Benefizaktion

"Leser helfen": Bilderverkauf in Haslach für krebskranke Kinder

Autor: 
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
14. Dezember 2019
Bildergalerie ansehen
Mehr zum Thema
Annemarie Maack aus Haslach will mit dem Verkauf ihrer Aquarelle krebskranke Kinder unterstützen. Dieses gerahmte Bild soll 50 Euro kosten.

Annemarie Maack aus Haslach will mit dem Verkauf ihrer Aquarelle krebskranke Kinder unterstützen. Dieses gerahmte Bild soll 50 Euro kosten. ©Iris Rothe

Annemarie Maack aus Haslach stellt 24 Bilder zur Verfügung, die zugunsten der Benefizaktion „Leser helfen“ verkauft werden. Haben Sie Interesse? Hier gibt es eine Bilder-Vorschau und alle weiteren Infos.

Die Malerei ist seit Ende der 80er Jahre ein wichtiger Bestandteil im Leben von Annemarie Maack. „Ich hatte drei Kinder und war sehr gebunden durch die Berufstätigkeit meines Manns“, erzählt die 75-Jährige, deren Mann Thomas Maack viele Jahrzehnte als Kinderarzt praktiziert hatte und dadurch auch an den Wochenenden oft eingespannt war. Annemarie Maack suchte deshalb nach einem Hobby, bei dem sie nicht an Termine gebunden war. 

1989 belegte sie ihren ersten Malkurs bei der Haslacher Künstlerin Ingeborg Fingerhut und wurde Teil einer kleinen Aquarellgruppe, die bis vor wenigen Jahren noch regelmäßig gemeinsam gemalt hat. Gern gingen sie ihrem Hobby in der Natur nach, im heimischen Garten, aber auch draußen in der Natur.

„Manchmal ist es vorgekommen, dass ein Landwirt uns gesehen und gebeten hat, seinen Hof zu malen. Wir haben dann dafür einen Kaffee bekommen“, erinnert sich Maack an die schönen Erlebnisse. Auch gemeinsame Malurlaube haben sie unternommen. 

Vor etwa 15 Jahren habe sie zudem angefangen, bei der Hausacher Künstlerin Gabriele Schuller ins offene Atelier zu gehen. Dort habe sie auch Acrylbilder gemalt. Sie habe ihre Bilder auch immer wieder mal ausgestellt, „allerdings nicht im großen Rahmen“. 

22 Aquarelle hat sie an ihre Freundin Waltraud Winterer aus Hausach verkauft, teilweise verschenkt. Diese ließ sie bei Streit in Hausach rahmen und hängte sie ihn ihrem Geschäft auf. Im Herbst ist Waltraud Winterer verstorben und ihre Söhne boten daraufhin Annemarie Maack die Bilder an, um sie einem guten Zweck zukommen zu lassen. Neben ihren Bildern sind auch zwei Werke eines Sohns von Frau Winterer dabei. 

- Anzeige -

Für Annemarie Maack war schnell klar, dass diese Bilder dazu beitragen sollten, krebskranke Kinder zu unterstützen. Im engeren Familienkreis habe sie in den vergangenen Jahren mehrere Krebserkrankungen miterlebt und auch ihr Mann hatte in seiner Praxis immer wieder Fälle von Krebserkrankungen bei Kindern. „Das hat ihn immer unheimlich mitgenommen“, so Maack. So entstand die Idee, sie im Rahmen der Leser-helfen-Aktion zu verkaufen, die in diesem Jahr dem Förderverein für krebskranke Kinder in Freiburg zugute kommt. 

„Es ist mir ein Anliegen“

Die Bilder sind in den Jahren 1990 bis 2005 entstanden. Teilweise bei verschiedenen Malurlauben an der ligurischen Küste, in der Toskana und der Provence. Dies spiegelt sich auch bei den Motiven wider. Unter den Aquarellen sind aber auch verschiedene Stillleben und Motive aus der Region. 

Die Bilder sind unterschiedlich groß – von 22 mal 17 Zentimetern bis 55 mal 68 Zentimetern. Bei den Preisen habe sie sich an den Rahmen orientiert, so Maack. Sie bewegen sich zwischen zehn und 70 Euro. „Ich will nicht wuchern, sondern es ist mir ein Anliegen, dass sie verkauft werden, damit Geld für den Förderverein zusammenkommt.“

Vielleicht wolle ja jemand ohnehin spenden und erhalte so als Bonus noch ein Bild mit Rahmen dazu. Es könne natürlich jeder auch mehr geben, wenn er die Benefizaktion unterstützen möchte. Wo die Bilder zu sehen sind und wie sie erworben können, wird unten in der Infobox beschrieben.

