Wolfach

Besonders Konzert der Stadtkapelle im Schlosshof

Autor: 
Andreas Buchta
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
08. August 2020

Ingo Sum und seine Tochter Anne präsentierten in erstaunlicher Virtuosität ein musikalisches Kleinod, ein Duett von Wolfgang Amadeus Mozart. ©Andreas Bucht

Vier Register-Ensembles, ein kleines Klarinetten-Duett und die Kleine Stadtkapelle präsentierten ein außergewöhnliches Hörerlebnis im Wolfacher Schlosshof.

Nach monatelanger „Enthaltsamkeit“ durften sie wieder öffentlich auftreten, die Musiker der Stadtkapelle Wolfach – wenn auch unter „erschwerten Bedingungen“: So musste vor rund einer Woche im Schlosshof streng auf Abstand und Hygiene geachtet werden, und die Musiker durften, mit Ausnahme der „Kleinen Stadtkapelle“ am Schluss, nur in einzelnen Registern auf die „Bühne“ unter dem Lindenbaum. Die Stadtkapelle war in der Zeit seit März auch mit den Proben sehr eingeschränkt: Zeitweise diente ihr Probelokal, der Alte Bahnhof, als Notfallambulanz. Und Proben waren, wenn überhaupt, nur mit begrenzter Teilnehmerzahl möglich. 

„Aus der Not geboren“ traten also fünf Ensembles aus den einzelnen Registern im ersten Teil des Schlosshofkonzerts auf und im zweiten Teil die eigens zu diesem Anlass zusammengestellte, 30-köpfige „Kleine Stadtkapelle“. Den Anfang machte „Tiefes Blech“ mit acht Blechbläsern, die sichtlich vergnügt John Philip Sousas „Washington Post“ schmetterten und John Williams’ Raiders March: ein rhythmisch ausgeklügeltes, beeindruckendes Klangvolumen. 

Besonderes Klarinettenensemble

Das erst zwei Tage zuvor gemeldete Klarinettenensemble mit Ingo Sum und seiner Tochter Anne, die schon bei Jugend musiziert erfolgreich war, präsentierten in erstaunlicher Virtuosität ein musikalisches Kleinod, ein Duett von Wolfgang Amadeus Mozart. Als „Dritte im Bunde“ traten fünf Querflöten auf, die in dieser noch nie gehörten Besetzung mit ihrem feinfühligen Klang die „Badinerie“ von Johann Sebastian Bach spielten. 

- Anzeige -

Die zwölf Musiker des Klarinettenregisters bliesen in schier unglaublichem Tempo Jaroslav Skabradas „Klarinettenmuckel“ und servierten dann Glenn Millers Bigband-Musik „American Patrol“ mit viel Swing und sehr authentisch als reines Klarinettenspiel. Als letzte bei den Gruppenvorträgen waren die elf Blechbläser von „Kleines Blech“ an der Reihe. Sie inszenierten mit Hörnern, Trompeten und Kornett den Triumph­marsch aus Giuseppe Verdis Oper „Aida“ und setzten mit dem Spiritual „How when the Saints go marchin’ in“ einen spektakulären Schlusspunkt.

Zweiter Teil des Abends

Zum zweiten Teil des Konzerts kamen die 30 Musiker (die derzeit höchstzulässige Zahl) der „Kleinen Stadtkapelle“ auf die Bühne, die in dieser Besetzung lediglich zwei Proben hatten absolvieren können. Dennoch: Das Zusammenspiel klappte erstaunlich gut, mahnende Gesten des Dirigenten gab es nur vereinzelt. Die sichtlich hoch motivierten Musiker spielten als Auftakt eine Premiere, einen feurigen Marsch aus Portugal und dann, verstärkt noch durch fünf Flöten, das lustig-aufgedrehte und melodisch hinreißende „La pulce d’acqua“ des italienischen Liedermachers Angelo Branguardi. Natürlich durften bei der Stadtkapelle Polkas nicht fehlen und deren gab’s in gewohntem Schwung sogar gleich zwei: Mathias Rauchs „Böhmische Liebe“ und „Die Kraft der Berge“ von Tom Hieske und seinen jungen Egerländern. 

