Hausach

»Burgschänke« mit neuer Wirtin wieder geöffnet

Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
09. November 2018

Rebecca Riehle mit ihrem Lebensgefährten Torsten Kühnle in der wiedereröffneten, modernisierten »Burgschänke« in der Hausacher Hauptstraße. ©Claudia Ramsteiner

Nach einigen Wochen der Renovierung ist die Hausacher »Burgschänke« nun wieder geöffnet. Neue Pächterin ist Rebecca Riehle, die das Lokal gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten Torsten Kühnle betreibt.

Kurz vor ihrem 35. Geburtstag ging für Rebecca Riehle ein Traum in Erfüllung: Die Eröffnung ihrer eigenen Kneipe. Die »Burgschänke« gehört ihr zwar nicht, aber sie ist die neue Pächterin und kann hier genau ihre Vorstellungen umsetzen. Schon als 17-Jährige hat Rebecca Riehle angefangen, in der Gastronomie zu arbeiten. »Das macht einfach Spaß, da geht mir das Herz auf«, sagt sie. 

Und schon seit zehn Jahren dachte sie: »Wenn mir mal die richtige Kneipe begegnet« – und dann informierte sie Carlos Fernandes, dass er in der »Burgschänke« aufhören wolle. Sie hat sich bei Familie Sum beworben und ist glücklich, dass sie den Zuschlag bekam. Heute liegen die ersten zwei Wochen hinter ihr, und die junge Wirtin ist sicher, dass ihre Entscheidung die richtige war.

Am 24. August hatte sich »Charly« Fernandes schweren Herzens von seinen Stammkunden verabschiedet. Zweieinhalb Monate war das beliebte Kellerlokal nun zu. Die Renovierung ist gelungen: Die antiken Möbel an den frisch gestrichenen Wänden sind neuen, modernen Bildern gewichen, die Bänke und Stühle sind frisch gepolstert, und die größte Verwandlung hat das »Stüble« erfahren. Auch dort sind die alten Schränke verschwunden, eine neue Möblierung gibt dem Raum ein ganz anderes Outfit. 

»Huse jazzt« ist fix

- Anzeige -

»Die Familie Sum wollte damit erreichen, dass die ’Burgschänke’ alle Altersklassen anspricht«, erklärt Rebecca Riehle. Sie will hier auch immer wieder mal Konzertabende mit Livemusik bieten. Ihr Lebensgefährte Torsten Kühnle, der das Lokal mit ihre gemeinsam betreibt, habe gute Kontakte zu diversen Bands. Und natürlich ist die »Burgschänke« auch bei »Huse jazzt« am Samstag, 30. März, wieder dabei. Dort wird »Ladwig’s Dixieland-Kapelle« spielen. 

»Alle Vereine und Stammtische sind wiedergekommen«, strahlt Rebecca Riehle, sie hätten wirklich in den ersten zwei Wochen schon »sehr gut zu tun gehabt«. Geändert hat sie die Öffnungszeiten. Der Montag als Ruhetag wurde beibehalten, die »Burgschänke« ist nun keine reine Feierabendkneipe mehr, sondern öffnet von Dienstag bis Freitag schon um 14 Uhr, samstags und sonntags schon ab 10 Uhr. 

Geschichte des Hauses ist 246 Jahre alt

Bei den Baguettes, seit Jahrzehnten das Aushängeschild der »Burgschänke«, kehrte Rebecca Riehle wieder zu den Ursprüngen zurück. Wie schon Alfons und Rita Sum wird sie die Baguettes wieder vom Gutacher Dorfbeck beziehen, die Wurst- und Fleischwaren von der heimischen Metzgerei Riester: »Und alles wird selbst und frisch zubereitet, von der Salatsoße bis zu den Fleischküchle«, verspricht sie. 

Die »Burgschänke« feierte im vergangenen Jahr mit einer Schnapszahl den 33. Geburtstag. Die Geschichte des Hauses mit dem imposanten Gewölbekeller ist aber schon 246 Jahre alt – in vier Jahren könnte die junge Wirtin das 250-Jährige feiern.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
03.01.2019
Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.
27.12.2018
Abenteuer-Indoor-Spielplatz
Wer möchte seinen Kindern zum Geburtstag nicht gern etwas ganz Besonderes bieten? Im Kiddy Dome in Schutterwald ist das möglich. Denn nicht nur an ihrem großen Tag sind die Kinder in diesem Abenteuer-Indoor-Kinderspielplatz die Könige. 
27.12.2018
Wie wir nachts schlafen bestimmt, wie unser Tag verläuft – und deshalb ist gesunder Schlaf auch so wichtig. Das eigene »Bett nach Maß« klingt fast wie ein Traum – doch Leitermann Schlafkultur ist Spezialist auf diesem Gebiet und macht es möglich.
20.12.2018
Was braucht es für einen gesunden Körper? Den Willen natürlich! Und außerdem das richtige Training und Ernährung. Im Fitnessstudio Sportpark in Schutterwald gibt es die passende Beratung mit gezielten Übungen zur "Gute-Laune-Figur".

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 1 Stunde
Deutsch-Französischer Tag
Der heutige Deutsch-Französische Tag (DFT) wurde 2003 im Rahmen des 40. Jahrestages des Elysée-Vertrags geschaffen. Das Offenburger Tageblatt fragt nach, wie die Partnerkommunen entstanden und heute begegnen. 
vor 5 Stunden
Hallenfußballturnier
Das Team "FC Kofi" sicherte sich in diesem Jahr den Titel Hallenfußballstadtmeister in Schiltach. Die Jungs gewannen das Hobby-Turnier in der Schiltacher Sporthalle am vergangenen Wochenende.
vor 5 Stunden
Wolfach
Ihr Wettbewerbs­programm für »Jugend musiziert« stellten Schüler der Musikschul-Zweigstellen Wolfach, Hausach, Haslach und Zell am Freitag im Wolfacher Rathaussaal vor – vor lediglich kleinem Publikum. Dabei bewegten sich die vom Nachwuchs sowie von Musikabiturientinnen gezeigten Leistungen auf...
vor 5 Stunden
KjG Haslach
Armin Klausmann aus Haslach freut sich zusammen mit Brother John Kizito aus Nakirebe (Nähe der Hauptstadt Kampala) in Uganda über eine Spende der KjG (katholische junge Gemeinde) Haslach, die der katholischen Schule in Uganda zugutekommt.
vor 12 Stunden
Beförderungen bei der Gutacher Feuerwehr
Die Feuerwehr Gutach ließ am Freitagabend das abgelaufene Jahr Revue passieren und beförderte einige Mitglieder. Kommandant Stefan Herr ärgert sich über das "irrsinnige Gesetz", das Feuerwehrleute ab 65 nicht mehr aktiv sein dürfen.
vor 15 Stunden
Vernissage in Hofstetten
In der »Kleinen Galerie Nr. 7« in Hofstetten hat es einen Wechsel gegeben. Helga Borngässer-Geyl stellt ihre filigrane Papier-Schnitt-Kunst bis zum 22. Februar in der KID-Galerie in der Hofstetter Hauptstraße aus. Am Donnerstag, 24. Januar, lädt die Künstlerin von 18 bis 20 Uhr zur Vernissage.
vor 17 Stunden
Hauptversammlung Kleintierzuchtverein Wolfach
Bei der Hauptversammlung des Kleintierzuchtvereins C 216 Wolfach am Samstag im Halbmeiler Gasthaus »Kreuz« wechselte der Vorsitzende: Günther Bösel gab den Vorsitz an Gregor Firner ab. Von ihm hatte er vor acht Jahren den Posten übernommen. 
vor 17 Stunden
Stadtkapelle Hornberg gespannt auf 2019
Auch wenn es noch einige Wochen hin ist, steht die kommende Zeit bei der Stadtkapelle Hornberg doch bereits im Zeichen des Dirigentenwechsels. Stadtmusikdirektor Walter Böcherer übergibt den Taktstock beim Frühjahrskonzert an Johannes Kurz, der sich derzeit bereits in der Einarbeitungsphase...
vor 17 Stunden
Bad Rippoldsau-Schapbach
In der Jahreshauptversammlung der Blasmusik und Trachtenkapelle im Bad Rippoldsauer Kurhaus wurden langjährige verdiente Musikerinnen und Musiker, in Anwesenheit des Vizepräsidenten des BVK (Blasmusikverbandes Kinzigtal) Manfred Schafheutle, und Bürgermeister Bernhard Waidele, geehrt. Es wurde...
vor 17 Stunden
Tischtennismeisterschaft in Bad Rippoldsau
Vor Beginn der Rückrunde hatte der TuS Bad Rippoldsau am Samstag in der Schapbacher Sporthalle seine TT-Vereinsmeisterschaften ausgetragen. Mit 19 Teilnehmern kämpften so viele Spieler wie seit Jahren nicht mehr um den Titel.
20.01.2019
Blues in Haslach
Ganz im Zeichen von Bob Dylan stand der Konzertabend der »4T3 Blues Band« im »Haus der Musik«. Und ebenso vielseitig wie der bekannte Musiker selbst war das Programm.  
20.01.2019
Hausach
Die Freie Narrenzunft Hausach vergab bei ihrer Öffentlichen Sitzung am vergangenen Freitag eine Hansele-, fünf Spättle- und vier Urmadleemasken.