Schiltach

Aktion Kinderschutz: Sexuelle Prävention in Grundschulen

Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. Juni 2019

Christine Heinzelmann und Klaus Langenbacher haben das neue Unterrichtsmaterial für die Schiltacher und Schenkenzeller Zweitklässler vorgestellt. ©Anna Teresa Agüera

Noch vor dem Ende des Schuljahrs beschäftigen sich die Schiltacher und Schenkenzeller Zweitklässler mit dem Thema Prävention gegen sexuellen Missbrauch von Kindern. »Damit die Kinder verstehen, wann etwas zu weit geht«, beschreibt Christine Heinzelmann. Sie traf sich mit Direktor Klaus Langenbacher um Unterrichtsmaterial 

Die Kinder sollen lernen, auch Nein sagen zu dürfen: »Sie sollen zwischen guten, schlechten und komischen Berührungen unterscheiden lernen.«, sagt Christine Heinzelmann, stellvertretende Elternbeiratsvorsitzende der Grundschule Schiltach/Schenkenzell. 

Dass sich die Grundschule Schiltach/Schenkenzell mit dem Thema beschäftig,t hat einen Grund: Etwa ein bis zwei Schüler in jeder Schulklasse sind laut dem unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs der Bundesregierung von sexuellen Gewalt durch Erwachsene betroffen.

Häufig spiele sich diese im familiären Umfeld ab.

Unterrichtsmaterial für Grundschulen erstellt

Um Kinder nun zu schützen und zu sensibilisieren hat der Verein Aktionskinderschutz ein Projekt gestartet und Unterrichtsmaterialen für Grundschulen erstellt. Mit den Büchern »Lisa entdeckt die Welt« sowie »Paul entdeckt die Welt« werden die Zweitklässler an das Thema herangeführt.

Für die Lehrer gibt es einen pädagogischen Leitfaden und eine Arbeitsmappe.

- Anzeige -

Und damit ist der Karlsruher Verein auch die Grundschule Schiltach/Schenkenzell herangetreten. »Wir machen da gerne mit«, betont Schulleiter Klaus Langenbacher. Das Thema werde immer wichtiger, sagt er.

Sponsoren gefunden und weitere finden

Die stellvertretende Elternbeiratsvorsitzende Christine Heinzelmann hat sich daraufhin auf die Suche nach Sponsoren gemacht. Rund 750 Euro haben die Materialen für die beiden zweiten Klassen gekostet. Jährlich muss neues Material bestellt werden.

In diesem Jahr hat die Schule gleich drei Unterstützer gefunden: die Klaus-Grohe-Stiftung, den Narrenverein Schenkenzell-Kaltbrunn und das Meridianum Institut von Eva Willner.

»Es wäre wichtig, dass sich noch weitere Sponsoren für alle Grundschulen finden, sodass jede Grundschule in jedem Jahr die Kinder mit der Aktion sensibilisieren kann«, so Heinzelmann. »Sexuelle Gewalt zerstört eine Seele fürs ganze Leben«, fügt sie hinzu, umso wichtiger sei es, die Kinder zu schützen und sie stark zu machen.

Die Kinder sollen auch wissen, wie und wo sie Hilfe holen können, betont Langenbacher. »Jedes Kind, das sich traut, ist ein großer Gewinn für uns.«
 

