Gutach

Bild trifft Wort: OT-Kolumnisten lesen im Gutacher Kunstmuseum

Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
07. Oktober 2022
Die OT-Kolumnisten Peter Marx (von links), Wendelinus Wurth, Thomas Hafen, Claudia Ramsteiner und Katrin Mosmann. Ob Alfred Metzler am Dienstag dabei sein kann, ist noch nicht sicher. 

Die OT-Kolumnisten Peter Marx (von links), Wendelinus Wurth, Thomas Hafen, Claudia Ramsteiner und Katrin Mosmann. Ob Alfred Metzler am Dienstag dabei sein kann, ist noch nicht sicher.  ©Christiane Agüera Oliver

Schon zum zehnten Mal lesen die Kolumnisten des Offenburger Tageblatts im Gutacher Kunstmuseum. Dort werden sie am Dienstag, 11. Oktober, zwischen den Bildern und Collagen der Gutacher Malerkolonie "Funken schlagen".

Jedes Jahr während der Ausstellung der Malerkolonie lesen die OT-Kolumnisten an einem Abend im Gutacher Kunstmuseum. Zwei Jahre lang war dies nun nicht möglich, am Dienstag, 11. Oktober, gibt es um 20 Uhr einen runden Geburtstag zu feiern: Es ist die zehnte Kolumnistenlesung im Gutacher Krämerhaus.

Es geht dabei um viele alltägliche Themen und unter anderem auch um das Ausstellungsmotto der Jahresausstellung „Funken schlag”. Neben den bildenden Künsten hat auch die Kunst der Worte ihren Platz im Kunstmuseum Hasemann-Liebich in der Dorfmitte. Und so heißt auch der zehnte OT-Kolumnistenabend „Wort trifft Bild“ – denn die Wortkünstler lesen am kommenden Donnerstag mitten zwischen den Bildern und Collagen der Malerkolonie, deren sehenswerte Ausstellung einen weiteren guten Grund bietet, sich den Abend nicht entgehen zu lassen.

Wie die Maler schöpfen auch die Kolumnisten aus einer ganzen Palette verschiedener Stilrichtungen bei ihren Freitagskolumnen unter dem Titel „Schönes Wochenende“ auf den Lokalseiten von Hausach, Gutach und Hornberg sowie in der Marx-Kolumne auf der Haslach-Seite. Ironisch, vieldeutig, nachdenklich, philosophisch, satirisch – und immer in der Hoffnung, dass der Funke auf den Leser überschlägt.

So vielseitig präsentiert sich das Alte Krämerhaus in Gutachs Ortsmitte selten. Zu Gast sind an diesem Abend:

Thomas Hafen aus Oberwolfach hat mit seiner feinen, liebevollen Ironie sehr viele Fans gewonnen. Der Wissenschaftliche Leiter des Freilichtmuseums Vogtsbauernhof in Gutach war vor mehr als 15 Jahren der erste „Schönes-Wochenende“-Kolumnist und hat auch gemeinsam mit seinem Kolumnistenkollegen Alfred Metzler mehrere Bücher veröffentlicht.

- Anzeige -

Wendelinus Wurth aus Gutach veröffentlichte eine Woche nach Thomas Hafen 2007 seine erste Kolumne. Sie handelte von den „Badenkele” (Schlüsselblumen). Da er damals auch Kolumnen für eine weitere Zeitung schrieb, gab er sich das Pseudonym „Willi Trautmann“. Heute schreibt er unter seinem eigenen Namen: Geschichten aus dem Alltag, mal ein liebevoller Blick in die Natur, mal ein satirischer auf seine Mitmenschen, mal ein ironischer auf die vielen Ungereimtheiten des Lebens – meist im Dialekt seines Heimatorts Urloffen. Der Verleger und pensionierte Lehrer ist selbst auch als Künstler Mitglied der Gutacher Malerkolonie.

Alfred Metzler aus Gutach war der Dritte im Bund unserer Kolumnisten. Gutach war offentlichtlich besonders empfänglich für spitze Federn – von den drei „alten Hasen“ leben zwei in Gutach und einer arbeitet hier. Auch deshalb findet diese Kolumnistenlesung bereits seit elf Jahren im Kunstmuseum Hasemann-Liebich statt. Die Kolumnen des pensionierten Lehrers stechen besonders durch beißende Satire hervor. Es ist allerdings noch nicht sicher, ob er am Dienstag anwesend sein kann.

Katrin Mosmann aus Hornberg stieg zunächst als freie Mitarbeiterin, dann auch als Kolumnistin im Kinzigtäler Lokalteil ein und ist heute als freie Journalistin auch Teil des Redaktionsteams. Sie glossiert besonders gern mit ironischem Witz den Alltag, den Kampf der Geschlechter und immer häufiger den ganz normalen Wahnsinn mit kleinen Kindern aus Sicht der Frau und Mutter.

Peter Marx aus Zell ist in Steinach aufgewachsen. Der weit gereiste Journalist und Radiokorrespondent ist im Ruhestand wieder zurückgekehrt und seziert hier mit spitzer Feder seine alte und neue Heimat. Seine Kolumnen erscheinen seit fünf Jahren immer am ersten Montag (wegen des Feiertags erst am kommenden Montag) auf der Haslach-Seite.

Claudia Ramsteiner aus Hausach hat als Redakteurin der Kinzigtal-Redaktion des Offenburger Tageblatts die wöchentlichen Kolumnen für die Hausach-Hornberg-Gutach-Seiten angeleiert. Seit Februar 2017 schreibt sie selbst alemannische Kolumnen fern jeder Heimattümelei.

Jede und jeder hat seine Fans – und die sind ganz besonders eingeladen, ihre „Lieblingskolumnisten“ an diesem Abend persönlich kennenzulernen und die literarischen Funkenschläge zu erleben. Der Eintritt ist frei. Zum anschließenden zwanglosen Plausch lädt die Gemeinde Gutach nach der Lesung zu Zwiebelkuchen und Neuem Wein ein.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Der wiedergewählte Vorstand des Partnerschaftsvereins La Tranche sur Mer (von links): Hubert Schmid, Franz Günter, Sandra Neef, Lothar Klaucke, Liselotte Geisinger-Rosenfelder, Melanie Harter, Josef Oehler, Martin Heizmann.
vor 1 Stunde
Bad Rippoldsau-Schapbach
Im Oktober 2023 wird der für 2020 geplante Besuch von der Partnergemeinde La Tranche sur Mer in Bad Rippoldsau-Schapbach nachgeholt.
Die Betriebsjubilare und Neu-Ruheständler der Volksbank Mittlerer Schwarzwald mit den Vorständen Oliver Broghammer (links) und Martin Heinzmann (rechts).
vor 3 Stunden
Oberwolfach
Insgesamt 18 Jubilare ehrte das Vorstands-Duo Martin Heinzmann und Oliver Broghammer für ihre Treue zur Volksbank – davon bringen es allein neun auf jeweils 30 Jahre im Team.
Der Kirchenchor Steinach ehrte treue Mitglieder (von links): Erika Diener, Gabi Näger, Rita Schultheiß (alle Vorstandsteam), Gertrud Eich, Bürgermeister Nicolai Bischler, Chorleiterin Judith Wernet und Pfarrer Klaus Klinger.
vor 3 Stunden
Steinach
Der Kirchenchor Steinach hat im Rahmen seiner Cäcilienfeier die langjährige Altsängerin Gertrud Eich ausgezeichnet.
Leah Burkhard und Greogor Marstaller stärken mit ihrem Präventionsprogramm „Die große Nein-Tonne“ und „Mein Körper gehört mir“ die Grundschüler der Georg-Schöner-Schule Steinach in ihrem Selbstbewusstsein und thematisieren das Thema „Sexuller Missbrauch“. Dass die Theaterstücke in Steinach gezeigt werden konnte, ist dem Förderverein zu verdanken, denn der hat das Projekt finanziell unterstützt.
vor 15 Stunden
Steinach
Einen Einblick in die Arbeit des Fördervereins der Steinacher Georg-Schöner-Schule gab es am Montag im Rahmen der Hauptversammlung in der Schulaula. Wie Bürgermeister Nicolai Bischler feststellte, findet diese oft im Verborgenen statt.
Durch den Verkauf der Adventskränze kam ein Erlös von über 850 Euro zusammen.
29.11.2022
Bad Rippoldsau-Schapbach
Die Frauengemeinschaft band 60 Adventskränze für den guten Zweck
Bürgermeister Wolfgang Hermann (rechts) überbrachte Alfred Armbruster die Ehrenurkunde des Ministerpräsidenten für 40 Jahre Treue zum Unternehmen Richard Neumayer. 
29.11.2022
Hausach
Die Richard Neumayer GmbH ist gut durch den Orkan des Jahres geschifft. Dirk Neumayer blickt hoffnungsvoll in die Zukunft und ehrte die Jubilare des Unternehmens.
