Oberwolfach

Anfang August soll der Ball auf neuem Platz rollen

Autor: 
Lars Reutter
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
18. Juli 2016
Mehr zum Thema

Franz Wild, Thomas Springmann und Otmar Fleig (von links) präsentierten den neuen Kunstrasen ©Lars Reutter

Das satte Grün liegt bereits, kann aber noch nicht bespielt werden. Über den aktuellen Stand der Arbeiten am Oberwolfacher Sportplatz informierten am Freitag die beiden Vorsitzenden des Sportvereins Oberwolfach, Otmar Fleig und Franz Wild, zusammen mit Gemeindekämmerer Thomas Springmann. 
 

Bis Ende des Monats sollen noch sämtliche Restarbeiten erledigt werden und Anfang August der neue Kunstrasenplatz nebst dem Team des SVO für die nächste Saison der Bevölkerung vorgestellt werden. Ein genauer Termin steht laut den Verantwortlichen aber noch nicht fest. 

Dies liegt auch daran, dass einige der Restarbeiten nur bei trockenen Wetter erledigt werden können. Doch in dieser Hinsicht scheint es der Wettergott, gut mit dem SVO zu meinen. »Die Arbeiten liegen bisher voll im Zeitplan«, sagte Otmar Fleig und er ist auch zuversichtlich, dass dies weiterhin so bleibt.

Im Gegensatz zu den weißen Begrenzungslinien, die schon auf dem Spielfeld sind, müssen die ockergelben und blauen Begrenzungen der Spielfelder für die E- und D-Junioren noch eingefügt werden.Außerdem muss noch der überhängende Randstreifen abgeschnitten werden. Danach kann das sogenannte Korkgranulat über den Platz verteilt und Tore aufgestellt werden. 

- Anzeige -

Spielfeld entspricht DFB-Vorgaben

Aus versicherungsrechtlichen Gründen hat das neue Spielfeld minimal, das heißt etwa nur jeweils einen halben Meter an Länge und Breite eingebüßt. Das Spielfeld liegt auch nach dieser Einengung immer noch mit 92 mal 62 Metern deutlich über den in den DFB-Statuten vorgegeben Soll von 90 mal 60 Metern.

Zum Gesamtkonzept der Sanierung  gehört auch, dass  der Belag für die Laufbahnen vor dem Clubhaus hergerichtet wird. Dies wird wohl schon in dieser Woche erledigt.
Gut angelaufen ist auch die Spendenaktion (siehe Info-Kasten) für den neuen Kunstrasen, die noch bis Ende September weiterlaufen soll. Gut ein Drittel an Spenden wird laut Franz Wild noch benötigt. 

Die Namen aller Spender sollen wie vor 13 Jahren bei der Aktion für den Vorgängerplatz  auf einem Gesamtplan veröffentlicht werden. Auf diese Weise will sich der SVO bei den Spendern offiziell bedanken. Diese kommen übrigens aus allen Generationen. »Kinder sparen teilweise sogar ihr Taschengeld«, erzählt Flaig, der betont, dass der Platz auch nach der Sanierung allen offen stehen. Nur sorgsam solle man  dann natürlich mit ihm umgehen.

Info

Spenden

Um den Eigenanteil  des rund 245 000 Euro teuren Kunstrasenplatzes von 50 000 Euro zu stemmen, hat der Verein eine Spendenaktion ins Leben gerufen. Für zehn Euro pro Quadratmeter sind Unterstützer dabei. Diese kann man überweisen an: Sportverein Oberwolfach Spendenkonte; IBAN DE 1666 4927000023240602, BIC GENODE 61 KZT, Sanieurng Kunstrasen

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 3 Stunden
Wolfach
Bald soll ein anderer Kirnbachern, Halbmeilern und Wolftälern aufs Dach steigen: Dietmar Schenkel, seit 13 Jahren als Kaminfeger vor allem im Wolfacher Umland unterwegs, tritt eine neue Stelle an und kehrt damit künftig vor der eigenen Haustür.
vor 5 Stunden
Mittleres Kinzigtal
Gibt es Fotos für Ausweise und Co. bald nur noch in Rathäusern? Ein Gesetzentwurf des Bundesinnenministeriums sieht genau das vor, um mögliche Manipulationen durch sogenanntes Morphing zu verhindern. Was halten Kinzigtäler Fotografen und Kommunen von dieser Idee?
vor 7 Stunden
Steinach
 Mehreren kritischen Fragen von Bürgern hatte sich Steinachs Rathauschef Nicolai Bischler in der Gemeinderatssitzung am Montag zu stellen.
vor 7 Stunden
Mühlenbach
Der VfK Mühlenbach teilte mit, dass Carola Wettlin die C-Lizenz für Kindersport erworben hat und künftig Kinderturnen für den Verein anbietet.
vor 7 Stunden
Schiltach
Der Andrang zur ersten „Kleinkunst im Treffpunkt“ in der bereits zwölften Saison der Schiltacher Veranstaltungsreihe war am Samstagabend groß: „Ich habe 88 Freiwillige hier in der Treffpunktstube, die bei mir mitmachen können“, freute sich Schauspieler Holger Kugele vom Tourtheater Schlichem-Art...
vor 7 Stunden
„Der Reim hat immer recht“
Es war am Sonntag im Alten Kapuzinerkloster ein ganz besonderes Spektakel, das Programm „Hals- und Reimbruch“ von Cäcilia Bosch und Ansgar Hufnagel: Halb Comedy, halb Bühnenshow, mal nachdenklich oder auch mal ganz einfach Nonsens – stets aber waghalsig gereimt. 
vor 7 Stunden
Oberwolfach
Simone Rauber und Elena Echle übernehmen die Leitung der Jugendgruppe der Trachtengruppe Oberwolfach. In der Hauptversammlung am Samstag kündigte Vorsitzender Christian Schacher außerdem an, die Zusammenarbeit mit der Kirnbacher Kurrende ausweiten zu wollen.
vor 14 Stunden
Wolfach
Seit Anfang November ziert die Nepomuk-Statue nach einer Rundum-Restaurierung wieder den Gassensteg über die Kinzig. Doch auch wenn viele sich die Brücke ohne die Statue nicht mehr vorstellen können: Einst stand der Heilige an einer völlig anderen Stelle im Stadtbild.
vor 16 Stunden
Gutach
Gutachs Bürgermeister Siegfried Eckert besuchte am vergangenen Donnerstag mit einer kleinen Abordnung der Gemeinde Gutach die Partnerstadt Mühlberg an der Elbe. Dort stehen große Veränderungen an und Bürgermeisterin Hannelore Brendel wurde verabschiedet.
vor 17 Stunden
Zell am Harmersbach
Es begann harmlos mit einer Verkehrskontrolle – und endete böse inmitten der Cannabispflanzen-Aufzucht eines Mannes in Zell am Harmersbach.
vor 17 Stunden
Kinzigtal
Wie Welschensteinach besser vor Hochwasser geschützt werden kann, erläuterte Stefan Rapp, Niederlassungsleiter der Wald und Corbe Consulting GmbH, in der Gemeinderatssitzung am Montagabend.    
vor 20 Stunden
Sandra Boser auf Besuch
Beim Besuch von  Sandra Boser (Grüne) ging es am Montagmorgen im Haslacher Bildungszentrum um das Thema Digitalisierung in der Schule. Die Landtagsabgeordnete besuchte dabei auch kurze eine Unterrichtsstunde, um die Umsetzung in der Praxis zu erleben.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -