Kinzigtal

Bürgerwehr ist gut aufgestellt

Autor: 
Reinhold Heppner
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
15. April 2013
Reinhold Heppner - Der neu gewählte Vorstand (von links): stellvertretender Kommandant Klaus Buchholz, Carmen Kohlund, Beate Flögl, Markus Burger, Margit Schneider, Elke Müller sowie Kommandant und Vorsitzender Alois Krafczyk.

Reinhold Heppner - Der neu gewählte Vorstand (von links): stellvertretender Kommandant Klaus Buchholz, Carmen Kohlund, Beate Flögl, Markus Burger, Margit Schneider, Elke Müller sowie Kommandant und Vorsitzender Alois Krafczyk.

Alois Krafczyk bleibt Vorsitzender der Historischen Bürgerwehr Haslach. Obwohl er angekündigt hatte, das Amt abgeben zu wollen, ließ er sich von den Mitgliedern vom Gegenteil überzeugen und wurde einstimmig wieder gewählt.

Haslach. Zügig wickelte die Historische Bürgerwehr Haslach am Samstag trotz umfangreicher Tagesordnung ihre Jahreshauptversammlung ab. Alois Krafczyk und Elke Müller erinnerten an die wichtigsten Ereignisse im vergangenen Jahr. Dabei standen natürlich die Feierlichkeiten zum 175. Geburtstag von Heinrich Hansjakob im Mittelpunkt.

Heinrich Stöhr berichtete von soliden Finanzen. Wenngleich für Uniformen und Hauben erhebliche Gelder eingesetzt wurden, meldete er ein leichtes Plus.

In einer vorausgegangenen Sitzung hatte Kommandant Alois Krafczyk angekündigt, nicht mehr als Vorsitzender kandidieren zu wollen. Die Argumente der Vorstandskollegen und die sichtliche Freude an der Aufgabe überzeugten in schließlich aber doch, sich für die kommenden drei Jahre nochmals zur Verfügung stellen. Einstimmig erhielt er das Vertrauen der Versammlung.

Neues Vorstandsteam

Der Gesamtvorstand setzt sich künftig wie folgt zusammen: stellvertretender Kommandant und zweiter Vorsitzender Klaus Buchholz, Kassiererin Carmen Kohlund (neu); Schriftführerin Margit Schneider; Bürgerinnen-Sprecherin Elke Müller, Aktivenvertreter Männer Markus Burger (neu), Aktivenvertreterin Frauen Beate Flögl (neu); Waffenmeister/Hausmeister Hermann Schmieder (neu); Hinzu kommen als Kassenprüfer Jürgen Burger und Bruno Hochstein (beide neu).

- Anzeige -

Bürgermeister Heinz Winkler hob das große Engagement der Bürgerwehr für die Bürger der Stadt hervor. Bei Repräsentationen der Stadt geben Bürgerwehr und Bürgerinnen in Tracht ein wunderschönes Bild ab. Den Verein selbst sehe er als sehr gut aufgestellt an. Winkler schlug vor, künftig einmal im Jahr einen Hansjakobtag beim Freihof zu veranstalten. Alois Krafczyk liebäugelt jedoch mit einem Stadtfeiertag, beispielsweise im Januar zur Erinnerung an den Stadtpatron, den heiligen Sebastian.

Viele Termine

Zum Abschluss gab Krafczyk die wichtigsten Termine für die kommenden Monate bekannt: Am 20. April steht die Hauptversammlung der Hansjakobgesellschaft in Haslach an. Am 4. Mai ist Fahnenweihe in Karlsruhe, am 12. Mai steht ein Besuch der Bürgermiliz Bad Peterstal auf dem Programm und am 11. August ist das Bierkellerfest. Im September wird 100 Jahre Freihof gefeiert und am 6. Oktober ist das Kreistrachtenfest. Auf 23. November ist die Klausurtagung der Kommandanten aus Baden-Südhessen in Haslach terminiert.

