Bad Rippoldsau-Schapbach

Bad Rippoldsauer Gläubige feiern ihr Patrozinium

Autor: 
Franz Schmid
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. September 2019

Die Pfarr- und Wallfahrtskirche in Bad Rippoldsau wurde vor 190 Jahren, 1829, erbaut. ©Franz Schmid

Das Patrozinium und das Pfarrfamilienfest in Bad Rippoldsau steht am Sonntag, 15. September, an. Der Gottesdienst beginnt um 10.30 Uhr, anschließend geht es im und das Pfarrhaus weiter

Die Pfarrgemeinde Bad Rippoldsau feiert am Sonntag, 15. September, das Fest ihrer Kirchenpatronin, der Mater Dolorosa. Das feierliche Patroziniumshochamt beginnt um 10.30 Uhr, und wird von den Kirchenchören aus Bad Rippoldsau und Schapbach unter der Leitung von Martin Schoch gestaltet. Gleichzeitig findet im Krabbelgruppenraum des Pfarrhauses ein Kindergottesdienst statt.

Im Anschluss an den Festgottesdienst wird zum alljährlichen Pfarrfamilienfest, das wieder im und um das Pfarrhaus stattfindet, eingeladen. Ab 12 Uhr gibt es ein Mittagessen. Ab 13 Uhr spielt die Egerländerbesetzung der Blasmusik und Trachtenkapelle Bad Rippoldsau zur Unterhaltung auf. Ab 15 Uhr werden Trachtentänze von der Fürstenberger Kindertrachtentanzgruppe geboten. Ebenfalls auf dem Programm steht wieder die beliebte Tombola. Hauptpreis ist ein Rundflug über das Wolftal. Auch gibt es eine Bilderausstellung mit Themen vom Weltgebetstag. 

Erlös wird gespendet

Ab 14.30 Uhr ist auch die katholische Bücherei geöffnet. Die Frauengemeinschaft bietet zur Kaffeezeit Kuchen und Torten an. Der Erlös des Pfarrfamilienfests geht je zur Hälfte an den Perukreis Bad Rippoldsau und an den Verein »Helfende Hände« in Nagold, zur Unterstützung von Projekten in Burundi und Mauretanien.

- Anzeige -

Bad Rippoldsau ist ein vielbesuchter Wallfahrtsort. Seinen Ursprung verdankt Bad Rippoldsau der 1083 gegründeten Benediktinerabtei St. Georgen im Schwarzwald. Die Gründung des »Klösterle«­ von Bad Rippoldsau fand zwischen 1139 und 1179 statt. Gerade in Rippoldsau mussten die Mönche einen äußerst schweren Kampf gegen die Natur und wilde Tiere in der waldverlorenen Einsiedelei beginnen, um eine Kirche und Wohnhäuser errichten zu können.

Kirche ist 190 Jahre alt

1802 wurde das Priorat aufgehoben, an die Stelle der Ordensleute traten Weltgeistliche, und 1822 wurden die Grenzen einer eigenen Pfarrei Bad Rippoldsau festgesetzt. Die heutige Pfarr- und Wallfahrtskirche wurde 1829 im spätklassizistischen Stil von dem Weinerbrennerschüler Christoph Arnold erbaut, nachdem das vorhandene Kirchlein aus der Klosterzeit für die 600 Seelen zu klein geworden war. 190 Jahre ist die katholische Pfarrkirche Bad Rippoldsau nun alt.

