Kinzigtal

Bürgerwehr ist gut aufgestellt

Autor: 
Reinhold Heppner
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
15. April 2013
Reinhold Heppner - Der neu gewählte Vorstand (von links): stellvertretender Kommandant Klaus Buchholz, Carmen Kohlund, Beate Flögl, Markus Burger, Margit Schneider, Elke Müller sowie Kommandant und Vorsitzender Alois Krafczyk.

Reinhold Heppner - Der neu gewählte Vorstand (von links): stellvertretender Kommandant Klaus Buchholz, Carmen Kohlund, Beate Flögl, Markus Burger, Margit Schneider, Elke Müller sowie Kommandant und Vorsitzender Alois Krafczyk.

Alois Krafczyk bleibt Vorsitzender der Historischen Bürgerwehr Haslach. Obwohl er angekündigt hatte, das Amt abgeben zu wollen, ließ er sich von den Mitgliedern vom Gegenteil überzeugen und wurde einstimmig wieder gewählt.

Haslach. Zügig wickelte die Historische Bürgerwehr Haslach am Samstag trotz umfangreicher Tagesordnung ihre Jahreshauptversammlung ab. Alois Krafczyk und Elke Müller erinnerten an die wichtigsten Ereignisse im vergangenen Jahr. Dabei standen natürlich die Feierlichkeiten zum 175. Geburtstag von Heinrich Hansjakob im Mittelpunkt.

Heinrich Stöhr berichtete von soliden Finanzen. Wenngleich für Uniformen und Hauben erhebliche Gelder eingesetzt wurden, meldete er ein leichtes Plus.

In einer vorausgegangenen Sitzung hatte Kommandant Alois Krafczyk angekündigt, nicht mehr als Vorsitzender kandidieren zu wollen. Die Argumente der Vorstandskollegen und die sichtliche Freude an der Aufgabe überzeugten in schließlich aber doch, sich für die kommenden drei Jahre nochmals zur Verfügung stellen. Einstimmig erhielt er das Vertrauen der Versammlung.

Neues Vorstandsteam

Der Gesamtvorstand setzt sich künftig wie folgt zusammen: stellvertretender Kommandant und zweiter Vorsitzender Klaus Buchholz, Kassiererin Carmen Kohlund (neu); Schriftführerin Margit Schneider; Bürgerinnen-Sprecherin Elke Müller, Aktivenvertreter Männer Markus Burger (neu), Aktivenvertreterin Frauen Beate Flögl (neu); Waffenmeister/Hausmeister Hermann Schmieder (neu); Hinzu kommen als Kassenprüfer Jürgen Burger und Bruno Hochstein (beide neu).

- Anzeige -

Bürgermeister Heinz Winkler hob das große Engagement der Bürgerwehr für die Bürger der Stadt hervor. Bei Repräsentationen der Stadt geben Bürgerwehr und Bürgerinnen in Tracht ein wunderschönes Bild ab. Den Verein selbst sehe er als sehr gut aufgestellt an. Winkler schlug vor, künftig einmal im Jahr einen Hansjakobtag beim Freihof zu veranstalten. Alois Krafczyk liebäugelt jedoch mit einem Stadtfeiertag, beispielsweise im Januar zur Erinnerung an den Stadtpatron, den heiligen Sebastian.

Viele Termine

Zum Abschluss gab Krafczyk die wichtigsten Termine für die kommenden Monate bekannt: Am 20. April steht die Hauptversammlung der Hansjakobgesellschaft in Haslach an. Am 4. Mai ist Fahnenweihe in Karlsruhe, am 12. Mai steht ein Besuch der Bürgermiliz Bad Peterstal auf dem Programm und am 11. August ist das Bierkellerfest. Im September wird 100 Jahre Freihof gefeiert und am 6. Oktober ist das Kreistrachtenfest. Auf 23. November ist die Klausurtagung der Kommandanten aus Baden-Südhessen in Haslach terminiert.

