Gutach

Badische Revolution: Heckergruppe verliert in Gutach erneut

Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. Juni 2019
Bildergalerie ansehen

Die blutige Niederschlagung des Heckeraufstands der Badischen Revolution 1848 war am Pfingstsonntag Thema im Freilichtmuseum Vogtsbauernhof, gespielt von der Heckergruppe Offenburg und den Bürgergarden Riedlingen und Gengenbach. ©Claudia Ramsteiner

Vor großer Zuschauerkulisse spielten die Heckergruppe Offenburg mit den Bürgergarden Riedlingen und Gengenbach am Pfingstsonntag im Freilichtmuseum Vogtsbauernhof zweimal die Schlacht von Kandern der Badischen Revolution nach. 

Kanonendonner im Heckerlager auf der Wiese vor dem Vogtsbauernhof, Pulverdampf steigt auf. »Ihr Hochverräter«, schreit der preußische Hauptmann alias Peter Bucher von der Bürgerwehr Riedlingen. »Wir werden uns niemals ergeben«, schreit »Kanonenschorsch« Georg Hauger zurück, und johlend fallen seine Gefolgen der Offenburger Heckergruppe ein: »Wir kämpfen für die Freiheit«. 

Mit Vorderladern eröffnen die Preußen das Feuer, die badischen Revolutionäre halten dagegen. Die Museumsgäste stehen dicht an dicht am »Schlachtfeld«, halten sich die Ohren zu und erleben 171 Jahre nach dem Heckeraufstand noch einmal dessen Niederlage. Natürlich haben die Akteure dem Publikum das lautstarke Schlachtgetümmel vorher angekündigt – einige Kindertränen gab’s trotzdem. 

 

- Anzeige -

 

Die Heckergruppe und die beiden Bürgerwehren Riedlingen und Gengenbach sind längst ein eingespieltes Team und verstehen sich prächtig – vor und nach ihrem Schauspiel, in dem sie als erbitterte Feinde gegeneinander antreten. Mit bekanntem Ausgang. »Mir kenne uns no so dappig astelle, mir gwinne immer«, schmunzelt der Riedlinger Hauptmann. Schließlich wurde die Regieanweisung schon 1848 geschrieben. 

Freude an der Freiheit

»Die Freude an der Freiheit«, nennt Eugen Winkler, zweiter Vorsitzende der Heckergruppe, den Grund für sein Engagement. Die sei schließlich nicht selbstverständlich. »Wir haben damals verloren, und wir verlieren heute wieder. Aber wir wissen, dass die Ideale doch irgendwann gesiegt haben«, fügt Kassierer Martin Nickles hinzu. 

Ihre Vorderlader-Waffen (die von vorn durch die Mündung mit Schwarzpulver geladen werden) sind den Originalen nachempfunden. »Wir schauen drauf, dass es diese Modelle damals schon gab«, sagt Winkler. Und natürlich haben alle, die damit umgehen, eine Ausbildung an den Schwarzpulverwaffen genossen. 

Kleine Lektion Geschichtsunterricht

Nach etwa 20 Minuten gibt es »Tote« auf dem Schlachtfeld und begeisterten Applaus von den Zuschauern. Freischärler und Miliz werden umringt und geben auf die Fragen der Museumsgäste gern eine kleine Lektion Geschichtsunterricht. Lebendige Landeskunde im Museum. Bald werden die Akteure auch in Staufen ihre Schlacht schlagen. Und sie freuen sich jetzt schon auf den 175. Jahrestag des Heckeraufstands – dann wird in Offenburg die Freiheit erneut groß gefeiert. 

