Kinzigtal

Bundespräsident bedankt sich auch bei Martin Aßmuth

Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
23. August 2021
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (Mitte) nahm sich rund 20 Minuten Zeit, um am diesen Tisch mit den Vertretern von Kommunen zu sprechen. Hier redet er gerade mit Hofstettens Bürgermeister Martin Aßmuth (links).

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (Mitte) nahm sich rund 20 Minuten Zeit, um am diesen Tisch mit den Vertretern von Kommunen zu sprechen. Hier redet er gerade mit Hofstettens Bürgermeister Martin Aßmuth (links). ©Brasch, Dominik

Große Ehre für Hofstettens Bürgermeister Martin Aßmuth: Mit weiteren Gästen, die sich in der Corona-Zeit besonders engagiert haben, wurde er am Freitag von Frank-Walter Steinmeier in Berlin empfangen.

Zu einem Dankesfest im Park des Schlosses Bellevue in Berlin waren am Freitag Bürger eingeladen, die sich in der schwierigen Zeit der Corona-Pandemie in besonderer Weise in ihrem Beruf oder im Ehrenamt engagiert haben. Stellvertretend für Millionen weitere Engagierte in Deutschland bedankte sich Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier für den Einsatz bei den Gästen, berichtet Hofstettens Bürgermeister Martin Aßmuth als einer der Gäste auf seiner Facebookseite.

Die Gäste kamen aus unterschiedlichen beruflichen und gesellschaftlichen Bereichen. Eingeladen waren unter anderen Pfleger, Ärzte, Erzieher, Forscher, Lehrer, Auszubildende, Studierende, Friseure, Hebammen, Müllwerker, Bestatter, Einzelhändler und auch Kommunalvertreter. Nach der Begrüßungsansprache gab es Speisen sowie ein Musik- und Unterhaltungsprogramm, unter anderem mit der Neuen Philharmonie, Joy Denalane und der Big Band der Bundeswehr, erzählt Aßmuth.

Netzwerk junger Bürgermeister

Auf Empfehlung des Netzwerks junge Bürgermeisterinnen und Bürgermeister hatte das Bundespräsidialamt drei Kommunalverantwortliche ausgewählt. Daniela Kuzu, Beigeordnete der Stadt Neuruppin (Brandenburg), hat unter anderem in ihrer Stadt mit 200 Engagierten fast 6000 Impfungen über den Impfbus des Kreises organisiert, während Bürgermeister Dominik Brasch aus Bad Soden-Salmünster (Hessen), der selbst an Corona erkrankte, für seine Bürger eine Online-WG ins Leben rief, um während der Pandemie im Gespräch zu bleiben.

- Anzeige -

„Ich wurde unter anderem wegen meiner Infos über Social Media eingeladen, hauptsächlich aber, weil ich bis heute als vom DRK ausgebildeter Tester auch als Bürgermeister im Testzentrum ehrenamtlich mit anpacke. Mehr Bürgernähe geht nicht, hieß es beim Fest“, berichtet Aßmuth von diesem „besonderen und in unserer Dorfgeschichte vermutlich einmaligen Privileg“. Sehr gern habe er daher die kurzfristige Reise nach Berlin mit 16 Stunden Bahnfahrt hin und zurück auf sich genommen.

Persönlich mit Steinmeier gesprochen

Auch der Oberbürgermeister von Jena, Thomas Nitzsche, sei dabei gewesen, der als erster „OB mutig eine Maskenpflicht für seine Stadt anordnete, um stark steigende Infektionszahlen einzudämmen“. In diesem Kreis sprach Aßmuth noch persönlich mit dem Bundespräsidenten über die Corona-Krise und ihre Auswirkungen auf die Städte und Gemeinden.

In seiner Begrüßungsrede hatte Steinmeier gesagt, dass man angesichts des Virus, der schnellen Ausbreitung, angesichts so vieler Menschen, die sich infiziert haben, so vieler, die schwer erkrankt oder gestorben sind, angesichts von Rückschlägen und Virusmutationen, all der Einschränkungen, Enttäuschungen und Entbehrungen leicht hätte den Mut verlieren können.

„Doch Sie haben angepackt und sich dieser Pandemie entgegengestellt. Sie haben sich nicht entmutigen lassen. Ihr Mut ist ansteckend – das einzige Ansteckungsrisiko, das wir gerne in Kauf nehmen“, lobte der Bundespräsident.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Haslach „Ich will niemanden kritisieren, sondern lediglich in Frieden leben“, war ein Anliegen der Referentin und Kurdin Narah Mirav Sido (rechts), in der Diskussion mit dem Publikum in kleinen Gruppen nach ihrem Vortrag in der Stadtbücherei in Haslach.
vor 34 Minuten
Haslach im Kinzigtal
Die Kurdin Najah Mirav Sido war selbst vom Bürgerkrieg in Syrien betroffen und flüchtete. Heute engagiert sie sich für zivile Kriegsopfer. Sie berichtete in Haslach von ihrer Geschichte.
Die Vitrine mit Gläsern und Pokalen wurde in der Sonderausstellung zu  75 Jahre SV Steinach  im Heimat- und Kleinbrennermuseumnachträglich noch ergänzt.
vor 1 Stunde
Steinach
Die Sonderausstellung „75 Jahre SV Steinach“ hat bei den Besuchern des Heimat- und Kleinbrennermuseums großen Anklang gefunden. Deshalb wird sie verlängert.
Julian Wejwar (links) lieferte am Samstag wichtige Impulse zu den Gesangsstücken und verdeutlichte seine Vorstellungen anhand vieler praktischer Beispiele.
vor 3 Stunden
Hornberg
Unter Volldampf laufen die Vorbereitungen des Historischen Vereins Hornberg für den Gala-Abend „Auf hoher See“ mit 23 Gesangsstücken. Am Samstag arbeitete der Gesangsdozent Julian Wejwar mit den Darstellern.
Julietta Gaus (Bild) hatte gemeinsam mit Justin Riekmann (beide aus Schiltach) die Idee zum „Wettbewerb für den Wettbewerb“.
vor 6 Stunden
Hausach
Die zwölfte Klasse des Robert-Gerwig-Gymnasiums bewirbt sich mit einem Kunstwettbewerb um den Ulli-Thiel-Friedenspreis und ruft alle, Kinder, Jugendliche und Erwachsene, zum Mitmachen auf.
"The Heava Hitters Acoustic", die Akustikversion von "Vdelli", kommt am Donnerstag, 6. Oktober, ins "Triangel", "Vdelli" folgt gleich am Freitag. 
vor 8 Stunden
Hausach
Die Konzertkneipe "Triangel" in Hausach beginnt die neue Konzertsaison gleich mit drei besonderen Konzerten hintereinander.
Die Mitglieder der „Homberle Bläch Band“ unterhielten mit witzigen Anekdoten und zweideutigen Liedern das Publikum.
vor 9 Stunden
Steinach
Der Sportverein Steinach feierte seinen 75. Geburtstag mit einem großen Fest. Dabei sorgte die „Homberle Bläch Band“ mit ihrem zweistündigen Programm für beste Unterhaltung.
Ashley Pöndl beeindruckte die Besucher ihres Klavierkonzertes mit ihrer Virtuosität und Dynamik.
vor 12 Stunden
Oberwolfach
Die mehrfach ausgezeichnete Pianistin Ashley Pöndl gab in Oberwolfach ein ungewöhnliches Klavierkonzert. Zu hören waren Werke von Beethoven, Bach und Gershwin.
Wolfachs Nachtwächter Ralf Ketterer stieß zum Abschluss der Saison noch einmal ins Horn. Bürgermeister Thomas Geppert verabschiedete ihn in die Winterpause.
vor 12 Stunden
Wolfach
Mehr als 40 Rundgänge gab es in dieser Saison mit den beiden Nachtwächtern