Die Steinacher „Klausenbigger“ ziehen wieder durchs Dorf. Vom 3. Dezember bis 5. Dezember wird in den Steinacher Straßen das Kettengeklirre und -gerassel, das „Quiek“ und „Brr“ der bekannten Steinacher Nikolausgestalten zu hören sein.
29.11.2022
Steinach
Die Steinacher Klausenbigger ziehen, nach zwei Jahren coronabedingter Pause, wieder durch die Straßen der Gemeinde und statten den Familien einen Besuch ab.
Am Freitagabend fand zum ersten Mal ein Weihnachtsmarkt in Mühlenbach statt. Das Motto: Mühlenbacher Winterzauber. Organisiert wurde er von der Narrenzunft Mühlenbach, die mitten im Dorf einen wunderschönen kleinen Weihnachtsmarkt zauberte.
29.11.2022
Mühlenbach
Der erste Weihnachtsmarkt der Narrenzunft hat den Platz zwischen Narrenkeller und Gemeindehalle in ein kleines Lichtermeer verwandelt. Auch der Nikolaus war da.
Die Leiterin des Haslacher Waldkindergartens, Miriam Uhl, hat von Emil Schmid vom Stiftungsvorstand der „Glückauf-Clara-Stiftung“ Spielgeräte und Spielzeuge für beide Tipi-Plätze überreicht bekommen. Die Spende hat einen Wert von 2500 Euro. 
29.11.2022
Haslach im Kinzigtal
Eine freudige Überraschung hat es am Donnerstagmorgen für den Waldkindergarten in Haslach gegeben.
De Hämme und seine Frau Diana sorgten in Hofstetten für zahlreiche Lacher. 
29.11.2022
Hofstetten
Helmut Dold alias „De Hämme“ hat mit seinem Programm „Lache isch d’beschd Medizin“ in Hofstetten für reichlich Lacher gesorgt. Unterstützt wurde er von seiner Frau Diana.
Magdalena Podzinska (von links) und Marek Podzinski sowie Dolmetscherin Izabela Kluczyk-Keller an der Gedenkstätte. Hans Harter fasst die Geschehnisse zusammen.
28.11.2022
Schiltach
Angehörige des hingerichteten Zwangsarbeiters waren zu Gast in Schiltach. Bislang wussten sie nichts über den Verbleib von Bernard Podzinski. Nun erfuhren sie mehr über sein Schicksal.
Der Weihnachtsmarkt in Haslach war sehr gut besucht.
28.11.2022
Haslach im Kinzigtal
Der Weihnachtsmarkt in der Haslacher Altstadt war sehr gut besucht. Der Erlös kommt der Sozialstation und dem Caritasverband zugute.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Der Hauptstandort in Rheinau-Linx.
    26.11.2022
    Traditionsunternehmen in Rheinau-Linx braucht Verstärkung
    Seit 1960 führend am Fertighaus-Markt, ist der Slogan - Du verdienst mehr - kein leeres Versprechen: Wer Mitglied im Mitarbeiter-Team wird, kann mit kollegialer Atmosphäre, fairen Bedingungen und vielen Extras rechnen.
  • Burger nach amerikanischem Vorbild stehen ebenfalls auf der Karte - in vielen Varianten.
    25.11.2022
    Pizza, Burger, Pasta, Musikevents und noch viel mehr
    Gemütliches Ambiente, große Gastfreundschaft, Fußballspiele direkt vor der Tür, Musikevents und jede Menge Köstlichkeiten: Für das alles steht die OFV-Gaststätte "Zum Elfer" in Offenburg.
  • Am neuen Stammsitz in Gengenbach ist ein hochmodernes Logistikzentrum entstanden. Das Familienunternehmen bietet Berufserfahrenen und Berufseinsteigern beste Entwicklungsmöglichkeiten. 
    25.11.2022
    STREIT Service & Solution GmbH & Co. KG wächst weiter
    Büroeinrichtung, Bürotechnik, Bürobedarf und Logistik – das sind die Kernbereiche der STREIT Service & Solution GmbH & Co. KG mit Hauptsitz in Gengenbach. Das Familienunternehmen in dritter Generation expandiert weiter – und auch das Team soll wachsen.
  • Das Team von Haake & Partner hat immer ein offenes Ohr für die Kunden. 
    25.11.2022
    Haake & Partner Datentechnik GmbH stellt ein
    IT-Betreuung, IT-Sicherheit, IT-Infrastruktur, Softwareentwicklung, ERP-Lösungen, Webdesign, Internetanwendungen, Cloud-Lösungen und DSGVO-Beratung: Die Haake & Partner Datentechnik GmbH in Offenburg ist der ideale Partner für die digitale Zukunft - und er stellt ein.