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 1 Stunde
Sonnwendfeier
Während der Samstagabend bei der Sonnwendfeier auf dem Kupferberg noch unter dem schlechten Wetter litt, war am Sonntag dafür umso mehr los: Zwei Tage feierte die Schwarzwaldvereins-Ortsgruppe Schapbach ihre Sonnwendfeier auf dem Kupferberg.
vor 2 Stunden
Gutach
Bei der Sonderführung »Kids führen Kids« am Sonntag im Freilichtmuseum Vogtsbauernhof blieben Erwachsene außen vor – die Presse durfte nur aufgrund ausdrücklicher Erlaubnis aller Kinder mit. 
vor 5 Stunden
Sommerfest startet am 29. Juni
Drei Tage lang wird in Schapbach gefeiert: Der Musikverein "Harmonie" lädt zu seinem Sommerfest ein. Beginn ist am Samstag, 29. Juni, mit einer Sommernachtsparty. Der Sonntag gehört der Blasmusik, unter anderem ist die Stadtkapelle Haslach zu Gast. Und am Montag findet ein Handwerkervesper statt.
vor 8 Stunden
Hornberg
Die Geschichte um den Helden Robin Hood ist legendär und viele kennen ihn aus den Verfilmungen. Nun kommt er auf die Freilichtbühne Hornberg und wird von Felix Zapf verkörpert. Der 29-jährige Hornberger spielt seit rund 15 Jahren Theater.
vor 11 Stunden
Bebauungsplan muss zuerst erstellt werden
Die Bebauung eines Gartengrundstücks in der Seilerstraße muss nach einer heißen Diskussion im Haslacher Gemeinderat erst einmal auf Eis gelegt werden. Nach dem Patt bei der Abstimmung – das als Ablehnung zu werten ist – muss zuerst ein Bebauungsplan erstellt werden.
vor 11 Stunden
Kommentar
In wirklich jedem Wahlkampf sind sich (fast) alle Kandidaten einig, dass es wichtig ist, Wohnraum zu schaffen. Und auch auf den demographischen Wandel will jeder reagieren. In Kommunalwahlkampf in Haslach war das nicht anders, daher verwundert das Abstimmungsergebnis aus der Gemeinderatssitzung am...
vor 13 Stunden
Mühlenbach
Die Trachtenkapelle Mühlenbach feiert ihr 125-jähriges Bestehen mit einem Festwochenende vom 12. bis 15. Juli in einem Festzelt am Ortseingang. Die musikalischen Auftritte werden mit einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm abgerundet. Für den Höhepunkt am Samstag sind an mehreren...
vor 13 Stunden
Tourstart
Der dicht bevölkerte Park der Villa Magdalena war am Montag die erste Station von Morgan Finlays Lebenshilfe-Tour durch den Süden Deutschlands. Der »bekennende Lebenshilfe-Fan« gab in Haslach ein exklusives Live-Konzert für Mitarbeiter, Bewohner, Angehörige und Freunde der Lebenshilfe im Kinzig-...
vor 13 Stunden
Serie "Neu am Ratstisch"
Mehr als 60 neue Gesichter wurden bei den Kommunalwahlen im Mai in die Gemeinderäte des Kinzig-, Wolf- und Gutachtals gewählt. Wir stellen sie in einer täglichen Serie vor. Heute: Philipp Matt (CDU) aus Steinach.  
vor 13 Stunden
Wolfach-Halbmeil
Die Narrenzunft Halbmeil lädt für Sonntag, 7. Juli, wieder zu ihrer Rätselwanderung ein. Anmeldeschluss für die 34. Auflage des humorvollen Wettstreits ist am Samstag, 29. Juni. Teilnehmen können alle, die Lust am Knobeln haben.  
vor 21 Stunden
Fischerbach
Die Holzvergaseranlage des Ramsteinerhofs im Fischerbacher Hintertal ist gestern Morgen komplett ausgebrannt. 
vor 21 Stunden
Wolfach-Halbmeil
Halbmeils zweiter Bahnübergang – beim Gasthaus »Löwen« – soll in einer Gemeinschaftsaktion von Bahn und Stadt saniert werden. Zuletzt kam es zu Störungen an der Schrankenanlage, die eilig behoben wurden. Die große Sanierung aber steht aktuell noch auf dem Wartegleis. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 1 Minute
    Kappel-Grafenhausen
    Wo Kinder toben, staunen und lachen können: Den perfekten Tag mit den Kindern können Familien im Freizeitpark Funny-World in Kappel-Grafenhausen erleben. Es ist der einzige Vergnügungspark in der Region mit einer Indoorhalle und ganzjährigen Öffnungszeiten. Seit diesem Jahr gibt es dort auch einige...
  • vor 23 Stunden
    Sommerwein und Sonnenuntergang
    Eine traumhafte Kulisse erleben, delikate Köstlichkeiten genießen und dabei leger und trotzdem im stilvollen Ambiente feiern - das kann man am 28. und 29. Juni jeweils ab 18 Uhr auf dem Gutsfest auf dem Weingut Schloss Ortenberg. 
  • 21.06.2019
    Hochzeiten und andere Festlichkeiten
    Die Modeboutique in Achern ist die richtige Adresse für jeden Anlass: Ob Hochzeiten, Abschlussfeiern oder andere Festlichkeiten, die Auswahl im Geschäft ist groß.
  • 12.06.2019
    Storytelling von Reiff Medien
    Exakt bestimmen, wer meine Werbung sehen will und Produkte mit neuen Erzählformen und einflussreichen Gesichtern bewerben: Online-Marketing ist heute so kraftvoll wie nie – und die Experten von Reiff Medien Digital Natives unterstützen regionale Firmen auf diesem Weg.