 

Info

Verschiedene Abhol-Termine

Alle 24 Aquarelle sind im Internet inklusive Preisangabe in dieser Galerie zu sehen. Wenn Sie Interesse an einem der Werke haben, können Sie sich an uns per E-Mail haslach@reiff.de wenden. Am Freitag, 20. Dezember, und am Montag, 23. Dezember, hat man jeweils von 10 bis 12 Uhr sowie von 15 bis 17 Uhr die Möglichkeit, die Bilder in der Lokalredaktion in Haslach (Am Marktplatz 6) anzuschauen und abzuholen. Ab 200 Euro ist die Ausstellung von Spendenbescheinigungen möglich.

Mehr zum Thema

Bildergalerie zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Heike Kirsch (hinten, Mitte) aus Steinach unterstützt die Freundschaftsbrücke Nicaragua 
vor 5 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Die evangelische Kirche Haslach unterstützt den Verein Freundschaftsbrücke Nicaragua seit vielen Jahren – dieser hat allerdings gerade mit Problemen zu kämpfen.
Alfredo Sanchez, seit 21 Jahren Pfarrgemeinderat und seit knapp drei Jahren der Vorsitzende des Pfarrgemeinderats der Kirchengemeinde Hausach-Hornberg, stellt sein Amt aus gesundheitlichen Gründen zur Verfügung.
vor 7 Stunden
Hausach/Hornberg
Der Vorsitzende des Pfarrgemeinderats Hausach-Hornberg wird aus gesundheitlichen Gründen nicht nur sein Amt als Vorsitzender niederlegen, sondern auch als Pfarrgemeinderat.
Neumayer Tekfor in Hausach hat einen neuen Werkleiter und lagert Teile der Produktion nach Rumänien aus, um "den Standort Hausach als Entwicklungsstandort zu stärken". 
vor 7 Stunden
Hausach
Werkleiter Jörg Stoffels ist freigestellt, Nachfolger Frank Schartmann will den Standort Hausach als Entwicklungsstandort ausbauen. Teile der Produktion werden nach Rumänien ausgelagert.
Die Hasenjagd des Kleintierzuchtvereins an einem Palmsonntag in den 1950er-Jahren am Gummenwald: hinten von links Helmut Schmider mit Kindern, Herr Götzelmann, Hedwig Heizmann, Herr Streit, Frau Welzel, Hubert Neumaier, Werner Krempels, Hans Grunwald, Konrad Keller, Bernhard Keller, die Herren Laun und Heizmann mit Kindern der Familien Heizmann, Keller, Streit, Brucker, Fehrenbach, Metzger (Hirschwirt), Schätzle und Grunwald.
vor 7 Stunden
Hausach
Huse fier Riigschmeckte (18): Osterbräuche in den Hausacher Familien zur Mitte des vergangenen Jahrhunderts und der Karfreitags-Zwist zwischen Katholiken und Protestanten.
Die Hasenjagd des Kleintierzuchtvereins an einem Palmsonntag in den 1950er-Jahren am Gummenwald: hinten von links Helmut Schmider mit Kindern, Herr Götzelmann, Hedwig Heizmann, Herr Streit, Frau Welzel, Hubert Neumaier, Werner Krempels, Hans Grunwald, Konrad Keller, Bernhard Keller, die Herren Laun und Heizmann mit Kindern der Familien Heizmann, Keller, Streit, Brucker, Fehrenbach, Metzger (Hirschwirt), Schätzle und Grunwald.
vor 7 Stunden
Hausach
Neben Weihnachten ist zu „normalen Zeiten“ Ostern das traditionelle Familienfest mit gegenseitigen Besuchen und gemeinsamem Feiern. Bei vielen Familien wurde einst ein Marathon daraus, bis überall der „Has gejagt“ war.
Ausgaben laufen weiter, Einnahmen brechen weg: Gerade Geringverdiener seien in der Corona-Krise besonders betroffen, mahnt das Team des Caritas-Sozialdiensts – nicht nur wegen der Gefahr, in die Schuldenfalle zu tappen.
vor 8 Stunden
Kinzigtal
Das Team des Caritas-Sozialdiensts in Wolfach und Haslach warnt vor den Folgen der Corona-Pandemie besonders für finanziell schwächere Kinzigtäler. Für die gebe es im Alltag viele Fallstricke.
1969 wurde in Haslach ein für die kleine Gemeinde riesiger Wohnbaukomplex geplant - verwirklicht wurden die Pläne aber nie.
vor 11 Stunden
Heimatgeschichte
Das OT blickt auf die Geschichte eines Areals in Haslach zurück, auf dem ein Ziegelwerk und später eine Teefabrik beheimatet und auf dem ein riesiger Wohnkomplex geplant war.