Der neue Vorstand des Fördervereins der Feuerwehr Wolfach, soweit bei der Hauptversammlung anwesend: Michael Springmann (von links), Erich Sattler und Christian Keller.
vor 21 Stunden
Wolfach
Der Förderverein der Feuerwehr Wolfach traf sich zur Jahreshauptversammlung. Der Alte Benz soll zum Landesfeuerwehrtag 2022 fertig werden.
Von 413 Willigen wurden in Haslach 24 nicht zur Blutspende zugelassen.
vor 21 Stunden
Haslach im Kinzigtal
389 Blutkonserven kamen bei der Aktion zusammen.
Gemeinsam anpacken – für viele Wolfacher ganz selbstverständlich: Sie engagieren sich in einem der zahlreichen Vereine, bringen Schwung ins gesellschaftliche Leben und setzen sich in Projekten zum Wohl der Allgemeinheit ein.
vor 21 Stunden
Wolfach
Im Vorfeld der Bürgermeisterwahl Wolfach fühlen wir den drei Bewerbern Thomas Geppert, Carsten Boser und Kordula Kovac mit insgesamt neun Fragen zu aktuellen kommunalpolitischen Themen auf den Zahn.
Ben Armbruster wird nun als "Bärenkind" ein Jahr lang im Mittelpunkt des Hausacher Bärenadvents stehen. Schwester Lilly, Mama Nadine und Papa Roman freuen sich mit ihm auf die spannende Zeit.
03.10.2022
Hausach
Ben Armbruster vom Gutmannshof in Hausach-Einbach hat einen sehr seltenen Gendefekt. Er ist für ein ganzes Jahr eines der beiden „Bärenkinder“ des Hausacher Bärenadvents.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Im neu eingerichteten Küchenstudio können die Kunden 40 Musterküchen in Augenschein nehmen.
    30.09.2022
    4. bis 15. Oktober: Küchen-Service-Wochen bei Möbel Seifert
    Fünf Etagen, 5000 Quadratmeter Ausstellungsfläche, Qualität zu fairem Preis und immer wieder Sonderaktionen – das ist Möbel Seifert in Achern. Aktuell rücken die Küchen in den Fokus. Im neu eingerichteten Studio gibt es ab 4. Oktober Sonderkonditionen beim Küchenkauf.
  • Claudio Labianca lädt zum verkaufsoffenen Sonntag, 9. Oktober, in Offenburg zum Streifzug durch die modernisierten Räume in der Zährigerstraße ein. 
    30.09.2022
    Geschäfts- und Ausstellungsräume rundum modernisiert
    Das Klavierhaus Labianca in der Zährigerstraße in Offenburg präsentiert sich am verkaufsoffenen Sonntag, 9. Oktober, in neuem Glanz. Verkaufs- und Ausstellungsflächen wurden nach 17 Jahren von Grund auf modernisiert und neu strukturiert – es hat sich sichtbar gelohnt!
  • Das E5-Team vor dem Studio in der Offenburger Okenstraße 65. 
    30.09.2022
    Wendepunkt: Für mehr Effektivität und Wohlbefinden im Leben
    Egal ob Rückenprobleme oder einfach mehr körperliche Fitness – wer rasche Erfolge erzielen möchte, für den bietet sich das EMS-Training im Studio von Simone Metz in der Okenstraße 65 in Offenburg an.
  • Modern, sicher, barrierefrei und zentrumsnah in Achern wohnen.
    30.09.2022
    Attraktives Konzept: AcherApartments – Wohnungen fürs Alter
    Wir werden immer älter, bleiben dabei meist fit und gesund. Neue Wohnformen für die Generation 65plus sind gefragt. Und genau hier wird in Achern eine Lücke gefüllt. "Unser Konzept ist einzigartig in der Region", so Diplom Ingenieur und Architekt Michael Wilhelm.