Haslach im Kinzigtal

"Bure zum Alange" treffen Nerv des Publikums

Autor: 
Joshua Rzepka
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
10. April 2017

Die »Bure zum Alange« begeisterten am Samstagabend in Hornberg über 250 Besucher. ©Joshua Rzepka

Unverblümt und ehrlich präsentierten die "Bure zum Alange" ihre Lebensgeschichten und Einstellungen zu aktuellen Themen - und zu den heutigen Problemen in der Landwirtschaft. Über 250 Besucher waren am Samstagabend im katholischen Gemeindezentrum in Hornberg dabei.

Damit ein Schwarzwälder über sich selber lacht, dafür braucht es schon einiges. Doch beim Kabarett »Bure zum Alange« am Samstagabend konnte sich wohl niemand das Lachen verkneifen.

Schwarzwälder Humor

Über 250 Besucher vor allem aus Hornberg und den umliegenden Ortsteilen füllten am Wochenende das katholische Gemeindezentrum. Dabei wurde ihnen nicht zu viel versprochen: Die zwei Kabarettisten Nikolas König und Wolfgang Winterhalder alias die »Bure zum Alange« brachten das Publikum permanent mit Witzen, Geschichten und Liedern zum Lachen. Die beiden Landwirte aus Breitnau und Rudenberg bringen schon seit langer Zeit ihre Lebensgeschichten und ihre Einstellung zu aktuellen Themen auf lustige Weise auf die Bühne und zeigen dabei die Schwarzwälder Kultur und den Schwarzwälder Humor »so trocken, wie der Schwarzwälder Schinken saftig ist«, auf

"Zu blöd für Eckpfosten am Weidezaun" 

- Anzeige -

Herr Schwaderlappä, der Kurgast von Bauer König beschwert sich des öfteren über den Vermieter der Ferienwohnung Herr König und behauptet dabei Sachen, die der eingefleischte Schwarzwälder so gar nicht hören will. Dieser kontert aber immer mit Beschwerden an seinem Kurgast, der sogar zu blöd sei, für einen Tag den »Eckpfosten am Weidezaun zu spielen«. Denn Herr Schwaderlappä kommt schon seit 40 Jahren im Sommer zu den König's und hilft bei seinem Aufenthalt so gut wie möglich im Alltag mit. 

Temperamentvolle Meinungsäußerungen

Dabei kommen jedoch immer wieder Unstimmigkeiten und temperamentvolle Meinungsäußerungen auf, die dem Bauer den Verstand rauben. Mit Liedern wie »I han emol än Acker kha« verdeutlichten die Buren auch die Probleme der heutigen Landwirte wie die schwindenden Ackerflächen, die heutzutage zubetoniert werden. Der Schwarzwaldverein sowie die Kolpingsfamilie Hornberg, die Veranstalter des Kabarett-Abends waren schon Tage vor der Aufführung erstaunt, dass die Veranstaltung längst ausverkauft war. 

»Mut für Weiteres«

»Das macht uns in jedem Fall Mut für weitere Veranstaltungen«, sagte Otto Effinger, Vorsitzender des Schwarzwaldvereins. Roland Lehmann, Vorsitzender der Kolpingsfamilie Hornbrg, meinte dabei auch, dass man durch solche Veranstaltungen immer mehr Erfahrung sammle, um weitere zu perfektionieren. Das stelle einen gewaltigen Vorteil für die Vereine dar.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 8 Stunden
Hausach
Der Hausacher Gemeinderat hat am Montag mit überwiegender Mehrheit die Änderung zweier Bebauungspläne zur Planreife gebracht und damit die Diskussion um die Lebensmittelversorgung abgeschlossen: Rewe darf am Bahnhof bauen, Edeka sich im Westen ansiedeln. 
vor 9 Stunden
Lange Tradition
Das älteste Fest der Haslacher, der Storchentag, findet heuer wegen der Fasnacht bereits am Freitag, 21. Februar, statt. Los geht es für Schulkinder bis 13 Jahre um 12 Uhr an der Mühlenkapelle.
vor 11 Stunden
Steinach - Welschensteinach
Eine knappe Mehrheit im Steinacher Gemeinderat sprach sich am Montag aus, die Planungen für einen neuen Spielplatz auf den Weg zu bringen. Einige Räte hätten den Tagesordnungspunkt lieber bis zu den Haushaltsberatungen vertagt.     
vor 15 Stunden
Bad Rippoldsau-Schapbach
Rettungskräfte mussten am Dienstagmorgen einen 33-Jährigen bei Bad Rippoldsau-Schapbach aus einem Bach retten. Der Mann hatte mit 1,2 Promille am Steuer zuvor einen Unfall mit seinem Auto gebaut – der Ausflug in den Bach ereignete sich aber erst danach.
vor 20 Stunden
Steinach
Der Steinacher Gemeinderat hat in einer Klausurtagung am Freitag unter anderem über eine Erweiterung des Gewerbegebiets Interkom diskutiert. Auch am Freitag hat sich die Bürgerinitiative Lebenswertes Steinach in einem offenen Brief gegen eine Erweiterung gestellt.
vor 20 Stunden
Kommentar
Wer gegen Möglichkeiten zur Gewerbeentwicklung in Steinach ist, sollte sich gut überlegen, welche Alternativen stattdessen vorgeschlagen werden, kommentiert Redakteurin Maria Benz zur Diskussion über die Interkom-Erweiterung in Steinach.
vor 21 Stunden
Haslach
Nun meldet sich auch SPD-Fraktionsvorsitzender Herbert Himmelsbach in Sachen B 33-Ortsumfahrung zu Wort:
vor 22 Stunden
Filiale geschlossen
Seit Anfang des Jahres gibt es keine Postfiliale mehr in Schapbach. Der Leiter der Pressestelle Süd der Deutschen Post, Gerold Beck, erklärt warum und wie es nun weitergeht.
vor 22 Stunden
Bad Rippoldsau-Schapbach
Eine größere Investition zeichnet sich für die Gemeinde Bad Rippoldsau-Schapbach im Bereich der Wasserversorgung an: die Leitungen zum Wasserhochbehälter „Polderberg“ sind in die Jahre gekommen.  
17.02.2020
Bad Rippoldsau
Drei Gaststätten, sechs Schnurrgruppen und jede Menge Anekdoten aus dem vergangenen Jahr im Oberen Wolftal: Die Bad Rippoldsauer Schnurranten begeisterten ihre Zuhörer am Samstagabend.
17.02.2020
Gemeinderat
Hundekostbeutel waren am Mittwoch wieder Thema im Schiltacher Gemeinderat. Dabei ging es vor allem um unsachgemäß entsorgte Beutel, die eine Dole beim Spittelsteg verstopften. Dadurch konnte beim vergangenen Hochwasser das Wasser nicht abfließen.
17.02.2020
Polizeieinsatz
Die Beamten aus Haslach wurden am Sonntag zu einem Familienstreit gerufen. Dort mussten sie eine 33-Jährige festhalten, da die Lage nicht anders zu beruhigen gewesen sei. Die Frau war damit gar nicht einverstanden und biss zu. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Paaaaaarty! Kehl Marketing lädt auf den Fasentssamstag zum Gammlerball in die Stadthalle ein.
    14.02.2020
    Feiern, tanzen, Freunde treffen
    In Kehl bleibt es beim närrischen „Gammeln“ am Fasentssamstag – die Terminverschiebung vom Schmutzigen auf den Fasentssamstag vergangenes Jahr hat sich bewährt: Diesmal steigt die Riesenfete am 22. Februar. Saalöffnung ist um 19 Uhr. 
  • 14.02.2020
    Achern
    Kaminöfen spenden nicht nur wohltuende Wärme, sondern verwandeln das Wohnzimmer auch in einen gemütlichen und romantischen Ort. Bei Süd-West-Kachelofenbau in Achern wird der Kunde vom ersten Treffen bis zur Fertigstellung des Traumofens bestens betreut. 
  • Hauskauf ist Vertrauenssache: Mit einem guten Makler kommen nicht nur Familien in die eigenen vier Wände.
    11.02.2020
    Mit dem Makler auf der sicheren Seite
    Standort, Zustand, reelle Bewertung, Verkaufsstrategie, Expose, Verkaufsverhandlung und Notartermin – auch wenn der Markt für gebrauche Immobilien seit Jahren enorm in Bewegung ist, die Preise auch hier klettern, kann es fatal sein, die „Entscheidung des Lebens“ selbst in die Hand nehmen zu wollen...
  •  Der Freizeitpark "Funny World" in Kappel-Grafenhausen ist mit mehr als 50 Attraktionen ein ideales Ausflugsziel für groß und klein.
    07.02.2020
    Spiel, Spaß, Abenteuer in Kappel-Grafenhausen
    Der In- & Outdoor-Familienpark in Kappel-Grafenhausen wartet auch in diesem Jahr mit neuen Attraktionen, Workshops und vielen weiteren Aktivitäten für die gesamte Familie auf. Im Funny World können Kinder und Eltern ganzjährig einen Tag voller Spiel, Spaß und Abenteuer erleben.