Monika Adakou-Komey engagiert sich

Benefizveranstaltung in Haslach für Waisenhaus in Ghana

Autor: 
Christine Aberle
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
09. September 2019
Mehr zum Thema

(Bild 1/3) Monika Adakou-Komey organisiert eine Benefizveranstaltung für das im Bau befindliche Waisenhaus »House of Blessing« in Ghana. ©Christine Aberle

Ein außergewöhnliches Event erwartet Besucher am Samstag, 14. September, im Haslacher Gemeindezentrum St. Sebastian. Eine Benefizveranstaltung mit afrikanischem Flair zugunsten des Waisenhauses »House of Blessing« in Ghana findet dort statt.

Einigen Haslachern wird Monika Adakou-Komey aus Ghana noch bekannt sein als Monika Moser. 20 Jahre hat sie in Schnellingen gelebt. Vor zehn Jahren ist die temperamentvolle Afrikanerin nach Lahr umgezogen, wo sie als Pastorin in einer internationalen Kirche wirkt.

Die heute 60-Jährige besucht die alte Heimat aber oft und gerne. »Haslach ist ein schöner Ort, und die Menschen hier sind so offen, ehrlich, nett und gut« betont sie ihre Verbundenheit. In der Hansjakobstadt lädt sie nun am Samstag, 14. September, im Gemeindezentrum St. Sebastian in der Goethestraße zu einer Benefizveranstaltung mit afrikanischem Flair zugunsten des Waisenhauses »House of Blessing«, was auf Deutsch »Haus des Segens«, bedeutet, ein.

Jährlich in Ghana zu Besuch

Monika Adakou-Komey  reist jedes Jahr für drei bis vier Wochen nach Ghana, um ihre Familie zu besuchen. Als sie 2015 dort war, begegnete sie einer schwangeren obdachlosen Frau mit dem Namen Comfort. Da sie, wie in Ghana üblich, ein Nebenhaus für Angestellte besitzt, gab sie der schwangeren 23-Jährigen dort ein Zuhause. 

Als die Pastorin wieder in Deutschland war, erhielt sie einen Anruf, dass Comfort, mittlerweile im sechsten Monat, durch eine Infektion in Lebensgefahr schwebe. Schnell schickte sie mit einem Geldtransfer Geld an das Krankenhaus, um die Kosten für eine Behandlung zu bezahlen, schließlich war die Frau nicht krankenversichert, was in jedem Fall das Todesurteil gewesen wäre.

- Anzeige -

Der Mutter konnte aber auch mit Geld nicht mehr geholfen werden, das Kind, die kleine Ruth, überlebte, obwohl sie nur 500 Gramm wog. 

Erschüttert vom Tod der Mutter suchte die Pastorin Pflegeeltern, die das kleine Mädchen nach mehreren Monaten Krankenhausaufenthalt mit Liebe bei sich aufnahmen. Seither überwacht sie die Pflege und Betreuung der kleinen Blessing-Ruth, die ihr sehr am Herzen liegt. Dank ihrem Engagement konnten alle erforderlichen Maßnahmen durchgeführt werden, um die Folgen der Frühgeburt zu mildern. Heute ist die kleine Ruth vier Jahre alt, aufgeweckt und klug, und besucht mit Freude einen Kindergarten.

Viele mittellose Mütter

Monika Adakou-Komey berichtet weiter: »Es gibt so viele obdachlose schwangere Frauen und auch mittellose Mütter, die nichts haben, womit sie ihre Kinder ernähren und versorgen können. Das hat mir die Augen geöffnet für diese Not und ich möchte alles in meiner Macht Stehende tun, um so vielen Kindern wie möglich zu helfen.«

So wurde in der Pastorin der Wunsch geboren, ein Waisenhaus in der Stadt Accra in ihrem Heimatland Ghana zu bauen mit dem Namen »House of Blessing«. Im Vertrauen darauf, dass Gott die Mittel zur Verfügung stellt, wurden die Baumaterialien gekauft mit dem, was an Finanzen vorhanden war. Mittlerweile steht der Rohbau samt Dach, allerdings führten fehlende finanzielle Mittel im Juli 2019 zu einem Baustopp. 
 

Info

Veranstaltung und Spendenkonto

Für das Waisenhaus wird es in nächster Zeit verschiedene Veranstaltungen geben, um Gelder für die Fertigstellung zu sammeln. Los geht es in Haslach am Samstag, 14. September, um 19 Uhr. Einlass ist um 18.30 Uhr mit der Möglichkeit, deutsch-afrikanisches Fingerfood zu probieren. Eine Modenschau mit afrikanischer Note sowie Live-Musik umrahmen den Vortrag rund um die Geschichte von Ruth Blessing. Monika Adakou-Komey freut sich, wenn viele Besucher kommen und sich anstecken lassen – nicht nur von ihrer Lebensfreude, sondern auch von der Notwendigkeit, für dieses Projekt zu spenden. Spenden können bei der Veranstaltung selbst sowie per Überweisung getätigt werden über folgende Bankverbindung:
DE 50 6649 2700 0088 1647 09, BIC GENODE61KZT, Verwendungszweck Spende, »House of Blessing«

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 2 Stunden
Hornberg
Mit einem Brief an den Bundestagsabgeordneten Thorsten Frei (CDU) haben Vorstandsmitglieder von Duravit ihre Bedenken zu den klimapolitischen Aktivitäten der Bundesregierung geäußert. Sie fürchten unterschätzte Auswirkungen auf die lokale Wirtschaft.
vor 2 Stunden
Kolumne
Autor Peter Marx geht gerne einkaufen – aber grundsätzlich nur alleine. In seiner Kolumne schreibt er heute, warum ihm ein Zettel lieber ist als seine Frau.
vor 7 Stunden
Steinach
Der Musikverein „Harmonie“ Steinach veranstaltet sein Jahreskonzert am Samstag, 21. Dezember, zusammen mit seinem Förderverein „Freunde der Steinacher Blasmusik“  zum zweiten Mal in Form einer großen Weihnachtsshow, bei der auch zahlreiche Gastkünstler mitwirken.
vor 7 Stunden
Wolfach
Die Nutzungsregeln für die frisch sanierte Schlosshalle stehen fest: Bürgermeister Thomas Geppert informierte zum Ende der jüngsten Sitzung des Gemeinderats am Mittwoch über einen entsprechenden Beschluss aus dem Vormonat.  
vor 7 Stunden
Gutach
Zauberhafte Musik mit einer originellen Hallendeko und witzige Einlagen des Moderatorenduos verwandelten die voll besetzte Festhalle beim Jahreskonzert der Trachtenkapelle am Samstagabend zu einer musikalischen Zauberwelt.
vor 7 Stunden
Steinach
Der Nabu Mittleres Kinzigtal blickte am Freitagabend in seiner Hauptversammlung im Gasthaus „Rose“ in Steinach auf ein an Aktivitäten reiches Jahr zurück. Erfolgreich war das Werben um neue Mitglieder.  
vor 7 Stunden
Fischerbach
Der aus Fischerbach stammende Johann Georg Mayer (stammend von der Säge)  hat der Gemeinde Fischerbach und der Musik- und Trachtenkapelle ein Ölgemälde überlassen. 
vor 7 Stunden
Mühlenbach
Gutgehen lassen konnten es sich am Samstag im „Ochsen“ die Mühlenbacher Senioren auf Einladung der Gemeinde.   
vor 7 Stunden
Wolfach
Die Ferienbetreuungen des Awo-Ortsvereins zu Ostern, Pfingsten und im Herbst liegen mangels Personal weiter auf Eis, bilanzierte Vorsitzender Manfred Maurer in der Hauptversammlung am Samstag. An den Seniorenfahrten soll festgehalten werden, solange sie finanziell leistbar sind.
vor 7 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Auch für den 20. Weihnachtsmarkt der Landfrauen in Folge haben sich die Haslacher Vereine für Samstag, 14. Dezember, viele gute Dinge einfallen lassen, um an den Großständen in Haslachs Altstadt die Wünsche der Kunden zu erfüllen. 
vor 7 Stunden
Wolfach-St. Roman
Einen Scheck über 4000 Euro überreichte Bruno Weis als Mitglied des Stiftungsrats der Glückauf-Clara-Stiftung am Samstag im Rahmen der Barbarafeier von Sachtleben Bergbau in der Festhalle Wolfach an das „Bergecho“ St. Roman.  
vor 7 Stunden
Hausach
Der Verein Mostmaierhof hatte ein volles Haus bei seiner „Satirischen Weihnacht“. 388 Euro wurde für den Verein „Ban Sänsuk“ gespendet, der thailändische Waisenkinder unterstützt. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 16 Stunden
    Gravuren, Reparaturen, Anfertigungen
    Bei Juwelier Spinner dreht sich alles um Schmuck und Uhren. Aber nicht nur edle Accessoires lassen sich hier finden – es gibt auch einen ausgezeichneten Service mit vielen weiteren Dienstleistungen.
  • 06.12.2019
    Durbach
    Vorspeise, Hauptspeise, Dessert – das kann jeder. Das Hotel Ritter in Durbach geht dagegen andere Wege. Mit [maki:‘dan] haben die Hoteleigentümer Ilka und Dominic Müller nichts anderes als die Revolution im Ritter eingeleitet. Was dahintersteckt.
  • 02.12.2019
    Freistett
    Ob zu Weihnachten, zum Geburtstag oder zu einem besonderen Anlass: Edle Spirituosen sind ein beliebtes Geschenk. Wer aber das besondere Etwas sucht, wird bei „Getränke Hetz“ in Rheinau-Freistett fündig – denn dort ist die Auswahl wahrlich gigantisch!
  • 02.12.2019
    Bergheimer Industrie- & Garagentore GmbH
    „Wir machen Ihr Tor“ ist die Devise des Unternehmens Bergheimer Industrie- & Garagentore GmbH mit dem Hauptsitz in Appenweier und bietet seinen Kunden eine breite Palette verschiedenster Toranlagen. Für jede noch so schwierige Einbausituation fertigt Bergheimer Toranlagen für den privaten und...