren.

Es war viel los am Samstag bei der Typisierungsaktion für den an Leukämie erkrankten Jürgen Günter an der Wolfacher Herlinsbachschule. Schon vor der offiziellen Öffnungszeit um 11 Uhr standen die potenziellen Stammzellenspender regelrecht Schlange, um sich für die Stammzelldatei am Uni-Klinikum Freiburg registrieren zu lassen.

Wunsch zu helfen

Auch die kommissarische Schulleiterin Silke Moser, Mitinitiatorin der Aktion, war unter den Typisierungs-Willigen. Ihre Motivation: Hilfe für den leu­kä­miekranken Mann der Kollegin Sonja Günter, aber auch für die vielen anderen Erkrankten. »Leukämie ist eine heimtückische Krankheit und da möchte man doch helfen.«

Einige der Teilnehmer an der Typisierungsaktion nahmen recht weite Anfahrtswege in Kauf. Gleich am Eingang wurden sie alle auf Plakaten über Blutstammzell- und Knochenmarkspenden sowie die Ausschlusskriterien für die Registrierung informiert. So reicht die Altersspanne der möglichen Spender von 18 bis 54 Jahren. Auch dürfen keine schweren oder chronischen Erkrankungen vorliegen. 

- Anzeige -

Freiwillige Helfer im Einsatz

Die möglichen Spender wurden von einem Empfangskomitee aus freiwilligen Helfern des Deutschen Roten Kreuzes in Empfang genommen und durch das Prozedere geleitet: Zur Registrierung und zur Erklärung ihres Einverständnisses zur Verwendung ihrer Daten und ihrer Proben für die Stammzelldatei bei Melanie Staiger und Stefanie Riedel. Dann wurde unter Aufsicht von Elisabeth Lenartz und Yvonne Lüdtke von der Stammzelldatei mit einem Wattestäbchen ein Wangenabstrich genommen. Der wurde bei der Abstrichannahme bei den Helfern, darunter viele Eltern, abgegeben und registriert. Anschließend gab es für die Teilnehmer der Aktion Wecken, Würste und Getränke, alles von örtlichen Betrieben gespendet. Auch zahlreiche Spenden von Firmen und Privatpersonen für die Laborkosten gingen über das vom Förderverein der Herlinsbachschule eingerichtete Spendenkonto ein. Darüber hinaus spendeten auch einige derer, die sich typisieren ließen.

Auch die beiden Jugendlichen Stefan Schamm und Jonathan Jehle ließen sich typisieren. »Wir wollen halt helfen, wenn wir können«, begründeten sie ihre Teilnahme. »Egal, wen’s trifft, man hofft immer, dass man einen passenden Spender findet«, fügte Vater Armin Jehle hinzu, der sich ebenfalls in die Stammzelldatei aufnehmen ließ.

Genetische Zwillinge

»Wir suchen nach genetischen Zwillinge der Erkrankten«, erklärte Elisabeth Lenartz von der Freiburger Stammzelldatei die Suche nach der Stecknadel im Heuhaufen. Über die Wangenschleimhaut würden die vererbten HLA-Merkmale (Human Leukocyte Antigen) bestimmt und anschließend abgeglichen. Aber: »Das Einverständnis zum Stammzellenspender kann jederzeit widerrufen werden.«

