Hornberg

Außerordentlich: Große Ehre wird gleich sieben Narren zuteil

Autor: 
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
07. Januar 2020

VSAN-Landschaftsvertreter Rudi Maurer (rechts) ehrte von rechts Jürgen Frey, Fabian Schweizer, Ralf Fuhlert, Maik Schreiner, Carmen Blum und Uwe Faller. Als Mitglieder neu aufgenommen wurden Dev Sharma (vorn), Antonio d‘Ambrosio (links) sowie die Familie Jasmin, Pia und Stefan Apfel. Auf dem Foto fehlt Markus Reeb, der beruflich verhindert war. ©Petra Epting

Die Narrenzunft steht in den Startlöchern und ist bereit für die kommende Fasnacht: Häsabstauben am Dreikönigstag und Auszeichnungen der treuesten Narren erledigte sie in einem Rutsch. 

Ein mächtiges Gewusel herrschte am Montagnachmittag in der Narrenkammer der Narrenzunft Hornberg. Zunftmeister Uwe Faller begrüßte die Schar gewohnt in Reimform, wünschte allen nur Gutes und verkündete, dass die Fasnetszit nun beginne.

Er dankte dem Kammerteam und wollte die Neumitglieder zwar nicht ermahnen, wies diese aber darauf hin, sich wie Narren zu benehmen.

Großer Nachwuchs lässt abstauben

Weil Vizezunftmeister Markus Reeb, der in Hessen arbeitet, leider keinen freien Tag bekommen hatte, half beim traditionellen Häsabstauben Kassierer Dirk Martin. Der VSAN-Landschaftsvertreter Rudi Maurer freute sich im Anschluss riesig über den zahlreichen Nachwuchs, der in der Kammer zugegen war. „

Treffen zu bedeutendem Anlass

Ein Anlass ganz besonderer Art und ein bedeutender Anlass für alle, die geehrt werden, aber auch für die Zunft selber“, betonte er.

Solch eine Ehrung gebe es nur alle vier Jahre, und zwar im Jahr des großen Narrentreffens, das 2020 in Bad Cannstatt stattfinden wird.

Die Regularien, wer wann einen Orden verliehen bekommt, sind streng. Ausnahmsweise durften sieben Personen gemeldet werden, weil die Zunft 70-jähriges Bestehen feiert.

Sieben Ehrennadeln beantragt und ausgegeben

Die Verleihung erfolge nur auf Antrag und er könne vermelden, dass es bei den sieben Hornberger Anträgen der Narrenzunft gleich klar gewesen sei, diesen zu entsprechen.

Bronzenes Edelmetall

Drei Ehrennadeln in Bronze wurden an Carmen Blum, Jürgen Frey und Fabian Schweizer verliehen.

- Anzeige -

Carmen Blum: Sie ist seit 1994 Mitglied der Zunft und schlüpfte 1995 erstmals in das Gewand des „Hansele“. Nach 20 Jahren wurde sie Mitglied im Narrenrat und trägt außerdem maßgeblich zum Gelingen des Zunftballs bei. 

Jürgen Frey: Er ist seit 1988 aktives Mitglied und führte von 2005 bis 2010 Häsvorstellungen in der Schule mit durch. Außerdem ist er seit 1999 den Kassierern eine große Unterstützung und sowieso ein Mann der Zahlen.

Fabian Schweizer: Er ist seit 1993 aktives Mitglied und entstammt einer durch und durch närrischen Familie. Bekannt ist er als kreativer Kopf, der das jeweilige Fasnetsmotto in Bilder umsetzt und sich um Werbematerialien kümmert.

Silbernes Edelmetall

Die Ehrennadel in Silber ging an Maik Schreiner und Markus Reeb, dem die Ehrung nachgereicht wird.

Maik Schreiner: Er ist seit 1988 Mitglied und die Fasnacht wurde ihm quasi mit der Muttermilch eingeflößt. 2002 wechselte er in den Narrenrat und übernahm von 2002 bis 2008 das Amt des Zunftmeisters. Außerdem kümmert er sich bei Veranstaltungen um die Technik.

Goldenes Edelmetall

Für Ralf Fuhlert und Uwe Faller gab es die Ehrennadel in Gold.

Ralf Fuhlert: Er ist seit 1979 Mitglied und war zehn Jahre für die Organisation der „Teufelssuppe“ verantwortlich. Weitere 13 Jahre hat er sich um die Asservate in der Stadthalle gekümmert und über 20 Jahre war der einstige Narrenrat selbst aktiv und engagierte sich für das Weiterleben des Maskentanzes. Heute liegt seine Hauptaufgabe in der Pflege der Häser.

Uwe Faller: Er ist seit 1979 Mitglied und seit 1990 im Bereich „Bühnenbild und Technik“ engagiert. 1992 wurde er in den Narrenrat berufen und 2008 wurde er Zunftmeister. Uwe Faller legt sehr viel Wert auf öffentliche Präsenz, stilvolles Auftreten und Pflege des Brauchtums.

