Haslach im Kinzigtal

78 Realschüler des Bildungszentrums feiern ihren Abschluss

Autor: 
Reinhold Heppner
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
17. Juli 2017

Bürgermeister Philipp Saar (von links) und Rektor Christoph Terglane beglückwünschten die Sonderpreisträger gemeinsam mit den Sponsoren. ©Reinhold Heppner

Stolz waren am Freitag alle: Schüler, Eltern und das gesamte Lehrerkollegium der Realschule des Haslacher Hansjakob-Bildungszentrums  – denn alle 78 Schüler  haben die Abschlussprüfung bestanden und das mit einer Gesamtdurchschnittsnote von 2,4. Die Abschlussfeier, die unter dem Motto: »T-Dog entlässt seine Welpen« stand, wurde von den beiden Schulsprechern David Dold und Rabea Wörner gekonnt moderiert.

Rektor Christoph Terglane griff das Motto in seiner Rede mit einer Power-Point-Präsentation über Welpen bis hin zu großen Tieren auf und zog humorvoll Vergleiche zu den Entlassschülern: »Es war ein bunter Haufen von Welpen, bei denen viel Training bis zum Abschluss notwendig war.«  Als Schulbeste des Jahrgangs zeichnete er Rabea Wörner (Klasse 10b) und Anton Prinzbach (10c) aus. 

Inniges Verhältnis

- Anzeige -

»Es ist wie bei der Tour de France, sie haben alle eine wichtige Etappe geschafft, aber das Ziel ist noch nicht erreicht«, verglich Bürgermeister Philipp Saar.  Jeder Entlassschüler habe nun eine gute Basis für die Zukunft. Er hoffe, dass jeder das Ziel erreiche. 
»Sie können den Wind nicht in die richtige Richtung bringen, sie können aber die Segel richtig setzen«, sagte Elternbeiratsvorsitzende Irene Thoma. Ihre Glückwünsche richtete sie an die Schüler und Eltern gleichermaßen, ihr Dank galt aber auch dem Kollegium. Bevor die Zeugnisausgabe erfolgte, richteten die jeweiligen Klassenlehrer herzliche Abschiedsworte an ihre Schüler. Man merkte dabei, dass in allen drei Entlassklassen ein inniges Verhältnis zwischen Schülern und Pädagogen herrschte und beim Abschied Wehmut auf beiden Seiten aufkam. 

Preise und Belobigungen

Preise gab es für sehr gute Leistungen (bis einschließlich zu einem Notendurchschnitt von 1,7) für Miriam Brucker, Carolin Moser, Anton Prinzbach, Thalea Schwendemann, Maren Wallner und Rabea Wörner. Belobigungen (Notendurchschnitt 1,8 bis 2,0) gab es für Julia Brucher, Arda Cakir, David Dold, Mailien Hauer, Pia Kern, Lara Kornmaier, Simon Krawczyk, Simon Lehmann, Sinja Obert, Sophia Obert, Luisa Paltinat, Tia Rissler, Larissa Rothmann, Bastian Schätzle, Luis Schilli, Tim Schmid, Julia Schmieder, Fabian Schmider, Sophia Schnaitter und Fabian Stadtler. 

27 Absolventen beginnen Anfang September mit einer Ausbildung, 16 besuchen das Wirtschaftsgymnasium und zwölf wechseln zum Kaufmännischen Berufskolleg I. Zum Technischen Berufskolleg I haben sich sieben angemeldet, ebenso viele wechseln zum Sozial-Gymnasium. Zum Technischen Gymnasium wechseln vier, je zwei machen ein Freiwilliges Soziale Jahr und gehen zur Berufsfachschule. Eine Schülerin bevorzugt das Ernährungswissenschaftlichen Gymnasium.
Vor der Pause präsentierten die Entlassschülerinnen aller drei Klassen eine gekonnten Showtanzeinlage. Im zweiten Teil folgten dann die unterhaltsamen Einlagen und Auftritte der Schüler, ehe ein Flashmob den offiziellen Teil der Entlassfeier beendete. 

