Bad Rippoldsau-Schapbach

Bad Rippoldsauer Gläubige feiern ihr Patrozinium

Autor: 
Franz Schmid
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. September 2019

Die Pfarr- und Wallfahrtskirche in Bad Rippoldsau wurde vor 190 Jahren, 1829, erbaut. ©Franz Schmid

Das Patrozinium und das Pfarrfamilienfest in Bad Rippoldsau steht am Sonntag, 15. September, an. Der Gottesdienst beginnt um 10.30 Uhr, anschließend geht es im und das Pfarrhaus weiter

Die Pfarrgemeinde Bad Rippoldsau feiert am Sonntag, 15. September, das Fest ihrer Kirchenpatronin, der Mater Dolorosa. Das feierliche Patroziniumshochamt beginnt um 10.30 Uhr, und wird von den Kirchenchören aus Bad Rippoldsau und Schapbach unter der Leitung von Martin Schoch gestaltet. Gleichzeitig findet im Krabbelgruppenraum des Pfarrhauses ein Kindergottesdienst statt.

Im Anschluss an den Festgottesdienst wird zum alljährlichen Pfarrfamilienfest, das wieder im und um das Pfarrhaus stattfindet, eingeladen. Ab 12 Uhr gibt es ein Mittagessen. Ab 13 Uhr spielt die Egerländerbesetzung der Blasmusik und Trachtenkapelle Bad Rippoldsau zur Unterhaltung auf. Ab 15 Uhr werden Trachtentänze von der Fürstenberger Kindertrachtentanzgruppe geboten. Ebenfalls auf dem Programm steht wieder die beliebte Tombola. Hauptpreis ist ein Rundflug über das Wolftal. Auch gibt es eine Bilderausstellung mit Themen vom Weltgebetstag. 

Erlös wird gespendet

Ab 14.30 Uhr ist auch die katholische Bücherei geöffnet. Die Frauengemeinschaft bietet zur Kaffeezeit Kuchen und Torten an. Der Erlös des Pfarrfamilienfests geht je zur Hälfte an den Perukreis Bad Rippoldsau und an den Verein »Helfende Hände« in Nagold, zur Unterstützung von Projekten in Burundi und Mauretanien.

- Anzeige -

Bad Rippoldsau ist ein vielbesuchter Wallfahrtsort. Seinen Ursprung verdankt Bad Rippoldsau der 1083 gegründeten Benediktinerabtei St. Georgen im Schwarzwald. Die Gründung des »Klösterle«­ von Bad Rippoldsau fand zwischen 1139 und 1179 statt. Gerade in Rippoldsau mussten die Mönche einen äußerst schweren Kampf gegen die Natur und wilde Tiere in der waldverlorenen Einsiedelei beginnen, um eine Kirche und Wohnhäuser errichten zu können.

Kirche ist 190 Jahre alt

1802 wurde das Priorat aufgehoben, an die Stelle der Ordensleute traten Weltgeistliche, und 1822 wurden die Grenzen einer eigenen Pfarrei Bad Rippoldsau festgesetzt. Die heutige Pfarr- und Wallfahrtskirche wurde 1829 im spätklassizistischen Stil von dem Weinerbrennerschüler Christoph Arnold erbaut, nachdem das vorhandene Kirchlein aus der Klosterzeit für die 600 Seelen zu klein geworden war. 190 Jahre ist die katholische Pfarrkirche Bad Rippoldsau nun alt.