Narren schlossen Kooperationsvertrag mit Schule

Ein großes Anliegen ist ihm der frühzeitige Kontakt der Kinder und Jugendlichen mit der Fasnet. 2019 wurde ein Kooperationsvertrag mit der Schule geschlossen und unter anderem entstand die „Narrenfibel“.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 1 Stunde
Haslach im Kinzigtal
Aufgrund des schlechten Zustands muss die B 33 in der Ortsdurchfahrt Haslach ab 13. Juli saniert werden. Bis Ende November wird die Strecke voll oder halbseitig gesperrt.  
vor 3 Stunden
Hausach
Ein 62-jähriger Fahrradfahrer ist am Donnerstagabend auf einem Rad- und Fußweg in Hausach gestürzt. Die Polizei ermittelt nun, ob Jugendliche für den Sturz verantwortlich waren.
vor 7 Stunden
Mittleres Kinzigtal
Die Zahl der selbst schlachtenden Metzger nimmt immer mehr ab. Das hat einen Grund. 
vor 7 Stunden
Mittleres Kinzigtal
Jeder Fleischskandal treibt – zumindest für kurze Zeit – den handwerklich arbeitenden Metzgern Kundschaft zu. Wir haben mal recherchiert wo im Kinzigtal was noch selbst geschlachtet wird. 
vor 9 Stunden
Mühlenbach
90 Schüler besuchen in diesem Schuljahr die Mühlenbacher Hauptschule. 75 Prozent davon kommen aus umliegenden Gemeinden. 
vor 9 Stunden
Steinach
Steinachs größter Arbeitgeber, die Paschal-Werk G. Maier GmbH, informierte über ein weiteres Großprojekt, für das die Schalung aus Steinach zum Einsatz kommt.
vor 9 Stunden
Mühlenbach
Die Straße auf den Schulersberg soll bald erneuert werden.
vor 19 Stunden
Mühlenbach
Fast wäre das gemeinsame Projekt der Gemeinden Haslach, Hofstetten und Mühlenbach zur Verbesserung der Radwegsbeleuchtung gescheitert. 
vor 21 Stunden
Schiltach
Seit dem 10. Mai ist die Ausstellung „Schiltach in Agfa-Color“ an Sonn- und Feiertagen im Museum am Markt zu sehen. In Kooperation mit dem Schiltacher Stadtarchivar Andreas Morgenstern gibt das Offenburger Tageblatt weiterhin einen „Ein-Blick“ in die Welt von gestern. Möglich wird dieser Einblick,...
vor 22 Stunden
Schiltach
Der Lehengerichter Ortsvorsteher Thomas Kipp hat allgemein über Verkehrslärm informiert. Das nahmen Ortschafträte und Anlieger zum Anlass, über die eigene Situation im Lehengericht zu diskutieren. 
28.05.2020
Wolfach
Gabriele Heizmann hat ihren Laden am Wolfacher Narrenbrunnen geschlossen. Der Entschluss sei nicht einfach gewesen, sagt sie. Denn sie hat viel Herzblut in ihren Traum gesteckt.
28.05.2020
Aktivitäten des Handels- und Gewerbevereins
Der Handels- und Gewerbeverein Haslach tut alles was er kann, um Händlern, dem Gastgewerbe und Dienstleistern in Zeiten von Corona zu helfen. Schlafgutschein-Aktion ist dabei nur ein Beispiel.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Mehr als 50 Attraktionen erwartet die Besucher bei Funny World in Kappel-Grafenhausen.
    vor 10 Stunden
    KInderspielparadies in Kappel-Grafenhausen öffnet ab Freitag, 29. Mai, wieder / Tickets vorab reservieren
    Das In- & Outdoor Spieleparadies in Kappel-Grafenhausen öffnet ab Freitag, 29. Mai, wieder seine Tore für seine großen und kleinen Besucher. Ein besonderes Highlight zur Wiedereröffnung ist die neue Attraktion „mexikanischer Adler Flug“. 
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.05.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.
  • Schöne Outdoor-Möbel bringen Farbe in den Garten.
    18.05.2020
    Mit Bühler Einrichtungen "Freiräume" nach Wunsch gestalten
    Kaum blitzt im Frühling die Sonne noch etwas schüchtern durch die Wolken, freuen sich Garten- und Terrassenbesitzer darauf, schon bald wieder ihr Outdoor-Wohnzimmer nutzen zu können. Für Ihre grüne Oase sind Sie noch auf der Suche nach schicken und eventuell nicht ganz alltäglichen Hinguckern? Dann...
  • Schulabschluss in der Tasche - und was nun? IHK und Wirtschaftsjunioren Ortenau helfen bei der Orientierung.
    14.05.2020
    Mit IHK und Wirtschaftsjunioren: Die Zukunft beginnt jetzt!
    Ausbildung? Weiterführende Schule? Ein Studium - oder vielleicht eine tolle Kombi zwischen Theorie und Praxis? Die letzten Schulwochen sind angebrochen und du hast noch keinen blassen Schimmer, wie es weitergehen soll? Dann probier’ doch einfach aus, was dir Spaß macht! Mit der Beratung der...