Hausach: Neue Gemeinderäte (1)

Céline Armbruster will Interessen junger Leute vertreten

Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. Juni 2019

Céline Armbruster. ©Privat

Mehr als 60 neue Gesichter wurden bei den Kommunalwahlen im Mai in die Gemeinderäte des Kinzig-, Wolf- und Gutachtals gewählt. Wir stellen sie in einer täglichen Serie vor. Heute: Céline Armbruster (Freie Wähler) aus Hausach.

Dass sie gleich beim ersten Anlauf den Sprung in den Hausacher Gemeinderat schaffen würde, damit hatte sie nicht gerechnet. Aber sie wurde mit 1068 Stimmen gewählt und ist nun die zweitjüngste Gemeinderätin der Ortenau – nur in Rheinau ist eine Rätin noch einige Monate jünger.

Kandidiert hat sie noch als angehende Finanzassistentin in Ausbildung bei der Sparkasse – bis zum ersten Gemeinderatstermin hat die 21-Jährige aber ihre Prüfung möglicherweise schon hinter sich. Sie wird bei der Sparkasse Haslach-Zell bleiben und ab Juli ins Vorstandssekretariat wechseln. 

Als sie von den Freien Wählern gefragt wurde, habe sie zwei Ratssitzungen besucht »und fand das sehr spannend«. Und sie habe ihren Opa gefragt, was da so auf sie zukommen würde – Paul Armbruster war 34 Jahre im Hausacher Gemeinderat. Er habe sich gefreut, dass sie kandidiert, aber sie zu nichts gedrängt – und ebenfalls nicht erwartet, dass sie gleich beim ersten Mal gewählt wird.

- Anzeige -

Vorsitzende der Katholischen Landjugend

»Ich freue mich, wenn’s im Juli endlich losgeht«, sagt Céline Armbruster, denn es sei wichtig, dass im Gemeinderat auch die Interessen der jungen Leute vertreten werden. Neben dem Breitbandausbau, den ja mittlerweile alle auf dem Schirm haben, möchte sie sich beispielsweise für die Belebung der Innenstadt einsetzen – »und zwar so, dass sie auch für junge Menschen interessant wird«. 

Céline Armbruster ist mit drei Geschwistern auf dem »Käppelehof« in Einbach aufgewachsen und hat ihr Abitur am Wirtschaftsgymnasium in Hausach abgelegt. Seit vier Jahren ist sie Vorsitzende der Katholischen Landjugend und beim Sport-Abi hat sie das Hobby Fußball für sich entdeckt. Sie kickt beim SV Oberwolfach. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 3 Stunden
Wolfach/Villingen
Eine Überraschung in Wolfach: Isgard Mader geht in den Ruhestand. Nach 45 Jahren verabschiedet sich die Tanz- und Ballettlehrerin. Doch das bedeutet nicht das Ende der Ballettschule. "Ein Glücksfall", so Mader.
vor 6 Stunden
Gutach
Das Offenburger Tageblatt spricht mit Kristina Reutter-Hopp zur Einführung des neuen Qualitätssiegels »Grüner Knopf«, das in der vergangenen Woche von Entwicklungsminister Gerd Müller vorgestellt wurde. Die Geschäftsführerin des Textilunternehmens  Kris Reutter-Hopp in Gutach sieht darin einen...
vor 6 Stunden
Serie E-Mobilität im Kinzigtal:
Die E-Mobilität soll die Zukunft sein. Doch wie sieht die Gegenwart aus? Für den achten und letzten Teil der Serie fragten wir nach, welche Erfahrungen es im Bereich E-Motorräder im Kinzigtal gibt. 
vor 7 Stunden
Oberwolfach
Die Vorbereitungen für das forstliche Mountainbike-Bergrennen, das von einem Team des Forstbezirks Wolfach am Sonntag, 22. September, in Oberwolfach ausgerichtet wird, laufen auf Hochtouren. Noch kann man sich anmelden.
vor 7 Stunden
Rottweil
Einen ganz besonderen sportlichen Erfolg verbuchte die Feuerwehr Wolfach am Sonntag für sich: Sie nahm mit fünf Zweierteams am Thyssenkrupp-Towerrun in Rottweil teil – in voller Montur samt Atemschutzausrüstung. Und die Teams erzielten dabei beachtliche Erfolge.
vor 9 Stunden
Hausach
Das »Triangel« an der Hausacher Hauptstraße hat einige Bereiche saniert, kehrte im Speiseplan zu »frisch und regional« zurück, und am kommenden Samstag beginnt eine neue Konzertreihe, die ebenfalls Maßstäbe in Sachen Qualität setzen soll. 
vor 12 Stunden
Hausacher Buchauslese
In einer Serie stellen wir jeden Mittwoch Mitarbeiterinnen der Mediathek Hausach vor. Alle lesen natürlich auch selbst gern und empfehlen eines ihrer derzeitigen Lieblingsbücher aus dem Sortiment. Heute: Petra Baumann.
vor 12 Stunden
Ein Standort umstritten
Zwei Mitfahrbänkle sollen in Mühlenbach aufgestellt werden. Dies beschloss der Gemeinderat in seiner Sitzung am Montagabend. Während der eine Standort unstrittig war, sorgte der zweite für Diskussionen im Gremium. 
vor 12 Stunden
Hausacher Stadtschreibertagebuch
Mikael Vogel aus Berlin lebt seit Anfang Juli in der Stadtschreiberwohnung im Breitenbach. Der 28. Hausacher Stadtschreiber schreibt exklusiv für die OT-Leser einen wöchentlichen Eintrag ins Stadtschreibertagebuch – dies ist der letzte, am Sonntag gibt er seine Abschiedslesung, nächste Woche wird...
vor 13 Stunden
Hausach
Damit hatte wohl keine der Vorstandsfrauen gerechnet: Die Landfrauen hatten bei ihrem Informationsabend, der von Stefanie Kölblin angestoßen wurde, einen vollen Saal und gingen am Ende mit 18 ausgefüllten Mitgliedsformularen nach Hause.
vor 15 Stunden
Gutach
Nachdem die Änderung des Bebauungsplans »Auf der Ebene« in Gutach fast ein Jahr in Anspruch genommen hatte, kamen nach dem Beschluss nun auch prompt die Bauanträge: FHB und Schneider wollen erweitern.
vor 15 Stunden
Fischerbach
Um den Martinshof besser verkaufen zu können, hat der Fischerbacher Gemeinderat das Architekturbüro Hardy Happle damit beauftragt, eine Verkaufsdokumentation zu erstellen. Außerdem soll er ans öffentliche Wassernetz angeschlossen werden.   

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -