Hausach

Bigbands bringen Hausacher "Musicafé" zum Klingen

Autor: 
Wendelinus Wurth
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
03. Dezember 2019

Ein Glanzlicht des Konzerts: der „Clinch” zwischen Sängerin Katharina Mangold und Sänger Maik Schwendemann. ©Wendelinus Wurth

Mit einem swingenden Programm ließ das Robert-Gerwig-Gymnasium sein „Musicafé“-Jahr ausklingen. Die Bigband „United Sound“ und ihre Nachwuchsband „New Sound“ begeisterten das große Publikum.  

Am Ende schloss sich der Kreis mit dem gewohnten Rausschmeißer „It Don’t Mean a Thing If It Ain’t Got That Swing“, als die Bigband „United Sound“ den Schlusspunkt des gemeinsamen Konzerts mit „New Sound“ setzte. Die beiden Bands hatten das gut besuchte Musicafé am Freitagabend zwei Stunden lang so recht zum Swingen gebracht.

Immer wieder gelingt es der Bigband „United Sound“, Pop mit Jazz zu verbinden und aus dem Gegensatz von traditionellem Material und Bearbeitungen aus der Popwelt Kapital zu schlagen. So fehlen Gassenhauer wie Glenn Millers „In the Mood“ genauso wenig wie neuere Popsongs wie der der Pointer Sisters, „I’m so Excited“, die beide für das Programm der Bigband stehen. 

Einerseits kann sie eher sanft und gefühlvoll in Stimmung bringen, andererseits kann sie die Hörer mit ihrem satten Sound auch zum größten Aufregungslevel hinaufputschen. 
Dazu gehören auch zwei Solisten wie Katharina Mangold, die sich über die merkwürdig schillernde Frau „Sweet Georgia Brown“  ihre Gedanken macht und Maik Schwendemann, der den Gegenpol bedient, etwa in „Cry Me a River“, in dem eine gescheiterte Beziehung zum Thema wird. 

James-Bond-Thema

- Anzeige -

Mit „Groove Maker“ legte die Band eine gefühlvolle Grundlage, auf der Katharina Mangold dem Publikum erklärte, auf welcher Spur die Band weiterzuwandeln gedachte. Doch kann die Band auch ohne Frontfrau oder Frontmann überzeugen, etwa, wenn man einmal sieht und hört, wie das eingängige James-Bond-Thema gestrickt wurde. Besonders zu gefallen wusste eine weitere gescheiterte Beziehung, wenn die Sängerin den Mann mit „Hit the Road, Jack“ zum Teufel wünscht, der sich aber revanchiert und die Frau immer wieder befragt, warum sie ihn denn so bösartig behandle. 

Das ist als Gesangsduell Mangold-Schwendemann schon witzig genug, wird aber noch eindrucksvoller, wenn die Solisten sich gegenseitig duellieren. Da begegnen sich Tuba und Trompete im Clinch, dann kappeln sich Alt- und Tenor-Saxofon, dann wiederum versucht sich die Gitarre gegen das Schlagzeug zu wehren, das Saxophon lehnt sich gegen die Trompete auf und die Posaune gibt der Trompete den Rest.

Gute Miene zum „bösen“ Spiel

Für die nicht des Englischen Mächtigen bringen „United Sound“ auch ihren besonderen Liebling, Roger Cicero, der mit ironisch angehauchten Texten zu amüsieren weiß. Da wird dann Maik Schwendemann vom Ansager auf den Arm genommen, wenn ihm vorgehalten wird, was ihn möglicherweise erwartet, wenn er tatsächlich heiratet: „Zieh die Schuhe aus.“ Das Publikum amüsiert sich über seine gute Miene zum „bösen“ Spiel, wenn er sein Rollenverständnis mit der Realität der Gattin auf einen Nenner bringen will: „Ich verstehe, was du sagst, aber nicht was du meinst.“ Oder „Die Liste“, ein Tagtraum über die vielen „noch zu küssenden Frau’n“.

