Bad Rippoldsau-Schapbach

Bad Rippoldsauer Frauen verbringen Nacht der Erinnerung

Autor: 
Franz Schmid
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
20. Februar 2020

Die „Althaus-Mädels“ erinnerten an ihre vergangenen Auftritte. ©Franz Schmid

Zahlreiche Frauen sowie den Pfarrer Hannes Rümmele, Riebele-Vizepräsident Harald Bächle und Ehrenriebelepräsident Bernhard Gebele begrüßte Frauengemeinschaftsvorsitzende Regina Hermann zur Frauenfasnet am Montag im Kurhaus. Dabei verbrachten die Gäste eine „Night of Remember“, Nacht der Erinnerung. 

Los ging die Frauenfasnet am Montag im Bad Rippoldsauer Kurhaus mit einer Hommage an den „Schnattergarten“, der, bestehend aus der älteren Generation Frauen aus dem Holzwald, viele Jahre lang den ersten Programmpunkt jeder Frauenfasnet stellte. Ihnen zu Ehren studierten die „Wood-Forest-Ladies“ einen fetzigen Tanz auf die Musik der vielen Auftrittsjahre ein. Zur perfekten Stimmung trugen die „Großen“ der Gardemädels der Riebele-Tanzgarde bei. Ihren modernen Gardetanz feierten die vielen Zuschauerinnen.

Die „Althaus-Mädels“ erinnerten an ihre vergangenen Auftritte. In ihrem Schlusslied mahnten sie, dass Erinnerungen schön seien, und es gut tut in ihnen zu verweilen, man den Blick nach vorne aber nie verlieren dürfe. Lustig ging es bei dem Sketch von Birgit und Rose zu. Sie sahen Visionen der Pfarrgemeinde, wie sie in einigen Jahren aussehen würde. So verkündeten sie unter anderem die Abgabe einer Sünden-CD statt der Beichte.

- Anzeige -

Riebele-Mütze für den Pfarrer

Im Anschluss daran bedankte sich die Kfd bei Hannes Rümmele für den gelungenen Narrengottesdienst beim Riebele-Jubiläum. Dort hatte er erwähnt, noch keine Narrenkappe der Riebele zu besitzen. Die Frauen überreichten ihm daher nun feierlich eine dieser Mützen. Harald Bächle erinnerte in seiner „Rede“ an das Jubiläum, das so nur in Bad Rippolds­au möglich wäre. Dann wendete er sich den Themen in Frauenzeitschriften zu und rühmte sich damit, hinter das Geheimnis der Frauensprache gekommen zu sein.