Historische Bürgerwehr Haslach

Vorsitzender: Alois Krafczyk

Gegründet: Erstgründung 1828 als »Bürgermilitär«, 1848 im Zug der Badischen Revolution verboten, Neugründung im Jahr 1990Mitglieder: 17 Aktive und acht Bürgerinnen, 120 PassiveKontakt: Klaus Buchholz, 0 78 32 / 48 53Internet: www.buergerwehr-haslach.de

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Schiltachszenen im Kinderbuch
vor 18 Stunden
Die Schiltacher Schwestern Sonja Letzin und Melanie Knödler haben es geschafft: Ihr erstes Kinderbuch ist gedruckt.  Das Bilderbuch »Lieber Fops, lass das mal sein!« zeigt Schiltacher Plätze, die die Kinder kennen.
Aus dem Gemeinderat Schiltach
vor 23 Stunden
Wie Stadtbaumeister Roland Grieshaber mitteilte, müssen die neuen Bauhoffahrzeuge untergestellt werden. Dazu baut die Stadt eine offene Lagerhalle an das bestehende Bauhofgebäude an .
Auch dem Gemeinderat Schiltach
vor 23 Stunden
Einige Stellen in Schiltach müssen gesichert oder barrierefreier entwickelt werden. Es fehlt ein bestellter Handlauf, eine Rampe ist zu steil und eine Fläche ebenfalls.
Ungewöhnliche Trauung in Hausach
vor 23 Stunden
Für den Deutschen Stefan Armbruster und die Syrerin Howauda Al Ahmad, die aus ihrer Heimat fliehen musste, hat das Wort Integration besondere Bedeutung: Der Christ und die Muslimin haben am Samstag in der evangelischen Kirche geheiratet. 
Erste Energiewerkstatt im Oktober
vor 23 Stunden
Zur ersten Energiewerkstatt laden die Gemeinde Steinach und Badenova alle Interessierten  am Montag, 1. Oktober, ein. Um Anmeldung bei der Gemeindeverwaltung wird bis spätestens 28. September gebeten.
Bad Rippoldsau-Schapbach
vor 23 Stunden
Wer auch ohne eigenes Auto individuell mobil sein möchte, kann das jetzt auch in Bad Rippoldsau-Schapbach sein: Dort wurden gestern drei Mitfahrbänkle offiziell ihrer Bestimmung übergeben. Wer darauf Platz nimmt, zeigt an, dass er eine Mitfahrgelegenheit sucht.
Bewährte Hilfe für die Eltern
21.09.2018
Das neue Jahresprogramm der Awo-Elternschule ist erschienen. Auch im 42. Jahr seit Gründung bietet es wie­der Eltern in Kursen, Vorträgen und Workshops wertvolle Informationen für den Alltag mit Kindern. Auch wenn die Elternschule inzwischen unterm Dach der Awo Ortenau firmiert, bleibt das...
Neue Touristenattraktion
21.09.2018
Der Bauantrag ist gestellt, der Gutacher Gemeinderat hat am Mittwoch bereits zugestimmt: Am Freitag erläuterte Investor Werner Haas von Forest Fun bei einem Pressetermin im Rathaus sein Projekt einer riesigen Seilrutsche an der Prechtaler Schanze. 
Hornbergs Kantor geht in Ruhestand
21.09.2018
Hartmut Schmeißer, seit 33 Jahren Kantor bei der Evangelischen Gemeinde in Hornberg, wird beim Erntedankgottesdienst am 7. Oktober verabschiedet. Im Interview blickt er zurück und voraus, erzählt von Höhepunkten und was ihm weniger gefiel, aber auch von Veränderungen in seinem Beruf.
Gutach
21.09.2018
Mit Lob und Geschenken wurde Rolf Schondelmaier (CDU) am Mittwoch aus dem Gemeinderat verabschiedet. Die Ehrung als Würdigung seiner Verdienste folgt in der Gemeindeversammlung.
Welschensteinach
21.09.2018
Hof- und Flurnamen geben ein lebendiges Bild und einen interessanten Einblick in die Vergangenheit. In einer Serie stellen wir die Höfe in der Region vor und erzählen ihre Geschichten. Heute: der Hansenhof in Welschensteinach.
Mitmachen!
21.09.2018
Die Journalismus-AG des Offenburger Tageblatts startet am Samstag, 29. September, ins neue Schuljahr. Schüler ab der sechsten Klasse können jederzeit reinschnuppern. Zudem werden Feriengeschichten gesucht.