Am Ende holt Reinhardt Bäder „New Sound“ noch einmal zu den „Großen” auf die Bühne, um mit „Rudolph, the Red-Nosed Reindeer“ in den Advent einzustimmen.
Die Nachwuchsband „New Sound“, mit knapp zwei Dutzend Mitgliedern hatte mit „Viva la Vida“, einer Hymne an das Leben schon gleich zu Beginn des Konzerts eine erste Duftmarke gesetzt. Um Nachwuchs braucht sich „United Sound“, so scheint es, keine Sorgen zu machen, denn die größtenteils noch nicht Teenager waren mit Engagement bei der Sache. Mit „Hey Jude“ zeigte eine Zwölfjährige, dass Katharina Mangold ruhig mal eine Auszeit nehmen kann, auch hier reißt die Entwicklung nicht ab. Die Dirigentin Hanna  Schmal sorgte dafür, dass die Band sich richtig einswingt.
 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 16 Stunden
Oberwolfach
Den Schwarzwald noch bunter machen und mehr Musikkultur in die Region bringen, das will der neu gegründete Oberwolfacher Verein „Buntwald“. Erstes Projekt, das die zehn Gründungsmitglieder anpacken, ist ein zweitägiges Festival im Juli im Mitteltal.  
vor 21 Stunden
Mittleres Kinzigtal
Das Talgeflüster ist ein ironischer Wochenrück- und -ausblick der Kinzigtal-Redakteure jeden Samstag.
vor 21 Stunden
Steinach - Welschensteinach
Sehr gut besucht war der Weihnachtsmarkt am Dienstag rund um den Dorfladen in Welschensteinach. 
vor 21 Stunden
Steinach - Welschensteinach
Sehr gut besucht war der Weihnachtsmarkt am Dienstag rund um den Dorfladen in Welschensteinach. 
vor 21 Stunden
Hausach
Wie geht es mit dem Waldkindergarten weiter? Wird der Burgturm geöffnet? Wann werden eigentlich die ersten Schulcontainer überflüssig und was geschieht mit ihnen? In der sechseinhalbstündigen Haushaltsberatung des Gemeinderats gab es viele interessante Infos.
vor 21 Stunden
Schiltach
Drei Kleinkunst-Abende stehen in der Wintersaison im Schiltacher Treffpunkt an. Das Programm reicht von Comedy über Mundart bis hin zur Musik. Start ist am Samstag, 18. Januar, mit dem Soloprogramm „Der große Heinz Erhardt“. 
vor 21 Stunden
Hausach
Das Land Baden-Württemberg schreibt für größere Schadenslagen einen Einsatzleitwagen vor – finanziert aber nicht deren Beschaffung. Der DRK-Kreisverband hat sich nun mit Hilfe vieler Sponsoren so einen Wagen zugelegt und diesen gestern vorgestellt. 
06.12.2019
Schenkenzell
Freibadbesucher müssen ab 2020 im Oberen Kinzigtal mit höheren Eintrittspreisen zwischen sechs und zehn Prozent rechnen. Der Schenkenzeller Gemeinderat segnete die Erhöhung in der vergangenen Sitzung ab, am Mittwoch sind die Gebühren noch Thema im Schiltacher Gemeinderat
06.12.2019
Haslach im Kinzigtal
Der Haslacher Nikolaus ist mit seinem Gefolge für alle Generationen da. Am Freitag hatte er am frühen Abend seinen großen Auftritt auf dem Markplatz, wohin vor allem viele Kinder mit ihren Eltern gekommen waren. Aber auch Senioren besuchte er. 
06.12.2019
Bad Rippoldsau-Schapbach
„Adventsstimmung“ lautete das Motto am ersten Adventssonntag im Waldkulturhaus im Bad Rippoldsauer Holzwald, wo auch das erste Fenster des Adventskalenders geöffnet wurde.
06.12.2019
Wolfach-St. Roman
Die Schülerbeförderung bescherte dem Rat am Mittwoch erneut rappelvolle Zuhörerreihen – und ein enttäuschtes Statement der St. Romaner Elterninitiative. Sauer aufgestoßen war den Eltern vor allem die fehlende Kommunikation.
06.12.2019
Serie
Ob Handwerk, Industrie oder Studium: Die Besten ihrer Fächer wurden zum Abschluss ihrer Ausbildung ausgezeichnet. Wir stellen sie vor. Heute: Nico Schiele, einer der Innungsbesten der Kraftfahrzeugmechatroniker Ortenau, Schwerpunkt Personenkraftwagentechnik.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 06.12.2019
    Durbach
    Vorspeise, Hauptspeise, Dessert – das kann jeder. Das Hotel Ritter in Durbach geht dagegen andere Wege. Mit [maki:‘dan] haben die Hoteleigentümer Ilka und Dominic Müller nichts anderes als die Revolution im Ritter eingeleitet. Was dahintersteckt.
  • 02.12.2019
    Freistett
    Ob zu Weihnachten, zum Geburtstag oder zu einem besonderen Anlass: Edle Spirituosen sind ein beliebtes Geschenk. Wer aber das besondere Etwas sucht, wird bei „Getränke Hetz“ in Rheinau-Freistett fündig – denn dort ist die Auswahl wahrlich gigantisch!
  • 02.12.2019
    Bergheimer Industrie- & Garagentore GmbH
    „Wir machen Ihr Tor“ ist die Devise des Unternehmens Bergheimer Industrie- & Garagentore GmbH mit dem Hauptsitz in Appenweier und bietet seinen Kunden eine breite Palette verschiedenster Toranlagen. Für jede noch so schwierige Einbausituation fertigt Bergheimer Toranlagen für den privaten und...
  • 29.11.2019
    Bei Leitermann Schlafkultur
    Leitermann Schlafkultur wird 60 Jahre alt und feiert das mit Experten-Vorträgen und tollen Jubiläumsangeboten. Seien Sie dabei!