Metal-Konzert in Oberwolfach

»Born From Pain« spielt am Samstag in der »Wolfsklause«

Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
15. Mai 2019

»Born From Pain« ist am Samstag der Headliner beim Konzert in der Oberwolfacher »Wolfsklause«. ©Veranstalter

Sie sind am Samstag bereits zum vierten Mal in der Oberwolfacher »Wolfsklause« zu Gast: »Born From Pain«. Diesmal präsentiert die Hardcore-Metal-Band ihr neues Album. Für die richtige Stimmung vor ihrem Auftritt sorgen die beiden Bands »My Dying Faith« und »Guidelines«.

Oberwolfach wird am Wochenende wieder Treffpunkt für alle Metal-Fans und Musikfreunde, die es gerne etwas lauter mögen. Drei Bands sind am Samstag, 18. Mai, zu Gast in der »Wolfsklause« und versprechen einen massiven, intensiven und wuchtigen Abend.

Headliner sind die Jungs von »Born From Pain«, die im Rahmen ihrer Tour neben unter anderem Frankfurt, Flensburg und Köln auch Halt im Wolftal machen. »›Born From Pain‹ gehört zu den dienstältesten und bekanntesten Bands in Europa, die seinerzeit den Versuch wagten, Hardcore mit Metal zu fusionieren«, heißt es in der Ankündigung der »Wolfsklause«. Die Jungs aus Holland und Essen zeigen laut Veranstalter ein Gespür für massive Riffs, treibende Grooves und mörderische Moshparts: »Im Vergleich zu vielen Genre-Kollegen setzt das Quintett jedoch weniger auf Highspeed-Geknüppel und ›Slayer‹-Zitate, sondern viel mehr auf wuchtige, manchmal gar schleppende Kompositionen mit mächtigen Breakdowns und nur gelegentlichen Geschwindigkeits-Ausbrüchen.«

Explosive Mischung

In der Oberwolfacher »Wolfsklause« präsentieren die Band ihr neues Album »True Love«, das seit Mitte Februar erhältlich ist. Die fünf Jungs sind übrigens schon zum vierten Mal in der »Wolfsklause«. Sie heizten ihren Zuhörern 2009, 2012 und zuletzt 2017 ein. Und der Veranstalter verspricht auch diesmal wieder: »Die explosive Mischung aus druckvollem New-School-Hardcore, atemlosem Thrashmetal, old-schooligen Gangshouts und düsteren Heavy-Leads zündet auch im mittlerweile 22. Jahr der Bandgeschichte von der ersten Sekunde an!«

- Anzeige -

 

 

Für die richtige Stimmung vor dem Auftritt von »Born From Pain« sorgen am Samstag gleich zwei Bands: »My Dying Faith« aus Offenburg sowie »Guidelines«. Die Metalcore-Band »My Dying Faith« gibt dabei laut Veranstalter nach einer eineinhalb-jährigen Konzert-Pause ihr Live-Comeback und hat unter anderem Songs ihrer neuen EP im Gepäck. »Das erste Konzert seit 2017 steht an, und wir können uns nicht noch mehr drauf freuen, endlich wieder live zu spielen«, schreibt die Band auf ihrer Facebook-Seite. Den Abend eröffnet ab 21 Uhr »Guidelines«. Die Karlsruher Melodic-Hardcore-Formation springt dabei für die ursprünglich angekündigte Band »Final Nail« ein.

Info

Einlass ist um 20 Uhr

Einlass ist am Samstag, 18. Mai, ab 20 Uhr, Konzertbeginn um 21 Uhr. Die Tickets kosten 14 Euro.

Stichwort

Tickets direkt vor Ort kaufen

Die Karten können ab morgen, Donnerstag, laut Veranstalter nur noch vor Ort in der »Wolfsklause« erworben werden: entweder in der Kellerbar, Donnerstag ab 19 Uhr sowie Freitag ab 20 Uhr, oder im Restaurant, Donnerstag und Freitag von 10 bis 14.30 Uhr sowie 17 bis 24 Uhr und Samstag ab 10 Uhr. Telefonische Reservierungen werden nicht entgegengenommen. »Stand jetzt wird es auch noch Tickets an der Abendkasse geben«, heißt es in der Ankündigung. Aktuelle Infos gibt es auf der Internetseite der »Wolfsklause« oder auf der »Wolfsklause«-Facebook-Seite.  