Seit 1956 ist die Schmerzhafte Gottesmutter die Schutzpatronin der Bad Rippoldsauer Pfarr- und Wallfahrtskirche. Sie hat den früheren Schutzpatron, den heiligen Nikolaus, abgelöst.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 2 Stunden
Hornberg
Zwei Tage dauerte die Suche nach der am Sonntag entflogenen Weißkopfsee­adler-Dame Amrun. Franz Ruchlak war am Dienstagmorgen schon optimistisch, dass er sie wieder finden würde. 
vor 4 Stunden
Hausach
Hausacher Leselenz verabschiedet Fotograf Manfred Poor mit einer Lesung und dem Wiedersehen mit Petra Piuk 
vor 5 Stunden
Fischerbach
Dieses Jahr hatten die Imker besonders viel Arbeit beim Schleudern. Denn der Wald honigt heuer rekordverdächtig. Das OT hat einen Imker besucht, der von seiner Arbeit erzählt.
vor 5 Stunden
Hausacher Stadtschreibertagebuch
Seit Anfang Juli lebt Martin Piekar als Stadtschreiber im Hausacher Molerhiisle. Der Leselenz-Stipendiat schreibt jeden Mittwoch für die Leser des Offenburger Tageblatts am Stadtschreiber-Tagebuch mit.   
vor 8 Stunden
Wolfach
Corona stellte auch die Schüler des Berufskollegs in Wolfach vor Herausforderungen. Doch umso größer war am Ende die Freude bei den elf Absolventen, als sie ihre Fachhochschul-Zeugnisse in den Händen hielten.
vor 8 Stunden
Sanierungsmaßnahme
Es geht voran: Die Arbeiten an der Polderbergstraße in Schapbach laufen aktuell auf Hochtouren. Die Baufirma Armbruster errichtet derzeit eine fünf Meter hohe Bachmauer, um die Straße zu stabilisieren. 
vor 9 Stunden
Thriller „Tenet“ läuft
Das Warten auf eine Wiedereröffnung hat für Fans des Haslacher Kinos bald ein Ende.
vor 11 Stunden
Musikverein Schenkenzell
Corona zwang auch den Musikverein Schenkenzell in eine musikalische Pause – die endete aber am  Freitagabend mit einen Natur-Mini-Golfplatz-Konzert beim Hotel „Waldblick“.
vor 15 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Großen Beifall gab es am Sonntagabend für das „Gismo Graf Trio“ im Kreuzgang. Die drei Musiker begeisterten mit ihrem Gypsy Jazz die Zuhörer in Haslach.
vor 17 Stunden
Oberwolfach
Angelehnt an die Wegweiser des Schwarzwaldvereins hat die Gemeinde Oberwolfach die innerörtliche Besucherlenkung für Fußgänger und Radfahrer im Ortsteil Kirche optimiert. 2021 geht‘s weiter
10.08.2020
Hornberg
Bei der Greifvogelschau am Sonntagnachmittag auf dem Hornberger Schlossberg ist ein mächtiger Weißkopfadler nicht mehr zurückgekehrt. 
10.08.2020
Kinzigtal
Die hiesigen Freibäder haben überwiegend „mit vernünftigen Leuten“ zu tun. Das Badepersonal freut sich generell über die eine oder andere Beckenaufsicht zur Verstärkung.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das Einrichtungshaus mitten in der Stadt: Möbel Seifert bietet nach einem Sortimentsumbau eine große Auswahl an Küchen-, Wohn- und Esszimmer Möbel an.
    vor 19 Stunden
    Möbel Seifert bietet nach Sortimentsumbau noch mehr Auswahl
    Möbel Seifert, das Möbel- und Einrichtungshaus im Herzen Acherns, kann auf über eine 133-jährige erfolgreiche Firmengeschichte zurückblicken. Das Familienunternehmen bietet auf fünf Etagen und einem Sortimentswechsel jede Menge tolle Angebote namhafter Möbelmarken zu überraschend günstigen Preisen.
  • Das Schlafzimmer als Wohlfühlort: Der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach hat alles rund um den gesunden Schlaf im Sortiment.
    10.08.2020
    Himmlisch schlafen mit dem D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach
    Eine qualitativ hochwertige Matratze ist die beste Basis für erholsamen Schlaf. Und die muss nicht teuer sein: Diesen Beweis tritt der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach an. Er präsentiert aktuell noch auf 120 Quadratmetern, ab August auf rund 500 Quadratmetern, alle Arten von Matratzen...
  • 07.08.2020
    Auf dem Gelände der Möbelschau Offenburg hat am Mittwoch der erste Outdoor-Funpark im Raum Offenburg eröffnet. Auf über 1000 Quadratmetern Fläche können sich Besucher auspowern.
  • Die Bereiche JOOP! LIVING ROOM, DINING ROOM, BEDROOM und BATHROOM sprechen dieselbe Designsprache und verschmelzen perfekt zu harmonischen Wohnwelten.
    23.07.2020
    Premium-Kollektion bei Möbel RiVo
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten in der Region. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach steht seit mehr als 40 Jahren für geschmackvolles Wohnen und ist Partner ausgewählter Marken. So zählt Möbel RiVo zum exklusiven Kreis an Möbelhäusern in Deutschland, der die...