Seit 1956 ist die Schmerzhafte Gottesmutter die Schutzpatronin der Bad Rippoldsauer Pfarr- und Wallfahrtskirche. Sie hat den früheren Schutzpatron, den heiligen Nikolaus, abgelöst.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 59 Minuten
Serie über die Carl-Sandhaas-Schule (4)
Seit 50 Jahren werden in Haslach Kinder und Jugendliche mit unterschiedlich hohen Einschränkungen gefördert. In der Carl-Sandhaas-Schule werden Schüler auf ihrem jeweiligen Kompetenzniveau abgeholt. Doch wie sieht das in der Praxis aus?
vor 1 Stunde
Schramberg
Ein heute 26-Jähriger soll im März einen Rathaus-Mitarbeiter in Schramberg vorsätzlich mit einem Butterfly-Messer angegriffen und lebensgefährlich verletzt haben. Der Fall steht ab diesem Freitag vor Gericht. Der Angeklagte könnte zur Tatzeit vermindert Schuldfähigkeit gewesen sein.
vor 2 Stunden
Steinach - Welschensteinach
Wie soll es mit dem Hochwasserschutz in Welschensteinach weitergehen? Dazu gab es am Dienstag von Ortsvorsteher Xaver Rockenstein neue Informationen, was insbesondere Grundstückseigentümer interessieren dürfte.
vor 3 Stunden
Im Steinacher Gemeinderat
Der Rektor der Steinacher Georg-Schöner-Schule Michael Mai und die Leiterin des SBBZ Lernen Silke Vinz informierten in der Gemeinderatssitzung am Montag über den Stand des Medienentwicklungsplans.
vor 5 Stunden
Hornberg
Freude bei allen Beteiligten am Mittwochabend: Mit der Spanischen Weiterbildungsakademie wurde für das Welcome Center Südlicher Oberrhein mit Sitz in Hornberg ein neuer Träger gefunden, der „noch einmal ganz andere Erfahrungen mit einbringt”.
vor 5 Stunden
Wolfach
Die Parkinson-Klinik Ortenau ehrte am Mittwoch im Rahmen ihrer Betriebsversammlung langjährige Mitarbeiter. „Dieses Jahr gibt es in der Parkinson-Klinik eine Reihe von Jubiliaren, ein Mitarbeiter feierte sogar sein 40-jähriges Dienstjubiläum“, heißt es in einer am Mittwoch versandten...
vor 5 Stunden
Beim Tanzen verliebt
Josef und Gertrud (geborene Ramsteiner) Harter feiern am heutigen Freitag bei guter Gesundheit und geistiger Frische das Fest der goldenen Hochzeit. Kennengelernt hatte sich das Jubelpaar beim Tanzen.
vor 5 Stunden
Vereinsvertreterversammlung
In der Vereinsvertreterversammlung am Montagabend im Bürgersaal des Hofstetter Rathauses ging es vor allem um den Terminplan für das kommende Jahr. Neben Premieren wird 2020 vor allem das 50-jährige Bestehen des KSV gefeiert.
vor 5 Stunden
Bad Rippoldsau-Schapbach
„Überall sin d’Wieber“ hieß es am Samstag im Bad Rippoldsauer Kurhaus: Nach vierjähriger Pause brachte die Theaterspielgruppe der Zapfenmichel wieder einen unterhaltsamen Schwank auf die Bühne.  
vor 15 Stunden
Mittleres Kinzigtal
Mit Sternen und Bäumen aus Holz will der Rotary Club Wolfach in den nächsten Wochen Spenden zugunsten der Hornberger Tafel sammeln. In einer Gemeinschaftsaktion verpassten die Mitglieder den von Auszubildenden gefertigten Deko-Elementen diese Woche den Feinschliff.
vor 15 Stunden
Hausach
Nach dem Friedensaktivisten Jürgen Grässlin kam nun in einer Folgeveranstaltung der Friedensbeauftragte der Badischen Landeskirche, Stefan Maaß, nach Hausach. Er zeigte auf, wie eine Entwicklung von der militärischen zur zivilen Sicherheitspolitik bis 2040 gelingen könnte.   
vor 16 Stunden
Schiltacher Treffpunkt
Die Hobby-Fotografin Marion Faißt-Girod stellt aktuell Fotografien im Schiltacher Treffpunkt aus. Diese können dort erworben werden. Den Erlös spendet die Schiltacherin an die Kinder-Nachsorgeklinik in Tannheim. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 17 Stunden
    Peter Huber – Firmengründer, Pionier und Revoluzzer in der Kältetechnik, von der Fachpresse gar als »Kältepapst« tituliert, hat sich in seiner ganz eigenen Art und Weise mit der Kältetechnik beschäftigt. Die Technik des Unternehmensgründers findet man weltweit – sogar im All. Ein Musikvideo soll...
  • 20.11.2019
    Winkelwaldgruppe
    Es muss nicht gleich ein Schlaganfall sein – auch weitaus glimpflichere Umstände können dazu führen, dass plötzlich Unterstützung gebraucht und eine Pflege nötig ist. Doch wie findet man die passende Betreuung? Und wer antwortet auf die vielen Fragen, die sich bei den Betroffenen dann auftun? Die...
  • Das Schüler-Abo der TGO deckt mehr als nur den Weg zur Schule oder Ausbildungsstätte ab.
    18.11.2019
    TGO Schüler-Monatskarte
    Schon gewusst? Das Schüler-Abo des Tarifverbund Ortenau (TGO) kann mehr als junge Menschen zur Schule bringen. Auch in der Freizeit sind damit kostenlose Fahrten möglich – und an Wochenenden und Feiertagen reisen auch Eltern und Geschwister gratis mit! 
  • 18.11.2019
    In Kehl-Goldscheuer
    Individuelle und nur für den Kunden geplante Küchen, liebevoller sowie rustikaler Bauernhausstil, moderne Einbauküchen, günstige Musterküchen oder einfach schlicht und zweckvoll – Küchen Braun plant, fertigt und montiert die Traum- und Wunschküche in höchster Qualität.