Haslach im Kinzigtal

Chormusik mit viel Klamauk

Autor: 
Andreas Buchta
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
04. Juli 2017

Mit der Oldie »Hit the road Jack« verbreiten die »Ohrwürmer« als verwegene Gestalten Furcht und Schrecken. ©Andreas Buchta

Ein mitreißendes Konzert boten am Sonntag die »Ohrwürmer« des Gesangvereins »Schwarzwald« Oberried bei Freiburg vor fast ausverkauftem Haus im Alten Kloster.

»Ohrwürmer« nennen sie sich, die 13 Männer der »Eliteabteilung« des Männergesangvereins »Schwarzwald« Oberried und bezeichnen sich selbstbewusst als die »älteste Boygroup zwischen Zastler und Notschrei«. Sie haben unglaubliches Talent zu kabarettistischem Umgang mit Chormusik und zelebrieren ihre Auftritte in einer Choreografie, die das Publikum immer wieder zu begeistertem Applaus hinreißt.
  Zu den Klängen von „Willkommen“ marschieren die »Ohrwürmer« ein und stellen sich einzeln auffallend brav mit einem Knicks vor – und starten gleich ihren ersten Knüller »Jetzt ist Sommer« in perfekt-rhythmischem Gesang und streng synchronen, aberwitzigen Bewegungen. Und sogar als »Schloofkappe« machen sie in ihrem Schlummer-Outfit bei »Mr. Sandmann« eine gute Figur.
Machos auf der Bühne
Dann gibt ein Sprecher eine Warnung heraus: »Männer, haltet eure Frauen fest!« Denn was die »Ohrwürmer« nun bieten, ist parodistisch überzeichnete Erotik pur, mit der sich die Männer als Machos in Position bringen oder in ihren Fanschals nachdrücklich ihre männliche Affinität zum Fußball demonstrieren. Und dann gehen sie auch noch, mit bunten Handtüchern ausgestattet, mit »Splish Splash« baden und schicken derweil ihr Publikum zur Erholung in die Pause.
Aber danach geht’s erst richtig los: Das rappen sie als »Staumacher« stolz über ihre selbst fabrizierten Staus, um dann mit »How deep is your Love« in rührend schöne Töne auszubrechen. In »Aber sonst gesund« bekommen die Hypochonder und Pillenschlucker ihr Fett weg und dann ist Herbert Grönemeyer an der Reihe, den sie mit dem verulkten Song »Männer« gehörig auf den Arm nehmen, um dann die eigentliche innere Weichheit des Machos mit Kerzen in der Hand rührend zu demonstrieren. 

- Anzeige -

Aber auch von Krisen Geschüttelten aus den eigenen Reihen lassen sie Hilfe zukommen, so dem »Gigolo«, den sie mit unterstützendem Gesang ins Publikum schicken – und die Warnung gleich hinterher: »Geben Sie ihm kein Geld, auch wenn er bettelt!« Auch der verschüchterte Landwirt bekommt zur Partnerinnensuche Hilfe: Er darf das Lied anstimmen »Ich brech’ die Herzen der schtolzeschten Frau’n«. Eine fast schon irre Tanznummer in exzentrischer Choreografie legen sie bei »Rama Lama« auf die Bretter, um dann als verwegene Gestalten mit »Hit the road Jack« Furcht und Schrecken zu verbreiten – unheimlich rhythmisch und in ausgeklügelten Bewegungen.

Dreifache Zugabe
Der Beifall des rundweg begeisterten Publikums war unbeschreiblich und ohne Zugabe durften die »Ohrwürmer« nicht von der Bühne. Es wurden dann sogar drei: »Don’t worry, be happy« mit einem leibhaftigen, heilsverkündenden Guru, »Bratislava Lover« mit einem vor Erotik nur so strotzenden Macho und das herzallerliebste Gute-Nacht-Lied: »La Le Lu«.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • vor 6 Stunden
    Eröffnung am 30. März
    Beim Grillen wird es jetzt richtig heiß: Der Obi Markt in Offenburg eröffnet am Samstag, 30. März, seine neue 500 Quadratmeter große »BBQ & Grillwelt« – und macht sich zur Top-Adresse für Grill-Fans. Kunden erwartet ein konkurrenzlos großes Angebot an Grills und Zubehör von Top-Marken. Zur...
  • 19.03.2019
    Kehl
    Zum 29. Mal können Gäste am Wochenende des 30. und 31. März in der Kehler Innenstadt den Kehler Autopark besuchen. Eingerahmt ist er in ein Frühlingsfest, der Sonntag ist außerdem verkaufsoffen.
  • 28.02.2019
    Kehl-Kork
    Traumhafte Bäder in den verschiedensten Varianten, zugeschnitten auf die individuellen Wünsche des Kunden - dafür stehen die Experten von Badtraum in Kehl-Kork seit 11 Jahren. Das Besondere dabei: Badtraum liefert alle Leistungen aus einer Hand und steht den Kunden von der Planung bis zum Einbau...
  • 15.02.2019
    Bars, Musik, Kostümprämierung
    Schon siebenmal fand der Gammlerball in Kehl bislang am Schmutzigen Donnerstag statt. In diesem Jahr ist das anders. Erstmals wird in der Stadthalle am Fasnachtssamstag gefeiert. Neben DJ Vuko sorgen verschiedene Narrenzünfte und die Gammlerbänd Willstätt für die Musik. Mit der Terminänderung aufs...

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 4 Stunden
Auftragsvergabe
Der Fischerbacher Gemeinderat hat in seiner Sitzung am Montagabend den Auftrag für die digitale Bestandsaufnahme der Kanäle  vergeben. Zudem gab es Infos zur jüngsten Geschwindigkeitsmessung.
vor 6 Stunden
Bad Rippoldsau-Schapbach
Die Forstbetriebsgemeinschaft Bad Rippoldsau-Schapbach blickte am Sonntag im Hotel »Ochsenwirtshof« auf ein bewegtes Jahr zurück. Im Mittelpunkt standen die Berichte der Geschäftsführer, der Bericht des Vorsitzenden Stefan Schmieder sowie Aktuelles vom Kreisforstamt.  
vor 7 Stunden
Ortschaftsrat Lehengericht
Thema war es schon öfter im Ortschafts- und auch im Gemeinderat: Hundekotverunreinigungen­ in Schiltach. So auch am Montagabend in der Ortschaftsratssitzung im Lehengerichter Rathaus.
vor 7 Stunden
48 Betriebe informieren
Einen umfassenden Einblick gab es für künftige Berufsanfänger am Mittwoch bei der Ausbildungsbörse in Hausach. Die Betriebe mit ihren Mitarbeitern stellten sich gern allen Fragen - auch wenn teilweise auf die Schüler selber zugegangen werden musste. Dennoch zeigten sich alle froh über diese...
vor 8 Stunden
MSC Welschensteinach
In der Hauptversammlung des MSC Welschensteinach am Samstagabend im »Wilden Mann« gab es den angekündigten Führungswechsel. Erste Amtshandlung des neuen Vorsitzenden Arnold Kopf war es seinen Vorgänger Paul Walkowiak zum Ehrenmitglied des Vereins zu ernennen.
vor 9 Stunden
Fischerbach
In der Mitgliederversammlung der Forstbetriebsgemeinschaft (FBG) Fischerbach am Freitagabend im Gasthaus »Fuxxbau« gab Vorsitzender Jürgen Kornmaier einen Überblick über die 2018 in Fischerbach vermarkteten Holzmengen. 
vor 9 Stunden
Kinzigtal
Im Schramberger Rathaus soll am Nachmittag ein Rathausmitarbeiter niedergestochen worden sein. Der Täter wurde kurz darauf gefasst.
vor 10 Stunden
"Hürdenlos" in Schiltach und Schenkenzell
Wie barrierefrei ist mein Ort? Sechs Jugendliche der Jugendfeuerwehr in Schiltach und elf in Schenkenzell engagieren sich für das Projekt »Hürdenlos«. Sie vermessen und fotografieren dafür Geschäfte und öffentliche Einrichtungen. So unter anderem auch am Samstag in Schiltach
vor 13 Stunden
Hausach
Der Kammerchor Kinzigtal gab am Wochenende zwei beeindruckende Konzerte am Samstag in Hausach und am Sonntag in Gengenbach und bot damit auch eine Einstimmung auf die Fastenzeit.
vor 16 Stunden
Projekte im Rat festgelegt
Investitionen für das Haushaltsjahr 2019 haben den Steinacher Gemeinderat in der Sitzung am Montagabend beschäftigt. Etwas überraschend war, dass es im Rahmen der Beratungen auch um die Turn- und Festhalle ging. Die Frage lautet hier: Sanieren oder neu bauen?
vor 16 Stunden
Lebensgefährliche Verletzungen
Eine Geburtstagsparty in Schiltach endete im Juli 2016 in einem Albtraum: Bei einer Auseinandersetzung hat ein heute 34-Jähriger einen Mann mit vier Messerstichen lebensgefährlich verletzt. Am Dienstag begann der Prozess.
vor 19 Stunden
Wolfach
In ihrem Lernatelier haben die Zweitklässler der Herlinsbachschule Wolfach seit Januar Gelegenheit, frei und nach ihrem eigenen Rhythmus Deutsch und Mathe zu vertiefen. Am Dienstag wurde der neu angelegte Raum offiziell eingeweiht – zwei weitere sollen noch 2019 folgen.