Einen Überraschungsauftritt gab es von Ute, Rose, Sandra und Alwine mit Regina an der Gitarre. In witziger Weise performten sie das Lied „In jeder Frau steckt ein Stück Hefe“. Die „City-Damen“ luden ins Studio von „Wer wird Millionär“ ein. Sie hatten Gäste wie Daniela Katzenberger, Lukas der Lokomotivführer oder Bürgermeister Bernhard Waidele auf dem Fragestuhl – alles Figuren aus ihren früheren Auftritten. Den musikalischen Abschluss lieferten die Frauen der Gruppe „Collage“. Sie zogen als Orchester auf die Bühne und packten ihre „Luftpumpen­instrumente“ aus. Ihr Dirigent „Petranuwitsch Nitschus“ kam dabei fast ins Schwitzen, musste er doch mit Hand- und Fußeinsatz dirigieren. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 29 Minuten
Steinach
Mitglieder des TV Steinach haben neben dem Clubhaus des SV Steinach einen „Warrior-Parcours“ abgelegt. Das Bewegungsangebot richtet sich vor allem an Kinder und Jugendliche.
vor 1 Stunde
Haslach im Kinzigtal
Die evangelische Kirchengemeinde Haslach feiert am Sonntag einen Open-Air-Gottesdienst im Garten vor der Kirche in der Mühlenstraße.
vor 1 Stunde
Hausach
Baustellenbesuch Kinzigtalbad (31): Ende Juni ist das Kinzigtalbad keine Baustelle mehr. Das Offenburger Tageblatt würde dann gern über die Eröffnung berichten, wenn das Land das Okay gibt.
Ratsmitglied Werner Kaufmann stellt als Polizeioberkommissar die Kriminalitätsstatistik vor.
vor 4 Stunden
Schenkenzell
Die Gemeinde Schenkenzell verzeichnete 2019 die höchste Anzahl an Delikten in den vergangenen Jahren. Bernd Heinzelmann ist aber zuversichtlich, dass die Zahl wieder sinken.
vor 4 Stunden
Hornberg
Der Auslöser für den Tod mehrerer Katzen im Rubersbach ist offensichtlich ein Gift in Nagerködern. 
vor 7 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Aufgrund des schlechten Zustands muss die B 33 in der Ortsdurchfahrt Haslach ab 13. Juli saniert werden. Bis Ende November wird die Strecke voll oder halbseitig gesperrt.  
vor 9 Stunden
Hausach
Ein 62-jähriger Fahrradfahrer ist am Donnerstagabend auf einem Rad- und Fußweg in Hausach gestürzt. Die Polizei ermittelt nun, ob Jugendliche für den Sturz verantwortlich waren.
vor 13 Stunden
Mittleres Kinzigtal
Jeder Fleischskandal treibt – zumindest für kurze Zeit – den handwerklich arbeitenden Metzgern Kundschaft zu. Wir haben mal recherchiert wo im Kinzigtal was noch selbst geschlachtet wird. 
vor 13 Stunden
Mittleres Kinzigtal
Die Zahl der selbst schlachtenden Metzger nimmt immer mehr ab. Das hat einen Grund. 
vor 15 Stunden
Mühlenbach
90 Schüler besuchen in diesem Schuljahr die Mühlenbacher Hauptschule. 75 Prozent davon kommen aus umliegenden Gemeinden. 
vor 15 Stunden
Mühlenbach
Die Straße auf den Schulersberg soll bald erneuert werden.
vor 15 Stunden
Steinach
Steinachs größter Arbeitgeber, die Paschal-Werk G. Maier GmbH, informierte über ein weiteres Großprojekt, für das die Schalung aus Steinach zum Einsatz kommt.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Mehr als 50 Attraktionen erwartet die Besucher bei Funny World in Kappel-Grafenhausen.
    vor 16 Stunden
    KInderspielparadies in Kappel-Grafenhausen öffnet ab Freitag, 29. Mai, wieder / Tickets vorab reservieren
    Das In- & Outdoor Spieleparadies in Kappel-Grafenhausen öffnet ab Freitag, 29. Mai, wieder seine Tore für seine großen und kleinen Besucher. Ein besonderes Highlight zur Wiedereröffnung ist die neue Attraktion „mexikanischer Adler Flug“. 
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.05.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.
  • Schöne Outdoor-Möbel bringen Farbe in den Garten.
    18.05.2020
    Mit Bühler Einrichtungen "Freiräume" nach Wunsch gestalten
    Kaum blitzt im Frühling die Sonne noch etwas schüchtern durch die Wolken, freuen sich Garten- und Terrassenbesitzer darauf, schon bald wieder ihr Outdoor-Wohnzimmer nutzen zu können. Für Ihre grüne Oase sind Sie noch auf der Suche nach schicken und eventuell nicht ganz alltäglichen Hinguckern? Dann...
  • Schulabschluss in der Tasche - und was nun? IHK und Wirtschaftsjunioren Ortenau helfen bei der Orientierung.
    14.05.2020
    Mit IHK und Wirtschaftsjunioren: Die Zukunft beginnt jetzt!
    Ausbildung? Weiterführende Schule? Ein Studium - oder vielleicht eine tolle Kombi zwischen Theorie und Praxis? Die letzten Schulwochen sind angebrochen und du hast noch keinen blassen Schimmer, wie es weitergehen soll? Dann probier’ doch einfach aus, was dir Spaß macht! Mit der Beratung der...