Mit einem in fast schon irrem Tempo inszenierten Ragtime von Benedict Joel in der Bearbeitung für Blasorchester und vier Saxofone und einem Hit des Gitarristen Carlos Santana ging denkwürdig das Konzert zu Ende. Der gewaltige Applaus bescherte dem Publikum noch den von Emil Dörle eigens für die Stadtkapelle komponierten „Leib- und Magenmarsch“ „Gruß an Wolfach“.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 6 Stunden
Haslacher Original
„Lieber Herrgott hol dir dri Fulenzer und lass mich Schinder da“, dieser Wunsch von Fritz Kilgus wurde lange erhört. Am Donnerstag ist der beliebte Holzsäger nun mit 97 Jahren gestorben.
vor 11 Stunden
Schiltach
Eine defekte Lüftungssteuerung bremst den Verkehr auf Schiltachs Ortsumfahrung seit einem guten Monat massiv aus. Die Reparatur zieht sich – doch seit Montag gibt es einen Lichtblick für genervte Autofahrer.
vor 15 Stunden
Hausach
Die Hausacher feierten am Sonntag ihren heiligen Mauritius nach langer Zeit mal wieder mit einem richtigen Festgottesdienst samt Stadtkapelle und Kirchenchor. 
vor 18 Stunden
Hausach
Fünf Jahre nach „Wir schaffen das“ (3): Wir stellen geflüchtete Menschen und ehrenamtliche Helfer in Hausach vor, die Bilanz ziehen nach dem legendären Merkel-Satz. Heute: Familie Alhallak. 
vor 21 Stunden
Hausach/Gutach
Durch die Vorgaben der Corona-Hygieneregeln sind die evangelischen Kirchen zu klein für die Konfirmationsgottesdienste. Die Hausacher Stadtkirche bietet nun „Asyl“. 
vor 23 Stunden
Kreuz gesegnet
Das Arma-Christi-Kreuz erstrahlt nach der Restaurierung durch Gaby Volk im neuen Glanz. Am Sonntagnachmittag wurde es nun in kleinem Rahmen gesegnet.
vor 23 Stunden
Gästehrung in Haslach
Gästeehrung für Monika und Theo Steven auf dem Baberasthof der Familie Jilg vorgenommen.  
vor 23 Stunden
Sportler geehrt
In der Hauptversammlung des KSV Hofstetten konnten die drei Vorstände Sven Burger, Thomas Krämer und Fabian Hofer nicht nur Mitglieder (wir haben berichtet), sondern auch Sportler ehren. 
vor 23 Stunden
Bad Rippoldsau-Schapbach
Der Schapbacher Ernst Schmieder feiert am Dienstag, 22. September, seinen 90. Geburtstag. Ob in seinem Beruf, als Musiker oder Gemeinderat: der Schmiedemeister hinterließ in seinem Heimatort vielfältige Spuren.
21.09.2020
Hausach
Kirchenmusiker und der Kammerchor Offenburg würdigten zum 85. Geburtstag den Hausacher Komponisten Karl Schmider in Gottesdienst und Konzert.
21.09.2020
Wolfach
Die Ergebnisse der zusätzlichen Corona-Tests im Team der Sparkasse Wolfach liegen vor: „Wir liegen jetzt aktuell bei insgesamt acht Fällen und hoffen, dass damit das Ende der Fahnenstange erreicht ist“, erklärte Marketingleiter Hans-Eberhard Rök am Montag im Gespräch mit dem Offenburger Tageblatt...
21.09.2020
Für ein besseres Verständnis
Die Stadt Haslach und der Caritasverband Kinzigtal veranstalten vom 27. September bis 4. Oktober eine interkulturelle Woche mit vielen interessanten Veranstaltungen.   

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Curvy Queen bietet trendy Mode bis Kleidergröße 60.
    16.09.2020
    Coole Looks bis Kleidergröße 60 / Drei tolle SSV-Shoppingtage
    Das Bekleidungsgeschäft Curvy Queen in der Offenburger Platanenallee bietet eine große Auswahl an Plus-Size-Mode. Vom 17. bis 19. September gibt es beim Sommerschlussverkauf die starke Mode zu reduzierten Preisen.
  • Voller Einsatz für die Patienten: Das Reha-Sport-Team vom Offenburger RehaZentrum - Sabrina Weidner, Sarah Figy, Mario Truetsch und Lars Bilharz (v. l.)
    15.09.2020
    Neue Kurse starten im Oktober – jetzt anmelden!
    Fit werden, fit bleiben: Dieses Ziel hat sich das Team des RehaZentrums in Offenburg für seine Kunden auf die Fahnen geschrieben. Hier bekommt jeder sein maßgeschneidertes Therapie- und Fitnessprogramm. Wer langsam wieder in Bewegung kommen will oder an einer Grunderkrankung, wie Rückenschmerzen...
  • Alexander Benz (von links), Michel Roche, Thomas Kasper, Erhard Benz und Erika Benz stehen an der Spitze des Top-Life.
    07.09.2020
    Top-Life Berghaupten: Die Adresse für Gesundheit und Fitness
    Gesundheit und Fitness haben eine Adresse in der Ortenau: Seit 1996 ist das Top-Life Gesundheitszentrum Benz KG in Berghaupten Ansprechpartner Nummer eins, wenn es in der Region um private Gesundheitsvorsorge, Wellness und medizinische Versorgungsangebote geht.
  • Die Vereine im ewo-Gebiet haben die Chance, für ihre Nachwuchsmannschaften zu gewinnen.
    28.08.2020
    Vereinsaktion #Ballwechsel: Energiewerk Ortenau und Partner suchen trickreiche Teams und deren Fans
    Ballkünstler gesucht! Das Energiewerk Ortenau (ewo) startet zusammen mit starken Partnern die Vereinsaktion #Ballwechsel: Wer seinen Club vorschlägt, eröffnet ihm die einmalige Chance, ein Fest und jede Menge Equipment im Gesamtwert von mehr als 5000 Euro zu gewinnen. Alles, was die meistgevoteten ...