Kommentare

Damit Sie Kommentare zu diesem Artikel lesen können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten ein.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Oberwolfach
vor 11 Stunden
Startklar für den großen Wettstreit: Im Mathematischen Forschungsinstitut Oberwolfach fiel in dieser Woche die Entscheidung, wer Deutschland bei der 59. Internationalen Mathematik-Olympiade vertreten wird. Austragungsort im Juli: Cluj-Napoca in Rumänien.
Geballte Kreativität bei den Hornberger Märchen
19.05.2018
Die beiden "Kostümdamen" gehören zu den stillen Helfern im Hintergrund. Wenn in Hornberg die Märchenspiele des Historischen Vereins laufen, dann ernten auch sie die Früchte ihrer vielen Arbeit im Vorfeld. Das geschieht in der Regel weniger öffentlich so wie bei den Darstellern. Deshalb soll ihre...
Geteilte Meinung in der Region
19.05.2018
Mit großer Mehrheit hat der Deutsche Ärztetag das Fernbehandlungsverbot gelockert. Ärzte dürfen Patienten künftig damit auch per Chat oder Anruf behandeln, wenn dies ärztlich vertretbar ist. Das OT hat beim »Gesunden Kinzigtal« und bei Ärzten nachgefragt, was sie davon halten.
Kindergartengebühren steigen
19.05.2018
Die Kindergartengebühren steigen ab dem Betreuungsjahr 2018/2019 um 5,5 Prozent. Das hat der Mühlenbacher Gemeinderat beschlossen. Ein Nachlass wird Eltern gewährt, deren Kinder etwas früher von der Krippe in den Kindergarten wechseln.
Wolfach
19.05.2018
Im Januar hatte Manfred Maurers Entscheidung, sich aus nahezu allen Ehrenämtern zurückzuziehen, auch die Genossen im SPD-Ortsverein Wolfach kalt erwischt. Am Donnerstag trafen sich die Sozialdemokraten zu einer außerodentlichen Mitgliederversammlung und wählten ihren neuen Chef.
Schwarzwaldmusik-Festival in Schiltach
18.05.2018
Das Schwarzwald-Musikfestival machte am Donnerstagabend Station in Schiltach. Dort ließen Max Mutzke und die Band »Monopunk« ihre Fans, in der bereits lange Zeit vor dem Konzert ausverkauften Hansgrohe-Aquademie, tanzen.
Sanierungsarbeiten vom 4. Juni bis Ende Juli
18.05.2018
Die weitere Sanierung der Landesstraße 103 zwischen dem Gasthaus »Zum wilden Mann« in Welschensteinach und dem Geisberg bei Schuttertal-Schweighausen startet am 4. Juni. Dabei sind zeitweise bis Ende Juli abschnittweise Vollsperrungen in fünf Bauabschnitten notwendig. 
Politikerbesuch in Hausach
18.05.2018
Die Grünen-Landtagsabgeordnete Sandra Boser war am Freitag zu Gast im Hausacher Rathaus. Bürgermeister Wolfgang Hermann sowie einige Gemeinderäte und Mitarbeiter der Verwaltung diskutierten mit ihr Themen, die Hausach derzeit bewegen. 
Film »Schneeblind« läuft im Kino
18.05.2018
Gut zwei Jahre ist es her, dass im Freilichtmuseum Vogtsbauernhof der Film »Schneeblind« gedreht wurde. Nun ist der Streifen fertig und in einigen Kinos in der weiteren Region zu sehen. Die Produzentin Karoline Henkel denkt gern an die Dreharbeiten zurück.   
Wolfach-Kirnbach
18.05.2018
Schöne Idee, gute Idee: Den Initiatoren rings ums alte Kirnbacher Rathaus ist zu wünschen, dass ihre Leidenschaft für die Idee eines offenen Treffpunkts auf die erhofften Helfer und den Rat übergreift.
Wolfach-Kirnbach
18.05.2018
Etwas frische Farbe, eine weitere Gemeinschaftsaktion der Talbewohner und die verbindliche Zusage der in Aussicht gestellten städtischen Unterstützung sollen Kirnbachs altem Rathaus neuen Pep geben: Beim Infoabend am Donnerstag kamen die Ideen der Initiatoren gut an.
Personelle Änderungen in der Seelsorgeeinheit Hausach/Hornberg
18.05.2018
Personelle Änderungen standen im Mittelpunkt der Pfarrgemeinderatssitzung in Hausach. Alfredo Sánchez Casado wurde zum Nachfolger des scheidenden Pfarrgemeinderatsvorsitzenden Ottmar Hiller gewählt.