Dritter Bauabschnitt Hochwasserschutz in Schiltach beginnt

Behelfsbrücke ermöglicht Anliegern ihre Häuser zu erreichen

Autor: 
Martina Baumgartner
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
18. Mai 2018

(Bild 1/2) In vier Stunden ist die Behelfsbrücke an ihrem Platz. ©Martina Baumgartner

Die Schonzeit für die Fische in der Kinzig ist nun auch offiziell abgelaufen: Der dritte Bauabschnitt des Hochwasserschutzmaßnahme entlang der Schiltach hat begonnen.

Mit der Baumaßnahme, die hauptsächlich von der Flusseite her ausgeführt wird, beginnen nun die geplanten letzten Arbeiten beim Hochwasserschutz an der Schiltach. Bei der Bürgerinformation im Treffpunkt, Ende April, versprach Daniel Elsässer von der Außenstelle des Regierungspräsidiums eine für Zaungäste aufregende Baustelle (wir berichteten). Am Dienstag ging’s mit dem Bau der Behelfsbrücke richtig los. 

Über die soll bis Mitte August der Straßen- und Baustellenverkehr zwischen der Sackgasse An den Gärten der gegenüberliegenden Bachstraße fahren. Über die Brücke erreichen die Anlieger bei An den Gärten auch während der Baumaßnahme weiterhin ihre  Häuser.

Ehrenamtlicher Einsatz beim Brückenbau

Bereits am Montag hatte das Schiltacher Bauunternehmen BTS die Widerlager der provisorischen Brücke betoniert. Um acht Uhr am Dienstagmorgen rückte dann die zwölfköpfige  Mannschaft vom Ortsverband des Technischen Hilfswerks (THW) in Schramberg-Sulgen unter Zugführer Roland Weber an. Die ehrenamtlichen Dienstleister bauen in diesem Jahr bereits die dritte Brücke dieser Art auf. In Modulbauweise sollte die Brücke aus 100 Einzelteilen zusammengefügt werden. Wenn die Brücke nicht im Einsatz ist, lagern die Einzelteile beim THW in Schramberg-Sulgen. Dort stellt Weber je nach Bedarf von Spannweit, Traglast und Mehr- oder Einstöckigkeit die Teile zusammen, die dann vor Ort   zusammengefügt und mit einem Autokran platziert werden.  

- Anzeige -

Für eine normale Straßenverkehrsbelastung ausgelegt

Die Schiltacher Behelfbrücke hat eine Spannweite von 18,60 Metern und ein Montagegewicht von 16 Tonnen. In Notfällen, wie beispielsweise  durch die Nutzung eine Löschfahrzeugs der Feuerwehr,  dürfte sie bis zu 24 Tonnen belastet werden. »Für den normalen Straßenverkehr tun’s allerdings auch zwölf Tonnen. Das soll die gewöhnliche Verkehrslast hier sein«, so Weber.

Autokran hievt 16-Tonnen-Brücke zentimetergenau an ihren Platz

Kranfahrer Wolfgang Schnurr, Inhaber des gleichnamigen Unternehmens in Oberharmersbach, hatte alle Hände voll zu tun um die Brücke in Zentimeterschritten über der Schiltach abzustellen. Der 150-Tonne-Kran käme dabei  durch fast an seine Grenzen: »Hebelgesetz«, kommentierte Weber die Arbeit.  

Am Ende gegen 12 Uhr fand die Brücke jedoch durch die professionelle Arbeit Schnurrs und des THW seinen Platz. Letzte Arbeiten an den Anschlussauffahrten und eine Absturzsicherung sowie ein Schutzbelag für deren Bohlen machten die Brücke fit für ihren Einsatz. 

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
03.01.2019
Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.
27.12.2018
Abenteuer-Indoor-Spielplatz
Wer möchte seinen Kindern zum Geburtstag nicht gern etwas ganz Besonderes bieten? Im Kiddy Dome in Schutterwald ist das möglich. Denn nicht nur an ihrem großen Tag sind die Kinder in diesem Abenteuer-Indoor-Kinderspielplatz die Könige. 
27.12.2018
Wie wir nachts schlafen bestimmt, wie unser Tag verläuft – und deshalb ist gesunder Schlaf auch so wichtig. Das eigene »Bett nach Maß« klingt fast wie ein Traum – doch Leitermann Schlafkultur ist Spezialist auf diesem Gebiet und macht es möglich.
20.12.2018
Was braucht es für einen gesunden Körper? Den Willen natürlich! Und außerdem das richtige Training und Ernährung. Im Fitnessstudio Sportpark in Schutterwald gibt es die passende Beratung mit gezielten Übungen zur "Gute-Laune-Figur".