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
15.02.2019
Bars, Musik, Kostümprämierung
Schon siebenmal fand der Gammlerball in Kehl bislang am Schmutzigen Donnerstag statt. In diesem Jahr ist das anders. Erstmals wird in der Stadthalle am Fasnachtssamstag gefeiert. Neben DJ Vuko sorgen verschiedene Narrenzünfte und die Gammlerbänd Willstätt für die Musik. Mit der Terminänderung aufs...
13.02.2019
Manufaktur für orthopädische Leistungen
Sie tragen uns im Laufe unseres Lebens durchschnittlich 180.000 Kilometer – unsere Füße. FUSS ArT, die Manufaktur für orthopädische Leistungen rund um den Fuß, ist seit Anfang Februar 2019 in der Moltkestraße 30-32 in Offenburg am Start und bietet ihren Kunden ein umfassendes Leistungsspektrum und...
04.02.2019
Offenburg
Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 7. bis zum 9. Februar findet auf dem Gelände die dreitägige Möbelmesse statt. Hier können die Kunden in verschiedenen Themenwelten die aktuellsten Wohntrends entdecken. Neben einem großen Sonderverkauf gibt es...
03.01.2019
Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 2 Stunden
St. Luitgard in Oberwolfach
Kein alltäglicher Besuch machte am Dienstag Halt im St. Luitgard in Oberwolfach. Eine Delegation aus China informierte sich über das Thema Altenpflege und die Ausbildung in diesem Bereich. Die Auszubildende Mengjiao Chen gab dabei einen Einblick.
vor 4 Stunden
Konzert im Blauen Salon
Auch beim zweitletzten Konzert der Saison am Sonntag war der Blaue Salon wieder restlos ausverkauft. Das Trio »Erato« spielte in Wolfach unter dem Titel »Ungarische und slawische Impressionen« Werke von Joseph Haydn, Ludwig van Beethoven und Antonin Dvorák.
vor 5 Stunden
Hausach
Etliche Gemeinden haben der Platzpauschale für Tageseltern bereits zugestimmt, seit Januar wurde der Stundenlohn erhöht und der Kreis bekommt 450 000 Euro für ein Modellprojekt Tagespflege. Viele gute Nachrichten bei der Hauptversammlung des Tageselternvereins.
vor 8 Stunden
Abschiedskonzert
Unter dem Motto »Abendmusik« kamen am Sonntagabend rund 200 Zuhörer in die St-Afra-Kirche von Mühlenbach zum Abschiedskonzert für Esther Baumann. Die Dirigentin des Kirchenchors bekam für ihren 18-jährigen Einsatz viel Lob und Beifall. 
vor 11 Stunden
Oberwolfach
Weihnachtsbäume, Eheringe und »Baustellen-Rapport« – vor den Oberwolfacher Schnurranten war am Sonntag niemand sicher. Vier Gruppen sorgten in den Lokalen für strapazierte Lachmuskeln.
vor 17 Stunden
Mittleres Kinzigtal
Immer mehr Fahrschüler fallen durch die Prüfung. So scheiterten im Jahr 2017 laut Kraftfahrtbundesamt 39 Prozent an der Theorie. In der praktischen Prüfung fielen 32 Prozent durch. Das Offenburger Tageblatt sprach darüber mit Kinzigtäler Fahrschullehrern.
vor 19 Stunden
Bad Rippoldsau-Schapbach
Sehr gut verlief die 118. Blutspendeaktion des DRK-Ortsvereins Bad Rippoldsau-Schapbach am vergangenen Freitag in der Schapbacher Festhalle.
vor 19 Stunden
Kommunalwahl am 26. Mai
Die Haslacher Mitglieder von Bündnis 90/Die Grünen haben am Freitag ihre Kandidatenliste für die Wahl des Gemeinderats am 26. Mai komplettiert.
vor 19 Stunden
Hexenball der Buchenbronner in Hornberg
Die Buchenbronner Hexen knüpfen auch mit ihrem jüngstem Ball vom vergangenen Samstag an all die vergangenen Veranstaltungen an. Denn der Ball in der Stadthalle ist beliebt und zieht Mitwirkende wie Gäste gleichermaßen an.
18.02.2019
Erfolgreicher Lumpenball
Hunderte Narren haben sich am Samstagabend in der Stadthalle beim vierten »Lumpenball reloaded« aufs Köstlichste amüsiert. Live-Musik, dazu ein buntes Programm mit Showtanz und Guggenmusiken. 
18.02.2019
Angelverein Oberwolfach
Das Fischsterben im vergangenen Jahr hat den Angelverein Oberwolfach wieder schwer getroffen. »Ich weiß nicht, wie lange wir das noch mitmachen können«, sagte der Vorsitzende Wolfgang Welle am Freitag in der Hauptversammlung im »Walkenstein«.
18.02.2019
Nominierungsversammlung Kommunalwahlen
Während ihrer Nominierungsveranstaltung am Freitag wählten die Mitglieder der CDU-Ortsgruppe Schenkenzell ihre Kandidaten für die Kommunalwahl am 26. Mai.