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 38 Minuten
20 Vereine aus der Region
Noch muss die Jury für den Bronze-Wettbewerb bei »Sterne des Sports« dichthalten: Der Sieger wird erst im Oktober verkündet. Entscheiden mussten sie sich allerdings bereits am vergangenen Dienstag. Und das war nicht leicht.
vor 3 Stunden
Hofstetten
Inklusion kann gelingen, wenn alle Seiten dazu bereit sind – das zeigt das Beispiel von John Ruf. Der 18-jährige Schüler der Carl-Sandhaas-Schule absolviert seit März ein Praktikum im Bauhof seiner Heimatgemeinde Hofstetten.  
vor 4 Stunden
Wolfach
Auch in der Wolfacher Bahnhofstraße kann nun seit der vergangenen Woche Ökostrom getankt werden. Im Beisein von Bürgermeister Thomas Gep-pert, Bauhofleiter Maik Knötig, Stefan Böhler und Michael Mathuni, beide vom E-Werk Mittelbaden, ging nach technischer Überprüfung die Ladesäule zur öffentlichen...
vor 6 Stunden
Steinach - Welschensteinach
Der Ortschaftsrat von Welschensteinach stimmte am Donnerstagabend darüber ab, wer die Nachfolge von Ortsvorsteher Erich Maier antreten soll.
vor 9 Stunden
Schiltach-Lehengericht
Die aktuelle Holzmarktlage und die Verabschiedung von Georg Bühler aus dem Vorstandsteam standen am Dienstagabend in der Hauptversammlung der FBG Schiltach-Lehengericht im Mittelpunkt. 
vor 12 Stunden
Hofstetten
Die Gemeinderatssitzung am Dienstagabend in Hofstetten stieß auf großes öffentliches Interesse, was vor allem den Ausführungen zum geplanten Kindergarten-Neubau geschuldet war. 
vor 13 Stunden
Gutach
Wer macht den Klang der Heimat im Mittleren Kinzigtal aus? Seit mehr als einem halben Jahr präsentierten wir Musikgruppen, Duos und Einzelinterpreten, die zum Klang dort gehören. Heute lesen Sie den vorest letzten Serienteil: »Black Forest Acoustic Company« aus Gutach.
vor 15 Stunden
Hausach
Möglicherweise bekommt Hausach einen Waldkindergarten. Auf den Wunsch mehrerer Eltern untersucht die Stadt Hausach gerade die Möglichkeiten. Auch ein Betreiber wäre schon gefunden. 
vor 17 Stunden
Johannes Fechner informiert sich
Seit rund einem Jahr gilt das Bundesteilhabegesetz, daher hat sich SPD-Bundestagsabgeordneter Johannes Fechner vor Ort bei der Haslacher Lebenshilfe erkundigt, wie das neue Gesetz wirkt und wo für Behinderte noch mehr von der Politik getan werden kann. 
vor 17 Stunden
Hausach
Mehr als 60 neue Gesichter wurden bei den Kommunalwahlen im Mai in die Gemeinderäte des Kinzig-, Wolf- und Gutachtals gewählt. Wir stellen sie in einer Serie vor. Heute: Christoph Welschbach (Grüne Liste).
vor 17 Stunden
Serie »Lieblingsplätze der Heimatführer« (5)
Die Stadt- und Heimatführer in Haslach zeigen ihre Lieblingsplätze. Wer sind die touristischen Wegbegleiter in der Stadt, wo verweilen sie selbst gerne, was ist ihnen wichtig und was zeigen sie mit Vorliebe? Heute: Herbert Rittershofer.  
vor 17 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Vor 50 Jahren kam »Easy Rider« in die Kinos. Aus diesem Anlass besuchten wir einstige und aktuelle Motorradclubs im Kinzigtal. In einer Serie berichten wir, was die Motorradfahrer mit dem »Easy Rider«-Lebensgefühl verbindet. Heute: die ATV- und Quadfreunde Kinzigtal.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.
  • Die »Stand-up-Paddle-Boards« sind der Renner des Sommers.
    12.07.2019
    Erhältlich im EMUK Store in Lahr
    Durch einsame Landschaften streifen, sich frei fühlen und die Natur genießen – Camping ist Urlaub der besonderen Art. Doch was sollten Reisende einpacken? Hier sind aktuelle Trends für den Urlaub im Freien – und im Wasser.
  • 11.07.2019
    Edelbrennerei Wurth
    Gin, Whisky, Edelbrände – alles aus der Region, alles aus einer Hand und in höchster Qualität, das verspricht die Edelbrennerei Markus Wurth aus Altenheim. Neben Kooperationen mit heimischen Partnern ist das Familienunternehmen auch im Ausland inzwischen sehr erfolgreich.
  • 10.07.2019
    Offenburg
    Essensstände mit besonderen Leckereien sorgen für Genuss, Musiker und Illumination für Flair: Bei »Genuss im Park« wird der Offenburger Zwingerpark ab Donnerstag, 25. Juli, und bis Samstag, 27. Juli, wieder das stilvolle Ambiente für ein besonderes Fest sein.