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 42 Minuten
Wolfach
Grünen-Landtagsabgeordnete Sandra Boser machte sich am Freitag ein Bild von der Arbeit des Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrums Wolfach. Dabei betonte Leiterin Barbara Moser: »Ich wünsche mir eine höhere Wertschätzung in der Öffentlichkeit.«
vor 2 Stunden
Wolfach/Bad Rippoldsau-Schapbach
Seit Sonntag wurde ein Aufruf zur Typisierung für einen leukämiekranken Mann aus dem Wolftal hundertfach auf Facebook geteilt. Die Tröpfle-Hexen setzen den Aufruf in die Praxis um: Beim Hexenball am 26. Januar findet eine Typisierungsaktion mit der DKMS statt.
vor 3 Stunden
Wahlkreis IX und X / Mittleres Kinzigtal
Nachdem die Gemeinderatswahlen am 26. Mai bereits in einem Thema des Tages angeschnitten wurden, dreht sich heute alles um die parallel stattfindende Kreistagswahl. Wer tritt in den beiden Kinzigtäler Wahlkreisen eigentlich an?
vor 4 Stunden
Steinach
Wie wertvoll eine Jugendfeuerwehr und deren Arbeit ist, zeigte sich in der Hauptversammlung am Mittwochabend im Feuerwehrhaus Welschensteinach.   
vor 4 Stunden
Wirtschaftspläne Thema im Rat
Oberwolfachs Kämmerer Thomas Springmann informierte die Räte am Dienstag über den aktuellen Stand der Wirtschaftspläne der beiden Eigenbetriebe Wasser- und Energie-Versorgung sowie Abwasser. Endgültig beschließen werden die Räte die Wirtschaftspläne aber erst in der kommenden Sitzung am 12. Februar...
vor 6 Stunden
Firma aus Hausach
Jubel bei der »Kick-off-Veranstaltung« der Streit Gruppe Hausach in der Hausacher Stadthalle: Streit Service & Solution steigerte seinen Umsatz mit einem Rekordplus von zwölf Prozent auf mehr als 53 Millionen Euro und plant eine deutliche Vergrößerung der Logistikzentrale. 
vor 9 Stunden
Gemeinderat
Für die Anpassung der Betreuungszeiten im U3-Bereich des Kindergartens hat sich der Hofstetter Gemeinderat am Mittwochabend ausgesprochen. Der Bedarf wird nun nochmals bei den Anmeldewochen abgefragt.
vor 12 Stunden
Haslach
Das Duo Ariana Burstein und Roberto Legnani begeisterten am Mittwoch in der Bücherei in Haslach. Der ungewohnte Zusammenklang von Cello und Gitarre sorgte für ordentlich Beifall von den vielen Zuhörern.
vor 14 Stunden
Aus dem Gemeinderat
Die Anwesen der Gemeinde im Grünach 7 und im Wolfswinkel 2 waren am Dienstag Thema im Oberwolfacher Gemeinderat. Bereits in den Haushaltsberatungen im Dezember hatten die Räte entsprechende Mittel bereitgestellt, um die Sanierungen der Wohnungen in Angriff zu nehmen.
vor 15 Stunden
Hausach
Suppe, soviel man essen mag – aus Syrien, aus dem Iran, aus Deutschland oder Afghanistan. Über die Kulinarik andere Kulturen kennenlernen, das steht hinter der Idee der »Internationalen Suppenküche« am Samstag, 2. Februar, im Mostmaierhof.
vor 17 Stunden
Fasnachtsfahrplan in Bad Rippoldsau-Schapbach
Mit der Umgestaltung des Christbaums auf dem Kurhausparkplatzes zum Narrenbaum, morgen, Samstag, läutet die Riebele-Vereinigung die fünfte Jahreszeit ein und hat einige Termine im Narrenfahrplan. Abends geht’s um 19.30 Uhr mit dem Bus zum 44. Bad-Mineralia-Jubiläum nach Bad Griesbach, und dem 22-...
vor 17 Stunden
Aus dem Gemeinderat Schiltach
Der Einschnitt der neuen Altstadtumfahrung ins Gelände der Gedenkstättenanlage beim Schlossberg in Schiltach ändert die bisherige Planung einer Neugestaltung dort. Der Gemeinderat diskutiert Ideen dazu.