Fensterbau Schillinger in Oberwolfach bietet den Mitarbeitern seit Mittwoch wöchentliche Schnelltests auf das Corona-Virus. Geschäftsführer Wilhelm Schillinger war der Erste, den die eigens dafür bei der IHK ausgebildete Mitarbeiterin Luisa Benz testete.
vor 11 Stunden
Oberwolfach
Die Oberwolfacher Fensterbaufirma Erich Schillinger bietet ihren Mitarbeitern seit Mittwoch als eine der ersten im Mittleren Kinzigtal an, sich wöchentlich im Betrieb auf Corona testen zu lassen.
Ob Rathaus oder Kindergarten: Seit Mittwoch ist der Check-in mit der Luca-App möglich. Nach Ostern soll es außerdem Selbsttests an den Schulen geben.
vor 11 Stunden
Wolfach
Die Nachfrage nach kostenlosen Schnelltests in Wolfachs kommunalem Corona-Testzentrum in der Schlosshalle steigt, wie Sachbearbeiterin Christel Ohnemus dem Gemeinderat in dessen jüngster Sitzung am Dienstag mitteilte. Auch deshalb werde am Ostersamstag zusätzlich geöffnet.
Neue Perspektive: Stefanie Müller ist seit Donnerstag Mitglied der Kinzigtal-Redaktion. Die gebürtige Offenburgerin verstärkt das Team als Redakteurin fürs Wolftal und das Obere Kinzigtal.
vor 11 Stunden
Mittleres Kinzigtal
Das Talgeflüster ist ein ironischer Wochenrückblick und -ausblick der Kinzigtal-Redakteure zum Wochenende.
Im vergangenen Jahr sorgte das Interesse der Gemeinde Bad Rippoldsau-Schapbach am ehemaligen Modehaus Valeri für Aufsehen in der Bevölkerung. Den Beschluss zum Kauf des Gebäudes fasste der Rat jetzt nicht öffentlich.
vor 11 Stunden
Bad Rippoldsau-Schapbach
Jetzt also doch: Die Gemeinde Bad Rippoldsau-Schapbach wird das ehemalige Modehaus Valeri im Schapbacher Ortskern kaufen. Den entsprechenden Beschluss fasste der Gemeinderat in nicht öffentlicher Sitzung, wie Bürgermeister Bernhard Waidele am Dienstag öffentlich bekanntgab.
Das neue Technikgebäude des Waldfreibads Wolftal in Bad Rippoldsau-Schapbach bekommt Türen und Fenster für 24325 Euro.
vor 13 Stunden
Bad Rippoldsau-Schapbach
Das Waldfreibad Wolftal bekommt Wellenrutsche und Planschbecken: Der Gemeinderat vergab die Arbeiten am Dienstag. Dass darüber zuvor noch diskutiert wurde gefiel nicht jedem.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Patrick Kriegel ist Steuerberater und Geschäftsführer.
    09.04.2021
    Steuerberatungsgesellschaft Patrick Kriegel GmbH: Die aktiven Berater und Gestalter
    Die Kanzlei wurde vor 14 Jahren gegründet und besteht mittlerweile aus einem 25-köpfigen Team, das die Mandanten in allen Themen rund ums Steuerrecht und darüber hinaus unterstützt. Im Vordergrund stehen die individuelle Betreuung und Beratung der Mandanten. Dies ist die Philosophie der Kanzlei.
  • Sichern Sie sich Ihr Jeep-Teen-E-Bike zum Aktionspreis mit einer Ersparnis von 650 Euro
    07.04.2021
    Mit Rückenwind ins Frühjahr starten
    Was machen wir in den Ferien? Über dieser Frage grübeln aktuell wohl viele Familien. Eine spannende Alternative zum üblichen Reisen könnten in diesem Jahr Fahrradausflüge mit E-Bikes sein. Mit dem exklusiven Aktionspreis von Baden Online und der Elektro Mobile Deutschland GmbH sind auch die Teens...
  • Nur der Fachmann bietet Raumgestaltung aus einem Guss.
    27.03.2021
    Bester Service Ortenau, März 2021
    Wohnen und Leben bedeutet Individualität in allen Facetten, und das ist am schönsten in einem wertigen Umfeld. Die SCHORN MÖBEL GmbH in Fischerbach ist der ideale Partner fürs Wohnen und Arbeiten, denn der Experte für Holzverarbeitung bietet individuelle, nachhaltige und umweltfreundliche Möbel...
  • Urlaub zu Hause? Mit dem eigenen Pool kein Problem!
    27.03.2021
    Bester Service Ortenau, März 2021
    Machen Sie Ihr Zuhause zur Wellnessoase – mit eigenem Pool oder Whirlpool im Garten, einer Sauna oder Infrarotkabine in Wohnung oder Keller. Egal, welche Pläne Sie schmieden: Herfurth Pool & Co. in Appenweier ist der richtigen Partner.