Historische Bürgerwehr Haslach

Vorsitzender: Alois Krafczyk

Gegründet: Erstgründung 1828 als »Bürgermilitär«, 1848 im Zug der Badischen Revolution verboten, Neugründung im Jahr 1990Mitglieder: 17 Aktive und acht Bürgerinnen, 120 PassiveKontakt: Klaus Buchholz, 0 78 32 / 48 53Internet: www.buergerwehr-haslach.de

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Lieblingsplätze der Heimatführer
vor 1 Stunde
Die Stadt- und Heimatführer in Wolfach zeigen ihre Lieblingsplätze. Wer sind die touristischen Wegbegleiter in der Stadt, wo verweilen sie selbst gerne, was ist ihnen wichtig und was zeigen sie mit Vorliebe? Heute: Berit Hohenstein-Rothinger.
Kurzweiliges Geburtstagsfest mit Morgan Finlay
vor 4 Stunden
Mit einem bunten Familienfest in der Stadthalle feierte gestern die Lebenshilfe im Kinzig- und Elztal ihren 50. Geburtstag mit Mitarbeitern, Weggefährten und Freunden.
FFH-Gebiet Schiltach und Kaltbrunner Tal
vor 6 Stunden
Die zurzeit durchgeführte Kartierung von Lebensraumtypen und -Arten zur Erstellung des Natura 2000 Management-Plans der FFH (Fauna-Flora-Habitat)-Flächen stößt auf scharfe Kritik. Zu massiv empfinden Betroffene die Eingriffe des Staates. 
Bad Rippoldsau-Schapbach
vor 6 Stunden
Eine Woche noch, dann wird im Oberen Wolftal gefeiert: Das Team des katholischen Kindergartens Bad Rippoldsau lädt für Samstag, 30. Juni, zur Feier des 75-jährigen Bestehens des Klösterle-Kindergartens ein.
Wolfach/Wolftal
vor 6 Stunden
Mit 24 Teilnehmern, darunter drei Damen, wurden am Donnerstagabend bei idealem Bike-Wetter die 14. Wolftal-Mountainbiketage gestartet. Josef Oehler vom Tourismusbüro des Wolftals schickte die hoch motivierten Sportler mit Dank für die zum Teil wiederholte Teilnahme auf die »Reise«.  
Wolfach
vor 16 Stunden
In der Jugendversammlung des FC Wolfach blickte Jugendleiter Ralf Neef am Donnerstagabend im Clubheim auf die Saison 2017/18 zurück und gab einen Ausblick auf die kommende Saison. Auch die Beteiligung der Jugendlichen an der Feier zum 100-jährigen Bestehen des Vereins 2020 war Thema.  
Marion Gengtes (CDU) zu Gast
vor 16 Stunden
Drei »Sorgenkinder« präsentierten Landwirte beim Besuch der CDU-Landtagsabgeordneten Marion Gentges auf dem Schloßberghof in Schnellingen. Es ging um die Verordnungen für FFH-Mähwiesen und zum Düngen und den Wolf.
Schlauchwehr für Stadtwerke
vor 17 Stunden
Um die Erneuerung des Schnapperwehrs und einen Fischaufstieg ging es am Dienstagabend im Fischerbacher Gemeinderat. Dieser stimmte nötigen Erdbohrungen zu.
Hornberg
vor 19 Stunden
Mit ihrer allerersten Skulptur überhaupt gewann Janet Dalichow gleich den Sonderpreis der Stadt Hornberg beim diesjährigen Kunstwettbewerb. Für sie ein klasse Auftakt zum Start mit ihrem eigenen Atelier, das sie am 21. Juli eröffnen wird.
2,5-Millionen-Euro-Projekt
vor 22 Stunden
Nur glückliche Gesichter waren am Donnerstag beim Einweihungsfest des Hornberger Freibads zu sehen. Und als all die trockenen Reden vorbei waren, stürzten sich vor allem die Jüngsten über die neue Breitrutsche und das Dreimeterbrett ins erfrischende Nass.
Hausach
22.06.2018
Immer mehr Menschen pendeln zwischen Wohnsitz und Arbeitsstelle. Ergänzend zur Übersicht auf der ersten Lokalseite: Wie sieht es in Hausach aus?
Thema des Tages: Pendeln im Kinzigtal
22.06.2018
Immer mehr Menschen pendeln zwischen Wohnsitz und Arbeitsstelle. Der Steinacher Lukas Offenburger fährt mindestens einen Weg am Tag mit dem Fahrrad zu seiner rund 26 Kilometer entfernten Arbeitsstätte in Offenburg.