Stichwort

Aktion Kinderschutz

Der Verein Aktionkinderschutz ist unter Telefon 07 21 / 46 47 70 sowie per E-Mail an info@aktionkinderschutz.de erreichbar.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 1 Stunde
Hofstetten
Beim gestrigen Gemeindebesuch der CDU-Landtagsabgeordneten Marion Gentges sprach Hofstettens Bürgermeister Martin Aßmuth auch den stockenden Breitbandausbau an.
vor 1 Stunde
Fischerbach
Schon am Ortseingang Fischerbachs waren am Freitag und Samstag die Bässe der Ackerparty zu hören, zu der die katholische Landjugendbewegung eingeladen hatte.
vor 1 Stunde
Steinach
Der Heimat-und Trachtenverein Steinach hatte am Sonntag im Anschluss ans kirchliche Patrozinium Heilig Kreuz zum Zwiebelkuchenfest bei der Georg-Schöner Schule eingeladen. 
vor 1 Stunde
Hornberg
Sie habe keine Unruhe stiften und offen und ehrlich gegenüber ihrem bisherigen Arbeitgeber sein wollen, begründete Tanja Schneckenburger, die neue Heimleiterin des Stephanus-Hauses, bei ihrer gestrigen offiziellen Vorstellung, warum sie das Evangelische Stift darum gebeten habe, ihre Nachfolge von...
vor 8 Stunden
Wolfach
Anwohner der Bergstraße fordern in einer Petition von Thomas Gep­pert und den Wolfacher Gemeinderäten, dass eine Lösung für den Verkehr in der Bergstraße gefunden wird – besonders dann, wenn der Verkehr durch die Straße umgeleitet wird. »Beenden Sie diesen Wahnsinn!«
vor 11 Stunden
Ehrung in Bad Rippoldsau-Schapbach
13 Blutspender wurden in der vergangenen Woche in Bad Rippoldsau-Schapbach geehrt. Unter ihnen auch Helmut Schmid und Paul Dieterle, die beide bereits jeweils 100 Mal Blut gespendet haben. 
vor 14 Stunden
Festhalle Wolfach
Bereits zum dritten Mal war am Samstag das Jugendsinfonieorchester Offenburg in Wolfach zu Gast. Zum 40-jährigen Bestehen der Musikschule Offenburg/Ortenau gab das 78-köpfige Orchester ein bejubeltes Konzert und spendierte zwei beachtliche Zugaben.
vor 17 Stunden
Gutach
Eine große Festgottesdienstgemeinde in der evangelischen Peterskirche in Gutach durfte miterleben, wie Pfarrer Dominik Wille ordiniert, das heißt in sein geistliches Amt zur öffentlichen Verkündigung berufen, wurde. Den Segen sprach Dagmar Zobel, Prälatin des Kirchenkreises Südbaden.
vor 21 Stunden
Gutach
Erstmals lädt das Freilichtmuseum Vogtsbauernhof gemeinsam mit dem Bund Heimat und Volksleben für Sonntag, 22. September, zu einem großen Ortenauer Trachtentag ein. 27 Trachtengruppen und -kapellen sowie Bürgerwehren haben ihr Kommen zugesagt.
vor 23 Stunden
Hausach/Gengenbach
Streit Service & Solution wird Hausach verlassen. Das bestätigte Geschäftsführer Rudolf Bischler auf Anfrage des Offenburger Tageblatts.  Offen ist aber noch, ob zunächst allein die Logistik umzieht, oder ob das Büro im gleichen Zug nach Gengenbach verlegt wird. 
16.09.2019
Haslach im Kinzigtal
Brunhilde Kriele startet Ende des Monats mit einem Kinderchorprojekt in Steinach.
16.09.2019
Wolfach
Vorschläge und neue Ideen für die Gestaltung des »einzigartigen Ensembles« Wolfacher Schloss und dessen Areal sammelte eine Projektgruppe am Donnerstag in der Flößerstube. Unter anderem wurde ein Schlossfest angeregt.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 10.09.2019
    Feiern in Dirndl und Lederhose
    Fürs Oktoberfest nach München fahren? Das muss nicht sein! Denn die »Wunderbar« in Neuried-Altenheim holt das Event am 2. und 5. Oktober stilecht in die Ortenau – im beheizten Zelt mit Maßbier, Haxn und Live-Band.
  • 06.09.2019
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. 
  • Auch eine neue Brennerei wird am 14. September eingeweiht und vorgestellt.
    30.08.2019
    Am 14. und 15. September
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. Dafür öffnet Inhaber Markus Wurth ein Wochenende lang seine Tore und bietet außerdem exklusive Editionen seiner Kreationen an. 
  • 28.08.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.