Kein neuer Präsident gefunden

Abgesang auf den Chorverband Kinzigtal

Autor: 
Wilfried Weis
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. Oktober 2018

Anton Unger (78) tritt bei den Wahlen nicht mehr als Präsident an. ©Archivfoto: Wilfried Weis

Der Chorverband Kinzigtal steht kurz vor dem Aus: Auch bei der zweiten außerordentlichen Versammlung des Chorverbands Kinzigtal  am Donnerstagabend im »Ochsen« in Fischerbach konnte kein Nachfolger für Präsident Anton Unger gefunden werden. 

In absehbarer Zeit wird der Chorverband Kinzigtal mit seinen 22 Vereinen aufgelöst. Die Mehrheit der anwesenden Vereinsvertreter stimmten in Fischerbach dafür, da kein neuer Präsident gefunden wurde. 

Bei dieser wichtigen Versammlung fehlten einige Vereine des Chorverbands, teilweise auch unentschuldigt, was beim Präsidium für Unverständnis sorgte. Der noch amtierende Präsident Anton Unger begrüßte zu Beginn die Vereinsvertreter. Er hat seit 2000 das Amt des Präsidenten bekleidet und wird definitiv als 78-Jähriger nicht mehr zur Wahl stehen.

Hauptthema des Abends war die Suche nach einem Nachfolger für ihn. Ohne Vorschläge sei das Präsidium kopflos, gab der stellvertretende Präsident Roland Bodmer, der die Versammlung leitete, zu verstehen. Darüber müssten sich alle Vereine im Chorverband im Klaren sein. Wenn kein neuer Präsident gefunden werde, könne der Verband nicht mehr existieren und müsse aufgelöst werden. 

- Anzeige -

Mehrheit stimmt für Auflösung

Von den anwesenden Vereinsvertretern war dennoch niemand bereit, sich zur Wahl als Präsident im Chorverband zu stellen.  Gilia Skop (Liederkranz Welschensteinach) hatte als Entlastung des Präsidenten angeregt, dass Ehrungen auch der Vorsitzende der jeweiligen Vereine vornehmen könne. 

Albrecht Maier, Vorsitzender des Männergesangvereins (MGV) Reichenbach, betonte, dass man schon genug beschäftigt sei, mit den Arbeiten und den Terminen im eigenen Verein, so wolle man nicht noch zusätzlich einen Posten als Präsident übernehmen. Karl-Michael Kunner, MGV Unterharmersbach, schloss sich diesen Worten an und meinte, die Arbeit im eigenen Verein sei schon genug und die Zeiten hätten sich auch geändert in Bezug auf Freizeit und Beruf. 

Eine Meinungsumfrage nach der Diskussion ergab mehrheitlich, den Chorverband Kinzigtal aufzulösen.  

  •  Info: Am Freitag, 16. November, findet turnusgemäß die Hauptversammlung des Chorverbands Kinzigtal in Oberwolfach statt.  

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
15.02.2019
Bars, Musik, Kostümprämierung
Schon siebenmal fand der Gammlerball in Kehl bislang am Schmutzigen Donnerstag statt. In diesem Jahr ist das anders. Erstmals wird in der Stadthalle am Fasnachtssamstag gefeiert. Neben DJ Vuko sorgen verschiedene Narrenzünfte und die Gammlerbänd Willstätt für die Musik. Mit der Terminänderung aufs...
13.02.2019
Manufaktur für orthopädische Leistungen
Sie tragen uns im Laufe unseres Lebens durchschnittlich 180.000 Kilometer – unsere Füße. FUSS ArT, die Manufaktur für orthopädische Leistungen rund um den Fuß, ist seit Anfang Februar 2019 in der Moltkestraße 30-32 in Offenburg am Start und bietet ihren Kunden ein umfassendes Leistungsspektrum und...
04.02.2019
Offenburg
Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 7. bis zum 9. Februar findet auf dem Gelände die dreitägige Möbelmesse statt. Hier können die Kunden in verschiedenen Themenwelten die aktuellsten Wohntrends entdecken. Neben einem großen Sonderverkauf gibt es...
03.01.2019
Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 9 Stunden
Mittleres Kinzigtal
Das Talgeflüster ist ein ironischer Wochenrück- und -ausblick der Kinzigtal-Redakteure jeden Samstag.
vor 10 Stunden
Austausch in Oberwolfach zur Forstreform
Unklarheiten aus dem Weg schaffen, Impulse mitnehmen und Ängste ansprechen: Der Forstpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion Patrick Rapp und die Landtagsabgeordnete Marion Gentges haben sich am Freitag in Oberwolfach mit Privatwaldbesitzern getroffen.
vor 13 Stunden
Thema des Tages: Digitalisierung Wolftal
Behördengänge könnten dank Online-Verfahren bald immer mehr der Vergangenheit angehören. Wie weit die Kinzigtal-Kommunen auf dem Weg der Digitalisierung zum E-Government sind, ist heute unser »Thema des Tages«. 
vor 13 Stunden
Thema des Tages: Digitalisierung
Behördengänge könnten dank Online-Verfahren bald immer mehr der Vergangenheit angehören. Wie weit die Kinzigtal-Kommunen auf dem Weg der Digitalisierung zum E-Government sind, ist heute unser »Thema des Tages«. In Wolfach stehen mehrere Projekte vor der Umsetzung.
vor 13 Stunden
Thema des Tages Digitalisierung
Behördengänge könnten dank Online-Verfahren bald immer mehr der Vergangenheit angehören. Wie weit die Kinzigtal-Kommunen auf dem Weg der Digitalisierung hin zum E-Government sind, ist unser heutiges Thema des Tages. Hier: die Raumschaft Haslach.
vor 13 Stunden
Hausach
Behördengänge könnten dank Online-Verfahren bald immer mehr der Vergangenheit angehören. Wie weit die Kinzigtal-Kommunen auf dem Weg der Digitalisierung zum E-Government sind, ist heute unser »Thema des Tages«. In Hausach wird derzeit das Ratsinformationssystem vorbereitet.
vor 13 Stunden
Thema des Tages
Behördengänge könnten dank Online-Verfahren bald immer mehr der Vergangenheit angehören. Wie weit die Kinzigtal-Kommunen auf dem Weg der Digitalisierung zum E-Government sind, ist heute unser »Thema des Tages«. 
vor 13 Stunden
Thema des Tages
Behördengänge könnten dank Online-Verfahren bald immer mehr der Vergangenheit angehören. Wie weit die Kinzigtal-Kommunen auf dem Weg der Digitalisierung hin zum E-Government sind, ist unser heutiges Thema des Tages.
vor 15 Stunden
Thema des Tages Digitalisierung
Deutschland gilt in Sachen Digitalisierung als Entwicklungsland – dies sollte sich besser gestern als morgen ändern.
vor 22 Stunden
Interview
In Schiltachbereiten sich die Narrenzünfte auf das 19. Schiltacher Seifenkistenrennen am kommenden Fasnetssonntag vor. Es gibt noch freie Plätze und leihbare Untergestelle für eine närrische Kiste.
15.02.2019
Kommentar
Zur neuen Entwicklung der Planung einer B-33-Umgehung Haslachs:
15.02.2019
Haslach im Kinzigtal
Das Bundesverkehrsministerium plant in Richtung Hausach bei der oberirdischen Bündeltrasse einer B33-Umfahrung durchs Mühlegrün einen Trog unter Bahn und Kanal. Wie nehmen Mandatsträgern vor Ort diese Nachricht auf? Wir haben uns umgehört.